Elbe Classic RTF 2024 (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
OmaJantzen
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 362
Registriert: 01.06.2013, 16:34
Wohnort: Hamburg (Eilbek)

Elbe Classic RTF 2024 (Berichte + Bilder)

Beitragvon OmaJantzen » 14.04.2024, 18:05

Das war sie - die erste Hamburger RTF des Jahres 2024.

- Eine schöne Tour, laut Anmeldeteam waren es ca. 400 Teilnehmer
- Das Wetter war uns gnädig, nur der böige Westwind nervte etwas.
- Habe mich nach K2 für die 83 km-Runde entschieden
- Hin- und Rückfahrt absolvierte ich mit S-Bahn ab/bis Wilhelmsburg, bis WBurg mit dem Rad, waren dann insgesamt 105 km.
- Im Startgeld war die Start- und Zielverpflegung eingeschlossen
- Fotos habe ich von der Apfelblüte im Alten Land machen wollen, aber irgendwie war das Sonnenlicht dort langweilig
- Aber der Raps ist kräftig am Blühen

Vielen Dank an die HRG und nächstes Jahr gerne wieder.
Uwe
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 270
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Re: Elbe Classic RTF 2024 (Berichte + Bilder)

Beitragvon Tomcat » 15.04.2024, 19:20

Auf 'ne Rennradrunde hatte ich nicht so wirklich Bock und da passte es doch vorzüglich, dass die Harburger Radsport Gemeinschaft mal eine Gravelrunde anbot. Mit drei weiteren Harsefeldern wollte ich mich auf den Weg machen, allerdings wollte ich mit meinem Mounti fahren. Was man mit dem Gravel fahren kann, kannste auch mit dem Hardtail fahren, dachte ich mir so und laut Ausschreibung war das auch okay.

War trotzdem irgendwie ein komisches Bild, mit dem Mounti auf einer RTF :)

Anmeldung problemlos mit der neuen BDR-APP, noch 'n Kaffee und ein Käsebrötchen (die scheiß Paprika von dem Käsebrötchen ist mir doch tatsächlich in den Kaffee gefallen :mad: ) und los gings.

Die Strecke war wirklich große Klasse und wirklich sehr gut auf ein Gravel abgepasst. Auch wenn ich's mir vielleicht gewünscht hätte, aber da waren keine schwierigen Abschnitte bei, bei der eine Mounti die bessere Wahl gewesen wäre. Viele wirklich schöne Wege und sogar ein paar leichte, aber sehr spaßige Trails. Für mich auch ein paar neue Abschnitt und manchmal war ich überrascht, wo wir rauskammen. Also großes Lob an den Ersteller dieser Strecke :Empfehlung:

Verpflegungsstelle fand ich auch sehr gut, obwohl ich mich da zurückgehalten habe. Die Frau wartete Zuhause mit lecker und reichlich Spargel :trommel:

Vielen Dank an die Harburger RG. Die Gravelrunde werde ich weiterempfehlen. (Ob Kaffee mit Paprike evtl. eine neue Geschäftsidee sein könnte? :Unentschlossen: )

Gruß

Thomas
Dateianhänge
IMG_5539.jpg
IMG_5539.jpg (594.72 KiB) 991 mal betrachtet
IMG_5535.jpg
IMG_5535.jpg (396.26 KiB) 991 mal betrachtet
IMG_5533.jpg
IMG_5533.jpg (431.21 KiB) 991 mal betrachtet
IMG_5530.jpg
IMG_5530.jpg (426.58 KiB) 991 mal betrachtet
IMG_5527.jpg
IMG_5527.jpg (446.19 KiB) 991 mal betrachtet
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1323
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Elbe Classic RTF 2024 (Berichte + Bilder)

Beitragvon Knud » 22.04.2024, 22:51

Die größte Herausforderung stellt fast die Anreise da. Die S-Bahn fuhr nicht zwischen Hammerbrock und Wilhelmsburg, SEV nimmt keine Fahrräder mit und der Metronom ist dann meist überfüllt. Die A7 war auch gesperrt, wenn auch vor (nördlich) dem Tunnel und nicht der Tunnel selbst....

Aber es gibt eine elegante Lösung:
20240414_070600.jpg
20240414_070600.jpg (7.42 MiB) 519 mal betrachtet
Mit dem Fahrrad nach Teufelsbrück, dort mit der "Hafenfähre" übersetzen und direkt nach Neugraben zum Start fahren. Gut, "direkt" üben wir noch mal. ;-) Das hat aber insgesamt gut geklappt und auf der Fähre traf sich schon ein Dutzend Radsportler. ;-)
20240414_084727.jpg
20240414_084727.jpg (4.45 MiB) 519 mal betrachtet
Am Start schnell gescannt und damit angemeldet und dann noch ein halbes Brötchen und einen Kaffee genossen. Da ich für meine Verhältnisse früh am Start war, war noch Gelegenheit für einigen Klönschnack. Es wurde in Blöcken mit einigen Minuten Abstand gestartet. Aber wenige Kilometer später am Ehestorfer Heuweg hatte es sich ohnehin mit Gruppen erledigt. Weiter oben haben sich dann mehr oder minder große Gruppen wieder zusammen gefunden. Wir waren dann auch in wechselnder Gruppenstärke unterwegs.

Das Depot in Grauen sollten wir dreimal anfahren. Einmal trafen wir auch auf die Gravelrunde, die wohl mit übersichtlicher Teilnehmerzahl unterwegs war. Hier gab es ausreichend Nachschub mit allem, was man so braucht oder nimmt.
20240414_101336.jpg
20240414_101336.jpg (3.86 MiB) 519 mal betrachtet
In der zweiten Runde waren wir zunächst sechs, darunter Flaschengeist und OmaJanzen. Aber ein gleichmäßiger Fahrstil zieht Leute an. Jedenfalls wurden wir immer mehr. Runde drei hingegen sind wir (nur noch) zu viert angegangen und das blieb auch so. Standen am Anfang Höhenmeter im Weg, mußte nun gegen einen auffrischenden Westwind antreten. Körner und Schnitt schmolzen dahin. Aber wenig später wurden wir ja auch vom Rückenwind belohnt.
20240414_120850.jpg
20240414_120850.jpg (6.08 MiB) 519 mal betrachtet
Als vermutlich vorletzte Gruppe trafen wir auf ein inzwischen übersichtliches, aber ausreichendes Angebot in Grauen. Die Stimmung im Depot war freundlich, entspannt und motivierend. Die Harburger haben gezeigt, dass man auch mit einem Zentraldepot eine abwechslungsreiche und hinreichend anspruchsvolle Runde anbieten kann. Orga, Ausschilderung und Verpflegung waren wie erwartet gut. Ich habe mal die App, mal die Plastikkarte zum Scannen hingehalten. Das funktioniert schon mal. Vielen Dank an alle Beteiligten für einen schönen Sonntag!

Knud

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 0 Gäste