9. SportScheck Nachtlauf Hamburg (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

9. SportScheck Nachtlauf Hamburg (Bericht + Bilder)

Beitragvon Helmut » 15.06.2013, 10:46

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20125.JPG">

<b>9. SportScheck Nachtlauf Hamburg
Immer professioneller</b>


Mit 2.600 Finishern legte der SportScheck Nachtlauf in Hamburg nochmals gegenüber dem Vorjahr um 200 Leute zu. Der stimmungsvolle Abend in diesem Jahr dürfte dafür sorgen, dass der Lauf seiner Obergrenze von 3.000 Leuten noch ein Stück näher kommen wird. Im Ziel war es vor dem Erdinger-Stand jetzt schon zeitweilig mehr als kuschelig.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20143.JPG">

Das alkoholfreie Bier war im Startpreis inbegriffen. Dank weiterer Sponsoren, insbesondere BMW fiel mir ins Auge, und vor allem dem Namenssponsor SportScheck wird für wenig Geld viel geboten. Um die Außenalster ergoss sich zwei Mal ein großer Strom orange gewandeter Läuferinnen und Läufer. Das in jedem Jahr anders gestaltete, hochwertige Teilnehmershirt ist gleichzeitig der Ausweis für alle Leistungen der Veranstaltung und ein schönes Souvenir. Meine Trikots aus den Vorjahren trage ich noch immer gern.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20084.JPG">

Weil der Lauf sich über die Jahre so erfolgreich entwickelt hat, musste er in zwei Teile zerlegt werden. Zwei Stunden, nachdem die Außenalster zwei Mal zu umrunden war, starteten die Mittelstreckler zu einer einfachen Runde.Stauder Volker war in allen Jahren dabei, spricht von einer „familiären“ Atmosphäre in den ersten Jahren. Daraus ist eine professionell geführte Massenveranstaltung geworden, bei der trotzdem jeder seinen Spaß haben kann.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20110.JPG">

Als 2011 mitlief, fand auf der Wiese ein mitreißendes Gemeinschafts-Warm-up statt. Als ich diese Jahr kurz vor dem Start am Startbogen ankam, versuchte der gleiche Trainer die Leute zu Lockerungsübungen zu animieren – mit wenig Erfolg. So kurz vor dem Start sind die meisten Leute zu angespannt dafür und im Startblock hatte selbstverständlich zudem jeder wenig Bewegungsradius.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20017.JPG">

Eine leichte Verletzung ließ mich den Lauf nur vom Rad aus erleben. Mich wunderte, dass ich dabei erneut keinen der sechs Messpunkte von Alsterrunning sah. Mit denen kann man jederzeit seinen Lauf auf Zeit um die Alster gegen sich und andere Leute starten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20088.JPG">

In den ersten Jahren gab es beim SportScheck Nachtlauf keine Zeitnahme, nur eine Zeitanzeige. Damals wurde der Läufer in der Szene belächelt. Nun gibt es auch eine Siegerehrung und ambitionierte Läufer, die den Sieg erringen wollen. In den Top 3 bei den Männer und Frauen finden sich auch welche aus Rostock und Westfalen. Für das Gros der Teilnehmer dürfte das egal sein, denen ist ihre eigene Zeit wichtiger und Erlebnis geht den meisten vor Ergebnis.

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">61 Bilder vom SportScheck Nachtlauf Hamburg</a>.

Unser für hinterher geplantes Nachtlauf-Forumstreffen fiel dürftig aus. Ich traf nur auf Volker, weil die anderen durch einen hier nichts zur Sache tun Zwischenfall nicht erscheinen konnten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20157.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast