ARA 300er Brevet Weserbergland '14 (Ber. & Bilder)

Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

ARA 300er Brevet Weserbergland '14 (Ber. & Bilder)

Beitragvon dirksen1 » 28.04.2014, 10:43

Bild

2 von 4 finish

Meine erste „echte“ Brevet-Saison mit vorgenommener Serie geht voran. Zum 300 km-Ritt durchs und über das Weserbergland mit einem lustigen Abstecher in den Solling und die Rühler Schweiz war der zweite Gang -angerichtet vom WB-Chefkoch Uwe - nicht minder schön, aber auch nicht minder anspruchsvoll als die Vorspeise vor 2 Wochen.

Bild

Mit einer Eule weniger - weil diese zwar die gleiche Distanz fuhr, das aber auf dem als Insel definierten 17. Bundesland tat - starteten Volvoman und Tino Vöckler sowie meine Wenigkeit nach einer gewohnt motivierenden Ansprache von Uwe das feine Menü.

Aufwärmübung wie gehabt recht früh, die Schillat-Höh(l)e pumpte gleich mal etwas Laktat zum Kuchen und so wurden die Armlinge schnell zu warm. Dieser erste Anstieg charakterisiert das Profil des Tages, rauf, runter, manchmal auch rauf, rauf, runter oder eben nur rauf. „Wenn man im Weserbergland den Track verfehlt, fährt man einfach dort lang, wo es bergan geht, dann ist man bei Uwes Touren immer richtig“, sagte mir mal ein alteingesessener WB-Randonneur und er hat Recht.

Bild

Strava-Segment für Strava-Segment wurde verputzt, dazu eine köstliche Sauce aus schnellen Abfahrten, gewürzt mit flachen Abschnitten, auf denen es gut und schnell voran ging. Gruppenarbeit par excellence. Hauptgang war der Anstieg zum Hermannsdenkmal, dem Wahrzeichen des Weserberglandes (?),

Bild
Hermannsdenkmal, die 26 m hohe Statue vom Hermann himself ist auf dem Foto abgeschnitten, weil Hermann nichts von der roten Grütze abbekommen hat...

allerdings mit 386 m HüNN auf den Teutenberg noch nicht der höchste Punkt der Tour. Dieser wurde später im Solling zwischen Derental und Ahlenwiesen mit über 420 Meter üNN markiert. Dennoch ist die Statue mit ihren 53 m Höhe immer wieder ein beeindruckender Anblick. Über die Garmin-Ausfälle an diesem geschichtsträchtigen Ort verliere ich hier keine Worte, sie würden nur einen fahlen Beigeschmack liefern.

Bild
dem Randonneur ist nichts zu schwör...und eine gebrochene Speiche am zum Glück klassisch mit vielen Speichen aufgebauten Laufrad von Volvoman hat uns nicht aufgehalten

Nach der rauschenden Abfahrt mit bis zu 20 % Gefälle kam einer der Scharfrichter dieses Brevets, der nicht enden wollende, fast 40 km lange Abschnitt über Bad Meinberg, Steinheim schließlich die 19%-Wand hoch nach Bremerberg. Dieses Stück ist einfach nur als Überbrückungsetappe mit dem Kopf „wegzuknabbern“. Anschließend kommt ja auch schon bald das Dessert, also Pedale und den inneren Schweinehund ordentlich „treten“. Das Dessert wird nach der Auffahrt auf den Solling bis Neuhaus schon mal eingeleitet, eine schnelle Abfahrt läutete die letzten 100 km ein, passt schon. Gestärkt vom Erdbeerkuchen bei der Kontrolle in Neuhaus rollten wir weiter.

Bild
Erdbeerkuchen: Archivfoto, zum Knipsen war es zu spät...

Einen starken Espresso gibt es am Stich hoch von Rühle nach Golmbach. Die Rühler Schweiz, in der die Kirschbäume vom Hang rutschen, lässt uns nach etwas sehr Süßem verlangen. Für den kurzen Gegenstich nach Eschershausen also gern noch nen zweiten Teelöffel Zucker in die schwarze Brühe. Von da an „kommt ja nicht mehr viel“, höre ich mich immer sagen. Wobei ich das „kommt ja nicht mehr viel“ heuer wohl etwas zu früh angegangen bin und trotz eines weiteren - diesmal doppelten - Espressos einen kleinen Einbruch spürte, der durch die fantastische Gruppenarbeit jedoch kompensiert wurde.

Bild

Als Beilage gab es übrigens super Wetter, wenig Wind, erneut eine fantastische Gruppe. Mit Tom Mas und sbacho2 bildeten wir den Tag über eine Allianz am Buffet, die sich keine der Leckereien schenkte, aber bei drohender Unterversorgung von Besteck schnell mal den Zentrierschlüssel oder auch das Mini-Tool bereit hielt. Danke euch für diese schönen 13 Stunden und ich freue mich aufs nächste Mal…beim „Futtern mit Hügeln, hausgemacht und lecker“.

Bild

Weitere tolle Fotos von Tom Mas gibt es hier: https://fotos.web.de/ui/external/x3SuyH ... 5DI4w15703
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste