8. Garmin Velothon Berlin (Berichte, Bilder + Video)

Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 442
Registriert: 03.04.2012, 14:35

8. Garmin Velothon Berlin (Berichte, Bilder + Video)

Beitragvon Mike667 » 01.06.2015, 16:36

Bild

Berlin, Berlin, wir fahren nach/durch Berlin ...

Gefühlt jedes Jahr wird das Velothon durch irgendwelche Fußball-Events begleitet. Dieses Jahr waren es das DFB-Pokalfinale (mal wieder) und die Aufbauarbeiten für das Public Viewing (oder was auch immer) des Champions-League Finales am Brandenburger Tor. Das hatte zur Konsequenz, dass die Akkreditierung und die Messe weiter nach Westen auf der Straße des 17. Junis ziehen musste. Wenn man der Postille des offiziellen Medienpartners glauben durfte, hatten wir es der UCI zu verdanken, dass das Velothon überhaupt stattfand. Das Elite-Rennen steht im UCI Kalender und ist damit auf den Termin festgelegt. Eine Absage oder Verschiebung des Rennens durch die Stadt Berlin aus vermeintlich wichtigen Gründen (DFB-Pokal Finale, UEFA CL-Finale) wurde seitens der UCI konsequent abgelehnt.

Als erstes gings zur Akkreditierung. Startblock B erwischt - :D Der Inhalt des Starterbeutels besteht hauptsächlich aus Altpapier - kennt man ja schon. Danach sollte die Messe erkundet werden.

Subjektiv fand ich die Messe dieses Jahr kleiner als in den vorherigen Jahren. Polar und Powerbar fehlten mit eigenen Ständen. Bei manchem Stand fragte ich mich, wozu er überhaupt da war, wenn die Mitarbeiter lieber mit dem Smartphone spielten und interessierte Messebesucher einfach ignorierten (Hilfe, potentieller Kunde droht mit Auftrag). :roll: Positiv möchte ich hier die Stände von SKS, Endura und Fulcrum herausheben. An diesen Ständen wurde man praktisch sofort vom Standpersonal angesprochen und beraten. :)

Einen Fauxpas leistete sich Paul Lange. Was bringt es, das idmatch System zum Ausmessen des geeigneten Sattelmaßes dabei zu haben, wenn die Mitarbeiter nicht das Passwort für die Auswertesoftware in Form einer Webseite haben ... :mad:

Als weiteres Rahmenprogramm gab es am Samstag das Kids Velothon und das Rad Race. Das Kids Velothon hatte durch die Verlegung des gesamten Veranstaltungsgeländes zu "leiden". Einige hundert Meter entfernt von der Messe drehten die Kinder ihre Runden auf der Straße des 17. Juni. Angefeuert wurden sie hauptsächlich durch die Eltern und ein paar Touristen, die von und zur S-Bahnstation Tiergarten kamen/wollten. Da die Messe nicht wie sonst parallel zur Rennstrecke verlief, haben viele andere Besucher gar nicht mitbekommen, dass das Kinderrennen stattfindet. Schade!

Das Rad Race - ein Ausscheidungssprint über 250 m - fand zeitlich nach dem Kids Velothon, dafür aber direkt neben der Messe statt. Bis zu vier Radfahrende traten gegeneinander an, die ersten beiden kamen in die nächste Runde, die zwei letzten in den Hoffnungslauf. Das Ganze war für mich in etwa so spannend wie ein Dragster Rennen (oder Rosamunde Pilcher Filme) - totlangweilig. Da war das letztjährige World-Klapp Rennen lustiger und spannender.

Zum Rennen lässt sich soviel sagen: Das Wetter war sehr viel besser als letztes Jahr - kühl und sonnig. Wir sind aus Block B gestartet, heil durchgekommen und mit unseren Zeiten zufrieden. Der Straßenbelag ist teilweise noch immer recht bescheiden. Positiv überrascht war ich von der Menge an jubelnden Zuschauern im Zielbereich - da hat sich echt was getan. :Laola:

Bild

Goschi sorgte in Block A des 60 km Rennens für die Sicherheit. Bri und Mat rollten das Feld von hinten im "gemütlichen RTF-Tempo" (O-Ton Bri) auf. Ötzi trafen wir nach dem Rennen. Nach seinem "Frusterlebnis" MSR war er nicht - wie eigentlich geplant - beim Velothon angetreten.

Bis zum Profi-Rennen sind wir nicht geblieben. Das Fahrerfeld und auch die Mannschaften fanden wir eher unattraktiv.

Glänzte das Velothon früher durch den neutralisierten Start durch das Brandenburger Tor, verliert es für uns leider zunehmend an Reiz. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir Radfahrer - gefühlt jedes Jahr - König Fußball Platz machen müssen. Soo wichtig ist der Velothon den Berlinern dann anscheinend eben doch nicht. Schade! :cry:
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
BriMore
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 352
Registriert: 27.08.2008, 19:30
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon BriMore » 01.06.2015, 21:04

Am Samstag ging es auch für Mat und mich nach Berlin. Jedes Jahr freue ich mich wieder auf das Wochenende rund um den Velothon in Berlin. Berlin ist einfach immer eine Reise wert!

Nachdem wir in Schwarzenbek noch im Regen starteten, kam die Sonne raus, als wir in Berlin einfuhren. Das ging schon mal gut los. Angekommen sind wir zunächst zur Messe und Akkreditierung gefahren. Da auch wir dachten, dass die Akkreditierung wieder am Brandenburger Tor ist, hätten wir eigentlich einen langen Fußweg vor uns gehabt. Dieses „Problem“ haben wir aber schnell gelöst, indem wir uns auf dem Hinweg mit einem Fahrradtaxi zur Anmeldung haben fahren lassen und auf dem Rückweg haben wir uns ein Rad der Bahn gemietet. Beides war eine willkommene Abwechslung und total interessant.

Bild

Ein Fahrradtaxi in Berlin sollte wirklich jeder Mal gemietet haben, das ist wirklich ein tolles Erlebnis. Besonders wenn man wirklich nette Fahrer erwischt, die sogar, weil es schöner ist, extra durch den Tiergarten fahren. Auch Biker-Emma und ich hatten schon einmal in Berlin vor ein paar Jahren ein Fahrradtaxi gemietet und auch hier war es ein Erlebnis mit quasi einer eigenen total interessanten Stadtführung.

Bei der Akkreditierung lief alles gut, auch die Nachmeldung war kein Problem. Das einzige was bei einer Nachmeldung evtl. nicht so toll ist, ist, dass man im letzten Startblock landet. Aber das hat ja jeder selbst in der Hand, wir hätten uns ja früher anmelden können! Außerdem wollten wir eh kein Rennen fahren und somit war es auch egal wo wir stehen!

Auf der Messe haben wir viele bekannte Gesichter gesehen. Jens Schwedler am Stevens Stand, viele Fories, z. B. Lars und Marion, Sonja und Michael sowie Karin und Uli sowie Cors aus unserem Verein.

Bild

Die Messe sah zwar eigentlich wie immer aus, aber es ist immer wieder schön über die Messe zu stöbern. Am Endura Stand habe ich gleich eine neue Radhose gefunden und bei Garmin hatten wir die beste Beratung ever. Wir haben schon viel erfahren von „schlechten“ Beratungen bei Garmin gemacht, aber Lutz von Steynitz war wirklich klasse. Dabei haben wir ihn noch nicht einmal direkt am Stand getroffen, sondern auf seinem Weg zu den Toiletten, aber er sprach uns wg. Mat's Garmin-Halter an und so kamen wir ins Gespräch. Wirklich super klasse, nun sind wir für unsere Transalp gerüstet und haben vorerst keine offenen Fragen!

Abends sind wir dann noch etwas in Friedrichshain um die Häuser gezogen und haben Berlin genossen. Selbstverständlich auch Currywurst im Curry 66 gegessen!

Bild

Am Sonntagmorgen ging es recht früh zum Start. Unsere Startzeit war um 8:05 Uhr im Startblock G der 60er Runde. Da es morgens noch sehr frisch war, wenn auch schon sonnig, haben wir uns das erste Mal entschieden einen Beutel bei der Startbeutelabgabe abzugeben. Dies hat total schnell geklappt, sowohl beim Abgeben als auch beim Abholen nach dem Rennen – jedes Mal nur ca. 10 Sekunden. Wirklich klasse. Diese Angebot werden wir wohl nun öfters in Anspruch nehmen.

Um 7:45 Uhr standen wir mittig im Block. Nett gequatscht haben wir noch mit Cors und Ötzi sowie Lars, der noch kurz vorbei kam, bevor er sich aufmachte in seinen Startblock auf die 120er Runde.

Bild

Dann ging es mit etwas Verspätung los. Der Start war recht entspannt. Ganz entgegen meiner Befürchtungen. Schon auf dem Hinweg morgens hatte ich daran gezweifelt, ob ein Start wirklich die richtige Entscheidung war (denn eigentlich mag solche großen Radrennen gar nicht mehr) und gerade auch weil zu den Startblöcken alle Radfahrer kreuz und quer fuhren, aber der Start lies mich etwas entspannen. Unser Ziel für den Velothon war es einfach nur Mitzufahren und zwar nicht als Rennen, sondern als Training im „RTF-Charakter“. Und genauso gingen wir es an. Wir sind zwar da, wo es ging zügig gefahren, aber sobald es kritisch wurde, haben wir uns zurückgehalten und auch lieber mal abgebremst. Somit war ich die ganze Zeit entspannt und es hat sogar Spaß gemacht ohne anzuhalten über rote Ampel durch die Stadt zu düsen. Unterwegs schlossen sich noch drei Fahrer unsere Gruppe an, so dass wir mit Mat als Windschattengeber die Strecke gemeinsam zurückgelegt haben. Dies war schön, fast wie bei einer großen RTF. Insgesamt sind wir natürlich doch deutlich schneller gewesen als auf einer normalen RTF, aber wir haben es nicht fokussiert und daher hat es einfach nur Spaß gemacht.

Bild

Nach dem Rennen haben wir noch etwas Zeit auf der Messe verbracht, den Profis beim Einschreiben zugesehen und den Trubel um uns herum genossen. Auch den ersten Fahrer auf der 120er Runden konnten wir mit Jubel begrüßen.

Bild

Aufgefallen ist uns dieses Jahr, dass recht viele Zuschauer sich entlang der Strecke säumten. Das war toll. Auch besonders ist uns aufgefallen, dass alle Helfer sehr gut gelaunt waren und überhaupt nicht gestresst gewirkt haben.

Bild

Mat und ich sind uns einig: der Velothon ist toll. Bestimmt trägt die Stadt Berlin dazu einen großen Teil bei, aber egal, das Wochenende war mal wieder super. Berlin und der Velothon. Für uns steht fest, wir kommen wieder. Für Mat war es im Übrigen die 8. Teilnahme am Velothon, d. h., er war bisher jedes Mal dabei. Diese Tradition wollen wir also nicht unterbrechen, sondern freuen uns bereits auf das kommende Jahr …

P.S.: Bilder fügt Helmut hier sicher später noch ein. (Admin: erledigt)
P.P.S.: Ein Video folgt auch noch, aber nicht mehr heute.
Benutzeravatar
BriMore
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 352
Registriert: 27.08.2008, 19:30
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon BriMore » 01.06.2015, 21:33

Ein kleines Video gibt es doch schon, aber nicht vom Velothon, sondern von unserer Taxifahrt :cool: siehe:

https://brimat2015.wordpress.com/2015/0 ... in-berlin/
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 02.06.2015, 01:10

Die Hammburger Sonja war auch dabei. Als Safer Cycling Guide verteilte sie nach eigenen Angaben "Gummis" (Schläuche). Eingesetzt war sie im VIP-Block 60 km und hatte neben Marc Bator (der nach 10 Sek. weg war) ein Soap Star Sternchen zu betreuen (rot steht ihr viel besser als hellblau).

Bild

Eigentlich fährt sie Rennen mit ihrem Team Weisser Ring der BSG Polizei Hamburg, das mit acht Teilnehmern beim Velothon in Berlin vertreten war. Dazu Sonjas Team: Bei schönstem Sommerwetter fielen wir mit unserem auffälligen blau/weißen Trikot unter den vielen Teams und Einzelfahrern auf und kamen ohne Panne und Sturz nach 3:43 Std. und einem 32-er-Schnitt ins Ziel. Alle waren hochgradig begeistert und motiviert von der tollen Atmosphäre und der schönen Tour. Nach der "Wasserschlacht-Tour" 2014 war das eine gelungene Wiedergutmachung in Sachen Wetterlage. Wir kommen wieder!

Bild
Sportler setzen ein Zeichen für Kriminalitätsopfer

Wie üblich übertreibt der Veranstalter kräftig mit der Zuschauerzahl, aber die Teilnehmerzahlen lassen sich einfach nachzählen. Es erscheinen fast 10.000 Finisher in der Ergebnisliste. Es dürften also tatsächlich etwas über 10.000 gestartet sein. Da die Veranstaltung in diesem Jahr vom Fussball etwas an den Rand gedrückt wurde, ist das eine gute Beteiligung. Nächstes Jahr dann hoffentlich wieder vor dem Brandenburger Tor mit noch mehr Leuten.

Die Bilder von mad.mat sind hier zu finden:

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... ml">Bilder vom Garmin Velothon Berlin</a>
Zuletzt geändert von Helmut am 03.06.2015, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
BriMore
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 352
Registriert: 27.08.2008, 19:30
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon BriMore » 02.06.2015, 22:55

Unser Video ist nun auch fertig und hier zu finden:

https://brimat2015.wordpress.com/2015/0 ... rlin-2015/
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.06.2015, 00:22

Sonja fuhr mit Julia Jasmin Rühle, bekannt als als "Hot JJ" aus der RTL2 Soap "Berlin Tag und Nacht". Nun sagt selbst, wer ist da "Hot"? Sonja ist reif für's Tiwi!

Bild

Bild

Trotzdem, Sieger der Herzen ist Martin, der mit 81 Jahren älteste Teilnehmer. Schön anzusehen...

https://www.facebook.com/neuesdeutschla ... =1&theater
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
crumble
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 376
Registriert: 03.02.2008, 15:59

Re: 8. Garmin Velothon Berlin (Berichte, Bilder + Video)

Beitragvon crumble » 03.06.2015, 10:41

Mike667 hat geschrieben:Der Straßenbelag ist teilweise noch immer recht bescheiden.
Seid ihr die 60er gefahren? Bis auf ein paar Buckel in der Stadt waren die Strassenverhaeltnisse doch super? Di Kritik kann ich so nicht nachvollziehen. Dieses Jahr war auf jeder RTF wenigstens ein 2 km Teilstueck dabei, bei dem die Strasse wirklich gefaehrlich hinueber war.

Ich sollte nur nicht denken. Das ist eine Gefahr fuer andere. So zwischen Km 50 und 60 dachte ich, dass ich keine Flasche gesehen hatte und freute mich gerade ueber das "entspannte" Rennen ohne "Flasche" und "Sturz" Rufe, als ploetzlich die ganzen Stuerze anfingen. Immerhin nicht um mich herum.

Erstaunt war ich ueber meinen Schnitt. Gefuehlt lag der wesentlich hoeher. Neben den ganzen schnellen und der einen troedel Phase, muessen die vielen engen Kurven den Schnitt wohl doch heftig druecken.

Die Messe lag diesmal allerdings wirklich unguenstig. Nach dem Ziel konnte man da nicht einfach durch gehen, um sich einen guten Platz fuer das Profirennen zu suchen. Gut fand ich, dass zwischen dem 120 und dem Profirennen noch die Fixifahrer lagen. Persoenlich mag ich die Dinger nicht im Strassenverkehr haben, aber auf der Rennstrecke hatte ich ihnen gerne zugejubelt und es hat die Wartezeit erheblich verkuerzt.

Was der Messe fehlt ist ein Stand mit hochwertigen Rattern. Ausserhalb Berlins scheinen Glocken sehr beliebt zu sein, im Zielbereich werden nur noch Trillerpfeifen und diese aufblasbaren Pruegel verteilt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.06.2015, 23:48

Helmut hat geschrieben:Leider kann ich wegen eines Bugs in dem neuen Skin des Fotoalbums keine Bilderserie präsentieren. Ich hoffe, das funktioniert demnächst.
So, das runderneuerte Fotoalbum mit seinen über 110.000 Bildern ist repariert. Hier findet man nun

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... html">alle Bilder von mad.mat vom Garmin Velothon Berlin</a>
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.06.2015, 00:25

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Marc Bator hat das Rennen in seiner Kolumne gewürdigt.

http://www.welt.de/sport/fitness/articl ... rlich.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
schurke
Hobby-Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2015, 18:36

Tetmin 2016

Beitragvon schurke » 23.09.2015, 23:24

ich bin da jetzt etwas verwirrt. im terminplan bei hfs steht für 2016 der 24.7.
wenn ich dann allerdings auf die seite des veranstalters wechsel, findet am 24.7.2016 das neue rennen in stuttgart statt. gibt es kein rennen mehr in Berlin? ist der eintrag im terminplan falsch? ich habe vor einiger zeit den veranstelter angeschrieben und nach dem termin für berlin gefragt. man konnte mir aber noch keine daten nennen.
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 940
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 23.09.2015, 23:59

Der Termin soll der 28. Mai werden, aber dieser Termin ist noch nicht bestätigt.

Bemerkenswert: Man kann sich schon "voranmelden", damit man "Frühbucher-Preise" sichern kann. Auf diesem Formular wird kein Termin genannt. Letztes Jahr hat es ja kräftig gewackelt und geschüttelt. Berln scheint sich schwer zu tun mit dem Radsport.

Stuttgart ist als zusätzlich zu Berlin kommuniziert. Hoffentlich bleibt das auch so.

Knud
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Tetmin 2016

Beitragvon Helmut » 24.09.2015, 03:50

schurke hat geschrieben:ich bin da jetzt etwas verwirrt. im terminplan bei hfs steht für 2016 der 24.7.
Danke für den Hinweis. Hab ich korrigiert und Stuttgart hinzugefügt.

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Te ... n.html#Mai
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 442
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Beitragvon Mike667 » 24.09.2015, 08:31

Knud hat geschrieben:Der Termin soll der 28. Mai werden, aber dieser Termin ist noch nicht bestätigt.
Warten wir doch einfach den UCI Rennkalender für 2016 ab. Sollte es 2016 beim Garmin Velothon ein Profi Rennen geben, wird es dort aufgeführt und der Termin ist dann verbindlich.

Sollte das Termin-Gerücht mit dem WE 28./29.5.16 bewahrheiten, werde ich zugunsten des Unified Paarzeitfahrens in der City Nord auf das Velothon Berlin verzichten. Es wird ja eh aufgrund irgendwelcher (König-)Fußball-Veranstaltungen irgendwohin verdrängt (z. B. Aufbau für die EM-Fanmeile) ... :cry:

//Michael

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste