Selbsttönende Sportbrille Sinner Raptor (Test, Erfahrungen)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Selbsttönende Sportbrille Sinner Raptor (Test, Erfahrungen)

Beitragvon Helmut » 11.07.2009, 21:38

Bild

Mit der Sport- und Sonnenbrille Sinner Raptor hatte ich für einen Mitternacht-Radmarathon einen ungewöhnlichen Ausrüstungsgegenstand dabei. Üblicherweise trägt man ja Sportbrillen mit Wechselscheiben, nachts mit klaren, tagsüber mit getönten Scheiben. Ich war skeptisch, als mir mein Freund und Sinner-Vertreter Matthias riet doch einfach nur die Raptor zu tragen, weil die sich selbsttönend den Lichtverhältnissen automatisch anpasst. Für den Notfall hatte ich eine Brille mit Wechselscheiben dabei, aber Matthias hatte nicht zu viel versprochen.

Nachts werden die Gläser zwar nicht vollständig klar, aber die geringe Tönung wirkte auch in Stockdunkler Nacht nie störend. Ich hatte eher den Eindruck, da hindurch auch nachts besser zu sehen. Als dann der Tag anbrach und mittags die Sonne hervor kam, hatte ich mit dieser Brille noch immer den richtigen Schutz für meine Augen.

Obwohl ich sie bei dem Marathon ca. elf Stunden nahezu nonstop trug, hat die Brille mich nie gestört und ist auch auf den kurzen Kopfsteinpassagen nie verrutscht. Es gibt sie in weiß, rot und anthrazit. Es ist die gleiche, mit der unser Team Exercycle Radsportreisen die Tour d'Energie fuhr. Siehe http://www.sinner.eu/09_FE/index.php?dx ... =&mid=1172

Bild
Zuletzt geändert von Helmut am 10.08.2010, 14:17, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.08.2010, 19:39

Nachdem ich mir den neuen Helm Casco e.motion für meine Stadtfahrten gegönnt und fast zeitgleich das Gestell meiner Sonnenbrille für meine Arbeitswege im Sommer zerbrach, trage ich nun die Sinner Raptor auch in der Stadt, passend zum neuen grau-schwarzen Helm in grau.

Da ich mit der Sinner Raptor in weiß beim Radsport gute Erfahrungen auch auf Nachtfahrten gemacht habe, gehe ich davon aus, dass ich mit ihr auch im Winter bei Fahrten im Dunkeln zur und von meiner Arbeitsstelle immer die richtige Brille aufhaben werde.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thali » 08.08.2010, 18:37

Hallo zusammen, ich fahre mit der Brille jetzt über ein 3/4 Jahr nahezu ausschließlich, nachdem ich sie hier gewonnen habe.

Es sind ausschließlich gute Erfahrungen die ich gemacht habe, egal welches Wetter, Tageszeit oder Gegend. Ich hatte sie Nachts bei der Vätternrundan sowie beim Frankreichurlaub bei Sonne und Meer im Einsatz - alles prima.

Sollte die Sinner-Raptor das Zeitliche segnen, werde ich sie hernach käuflich erwerben (müssen).
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 08.08.2010, 19:52

also zum R.Radfahren nehme ich diese Brille

3M Schutzbrille 2722 - Klassik, Polycarbonat, gelb
Bild ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste