1. EZF Schutzstreifenkönig (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

1. EZF Schutzstreifenkönig (Bericht + Bilder)

Beitragvon Janibal » 22.08.2013, 14:14

Zeitfahren zum Schutzstreifenkönig am 21.08.2013

Ein warmer Spätsommertag nähert sich dem Ende. Es gilt: Nach dem Tag ist vor den Cyclassics. Die Straßen sind voller Dackelschneider, kein Hund traut sich vor die Tür. Nicht so in Lütjensee, denn hier gibt es die Schutzstreifen.

Bild

Die sind nicht für Dackel gedacht, sondern für Radfahrer. Um auf die Bedeutung hinzuweisen, gibt es heute ein Zeitfahren zum Schutzstreifenkönig, der ab sofort Oliver der Erste heißt. (3.v.r und 3.v.l)

Bild

Die Anwärterschar ist recht überschaulich. Vielleicht gab irgendwo anders die Hand einer Königstochter (Prinzessin) zu erobern? So war es mir leicht, die Zeiten festzuhalten und auch noch ein paar wenige Fotos zu machen. Mir selbst war eine Teilnahme aus medizinischer Sicht unmöglich, leicht belegte Lunge.

Zufällig kam der Micha des Weges. Er hat mich ohne Helm erkannt, weil er mich mit Helm nicht kennt. :-) Kurzentschlossen hat er sich geopfert, eine Zeit für die 6,12 km und 54 hm vorzulegen. Welch ein Edelmann. Ohne Liegelenker hat er einen Schnitt unter seinem geschätzten Alter, aber über der Umgebungstemperatur von 35,4 hingefahren.

Jetzt kommt Lars, Mario, Andre und Oliver. Im Minutentakt geht es los. Gleich rein in den Hügel. Micha meint, bis zu 4 %. Hinten lange runter und dann wieder rauf, stetig ziehen die Prozente an. Also umgekehrt proportional zur Kraftentfaltung. Geschafft, Micha gibt lautstarke Unterstützung auf dem Gipfel, und nur noch bergab drücken.

Ich unterhalte mich zwischenzeitlich kurz mit einer Anwohnerin, die die Schutzstreifen klasse findet. Früher ist sie schon mal mit ihren Dackel in den Graben gesprungen, weil ein Betreiber von einem Auto sich eher um sein Betriebssystem vom Handy gekümmert hat, als um Fußgänger… Nun stellt sie eine erhöhte Aufmerksamkeit fest und auch eine geringere Geschwindigkeit am Ortseingang.

Auch sie ist gespannt, wer den Test wie auswertet. Wenn Ötzy Recht hat, und die Schutzstreifen wieder entfernt werden, würde die Menschheit um eine schöne Errungenschaft ärmer. Ich werte die Ergebnisse aus und Oliver wird klar Schutzstreifenkönig, wobei er mit Auflieger gefahren ist. Ohne Auflieger bleibt Micha Schnellster. Würde sagen, ihm gebührt der Name: Schutzstreifenkönig Micha II. Das Land verträgt mehrere Könige. Alle die mitgefahren sind, werden dadurch zu Gefährten der Könige. Nicht vergessen, ohne Gefährten keine Könige.

Es dunkelt schon und die Kämpfer verabschieden sich zu ihren Königinnen. Vorher verteile ich noch die Sachpreise. Nur das Tourheft von 2000 werde ich nicht los, ob es am Rückgang der Beliebtheit von Printmedien liegt? Gutenberg wäre von so etwas begeistert gewesen…

Hier die Zeiten:

J. Gutenberg 1400-1468

Micha 0:10:23 oL 35,36 km/h
Lars 0:12:50 oL 28,61 km/h DTH Ultra der ersten Stunde in Bremen (Neid) und Spender gekühlter Getränke
BildBild

Mario 0:11:48 L 34,00 km/h echter Ostseeman, Umrundung geplant, unter Segeln
BildBild

Andre 0:10:06 oL 36,36 km/h
Oliver 0:09:26 L 38,93 km/h Bergzeitfahren Ötztaler!

Ein schöner Tag ist zu Ende und ich bedanke mich bei allen, die dem Ruf gefolgt sind. Jetzt ist wirklich vor den Cyclassics , aber es läuft immer der Kämpf gegen die innere Uhr. Immer. Nicht nur hier:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=6637
St. Jan
Benutzeravatar
grypswalder
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 15.08.2013, 10:01
Wohnort: Witzhave

Beitragvon grypswalder » 22.08.2013, 14:58

Moin,

schön war es, und Spaß hat es auch gemacht :D

auch wenn solch aufopferungsvolles Zeitnehmen und Organisieren mehr Teilnehmer verdient hätte :(

Um so netter waren 'Teilnehmer und Wetter, gern wieder.

Man sollte generell verschiedene Straßen bzw. Abschnitte auf solch ehrwürdige Art und Weise weihen, schaden kann es nicht ;-)

Gruß Mario
Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Oliver der erste und sein Gefolge

Beitragvon axiom 1 » 22.08.2013, 17:17

Janibal, das hast Du ebenso schön poetisch rückbetrachtet, wie den Schutzstreifenkönig einfallsreich aus der Taufe gehoben und geschmeidig ausgeführt.

Das war mal ein anderes lockeres Einrollen für die Cyclassics. Echt nett!

Einzig die SCHNEEBILDER im Link auf den 3.10. machen mich etwas nachdenklich, denn das sind nur noch 6 Wochen!

Zum Thema Cross-EZF sollten wir mal mit Micha die Köpfe zusammenstecken, der kennt fast jeden Waldweg und Singletrail der weiteren Umgebung. Mit dem ESK hast Du genug erlebt. Ich hab Cross-EZF schon mitgemacht und paar Ideen dazu. So könnte etwas draus werden.
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 354
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 27.08.2013, 20:30

Hallo Jan,

wie immer eine coole Idee, habe leider erst am Mittwoch Abend davon erfahren. Ich mag diese kleinen unkomplizierten Events, auch finde ich die Einrichtung des Schutzstreifens eine super Idee, hoffe er bleibt uns lange erhalten.

Freue mich schon auf den 03.10. am Klingberg :D :D

Gruß Mario
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstützen "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste