RTF Flughafenrunde, Hann./Langenhagen '11 (Bericht+Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

RTF Flughafenrunde, Hann./Langenhagen '11 (Bericht+Bilder)

Beitragvon Helmut » 27.03.2011, 22:54

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20046.JPG">

<b>RTF Die Flughafenrunde des RSC Blau-Gelb Langenhagen am 27.03.2011
Keine nennenswerten Höhenmeter, aber dafür viel Sonne</b>


Mit der Flughafenrunde wurde die RTF-Saison in Niedersachsen eingeläutet. Nachdem sie im letzten Jahr auf Grund schlechter Witterung leider ausfallen musste, war der Wettergott in diesem Jahr den Blau-Gelben aus Langenhagen hold. Trotz 2 Grad Minus und der frühen Startzeit (08.30 Uhr und das nach Umstellung auf die Sommerzeit) trafen sich 284 RTF-hungrige Radfahrer aus dem Großraum Hannover.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20006.JPG">

Ergänzt wurden sie von Mr. Colnago aus Wedel und Günther von Rot-Gold Bremen. Die Fortunen waren auch recht zahlreich mit dem jungen Vater Hubertus, Rocky, Berthold, Michael, Mirco mit Frau sowie den Peiner Eulen Detlef, Fabian und Andre vertreten. Ein paar anderen Fortunen aus dem nahen Celle war wohl die Startzeit zu früh. In der Sporthalle des Blau-Gelb Langenhagen begrüßten wir noch Holger und Gerrit aus Bomlitz, Jürgen aus Fallersleben und HFS-Forumsmitglied Bertl.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20007.JPG">

Die Anmeldung verlief routiniert und reibungslos. Die nette Dame in der Cafeteria war um ihre bunten Gäste sehr besorgt und brachte ihr Frühstücksangebot unter die Leute.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20010.JPG">

Am Start gesellte sich noch Gudrun mit Ehemann aus Eicklingen zu uns. Bei noch winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt, aber wolkenlosem Himmel wurden die Überschuhe und langen Handschuhe angezogen. Passend zur tiefstehenden Sonne kam noch die Raptor-Radbrille von Sinner hinzu, die sich gleich automatisch dem Sonnenlicht anpasste.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20028.JPG">

Die Streckenführung verlief zuerst in nordwestlicher Richtung über Kaltenweide, Resse, Wiechendorf zur ersten Kontrolle nach Brelingen. Hier gab es das normale Verpflegungsangebot von warmen Tee und Bananen. Kurz nach dem Kontrollpunkt war auch gleich die Streckentrennung auf die heutige Langstrecke von 112 Kilometern. Bei Windstille wurde jetzt ein recht hohes Tempo über die kleinen Wellen nördlich von Hannover angezogen. Die nächsten Orte waren Bennemühlen, Vesbeck, Hope, Niedernstöcken mit der Überquerung der Leine, Rodewald und Ladeholz. In Laderholz war auch der zweite Kontrollpunkt. Auch hier begrüßten uns zwei wohlgelaunte Helfer und wir labten uns an dem Tee und den halben Bananen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20051.JPG">

Der nächste Abschnitt führte uns über Bevensen, Büren, Wulfelade, Helstorf, zweite Überquerung der Leine nach Luttmersen. Weiter ging es im schnellen Zug über Metel, Scharrel nach Otterhagen zur letzten Kontrolle und von hier aus über Frielingen, Osterwald, Engelbostel vorbei am Flughafen Langenhagen zurück zum Startort.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20048.JPG">

Für die 112 Kilometer (ich hatte 118 auf dem Tacho) brauchten wir heute ca. 3:50 Std. Fahrzeit. Die Strecke hatte keine nennenswerten Höhenmeter, aber dafür gutes Wetter mit viel Sonne. Die Hinweisschilder zeigten uns optimal die Fahrtrichtung. Ein Dank an die Organisatoren und Helfer des Radsportclubs Blau-Gelb Langenhagen zu einer gelungenen RTF-Veranstaltung.

Nach der Tour labten wir uns noch an Kaffee und Kuchen und verabredeten uns für die nächste RTF in Sulingen.

Die Fotos wurden heute von Michael geschossen. Hier kommen die

Bilder von der RTF Die Flughafenrunde ab Hannover-Langenhagen.
Zuletzt geändert von Helmut am 28.03.2011, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Manfred
Commander
Beiträge: 502
Registriert: 03.02.2008, 18:30

Beitragvon Manfred » 28.03.2011, 08:34

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20061.JPG">

118 und nicht 188 km :!:

Anmerkung Admin: Hab ich korrigiert.
Gewinner bekommen Pokale - Sieger Telefonnummern
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon mr.colnago » 28.03.2011, 14:10

Ja es war ziemlich schattig am Start. Man wurde aber mit reichlich Sonne entschädigt auf der Tour. So gesehen war es würdiger Auftakt dieser RTF Saison. Was Manfred passiert ist, kann auch mir passieren. Nach gut 20 km gab mein Tacho seinen Geist auf. Die Batterie war leer gelutscht. So mußte ich die restlichen Kilometer ohne ihn auskommen.

Habe es nicht bereut den langen Weg nach Langenhagen gemacht zu haben. Bin am nächsten Wochenende in Sulingen und Aschen. Bin dort jedes Jahr, weil es eine Doppelveranstaltung ist. Es soll ja wärmer werden, was uns Radler mehr behagt...

Bis denne Sportsfreunde

DIRK

Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es :D
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 28.03.2011, 18:17

Moin

Jo, 118 km hört sich gut an. Bei mir standen am Ende 117 druff.

Nun einmal meine Eindrücke der ersten RTF. Begonnen hat der Tag, natürlich wie jedes Wochenende, mal wieder viel zu früh und dann auch noch die Zeitumstellung. Glücklicherweise war die Anreise aus Wunstorf ja nicht ganz so lang und das frühe Aufstehen mit der anschließenden Autofahrt nach Langenhagen wurde durch einen sehr schönen Sonnenaufgang bei -3°C wieder entschädigt.

Dort angekommen ging es für meine Frau und Mich erst einmal zur Anmeldung. Zu diesem Zeitpunkt war ich mir noch nicht ganz sicher, welche Streckenlänge ich denn nun eigentlich fahren werde. Zumindest wollten wir erst einmal bis zum K1 zusammenbleiben, weil es ihre erste RTF war und Sie die 52 km fahren wollte.

Nach der Anmeldung lernten wir nun endlich mal die Fortunen aus Celle kennen. Wurde ja auch langsam Zeit, weil ich dem Verein seit Anfang des Jahres nun auch angehöre. Nach einem schnellen zweiten Frühstück ging es dann zum Start und der war dann auch irgendwie relativ plötzlich. Keiner richtigen Gruppe zugehörend (wo wahren die Fortunen > ich glaube hinter uns) fuhren wir erst einmal los. Das erste Hauptfeld war dann auch relativ schnell außer Sichtweite und wir fuhren dann teilweise in einer 3er - 4er Gruppe dem K1 entgegen. Mittlerweile hatte ich mich dann für die mittlere Distanz (ca. 80 km) entschieden.

Am K1 wollten wir uns dann den Fortunen bis zur ersten Streckenteilung, wo meine Frau dann die 52 km weiterfahren sollte, anschließen. Gesagt, getan, nur folgte die erste Teilung ca. 200 m nach dem K1. Ohne erst einmal auf die Beschilderung zu achten, habe ich mich dann von meiner Frau verabschiedet und bin mit den Fortunen halt abgebogen, fest in dem Glauben (und ich war nicht der Einzige) auf der 80 km Distanz zu sein. Nach ca. 55 km Gesamtdistanz und weiter Richtung nordwesten fahrend kristallisierte sich der Glaube so langsam zum Irrglauben und ich fand mich nun letztendlich mit dem Gedanken ab, dass wir erst ca. die Hälfte der Strecke absolviert hatten. Nun ja, was solls, dann werden es heute halt etwas mehr km als geplant und meine Frau muss dann wohl eine Stunde länger warten.

Die weiteren km bis kurz vor dem Ziel verliefen in der Gruppe auch sehr harmonisch. Ca. alle 1,5 bis 2 km wurde vorne gewechselt und somit durfte jeder mal im Wind fahren. Leider wurde es gegen Ende etwas unruhig und hektisch, was zum einen das Verpassen der Beschilderung bzw. fast zu einem Sturz führte.

Mir und meiner Frau hat die RTF jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und wir werden, wenn möglich nächstes Jahr wieder teilnehmen.

;-) bis nächsten Samstag in Sulingen

Mirco
Bertl
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 48
Registriert: 26.09.2007, 18:34
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Bertl » 28.03.2011, 20:09

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20012.JPG">

moin allerseits,
auch mir hats prima gefallen, endlich mal ein paar Foris kennengelernt und auch die richtige Gruppe erwischt. Hier noch mal Danke Manfred und co. ;-)
Mein nächster RTF-Termin ist bei der Concordia in Badenstedt am 10.4.
Sind die Fortunen und Peiner Eulen und ... wieder am Start?
Viele Grüsse und immer ordentlich Luft auf dem Reifen wünscht
Bertl :wink:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste