STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1197
Registriert: 25.10.2010, 18:16

STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 30.05.2023, 22:56

Die STEVENS Sommercross-Rennen finden ausschließlich am Sonntag statt (02.07.) - am Samstag (01.07.) werden im Rahmen des "CrossFestes" u.a.:

Notice: STEVENS Sommercross-racing takes only place on Sunday - but you can participate at various other CX-attractions on Saturday like:

-Women Special (Workshops,Social Ride)

-Bambini Cross (für Kids unter 6 Jahren) mit Cross-Parcour, Modder-Grabbel, Geister-Zelt und mehr

-Party-Cross (für alle Teilnahme mit Verkleidung auf jeden herkömmlichen Rad möglich)

-Singlespeed-Cyclocross (ab 18:00 Uhr Teilnahme nur mit Singlespeed-Bike)


Sonnabend:
https://my.raceresult.com/245173/

Sonntag:
https://my.raceresult.com/245174/info
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1162
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon sonja1 » 31.05.2023, 10:06

Jetzt fehlt nur noch die Ausschreibung...
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1197
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 31.05.2023, 17:43

Ja nu - aber das Wichtigste kann man ja schon bei raceresults rauslesen.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1162
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon sonja1 » 31.05.2023, 18:05

Don Vito Campagnolo hat geschrieben: 31.05.2023, 17:43 Ja nu - aber das Wichtigste kann man ja schon bei raceresults rauslesen.
Nein, das stimmt so leider nicht. Mittlerweile ist die Ausschreibung aber draußen. Und die führt leider dazu, daß ich nicht startberechtigt bin :Heul: . Das Frauen-Rennen ist nur als Elite-Rennen ausgeschrieben. Ich habe eine Masters-Lizenz. Mit dieser bin ich in Elite-Rennen nicht startberechtigt... Schade!
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1197
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 31.05.2023, 19:29

sonja1 hat geschrieben: 31.05.2023, 18:05 .... Das Frauen-Rennen ist nur als Elite-Rennen ausgeschrieben. Ich habe eine Masters-Lizenz. Mit dieser bin ich in Elite-Rennen nicht startberechtigt...
Ach herjee - das Elend schon wieder. :x

Da verspricht die Homepage (https://www.cyclocross-land.de/ ) dann leider mehr als tatsächlich eingehalten wird:

Der STEVENS Sommercross 2023 bringt die neue Cyclo-Cross Saison nach Hamburg!

Am 01. und 02. Juli geht es besonders heiß her im Crossland:

Wir eröffnen die neue Cross-Saison mit dem einzigen "Sommercross-Event" in Deutschland - Rennen für alle Altersklassen und Rennkategorien.

Von den Schülern bis zu den Masters - vom Kids Kross bis zur Elite-Klasse.

Mehr Informationen folgen.
Benutzeravatar
Jacfm
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 530
Registriert: 02.01.2013, 16:54
Wohnort: Hamburch

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Jacfm » 24.06.2023, 19:20

Die Ausschreibung wurde geändert, Masters Frauen sind jetzt ofiiziell startberechtigt :GrosseZustimmung:
Benutzeravatar
rennesel
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2023, 14:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon rennesel » 24.06.2023, 22:46

Funktioniert der bei wem ? Erst war die Anmeldung nicht offen und nun ist das Event weg.
Benutzeravatar
Jacfm
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 530
Registriert: 02.01.2013, 16:54
Wohnort: Hamburch

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Jacfm » 25.06.2023, 21:01

Der link ist zu Samstag, da sich Samstag aber einiges geändert hat gibts den wohl nicht mehr.

Ist immer schon eine kleine Challenge den Überblick da zu behalten, so wie ich die Infos grad sehe findet Samstag statt:
-Ladieskross
-Jugendcross Workshop im Rahmen des Jugendtrainingslagers
-BikeXRun Team Wettbewerb

-nicht statt findet Singlespeed Race
-Ungewiss Party Cross
-Bambini Cross & Kids Kross Race evtl auch Sonntag

bei Fragen kann man info@cyclocross-hamburg.de anmailen
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1197
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 03.07.2023, 14:56

SOMMERCROSS im Cyclocrossland – eigentlich alles wie immer und doch (fast) alles anders:

Bild

Kurz vor 15 Uhr trudelte ich vor Ort an (entspannt beim 16:30 Uhr-Start) und traf gleich auf Martin und Jörg - Julia musste leider passen.

Also ausladen und eine erste Besichtigungsrunde drehen: Ich war gespannt, wie die Strecke nach der wochenlangen Trockenheit + dem Regen der letzten Tage aussehen würde und war angenehm überrascht: Ein paar Matschstellen, die sich aber gut um- bzw. durchfahren ließen, ansonsten fester Boden mit wassergebundenem Staub, aber „very bumpy“ – das Rad war trotz niedrigem Luftdruck ordentlich am hoppeln.

Gegenüber dem Nieuwjaarscross gab es zwar ein paar Änderungen im Streckenverlauf, aber das Grundgerüst und damit der Charakter der Trassenlegung waren im Großen und Ganzen erhalten geblieben. Sehr gefreut hat mich der „Dünenwanderweg“ aus Holz: So mussten wir uns nur einmal durch die Sandkiste wühlen (besonders charmant: Am Ende des Sandes die superenge 180°-Wende …),

Bild

der „Hinweg“ ging also spielend leicht über Holz hinweg.

Bild

Auf dem Weg zur Nummernausgabe lief mir dann gleich Mario über‘n Weg, den ich gleich nach dem Verlauf seines ersten Lizenzrennens interviewte.

Auch sonst: Viele altbekannte Gesichter - wen ich allerdings vermisste war die „HFS-Prominenz“ in Persona von Sonja und Michael, zumal Sonja auch (neben einer weiteren Fahrerin) auf der ausgehängten Startliste der Masters-Damen zu finden war. Ich hoffe, es kam nur so etwas wie eine Einladung zu Kaffee & Kuchen dazwischen und nicht so etwas wie das böse „C“.

So richtig im Cross-Modus bin ich im Sommer irgendwie nicht, das zeigte sich schon an der Startaufstellung: Die Reihenfolge ergab sich nach Aufruf im „Windhund-Prinzip“, ich als schläfrige Semi-Schnecke bekam also nur einen Platz in der 2. Reihe ab. Ganz vorn durfte Martin mit den anderen Hobby-Männern (18-39 Jahre, 6 Starter) Platz nehmen, dahinter die Jörg und ich im Feld der Hobby-Masters (Ü40 bis open end, 14 Starter); gestartet wurden mit einer halben Minute Zeitversatz.

Ich hatte mich ans Hinterrad von Frank gestellt, Kiel-Kay stand links vor mir. Los gings, von Frank war nur noch eine Staubwolke zu sehen. Ich kam nicht gut ins linke Pedal und somit nur zögerlich in Fahrt. Da Kay aber generell nicht unbedingt eine Startgeraden-Rakete ist, kam ich immerhin nach einigen Metern vorbei.

Seichter Rechtsknick bergauf und bergauf und bergauf – immerhin hielt ich meinen Platz bis ganz oben. Später auf dem Weg bergauf mit dem nur angedeuteten Slalom (konnte man fast gerade durchfahren) räumte sich der der Fahrer vor mir freundlicherweise selbst aus dem Weg.

Dann am hintersten Wendepunkt der Strecke (nach der umschiffbaren Matschkuhle) schmiss sich der Kieler Hans zu Boden.

Ja, die Kieler, irgendwie erinnern sie mir an die Hydra aus der griechischen Mythologie: Kaum hat man einen Fahrer `nen Kopf kürzer gemacht, wächst mindestens ein neuer nach. Vorletzten Winter hatte Kay mir regelmäßig sein Heck gezeigt. Letzten Winter war ich meist vor ihm, dafür hatte er Hinnerk als Wingman dabei, der mich ausnahmslos ablatzte. Gestern fehlte Hinnerk, dafür haben Hans und ich und das ganze Rennen lang „gefetzt“. Aber erstmal war ich vor ihm. Jörg eilte schon vor der Sandkiste an mir vorbei.

Was mir heute das ganze Rennen über zu schaffen machte, war die komplett eingerostete Fahrtechnik:
Dank einer Woche Intensivtraining in Form der Tour Transalp liefen die Beine ganz ordentlich und auch das Crossen bei Wärme machte mir nicht allzu sehr zu schaffen (erst hinter der Ziellinie fühlte es sich nach „Reaktor-Schmelze“ an), aber ich hatte zuletzt Mitte Februar beim Rennen auf dem Kieler Nordmarksportfeld auf dem Crosser gesessen und bin seitdem nur noch mit dem Straßenrenner unterwegs gewesen.

Bild

Da passte irgendwie nichts zusammen: Trotz dem Auge für die richtige Linie sprang und hoppelte alles, ich saß wie ein Mehlsack obendrauf. „Carrying the Momentum“ klappte gar nicht: Statt den mühsam erreichten Schwung durch Kurven und über unebene Passagen mitzunehmen stand ich ständig auf der Bremse und eierte wie ein Schluck Wasser durch die Kurven. Aber immerhin vom Start bis ins Ziel sturzfrei.

Bild

Einige Zeit nach dem Sturz klebte Hans wieder an meinem Hinterrad. Mit dem Messer zwischen den Zähnen, Kampflinie fahrend und mit dem heute gerade so möglichen Kraft- und Technikeinsatz konnte ich mich auch noch eine Weile vor ihm halten, ehe er bei der vorletzten Zielpassage an mir vorbeizog.

Bild

Ich blieb so gut es ging dran und versuchte so zumindest, ein bisschen Druck aufrecht zu erhalten. Als es dann vom höchsten Punkt der Strecke wieder in enger Linkskehre bergab ging tat mir Hans auch den Gefallen zu fallen – freundlich wie er ist, hielt er dabei meine Fahrlinie frei und hatte sich in die Streckenbegrenzung gelegt.

Das sollte also eine genügend große Lücke sein, um die auch die restliche 2/3 Runde vorn zu bleiben. Nun wieder das alte Mantra herunterbeten „sauber fahren, sauber fahren, sauber fahren …“

Und es klappte: Als etwas glücklicher 4. fuhr ich ins Ziel und der 3. Platz war komplett außer Reichweite, so dass ich auch nicht mit einem verpassten Podium zu hadern brauchte.

Da wegen der unterschiedlichen Rennklassen kein M&M-Battle gab, hatte Mario ja dankenswerter Weise eine Hand frei, um für Mike als Kamerakind in die Bresche zu springen: Herzlichen Dank für die Bilder!

Da ich mein Handy nicht rechtzeitig zur Hand hatte, ist Martins auf dem Podium leider nicht im Bild festgehalten – aber immerhin Jörgs 2. Platz.

Bild

Bilder: „Ü40-Cyclist“ Mario
Zuletzt geändert von Don Vito Campagnolo am 05.07.2023, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1162
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon sonja1 » 05.07.2023, 11:09

Don Vito Campagnolo hat geschrieben: 03.07.2023, 14:56 Auch sonst: Viele altbekannte Gesichter - wen ich allerdings vermisste war die „HFS-Prominenz“ in Persona von Sonja und Michael, zumal Sonja auch (neben einer weiteren Fahrerin) auf der ausgehängten Startliste der Masters-Damen zu finden war. Ich hoffe, es kam nur so etwas wie eine Einladung zu Kaffee & Kuchen dazwischen und nicht so etwas wie das böse „C“.
Weder noch... Einladung zu Kaffee & Kuchen wäre schön gewesen - ob mich diese allerdings vom Start abgehalten hätte... ich weiß nicht :Unentschlossen: . Und das böse "C" ist es auch nicht. Es war einfach "nur" eine blöde Erkältung, die mir dazwischen gekommen ist :Wein: . Ich wäre wirklich sehr, sehr gerne mein erstes Crossrennen mit Lizenz gefahren. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir sehen uns alle wieder :wink: .
Don Vito Campagnolo hat geschrieben: 03.07.2023, 14:56 Bilder: „Ü40-Cyclist“ Mario
Irgendwie fehlen diese... :Unentschlossen: Magst Du die noch einfügen?
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1197
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 05.07.2023, 11:59

sonja1 hat geschrieben: 05.07.2023, 11:09
Don Vito Campagnolo hat geschrieben: 03.07.2023, 14:56 Bilder: „Ü40-Cyclist“ Mario
Irgendwie fehlen diese... :Unentschlossen: Magst Du die noch einfügen?
Aye Aye, Käptn! :foto:
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 761
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: STEVENS Sommercross 1. & 2. Juli 2023

Beitragvon Mike667 » 05.07.2023, 14:30

Nach fast 2 Wochen anstrengender Berichterstattung Host Town Norderstedt & Hamburg und Berlin, hatte ich einfach Sehnsucht nach einer Ausfahrt mit dem Rennrad. So wurde es dann nix mit einem Besuch beim Sommercross.

//M.
"Kopf runter - mit den Pedalen tanzen - auf jeden Fall ist es jetzt kein Standardtanz den ich dann auf dem Fahrrad mache, sondern es hat schon mehr mit Techno zu tun."
-- André Greipel
------
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste