1. Eulen Mini-CTF'chen, Schmedenstedt (Bericht,Bilder+Video)

Benutzeravatar
volvoman
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 28.06.2011, 08:30
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

1. Eulen Mini-CTF'chen, Schmedenstedt (Bericht,Bilder+Video)

Beitragvon volvoman » 30.01.2012, 11:12

<img src="https://lh5.googleusercontent.com/-Loqj ... ld0891.jpg" width="750">

<b>1. Eulen Mini-CTF'chen, Schmedenstedt
Es geht auch ohne RTF-Punkte</b>


Pünktlich um 9:45 Uhr stand Didi vor meiner Tür. Seine ersten Worte: "Es ist richtig kalt", zumindest mit -2 Grad war es an dem Morgen kälter als sonst, aber der Wind war nicht so stark - ein Pluspunkt. Nach einem heißen Früchtetee für Didi ging es für uns beide weiter zu Detlef, der mich in der Nacht noch erreichte und dabei sein wollte. Gehört sich auch für eine Eule! Also kurz zu ihm und dann weiter durch die Stadt Richtung Dungelbeck. Es war wie so oft gleich zu Beginn eine rasante Fahrt, nur über die Brücke des Mittellandkanals mussten wir etwas vorsichtiger fahren, viel Eis und Schnee auf dem Radweg, der ansonsten frei und gut befahrbar war.

Nach einigen kleinen Wegen durch Dungelbeck ging es nun das letzte Stück nach Schmedenstedt. Ich kann mich nicht erinnern in den letzten Woche so früh dort gewesen zu sein. Es war echt kalt aber schön! Kurz vor der Abbiegung zu Jörgs Domizil sahen wir einen anderen Fahrer aus Richtung Woltorf kommend - es war Hermann, der so früh bereits aus Leiferde kam. Knapp 20 Km entfernt! Da war unsere "Anreise" aus Peine kaum erwähnenswert. Minuten später bei Jörg angekommen, war sein Hof schon gut gefüllt. Ein dickes Hinweisschild wies uns den Weg für alle Fälle: Hier ist der Treffpunkt des Eulenexpress!

Etwa 5-6 Fahrer waren bereits eingetroffen und bewegten sich stetig gut in ihren Funktionsklamotten eingepackt auf dem Hof hin und her, um nicht allzu kalt zu werden. Es war ein lebhaftes Gespräch untereinander zu entdecken, schliesslich sahen wir uns nun zum ersten Mal in diesem Jahr zu einer gemeinsamen offiziellen Ausfahrt unter Einladung des Eulenexpress.

In der Folge trafen weitere Fahrer ein, vereinzelt auch mit dem Auto, fast alle kamen direkt mit Ihren Rädern zu Jörg's Headquater. Schliesslich kamen 14 Fahrer zusammen, schnell noch ein, zwei Fotos schiessen - für die Nachwelt und alle, die nicht dabei sein konnten und schon ging's wieder auf die Räder.

<img src="https://lh5.googleusercontent.com/-nPX3 ... G_0028.JPG" width="750">

Vier Fahrer kamen mit ihren Crossern, der Rest hatte mehr oder minder gefederte Mountainbikes dabei und Didis 29er war schon ein "Exot", vor allem Thomas Gläser's Ragazzi "MTB" erstaunte mich, das war der eigentliche Star des Radfeldes. Ein echtes Baumarkt-MTB. Ich war überrascht!

Endlich ging's also los! Es war auch wieder etwas kälter geworden, wie schnell die Wärme der ersten kurzen Anstrengung auch wieder aus dem Körper verflog ist immer wieder verblüffend. So waren die ersten Meter recht frisch, aber mit etwas Konzentration und stetigem pedalieren wurde es langsam wärmer.

Immer noch hatten alle Teilnehmer, wir fuhren mittlerweile in einer geordneten Zweierreihe auf der Straße, miteinander viel zu besprechen. Die Anfahrt zum Einstieg in die CTF mit tollen Forst-und Wirtschaftswegen war nur von kurzer Dauer. Endlich näherten wir uns dem Gelände!

Es begann mit einem gut zu befahrenden Forstweg, der nach dem erste Abbiegung in den Wald schon tiefer und schwieriger wurde. Immer noch hielt sich die Zweierreihe in einem guten Tempo, doch man musste schon besonders auf den Weg achten, um nicht ins "schliddern" zu kommen.

Gerade für mich war es erst die vierte MTB-Tour fernab der herkömmlichen Straßen. Die Tour bzw. das Gelände wurde anspruchsvoller: Dickere Äste und sogar ganze Bäume, die hier und da den Weg versperrten, mussten überwunden werden. Die Forstarbeiten im Wald hinterließen an vielen Stellen des Weges z.T. deutlich ihre Spuren. Tiefe Schneisen der Zugfahrzeuge waren oft zu erkennen und erschwerten die Weiterfahrt erheblich. Manchmal blieb nur noch das Absteigen und schieben. Der Untergrund war aber noch gut zu befahren.

<img src="https://lh6.googleusercontent.com/-3UH0 ... ld0901.jpg" width="750">

Auch der Schneefall einen Tag zuvor brachte keine nennenswerten Behinderungen. Er lag nur noch fern des Weges, bot dafür viel Helligkeit und ein schönes Bild der Landschaft bei immer noch Minusgraden.

Meine Orientierung war mittlerweile dahin, wir folgten alle unserem Führer Jörg, der uns sicher, wohl auch im Schlaf, durch sein "Territorium" lotste. Nach einigen Richtungswechseln kamen wir zunächst irgendwo in Dungelbeck rein, normale Straße erreichend ging es durch den ganzen Ort. Weiter auf einem bereiten Weg, hier pfiff ordentlich der Wind, in Richtung Oberg wieder in den Wald hinein. Jetzt wurde es richtig schlammig und der Weg war tief. Alle Fahrer immer noch gut zusammen in einer Gruppe. Zwischenzeitliches auseinanderreissen der Gruppe wurde mit einem "fahrt kürzer" generalstabsmässig unterbunden. Die Stimmung war gut!

Irgendwie durchquerten wir den Wald und ich sah schon aus der Ferne den Bismarckturm bei Oberg. Da ich auch diesmal für die Fotos zuständig war, spurtete ich einige Meter vorweg, um sogleich ein paar schöne Fotos an der leicht ansteigenden breiten Forstautobahn neben dem Turm zu schiessen. So schnell wie die Gruppe an mich herangefahren war, war sie auch wieder weg und ich machte mich an die Verfolgung. Ein gutes Intervalltraining!

Wir erreichten wenig später Münstedt. Dort ging es in den sog. Bikepark. Ein Paar Hügel und eine höhere, für mich zu steile, Abfahrt. Ein bisschen Spaß muss sein!

Nach dieser Exkursion ging es durch Münstedt, wieder in Richtung Schmedenstedt. Das nächste Waldstück nahte. Alle waren noch guter Dinge und der Wald hatte uns zurück. Die Strecke wurde anspruchsvoller und das gefiel allen sehr. Ein echt interessanter Kurs, den Jörg hier für uns bereit hielt. Jeder war auf seinem Rad am Arbeiten. Konzentration und Geschick waren nun wieder gefragt. Die ein oder andere knifflige Passage oder auch ein plötzlich auftauchender Graben mit 'ner ganzen Menge Wasser mussten überquert werden. Für mich zu viel, ich nahm den Graben zu Fuß mit ein, zwei Sprüngen. Das sollten die routinierten MTB'ler in Angriff nehmen! Bevor ich hier noch einen Abgang mache, zücke ich doch lieber meine Handkamera und mach' ein paar Fotos. Das üb' ich später mal!

<img src="https://lh4.googleusercontent.com/-L6wr ... ld0924.jpg" width="750">

Die Tour ging weiterhin spannend voran. Nach der Durchquerung dieses Waldstückes ging es wieder über Wald-und Forstwege zum nächsten Waldstück. Der Übergang zwischen den Waldstücken hatte es aber in sich - Wind und Kälte machten uns wieder klar, das es Winter war. Jetzt war die Funktionskleidung sofort spürbar! Schnell erreichten wir das nächste Teilstück der Tour, ein paar Fotos noch im Vorbeifahren und schon waren wir im geschützten Wald zurück.

Es ging genauso klasse weiter. Die Gruppe kämpfte sich durch den Wald, geschlossen absolvierten wir auch diese Teilprüfung und versammelten uns sogleich zu einem Gruppenfoto mit Rad . Meine Idee. Schnell musste es gehen. Damit wir rasch wieder in Bewegung kamen, ging es nun über breite Wirtschaftwege mit kleinen Schlenkern zurück Richtung Schmedenstedt. Schnell noch einen kleinen Anstieg für einen Sprint mitnehmen und flux hatte uns Schmedenstedt zurück. Knapp 30 KM lagen hinter uns und schon witzelten wir über eine zweite Runde. Jörg's Eulenexpress-Treff war kurzfristig erreicht. Wir freuten uns auf ein heißes Getränk und etwas zu Essen, das wir in Aussicht hatten. Und unsere Bikes freuten sich auf eine KALTE Dusche!

Jörg hatte seine Garage mit einigen Bierzeltgarnituren zu einer wohligen, mit einem Heizstrahler ausgestatteten Behausung umfunktioniert. Es war für alles gesorgt: Kaffee, Tee, diverse Milchbrötchen, Waffeln, Kekse und und und. Für jeden war etwas dabei und jeder nahm das Angebot nun dankend an. Schön etwas warmes und süßes zu genießen!

<img src="https://lh5.googleusercontent.com/-TMKf ... G_0046.JPG" width="750">

Die Schlange für die Bike-Dusche war lang, jeder wollte sein "Liebstes" vom Schlamm und Dreck befreien. Das klappte auch gut, alle waren dankbar für diese Möglichkeit.

<img src="https://lh3.googleusercontent.com/-lda6 ... ld0939.jpg" width="750">

Die wohlige Atmosphäre löste sich alsbald wieder auf, da jeder nach der Anstrengung spürte wie die Kälte zurück in die Klamotten kam. Jeder wollte sicherlich nun nur eins: Eine HEISSE Dusche! Wir machten uns schnell auf die Heimreise mit dem Rad anzutreten. Anfangs war es wieder frisch aber Detlef sorgte für anständig "Dampf im Kessel" und wir setzten damit einen schnellen Schlusspunkt unter diese erste kleine CTF des Eulenexpress. Nach gut 3 Stunden genoss ich meine HEISSE Dusche!

Mein Dank gilt vor allem Jörg für seine große Mühe, die er sich machte, um uns einen tollen Rahmen für diese Veranstaltung zu bieten. Und vielen Dank für die tolle Strecke, ein schönes Erlebnis nicht nur für mich. Klasse!

Hier die

<a target="_blank" href="https://picasaweb.google.com/1048786871 ... ink">Fotos von meiner Handy Kamera</a>.

<a target="_blank" href="https://picasaweb.google.com/1048786871 ... ink">Fotos von Jörg Digi-Cam</a>.

Gruss

volvoman ;-)

<img src="https://lh4.googleusercontent.com/-GZUa ... G_0039.JPG" width="750">
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
Ich hab' übrigens keinen Volvo, sondern ne BahnCard.
www.eulenexpress.de
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 30.01.2012, 11:58

Beeindruckend, was da auf die Beine gestellt wurde. Muss prima gewesen sein und das nächste Mal muss ich dabei sein.
:GrosseZustimmung:

PS: da werde ich doch mal recherchieren, ob wir nicht eine geführte CTF draus machen und so auch den Punktejägern diese tolle Strecke schmackhaft machen können :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 11.02.2012, 18:03

Ein tolles Video während der Tour hat Timo gerdreht.

Zum "noch mal fahren" :wink:

http://youtu.be/ytSnhQ5r_aE
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste