Cross am Allhornsee '15, Hamburg-Volksdorf (Berichte+Bilder)

Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Cross am Allhornsee '15, Hamburg-Volksdorf (Berichte+Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 01.11.2015, 18:27

Don Vito Campagnolo hat geschrieben:...so habe ich aus den Vorjahren doch noch ein bis zwei Hühnchen mit dem Kurs zu rupfen.
Lief anders als geplant: Die Strecke hat mich als gerupftes Hühnchen ausgespuckt. Wie kam´s? An sich ging die Sache erst mal trotz ungünstiger Ausgangslage gar nicht schlecht los: Die Startaufstellung erfolgte natürlich nicht nach Gesamtwertung des Stevens-Cups, sondern nach den Platzierungen bei eben diesem Rennen in den Vorjahren (da hatte ich nun nix zählbares vorzuweisen), anschließend nach dem Anmeldezeitpunkt - hießt für mich also die 3. der jeweils 6 Leute breiten Reihen, dahinter waren noch 3 Reihen aufgestellt.

An sich ist die Startgerade ja so kurz und schmal, dass man kaum etwas gewinnen kann, aber irgendwie ging es doch aus "nichts" noch "etwas" zu machen, ich schätze mal bis auf Platz 8, 9 so in dem Dreh sortierte ich mich ein.

Bild

Beim Einbiegen in den Singletrail zeigte sich Motta schon mal, musste sich aber wegen der ungünstigeren Linie erst mal hinter mir einreihen. So ging die erste Runde recht gut über die Runden und auf der Start-/Zielgeraden zog Motta dann zu Beginn der 2. Runde vorbei - erwartungsgemäß, denn er ist ja regelmäßig besser und schneller unterwegs.

An seinem Hintrerrad ging es wieder rein in den Singletrail und zufrieden registrierte ich, dass nun nach Hinten ein gutes Stückchen Luft war - gute Voraussetzungen also ohne direkten Druck fehlerfrei weiterzufahren.

Bild

Wohl zu sehr tiefenentspannt habe ich es dann aber an der nun folgenden "Todeswurzel" verbockt - was genau ich da falsch gemacht habe, weiß ich dummerweise gar nicht*, aber jedenfalls musste ich zu Boden und ehe ich das Rad wieder aufgestellt hatte, waren mindestens 4-5 Fahrer durch.

* Edit: "bs" Burkhard Sielaff hat genau den Moment, als das Unheil seinen Lauf nahm fotografiert - offenbar in Schräglage einfach zu plump über die Wurzel gerollt und dabei ist dann das Vorderrad weggegangen:

Bild

Dann rauf auf´s Rad - zu dicker Gang drauf - runter und den nächsten Hubbel raufschieben (wieder ein paar Fahrer durch) - rauf auf´s Rad, Gänge sortieren und weiter. Aber irgendwie klebte das Rad nun am Boden, vorwärts ging es kaum. Also runter von der Ideallinie, nach und nach ging nun fast das gesamte Feld vorbei. Bei der genauen Inspektion abseits der Strecke sah ich dann, dass die hintere Bremsscheiben einen Schlag abbekommen hatte und nun auf Dauerbremsung programmiert war; auch das Öffnen des Bremshebels brachte nicht genug Entspannung - gut, das war es dann mal wieder mit mir & Volksdorf.

Also das Rennen beendet, Rad eingeladen und Nummer abgegeben - Hmmmpffff ... ! Also nächstes Jahr auf ein Neues und wenn dann immer noch ein zumindest unauffälliges Rennen in Volksdorf gelingt, wird das Ding vom persönlichen Rennkalender gestrichen - naja, vielleicht auch erst nach dem übernächsten oder über-übernächsten Mal ...

Als kleine Krönung habe ich dann leider erst Zuhause bemerkt, dass mein Radcomputer fehlt - der wurde wahrscheinlich irgendwo an der Todeswurzel in den Boden einmassiert. Aber falls jemand der Zuschauer vielleicht einen weißen Sigma Rox 8.0 gefunden hat: Das wird wohl meiner sein ...

Immerhin läuft die Scheibe mittlerweile dank gefühlvollen Einsatzes eines Engländers (also kein Brite, sondern ein Rollgabelschlüssel) wieder rund.
Zuletzt geändert von Don Vito Campagnolo am 01.11.2015, 19:41, insgesamt 2-mal geändert.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Hauptsächlich Bilder

Beitragvon bs » 01.11.2015, 19:23

Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1285
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 01.11.2015, 19:34

Scheinbar keine Folgeschäden bei Dir - sehr schön!
Du bist relativ weit links gefahren. Während sich deine Front schon wieder mit dem weichen Erdreich verzahnen wollte, hat dein Heck bereits einen ordentlichen Impuls von der mächtigen Wurzel bekommen.
Dein Rad trollte sich (überschlag) auf den flüchtenden Burkhard zu, Du selber hast dich zauberhaft elegant und sehr schnell über die linke Schulter abgerollt.
Du bist dann ganz fix wieder auf dem Rad gewesen, aber es sollte kein Wiedersehen geben...
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 356
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 01.11.2015, 21:28

Bei meinem "Heimrennen" reise ich natürlich mit dem Rad an und begebe mich sofort nach Ankunft und Begrüßung der üblichen Verdächtigen auf die Erkundungsrunde. Was müssen meine Augen sehen, wieder so eine Todeswurzel, nur viel größer als in Norderstedt. Ansonsten bis auf Kleinigkeiten recht flowig.

Startaufstellung nach einem ???-Modus - 3. Reihe, naja. Start es ist eng, aber geht ganz gut. Motta fährt auf den ersten Metern im Wald überall, auf jeden Fall vor mir, aber nicht auf der Ideallinie. Egal, kurzzeitig kann ich an seinem Hinterrad bleiben. Zweite Runde, der Don vor mir, dreht an der Todeswurzel eine mörder Elle, schwingt sich aber fix wieder aufs Rad (gut, dass Dir nichts passiert ist). Von hinten drängen die Verfolger und nach einem Versteuerer muss ich drei passieren lassen, kann aber mehr oder weniger den Anschluss halten. Nach Lizenzerhalt nun ein ständig anfeuernder Janibal an der Strecke. Immer wieder hör ich von ihm "dran bleiben" und nachdem ich dran war, "fahr endlich vorbei".

In der vorletzten Runde konnte ich auch zwei passieren, blieb noch einer. Mein Plan, die letzten Geraden nach den Hürden sollten es bringen. Anfahrt zum See, ich habe das Hinterrad, Auffahrt, mein Vordermann hat Probleme, ich komme aber nur neben sein Hinterrad. Nochmal reintreten, ich will innen vorbei, er kontert, indem er die Tür zu macht und ich keine Lust habe in den Himbeeren zu landen, halte aber sein Hinterrad - Zielgerade, alles geben, voller Sprint, leider fehlen am Ende 14 Zoll für die erste Top 10 Platzierung. Egal, Platz 11 ist ein super Ergebnis.

Selbst im Ziel musste ich mir von Janibal anhören, warum ich nicht schon eher attackiert habe. Laut seiner Aussage habe ich den frischesten Eindruck unserer 4-er Gruppe gemacht. Da habe ich wohl besser ausgesehen, als ich mich gefühlt habe. :) Aber er hat schon recht, vielleicht wäre doch noch etwas mehr drin gewesen. Aber man muss sich ja auch noch Möglichkeiten zur Steigerung lassen. Außerdem brauchte ich noch ein paar Körner für die Heimreise. :oops:

Game on! Gruß Mario ;-)
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstützen "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Seitenwechsel

Beitragvon Janibal » 01.11.2015, 23:38

Bild

Ach wie schön. Kurz nach High Noon starten, verdammt schlau sein neben den Hobbies und mit den Kühen anstoßen. Nachteile einer Lizenz? Keine

Von vorne: Immer noch Sommer. Schutzbleche kommen ins Museum oder zu Motta in den Keller. Das härteteste Sportgerät ist das ohne Flaschenhalter. Die Sonne brennt vom Himmel, der Wald staubt und die Blätter an den Bäumen vertrocknen.

Bild

Problemlos darf ich mich heute für mein erstes Lizenzrennen nach 25 Jahren Radsport anmelden. Bisschen komisch ist es schon in der Bundesliga. Aber was Björn, Goschi, Knelly und Dano können, sollte ich auch können. Erstmal Sensationsjörg beiwohnen. Unglaublich fährt er auf Platz 4 bei den Senioren3. Das CX Rennen in Volksdorf am See ist kein Stevenscup mehr, parallel gibt es in Berlin D-Cup und so sind die Starterzahlen klein. Aber nicht 4 sondern 7 und damit ist Jörg ganz weit vorne. Platz vier wird heute kaum zu toppen sein, innerhalb vom QPE Komi-Tee.

Viele Bekannte kommen vorbei, manche ohne Rad, manche mit Frau, mit Kind, mit Mann, ohne Frau.

Die Frauen sind gerade auf der Strecke, hübsch zu fünft im Kreis. Noch mal eine Rund im Anschluß drehen und ab zum Start. Eigentlich habe ich 0 Punkte ever im Stevencup, ever im D-Cup und 0 Punkte ever in Volksdorf, trotzdem darf ich in Reihe 2. von drei.

Peer hat schon gesagt, ist nicht schlimm, Jörg kennt viele vom letzten Jahr, alles keine Gegner sagt er. Ich halte mich an Goschi und Björn, die kenn ich. Sollte das Material halten und der Boden nicht nachgeben, so wird Björn die erste halbe Runde schnell sein. Mit Goschi ist nicht zu rechnen, sein Sonnenschein blendet ihn.

Start und hinter Björn her. Der kennt die Lücken. Erste Kurve nur einer zu weit raus getragen. Merke schon, Fahrfehler sind hier selten. Runter zur Todeswurzel, gut rüber, aber am Todesberg Stau. Laufen. Runter, Todeskurve, Peer ist am Boden. Dann mein Abschnitt, lange linkskurve vollgas, bergauf. Eingereiht. Todesbaum macht heute keine Toten Hosen. dann die Todesbretter, Hüpf und Hüpf. Lange Gerade und auf Todesgeschwindigkeit beschleunigen. Am Todessee mit der Todesschräge weit oben fahren. Noch kurz durch die Todesschikane auf den Schulhof und nächste Runde.

An der Todeswurzel überschlägt sich einer vor mir. Vorbeischieben und Lücke nach vorne. Peer kommt wieder von hinten auf, vierte Runde Todeswurzel ist er wieder weg, entweder Kette runter oder Looping. Den dreht mein Rad vor den Todesbrettern drei Runden vor Schluß, weil ich absteige bei zu hoher Geschwindigkeit. Kleiner Kratzer am Knie und Schaltauge verbogen. Nur noch Kette rechts. Und Halloween nachgeholt.

Bild

Am Todesberg versuche ich mal auf links zu schalten, keine Spannung in der Kette und laufen, verliere zwei Plätze. Immer noch 9. Jetzt halt mal etwas drücken. Kann sogar noch um Platz 8 sprinten, verliere aber. Lizenz fahren macht Spaß. Und weil Volker, Knelly und Dano & Co heute nicht da waren, sogar Top 10. Aber nicht die 4, wie Superman Jörg.

Jetzt sind die jungen Hobbies an der Reihe. Mit Los Vannos, Gunnar und vielen anderen.

Bild

Bild

Gunnar ist jung und verbindet Rennen und Training am Sonntag. Heute muss der Los Vannos ziehen lassen. Ralf hat Freitag Nacht vollgetankt und gestern noch Pizza oben drauf gelegt. Heute Treppchen. Alles wohl eine Frage der richtigen Energieumsetzung. Freut mich Los Vannos wieder am Lenker ziehen zu sehen.

Und schon ist die Elite auf der Strecke. Schön flowig an zu sehen und wenn ich manch mal ganz gut fühle, dann fahre ich mit denen und 60 Minuten hinterher. Trick, wie die Todeswurzel umgangen werden kann. Einfach rüber springen und im Waldboden eintauchen.

Bild

Jetzt hat auch die Strecke eine Ideallinie. Die Hobbies Ü40 schalten ihre Navis aus. Startaufstellung, wäre gerne dabei, aber noch gerner (gerne, gerner, am liebsten) stehe ich neben der Strecke und muntere meine Spezis auf. Start verläuft reibungslos, da Micha schon vorher den Ellenbogen ausfährt.

Bild

St. Pauli blockiert die Spitz, ganz wie in der Liga.

Bild

Doch vorne ist Mr. Kamsahundsiegte von Borstel, selbst Frank muss hinterherfahren.

Bild

Bild

Mike hält die St. Pauli farben hoch. Tex kämpft.

Bild

Motta macht irgendwann ohne Drehbuch eine Luftrolle (Airdreh), fängt sich aber wieder und wird am Ende 7. Hier im Flatterbandtarndress.

Bild

Bild

Letztes Jahr kaum in den Punkten, heute in der Kampfgruppe und fast vorne. Ü40-Cyclist:

Bild

Die Sensation ist Micha, locker einstellig platziert. Wenn das so weiter geht..fährt

Bild

Schweiß war dann auch noch zu sehen, von aussen sah das so einfach aus. :-)

Bild

Auf dem Rad wäre mir auch der Schweiß gelaufen, ich hätte mitkämpfen müssen gegen einen starken Motta und um Anschluß nach vorne. So bereue ich in keiner Minute meine Flucht in die Lizenzklasse, zumal ich bei vielen für eine bessere Platzierung gesorgt habe, entweder durch klasse Tipps an der Strecke oder meinen Nichthobbystart.

Bild

Mal sehen, was Kiel next Weekend bringt. Und was in Volksdorf nächstes Jahr läuft. Ich finde die Strecke kurz und knackig, super einsichtig und auch ohne Stevens bestens organisiert. Todespunkte werden nur so genannt, weil da seit der letzten Eiszeit mal was passiert ist, das ist selten in Volksdorf. ;-)

Rest Bilder

https://picasaweb.google.com/1063855223 ... directlink
St. Jan
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 02.11.2015, 00:23

Todeswurzeln und tollkühne Männer und Frauen. Ich liebe Cross, auch wegen der amüsanten Berichte. Dagegen wirken Straßenrennen fade.

Ich bedauere, dass ich heute nicht dabei sein konnte, obwohl ich es nicht weit zur Strecke gehabt hätte. Das Ausbessern der Fugen meiner Dachterrasse duldete ob des heran nahenden Winters keinen Aufschub, auch wenn das Geschabe meinen Nachbarn auf die Nerven ging.

Fest vorgenommen hab ich mir die Fahrt zur DM am 10.01. in Vechta. Ich freu mich riesig drauf. Endlich werd ich auch mal dani72 kennen lernen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 02.11.2015, 07:53

Ötzy hat geschrieben:Scheinbar keine Folgeschäden bei Dir - sehr schön! ...
Nee, alles fluffig - habe schön "mit dem Schwung gearbeitet" und bin gaaaanz geschmeidig ausgetrudelt ...
Ötzy hat geschrieben:Du bist relativ weit links gefahren. Während sich deine Front schon wieder mit dem weichen Erdreich verzahnen wollte, hat dein Heck bereits einen ordentlichen Impuls von der mächtigen Wurzel bekommen. ...
Ahh, das war also der Fehler: Den Hintern des Rades nicht gescheit drübergelupft - gut, wird dran gearbeitet.

Aber so habt ihr wenigstens ein bisschen Action erlebt - gute Platzwahl! ;)
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 02.11.2015, 13:21

Ich bin diesmal mit Kamera gefahren und habe mein Drama (2 Stürze + Kette ab) und die Aufholjagd mal als Zusammenschnitt hochgeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=t8DS9kYiqF8

Für meinen Geschmack hätte das Rennen noch 20-30 Minuten länger gehen können.. aber naja.. ich hoffe in Kiel komm ich mal besser durch :D
Hat aber wie immer einen riesen Spass gemacht! Geile Strecke, geile Leute, geile Orga!

Wer sich die lange Version geben will (40 min.) der findet diese hier:

https://youtu.be/dr6DHNXh71g

Strava: http://www.strava.com/activities/424402873

lg
Peer
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Re: Hauptsächlich Bilder

Beitragvon motta » 03.11.2015, 04:48

Ohne Burkhards Bilder ist ein Crossrennen nur ein halbes Rennen.
Und die Berichte und Bilder hier bei Helmut sind die andere...
Zumindest in der Nachbereitung.
Danke.
bs hat geschrieben:...die echten Crossfahrer mögen gutes Wetter nicht. Im Matsch fällt es sich wohl sanfter...
Doch zunächst sah für mich die Nachbereitung eben aus dem o. g. Grunde anders aus: Wunden lecken bzw. pflegen - ich gehe heute noch nicht flüssig und frage mich, wie ich mich wieder in Form bringe für Kiel!?

Wer nannte diese Wurzel Todeswurzel und nicht diese fürchterliche Abfahrt, bei der ich den Salto über den Lenker machte? Die Wurzel konnte man doch locker überspringen. ;-)

Die Strecke am Allhornsee ist ja meine Strecke, jedoch habe ich es lieber schlammig. Schnell, sehr schnell würde es werden, das war mir gleich nach der ersten Abfahr-Runde klar - alles trocken und fest... nun ja, bis auf den losen Sand/Schotter in den Kurven. Beim Abfahren ein leicht zu fahrender Kurs, jedoch im Rennen müsste man sich vor Stürzen in Acht nehmen!

Start aus der zweiten Reihe, ich lüfte noch kurz mein Trikot für die Vereinsseite und Kuschel noch etwas mit Michael, bevor es dann nach dem Pfiff ernst wird mit uns Beiden... Michael beißt sich regelrecht fest an meinem Hinterrad und hat dadurch die beste Aussicht auf meinen Sturz, quasi saß er in der ersten Reihe. Die weiteren Runden laufen deshalb nicht schlechter und ich kann sogar auf den 7. Platz fahren.

Einfach schön, dieser Kurs - Danke an den Veranstalter.

Nächstes Jahr wieder, hoffentlich wieder mit Schlamm und umgestürzten Bäumen

meint MOTTA

<IMG src="https://lh3.googleusercontent.com/2dDbS ... =w837-h558" width="800">
Foto: bs
Zuletzt geändert von motta am 03.11.2015, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Hauptsächlich Bilder

Beitragvon Helmut » 03.11.2015, 08:51

motta hat geschrieben:meint MOTTA

<IMG src="https://lh3.googleusercontent.com/2dDbS ... =w837-h558" width="800">
Schönheit-OP? Glückwunsch!
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 03.11.2015, 09:40

Nee, das ist Marcus!

Nenn mir einen Schönheitschirurgen, der sowas hinkriegt.

Ich fand das Bild einfach gut. Es lohnt sich, Burkhards Bilder alle mal durch zu sehen.

meint MOTTA
Benutzeravatar
micha
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2008, 08:42
Wohnort: Hamburg

Beitragvon micha » 03.11.2015, 11:37

motta hat geschrieben:Es lohnt sich Burkhards Bilder alle mal durch zu sehen
So isses! Und dafür auch von mir: DANKE Burkhard, tolle Bilder!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.11.2015, 21:33

micha hat geschrieben:
motta hat geschrieben:Es lohnt sich Burkhards Bilder alle mal durch zu sehen
So isses! Und dafür auch von mir: DANKE Burkhard, tolle Bilder!
Ein großes Danke dafür auch von mir. :Danke:
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Goschi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 506
Registriert: 26.09.2008, 19:39
Wohnort: Trittau

Beitragvon Goschi » 05.11.2015, 07:03

Ich wollte den Film von Peer schon gerichtlich entfernen lassen... da er mich dort ja mehrfach überholt.

Alles fing an mit dem Start in der ersten Reihe... naja, im Anfang-Gelände war ich dann nur noch 17... also starten kann ich nach wie vor. Kurz etwas nach vorne gearbeitet. ..ab über die Hürde... rauf aufs Rad.. und das alles wie eine Elfe.. naja.. Kette runter. Kette wieder rauf und Vollgas.

Der Rest des Rennen lief eigentlich sehr gut und ich konnte mich immerhin noch auf Platz 13 vor arbeiten. Mehr war wieder mal irgend wie nicht für mich drin.

Aber auch von mir wieder mal ein ganz ganz großes Lob an den Veranstalter von mir... bin auch 2016 gerne und bestimmt wieder dabei.
Cyclocross-Hamburg
Benutzeravatar
Los Vannos
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 320
Registriert: 05.05.2012, 18:36
Wohnort: Hamburg - Ost

Beitragvon Los Vannos » 05.11.2015, 09:22

motta hat geschrieben:Nee, das ist Marcus!

Nenn mir einen Schönheitschirurgen, der sowas hinkriegt.

Ich fand das Bild einfach gut. Es lohnt sich, Burkhards Bilder alle mal durch zu sehen.
:D

Danke für die Blumen ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast