Ötztaler Radmarathon 2012, Sölden (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Ötztaler Radmarathon 2012, Sölden (Bericht + Bilder)

Beitragvon dirksen1 » 28.08.2012, 14:26

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20592.JPG">

<b>Ötztaler Radmarathon 2012 in Sölden/Tirol
Die Alpen, endliche Höhen</b>


Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des Radlers dirksen1, der mit seiner Null Mann starken Besatzung knapp 11,5 Stunden unterwegs ist, um neue Radwelten zu erforschen, neues Leben und neue Höhen. Viele Kilometer von den Karpaten entfernt, dringt die „USS-Stevens (NC-1306-K)“ mit Cpt. „Dörk“(sen1) in Galaxien vor, die nie ein dirksen1 zuvor erradelt hat…

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20492.JPG">
Hinein in fremde Höhen

Sternzeit 2012-2408-1306
Acht Stunden nach dem LiftOff vom Raumbahnhof Peine dringt die Stevens in die Atmosphäre des Alpen-Sterns „Sölden“ ein.
Auf den ersten Blick eine Mischung aus Las Vegas, Ballermann und Dorfdisko, allerdings ist wohl grad die fast 7-monatige Ruhephase dort. Unbekannte und bekannte Wesen werden gesichtet, ein erstes Zusammentreffen mit der Zivilisation dort ist freundlich, jedoch scheint die Lebensform dort eine Sammelleidenschaft für Münzen und sogar Blättchen zu haben, die auf der Erde als Währung, dort jedoch offenbar für wenig Gegenwert als Tauschmittel dienen.

Auch für eine tumbe Ablenkung vom außerirdischen Alltag scheint dort gesorgt zu sein: zensiert

Die durch verschiedene Wurmlöcher eingetroffene Mannschaft Mr. Spock und Uhura, Chekof (mit dem ich einst ein Sturm- und Regen-Spacecamp in Norddeutschland absolvierte), begleitet von Janice Rand sowie Scotty und Dr. Christine Chapel bildeten die Crew für einen ersten Erkundungsflug auf einen nahen Mond namens Vent.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20527.JPG">
zurückgelassene Crewmitglieder: Dr. Chapel, Scotty (verdeckt bei der Arbeit am Shuttle), Spock, Uhura

Dieser Flug verlief nicht ganz nach Plan. Das Shuttle von Dr. Chapel zeigte Schwächen in der Außenhülle, Scotty meldete eine Überhitzung des Warp-Kerns und so mussten wir das Fluggerät zunächst zurücklassen. Die von Scotty notbehelfsmäßig montierte WLAN-Antenne ließ ihn später das havarierte Gefährt problemlos mit dem Traktorstrahl orten und in die Basis zurückbringen. Dr. Chapel flog in der Rettungskapsel mit, das Beamen auf dem fremden Mond war aufgrund der Alpha-Bipolar-Gamma-Intoleranzen nicht sicher.

Der nächste Tag diente verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen der örtlichen Speisen und Getränken sowie einer „Tretlager-Wartung“ an der Stevens. Irgendwie hatte sich am Hitzeschild offenbar etwas gelöst, konnte aber auf dem Geländer des Basiscamps gefixt werden. Kurzer Testflug, alles gut.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20537.JPG">
Werbepause

Früh in der auf Sölden wohl als Morgen zu bezeichnenden Tageszeit ging es dann an die Ziel-Mission. 4 Monde sollten innerhalb der Tageslicht-Phase angeflogen und katalogisiert werden, anders als tags zuvor jedoch als One-Man-Stint, einzig Cpt. Dörk flog die Stevens, die Crew hatte ähnliche Kontroll-Missionen mit eigens dafür präparierten Shuttles. Vorab so viel: alle erfüllten ihre Mission mit Bravour.

Logbuch Cpt. Dörk:

Mond 1: „Kühtai“

Ein langer Flug, der dank der künstlichen Schwerkraft ständig das Gefühl vermittelte, man würde an Höhe gewinnen, unregelmäßig, unrhythmisch, teilweise wieder ein kurzer Sinkflug, irgendwann war die Bergspitze des Trabanten erreicht,

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20595.JPG">
Sichtung Lebensform "Küh"

viele Bewohner des Mondes empfingen mich freundlich und friedlich gesonnen und boten sogar noch hiesige Spezialitäten dar. Nachdem ich mich wieder an Bord gebeamt hatte, ging es in einem rasanten Sinkflug mit Warp 8 zum 2ten Missionsziel.

Mond 2: „Brenner“

Hier galt es zunächst einen Atmosphären-Regen zu durchdringen, bei wenig Sicht flog die Stevens Richtung des Poles, oben erwarte mich die gleiche Szenerie wie schon auf Kühtai. Ich zog es vor, ein paar der Stärkungen zu mir zu nehmen und kam schnell wieder auf das Schiff,

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20596.JPG">
Mond Brenner, eine öde Wüste

um meine Reise fortzusetzen.

Mond 3: „Jaufen“

Hier zeigte sich so langsam die Länge des Erkundungsfluges und meine Einschätzung der zu überwindenden Lichtjahre als Gegner. Erstmalig schwächelte die Stevens, der Warp-Kern überhitzte, ich stoppte kurz und ließ reichlich Laktat aus der Antriebseinheit abfließen und füllte diese mit Spezialgel aus luftdichten Aluverpackungs-Einheiten wieder auf. Langsam setzte ich die Stevens wieder in Bewegung, die Landung auf dem höchsten Punkt des Mondes verlief gut,

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20597.JPG">

die dort lebenden Wesen waren abermals friedlich. Taumelnd ging es weiter zu den letzten und wohl höchsten Zielkoordinaten.

Mond 4: „Timmelsjoch“

Vor dem Timmelsjoch wurde schon auf der Erde gewarnt. Cardassianer sollen dort leben in einem ewigen Krieg mit Klingonen und Borg. Da sollte man gewappnet sein, daher gab es auf dem sehr langen Weg dorthin auch 2 Kontroll-Basen, an denen sowohl der Stevens als auch dem Antrieb mit allerlei Hilfsmitteln gegen die Treibstoff-Knappheit geholfen wurde.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20598.JPG">
Schlachtfeld von epischen Dramen

Von kriegstreiberischen Völkern war nichts zu merken. Im Gegenteil, trotz der Voreinstellung meines Phasers auf „Betäubung“ traf ich ausnahmslos freundlich gesonnene Bewohner.

War es aufgrund des Atmosphären-Sturms oder den arktisch anmutenden Temperaturen, die mein Scan zeigte?
Denn oben auf dem „Gipfel“ des für heute letzen Studienobjektes traf ich nur vereinzelt Leben, zusammengekauert hinter Fahrzeugen und Felsblöcken Schutz suchend vor dem lebensfeindlichen Sturm dort.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20599.JPG">
Einsam in einsamen Höhen

Der Sinkflug war lang, ein kleinerer Nebel ließ mich noch mal alle Energie aus dem Warp-Kern mobilisieren, die Schutzschilde leitete ich ebenfalls in den Antrieb um, es galt nun, zur Basis zurückzukehren.

Die Stevens meisterte diese Mission wie schon so viele davor ohne technischen Defekt, einzig der Antrieb zeigte Schwächen, die ich so bisher selten kannte, aber ich vermute, dass die Energieversorgung nicht vollständig auf den Flug abgestimmt war. Nach einer kurzen Hyperschlaf-Phase trat ich die Heimreise an…
...getragen auf einer Welle aus unendlichen Glücksgefühlen, dieses erlebt haben zu dürfen, denn wir sind klein im Universum, ein Nichts!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20581.JPG">
Kleiner Gast beim "Eis danach"

Weitere visuelle Aufzeichnungen gibt es nur von den Tagen vor der Mission, da ein schwindender Akku (irdisches Problem) dem Log-System vorgab, nur jeweils ein Bild von der Existenz des Mondes zu machen. Hier kommen von Mirco und mir

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">142 Bilder vom Ötztaler Radmarathon</a>.
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
lenkerbruch
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 05.07.2010, 14:11
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon lenkerbruch » 28.08.2012, 14:56

Ich war auch in dieser Galaxie und habe ähnliche Eindrücke gesammelt. Auch meine USS - Cannondale litt unter nachlassender Antriebsenergie auf den letzten beiden Planeten. Aber die Begegnungen mit der USS - Stevens mit Cpt. Dörk haben über kleine Schwächen hinweggeholfen und schließlich haben wir das Zielsystem fast zeitgleich erreicht. :cool:
Wer sich liebt, der quält sich!
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 28.08.2012, 17:26

:Spinnen:
Kann es sein, dass Sölden bei euch eine nicht mehr heilbare Nebenwirkung hinterlassen hat :oops:

Naja, bei Andre könnte es auch an den bauchhohen Kompressionsstrümpfen vom Samstag, oder an der noch anhaltenden Höhenluft liegen.

Bilder habe ich schon online gestellt. Ich denke Helmut wird Sie dann noch verlinken. Ein Bericht, aus der Gegenwart, folgt dann noch. ;-)
Benutzeravatar
condal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.10.2010, 09:55

Beitragvon condal » 28.08.2012, 18:29

Mirco hat geschrieben::Spinnen:
Kann es sein, dass Sölden bei euch eine nicht mehr heilbare Nebenwirkung hinterlassen hat :oops:
:cool:
Mirco hat geschrieben:Naja, bei Andre könnte es auch an den bauchhohen Kompressionsstrümpfen vom Samstag, oder an der noch anhaltenden Höhenluft liegen.

....aber durch die Höhenluft hatte dirksen1 wenigsten mal 2 gleichfarbige Schuhe an.. die zur show gestellten Strüpfe sind ein anderes Thema und werden im "lange Strümpfe Forum" heiß diskutiert...

http://281291.forumromanum.com/member/f ... threadid=2
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 28.08.2012, 19:34

condal hat geschrieben:....aber durch die Höhenluft hatte dirksen1 wenigsten mal 2 gleichfarbige Schuhe an.. die zu show gestellten Strüpfe sind ein anderes Thema und werden im "lange Strümpfe Forum" heiß diskutiert...

http://281291.forumromanum.com/member/f ... threadid=2
Sitze hier und lache mich tot, und das von euch, wo ihr mir sogar die Nylons angedreht habt :Totlach:

Waren 3 geile Tage mit euch!
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
condal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.10.2010, 09:55

Beitragvon condal » 28.08.2012, 20:07

dirksen1 hat geschrieben:Sitze hier und lache mich tot, und das von euch, wo ihr mir sogar die Nylons angedreht habt :Totlach:

Waren 3 geile Tage mit euch!
:GrosseZustimmung:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 31.08.2012, 01:38

Mit dabei war auch Cervelover Lars. Siehe

http://cervelover.blogspot.de/2012/08/c ... -2012.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Cyclus
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 22.07.2012, 18:53
Wohnort: Osterode

Beitragvon Cyclus » 31.08.2012, 17:35

Danke für die genialen Berichte! Habe heute wie gebannt den Bericht von Lars gelesen, nachdem ich nach Captain Dörskens Bericht wieder Luft bekommen hatte... Das geht echt total unter die Haut :) :)
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 31.08.2012, 17:56

Helmut hat geschrieben:Mit dabei war auch Cervelover Lars. Siehe

http://cervelover.blogspot.de/2012/08/c ... -2012.html
Der Bericht des Jahres, chapeau!!!!
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
patlizard
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 12.08.2009, 07:53
Wohnort: Ritterhude
Kontaktdaten:

Re: Ötztaler Radmarathon 2012, Sölden (Bericht + Bilder)

Beitragvon patlizard » 31.08.2012, 20:48

Mein 3. Ötztaler Radmarathon war auch in diesem Jahr wieder der Höhepunkt meiner Radsaison. Nach dem meine Transalp dem WC zum Opfer gefallen ist. Auf den 238 Kilometern und 5.500 Höhenmetern mit Start und Ziel in Sölden haben sich in den rund zwölf Stunden, die ich unterwegs war, alle vier Jahreszeiten präsentiert. Von strahlendem Sonnenschein, Platzregen, laubbedeckten Straßen und Graupelschauern am Timmelsjoch mit gerade mal 0° hat der "Ötzi" mir eine Aufgabe gestellt, die nicht ohne war. Sonne, Regenschauer Hagel und ganz böser Wind machten mir das Leben schwer. Aber mit den Geburtsdaten meiner Kinder in der Startnummer mußte ich natürlich durchhalten.

Nach rund 12 Stunden war ich total unterkühlt und zitternd endlich im Ziel, hier wurden alle gleich mit heißem Tee und Decken versorgt, ich wollte lieber gleich ins Hotel und meine Sachen los werden und nach der Dusche ab ins warme Bett.

Günter Becker Race Attack
Never give up
Benutzeravatar
MQWOB
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 04.07.2011, 11:22
Wohnort: Wolfsburg

Beitragvon MQWOB » 10.09.2012, 10:18

Superbericht von Lars, gibt wirklich alle Emotionen her, die man beim Ötzi so haben kann.
Es waren ein paar schöne Tage in Sölden und wir hatten eine Superstimmung in der "Lieben Sonne".
Bergschnecke
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.09.2012, 13:01

Mit der Story war dirksen1 auch in der PAZ, die einen großen, bebilder Artikel veröffentlichte. Siehe

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Ra ... 9.2012.pdf
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
joerg72
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 09.12.2009, 09:24
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon joerg72 » 13.09.2012, 22:39

Auf ORF Sport+ gabs heute eine nette Dokumentation zum diesjährigen Ötztaler. Leider klappte der Empfang via Satellit nicht und der Zugriff auf den Bericht über die Mediathek via PC ist aus rechtlichen Gründen hier aus Deutschland auch nicht möglich :mad:

Dafür hats dann mit dem Smartphone und der ORF TVthek geklappt. Falls die Doku nicht mehr aufgelistet ist, einfach mal nach Radmarathon suchen.

dirksen1 ist bei ca. 12:45 auch zu sehen :cool:

Viele Grüße,
Jörg :wink:
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 14.09.2012, 08:48

Also mal ganz uneigennützig, wer das aufnehmen kann, bitte zu mir damit :)
Die Sendung wird heute Abend um 23:15 Uhr wiederholt auf ORF Sport+
;-)
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
MQWOB
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 04.07.2011, 11:22
Wohnort: Wolfsburg

Beitragvon MQWOB » 26.09.2012, 14:19

Im forum" rennrad news" gibt es einen Link zum download
in dem Thread Ötztaler radmarathon 2012.
Bergschnecke
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 26.09.2012, 16:41

Super, danke dir sehr, dann mal auf mit den Datenleitungen :-)
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 27.09.2012, 07:56

wirklich ein schöner Film und gegen Ende kommt noch ein Mini-Interview mit Günter Becker Raceattack ;-)
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
lenkerbruch
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 05.07.2010, 14:11
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon lenkerbruch » 05.10.2012, 10:48

Hier habe ich mal ein Video eingestellt, das ich aus den Aufnahmen meiner Lenkerkamera zusammengestellt habe:

http://videos.rennrad-news.de/videos/view/1598
(etwas länger)

http://www.youtube.com/watch?v=rLjPPs_kZB0
(etwas kürzer)
Wer sich liebt, der quält sich!
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 05.10.2012, 17:22

Moin

Schönes Video. Wir standen ja fast nebeneinander beim Start.

;-)
lenkerbruch
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 05.07.2010, 14:11
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon lenkerbruch » 05.10.2012, 20:58

Und hast Du Dich im Film wiedergefunden?
Dirksen ist mir mehrfach begegnet, die Sportografen haben uns am Kühtai sogar gemeinsam abgelichtet, aber gefilmt habe ich ihn nicht.
Wer sich liebt, der quält sich!
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1519
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 05.12.2012, 17:00

Zufall! Hatte gestern dienstlich auf der Timmelsjoch-Hochalpenstraße zu tun. Dabei entdeckte ich das Schild "Ötztaler Radmarathon". Nur anders als im Sommer, hatte ich mit heftigen Schneefällen und Lawinengefahr zu kämpfen. Gerne hätte ich die Strecke vom Hochgurgl zur Passhöhe mit meinem Crosser und 240er Conti-Spikes bewältigt. Doch das Rad war nicht dabei, dafür ein modernes Auto mit Stern und Allradantrieb. Beachtenswert finde ich vor allem das Schild an der Mautstation rechts oben im Foto.

Bild

Nächstes Jahr würde ich gerne beim Ötzy mitfahren. Jemand Interesse an einem Team? Ötzy vielleicht?
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 05.12.2012, 17:03

Harterbrocken hat geschrieben:dienstlich auf der Timmelsjoch-Hochalpenstraße zu tun.
:mad: :Weissnicht: :Poltern: Sternesehen :Keule: :kapitulieren: :ergebung:

Das sind so Momente....
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 06.12.2012, 23:39

Harterbrocken hat geschrieben:Nächstes Jahr würde ich gerne beim Ötzy mitfahren. Jemand Interesse an einem Team? Ötzy vielleicht?
Nein, erst 2014, weil ich in 2013 den Alleinverdiener + 2 Monate Elternzeit mache - wobei ich eine Tour einer eintägigen Schinderei bevorzugen würde. (3 Tage Knappenweg mit dem MTB im Ötztal - Leider Geil!)

Eigentlich bin ich ja immer noch guter Hoffnung, dass sich ein schüchterner Fori auf den Weg zu seiner Liebsten macht und um ihre Hand anhält. Das ganze sollte dann mit einer herzallerliebsten Alpenquerung "gefeiert" werden.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1401
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 07.12.2012, 14:06

Ötzy hat geschrieben:Eigentlich bin ich ja immer noch guter Hoffnung, dass sich ein schüchterner Fori auf den Weg zu seiner Liebsten macht und um ihre Hand anhält. Das ganze sollte dann mit einer herzallerliebsten Alpenquerung "gefeiert" werden.
Ich merk schon, der Druck wächst... :kapitulieren:
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 07.12.2012, 18:59

@ Ötzy: 2014 ist ein gutes Jahr für den Ötzi!

Ko

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste