1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1128
Registriert: 25.10.2010, 18:16

1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 28.11.2022, 09:06

Sonnabend:

Gratulation an "motta" zum S-H-Landesmeistertitel Sen. 4! :GrosseZustimmung: :Respekt: :Empfehlung: :Tanzen:

Bild
Bild

Und bei den Hobbies natürlich an Sonja: Alle Konkurrentinnen um den letzten Podestplatz abgeschüttelt :Zwinkern: und auf Platz 3 gefahren. :)

Bild


Bericht zum Sonntag kommt die Tage.
Zuletzt geändert von Don Vito Campagnolo am 12.12.2022, 14:01, insgesamt 3-mal geändert.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1096
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: 1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 28.11.2022, 15:30

Don Vito Campagnolo hat geschrieben: 28.11.2022, 09:06 Und bei den Hobbies natürlich an Sonja: Alle Konkurrentinnen um den letzten Podestplatz abgeschüttelt :Zwinkern: und auf Platz 3 gefahren. :)
Das war ein Kampf bis auf´s Blut... Sternesehen :Totlach: Dazu später mehr.

Die Presse war auch gut vertreten. Samstag hatte Radio Bremen seinen Reporter geschickt, der mit einigen Live-Reportagen auf Sendung ging. Dabei hat er auch mal selbst auf einem Crosser gesessen :shock: . Sonntag war das Fernsehen da. Den TV-Bericht findet ihr hier: https://www.butenunbinnen.de/videos/rad ... f-100.html

Mein Bericht und Michaels Fotos folgen noch.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 727
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: 1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Mike667 » 28.11.2022, 15:59

Moin,

die RRG Bremen hat ein tolles Gelände für den Cyclo-Cross-Sport aufgetan und fit gemacht. Für die Baustelle, die das Gelände teilte und für laaaaaaange Wege sorgte, können die RRGler nichts. Irgendwann fanden sich wohl Schlupflöcher im Bauzaun und die Wege wurden angeblich kürzer .... psssst!
Das Rennen passt meiner Meinung nach zum Stevens Cyclocross Cup und wäre ein guter Ersatz für das Rennen der Harburger RG ....

Die Fotos vom Samstag findet ihr hier

https://helmuts-fahrrad-seiten.de/2022/ ... 6-11-2022/

//M.
"Kopf runter - mit den Pedalen tanzen - auf jeden Fall ist es jetzt kein Standardtanz den ich dann auf dem Fahrrad mache, sondern es hat schon mehr mit Techno zu tun."
-- André Greipel
------
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1096
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: 1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 28.11.2022, 21:11

Blut, Schweiß, aber keine Tränen. Das war für mich die Premiere des Galoppcross in Bremen. Quasi als Vorprogramm für die LVM durften am Samstag auch die Hobbyfahrer ran. Mit 9:30 Uhr war der Starttermin ganz schön früh :Kuehlen: – jedenfalls, wenn man vorher noch aus dem Bereich Hamburg anreisen muß. Aber was tut man nicht alles für einen schönen Tag im Freien.

Vor Ort angekommen hab ich mir erstmal meine Startnummer organisiert. Ungewohnt, wenn man sonst nur Stevens Cup fährt und dort eine ganze Saison dieselbe Nummer hat, die ich dann schon zu Hause anpinnen kann… Mit der Nummer 296 hatte ich auch eine sehr hohe Nummer, für die sich zunächst keine Papiernummer anfand. Aber mit ein bißchen Hilfe kam sie dann doch zum Vorschein. Start gerettet :Empfehlung: .

Danach ging´s auf meine erste Proberunde. Mein erster Eindruck: ganz schön lang, sehr weitläufig (der arme Fotograf strreicheln ), im wesentlichen Wiese mit vielen Kurven und teilweise in etwas matschiger Verfassung, einigen Sandkuhlen, ein paar Treppeneinheiten und Hürden. Eigentlich alles, was ein Crosserkurs benötigt. Das meiste war für mich auch fahrbar. Das wird bestimmt nett. Schade nur, daß sich nur 3 Hobbyfrauen gemeldet haben :sad: . Naja, so ist das Podium wenigstens sicher :cool: .

Der Start war etwas unorthodox, weil einfach irgendwann gepfiffen wurde, ohne daß dies entsprechend angekündigt wurde :Missfallen: . Nun ja, bei drei Konkurrentinnen war das nicht so schlimm. Später im U17-Rennen hat das noch für deutlich mehr Ärger gesorgt. Hier hatte ich gesehen, daß ein Kieler Fahrer deutlich hinter dem großen Feld losgefahren war. Was war da denn los? :shock: Hat er den Start verschlafen? Nein, hatte er nicht. Ich hab ihn hinterher gefragt und folgendes erfahren: Der Starter hat zwei Minuten vor der offiziellen Startzeit gefragt, ob alle fertig sind. Der Kieler sagte „nein“, weil er noch dabei war, seine Warmfahrsachen auszuziehen. Trotz dieses Neins soll dann gepfiffen worden sein NehNeh . Blöd, wenn ausgerechnet bei Meisterschaften so was passiert – wenn es denn stimmt, was ich nicht beurteilen kann.

Zurück zu meinem Rennen: Der Start war ganz passabel. Trotzdem fuhr Sebastina recht schnell an mir vorbei. Nach zwei, drei Kurven kam schon die erste kleinere Sandkiste. Das lief gut. Auf dem nächsten, recht matschigen Stück mußte ich dann auch Lara passieren lassen. Lara ist 20 Jahre jünger als ich und hat vor dem Start berichtet, daß sie sich den Kurs in den letzten zwei Wochen mehrfach angeguckt hat. Na toll, Küken und Heimvorteil… :Wein: Ok, mal schauen, wie es in den schwierigen Sandpassagen und an den Treppeneinheiten läuft. Vielleicht kann ich sie über die Zeit oder die Technik noch wieder kriegen :Unentschlossen: . Die erste kleine Treppe lief gut,

Bild

die weiteren Sandkisten auch. Dann kam die letzte Sandkiste, die am Ende recht steil anstieg. Hier hatte ich bei meinen Proberunden entschieden, an dieser Stelle hochzulaufen, weil selbst diverse Männer hier Schwierigkeiten, da hochzufahren. Also, runter vom Rad, Rad hochschieben und selbst hinterherlaufen.

Bild

Rumms! Sternesehen Irgendwie war ich zu ungestüm und hatte prompt den Lenker an der Lippe :mad: . Aua! Mike667 war gerade in der Nähe, inspizierte meinen Mund: die Zähne sitzen :OK: . Es blutet nur. Also weiterfahren. Aber nun waren die anderen beiden ja irgendwie komplett außerhalb der Schlagdistanz :meckern: . Außerdem hatte ich doch ein paar Schmerzen. Aber ein Crosser kennt keinen Schmerz. Und so fuhr ich irgendwie das Rennen zu Ende. Ich war auch gar nicht soo unglücklich, daß es am Ende „nur“ drei Runden waren. Meine persönlichen Highlights waren 1. die Sandkiste mit Kurve, die ich jedes Mal fahren konnte :Tanzen:

Bild

Bild

und 2. die Hürden.

Bild

Dort habe ich das flüssige Aufsteigen bzw. Aufspringen im Rahmen eines Rennens geübt. Und das fühlte sich schon ganz gut an :Empfehlung: . Ach ja, und ich konnte sogar noch einen vor mir gestarteten Hobby-Mann überholen :swingen-2: . Besser als nichts.

Nach dem Zieleinlauf bin ich dann erstmal zu den Sanis gegangen, um mir ein Kühlpack zu holen. Die Sanis meinten allerdings auch, daß ich mich ein wenig säubern sollte… :roll: Viel Zeit hatte ich aber nicht, denn ich wollte ja unbedingt zur Siegerehrung. Schließlich ist es mein erstes Podium :chearleader: . Ich mußte den Sanis aber versprechen, danach nochmal wiederzukommen um zu klären, ob weitergehender Behandlungsbedarf besteht. Ja, mache ich. Zum Glück war es am Ende aber nur eine dicke Lippe mit vielfältiger bläulicher Färbung unterhalb der Lippe. Da wartet in den nächsten Tagen viel Schminkarbeit :Totlach: . Aber das alles war mir erstmal egal, denn hier ist die Siegerehrung Pokalhoch :lockern: :

Bild

Nach dem Rennen, der Siegerehrung und der medizinischen Versorgung hatte ich viel Zeit, die nachfolgenden Rennen zu beobachten. Und das war teilweise wirklich sehr interessant und spannend :GrosseZustimmung: . Da wäre zum Beispiel das Rennen der Masters 3. Hier haben Dano und Jens Schwedler über fast die gesamte Renndistanz ein Paarzeitfahren zelebriert :HaHa: . Der eine im Weltmeistertrikot, der andere als Deutscher Meister. Das sieht schon chic aus.

Bild

Am Ende war Jens der stärkere und verwies Dano auf Platz 2. Das Podium voll machte Patrick, der sich riesig gefreut hat. Sinngemäß erklärte er, daß sich hinter diesen beiden starken Fahrern ein 3. Platz wie ein 1. Platz anfühlt :Respekt: .

Bild

Auch das U13-Rennen war großartig. Den Sieg holte sich mit großem Vorsprung Bruno Pokalhoch .

Bild

Auf Platz 2 kam Levy ins Ziel. Um Platz 3 (in der norddeutschen Wertung) gab es einen Sprint auf der Zielgeraden zwischen Justus und Benno, bei dem schnell klar war, daß Justus der stärkere war. Benno ließ daher ausrollen – und übersah, daß Piet von hinten rangerauscht kam und ihn noch kurz vor dem Zielstrich überholte :shock: . Platz 3 in der Hamburger Landeswertung! :hurra:

Bild

Was für ein Finish! :GrosseZustimmung: :GrosseZustimmung:

Auch die Elite-Frauen lieferten sich einen tollen Kampf. Zu Beginn des Rennens waren Cordula, Lea und Caro zu dritt vorne weg – wie nicht anders zu erwarten war. Lea konnte dann das Tempo nicht mehr halten (und hatte wohl auch Bodenkontakt), so daß Cordula und Caro den Sieg unter sich ausmachten. Auch hier gab es – wie bei den Männern – quasi ein Paarzeitfahren.

Bild

Keiner konnte sich entscheidend absetzen, so daß es auch hier auf einen Zielsprint hinauslief. Hier hatte Caro das bessere Ende für sich. Aber Cordula war nicht unzufrieden, denn sie hat diesen Zweikampf sichtlich genossen :) .

Bild

Am Ende des letzten Rennens wurde es fast schon wieder dunkel. Aber das machte nichts. Es war ein toller Tag auf einem schönen Gelände. Ich würde mich freuen, wenn dort auch künftig Rennen stattfinden könnten/dürften. Aktuell ist ja scheinbar noch nicht entschieden, was die Bremer aus ihrer ehemaligen Galopprennbahn machen wollen. Eine Bebauung wurde bereits durch Bürgerentscheid abgelehnt. Eine dauerhafte Freizeitnutzung wird wohl angestrebt. Man darf gespannt sein :Unentschlossen: .

Ich danke dem Veranstalter mit all seinen gut gekennzeichneten Helfern (fand ich super, weil man so sofort erkennen konnte, an wen man sich mit seinen Fragen wenden kann :GrosseZustimmung: ), den Sponsoren, dem WA und allen Sportlern, die aus diesem Adventssamstag einen großartigen Tag gemacht haben :Danke: :Danke: . Wir kommen gerne wieder :wink: .
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 651
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Re: 1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon motta » 29.11.2022, 05:19

Don Vito Campagnolo hat geschrieben: 28.11.2022, 09:06 Sonnabend:

Gratulation an "motta" zum S-H-Landesmeistertitel Sen. 4! :GrosseZustimmung: :Respekt: :Empfehlung: :Tanzen:
Hi Don,

vielen Dank.

Ich kann's immer noch nicht fassen, was mir da gelungen ist. :D

Bild

Drehe im Kopf immer noch meine Runden, :Spinnen: während der Körper noch brach liegt.....

Was für ein Rennen:
Nach einem mäßigen Start und dem obligatorischen Zweikampf mit Jörg, bei dem wir uns gegenseitig nach vorne zogen, sah ich dann Frank irgendwann am Horizont auftauchen....Meter für Meter zugefahren, überholt, wieder zurück an's Hinterrad und...dranbleiben bis zur Zielgeraden!? Nein, ich konnte vorher schon angreifen und eine kleine Lücke schaffen. :Weissnicht:

Bild

Schön, dass Tex jetzt auch bei uns alten Männern mitfährt. :Empfehlung:

Bild

Wann kommt der Don? und Mario? (Wohl eher noch zu jung für uns??)

Danke auch an die Hobby- Fahrer für das Einfahren der Strecke :wink:

gruss MOTTA
Zuletzt geändert von sonja1 am 29.11.2022, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fotos eingefügt
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1128
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: 1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 29.11.2022, 11:01

motta hat geschrieben: 29.11.2022, 05:19
Schön, dass Tex jetzt auch bei uns alten Männern mitfährt. :Empfehlung:


Wann kommt der Don? und Mario? (Wohl eher noch zu jung für uns??)

Ach guck: Ich hatte mich beim Betrachten der Bilder schon gewundert, was Tex da treibt. Fahnenflüchtling.

Saison 2030/2031 wäre unser frühestmögliches Wechseldatum, so lange sind wir noch andersweitig gebunden. :Greis:


Ich habe mir allerdings für das BL-Rennen in HH-Harburg eine Tageslizenz gelöst. Zwar andere Kategorie, aber nahezu zeitgleich auf der Strecke: Da könnten wir dann gucken, wie schnell ihr die 2 Minuten Startzeitdifferenz auf mich zufahrt. :roll:

Tex wäre da bei passenden Bodenverhältnissen ein Geheimtipp*: Da träume ich heute noch schlecht von, wie der mich letztes Weihnachten dort abgezogen hat. :Heul:

Ich geben schon mal meinen Tipp ab. ;)
20221127_114233.jpg
20221127_114233.jpg (841.03 KiB) 314 mal betrachtet
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1128
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: 1. Galopp Cross und LVM der Nordverbände - 26. und 27. November 2022 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 30.11.2022, 12:03

Hatte ich mich im Hannover-Bericht über frühes Aufstehen beschwert? Dieses Mal klingelte der Wecker wirklich mitten inne Nacht, denn die Bremer sind ultrahart drauf: Startzeit war auf 9:30 Uhr gesetzt.
20221127_114522.jpg
20221127_114522.jpg (858.67 KiB) 255 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (68.93 KiB) 255 mal betrachtet
Also erstmal nach Trittau rübergerutscht zu Jörg, wo dann auch Julia und Martin dazustießen und wir zusammen im Hippie-Party-Bus nach Bremen fuhren – wenn man schon so´n Dummtüüch macht, kann man ja zumindest die Klima-Bilanz möglichst gering halten.
20221127_132649.jpg
20221127_132649.jpg (2.17 MiB) 255 mal betrachtet
Auf der A1 ist zu der Zeit am Sonntag nix los und so waren wir zeitig vor Ort und konnten in aller Seelenruhe die Nummern abholen und unsere Besichtigungs- & Warm-up-Runden drehen.
_DSF0341.JPG
_DSF0341.JPG (1.39 MiB) 255 mal betrachtet
_DSF0364.JPG
_DSF0364.JPG (531.56 KiB) 255 mal betrachtet
Trotz aufgehender Sonne war es kalt und windig. Bis auf 2 Treppen, Sandbunker und mal einen 1-Meter-Wall bietet die Strecke keine Höhenunterschiede. Aber bis auf den kleinen Abschnitt entlang der Tribünenanlage fast 100% Wiese/ehemalige Wiese, auf der die Loipe gut gespurt vom Vortag war: Im Grunde waren Ideal- und Alternativlinie fast Rasen-frei und der Boden von Regen der Woche gut gewässert – zumindest im moderaten Recon-Tempo rollte es besser als zu befürchten war; aber später im Renntempo zieht solch ein Boden Meter für Meter mächtig viele Körner aus den Beinen. Die gewählten, alten „Fango“-Reifen waren für die halb-matschigen Bedingungen die perfekte Wahl: Damit ging es auch im Renntempo wie auf Schienen ums Eck, allenfalls provoziert-kontrolliertes Rutschen mit dem Hinterrad in der einen oder anderen wirklich engen Kehre, die nicht ganz so engen Kurven konnte ich sicher durchtretend fahren.

Mein Start lief wie zumeist ziemlich gut: Aus der 2. Reihe (also Fahrer 9-16) bin ich gleich auf Platz 3 in die Loipe eingebogen, wodurch ich mich dem weiter hinten ablaufenden Kuddelmuddel im 1. Sandbunker entzog.
_DSF0407.JPG
_DSF0407.JPG (762.92 KiB) 255 mal betrachtet
Mitte der 1. Runde dann das Schmankerl die (wenigen) Damen überholen zu dürfen, denn die wurden (aus unerfindlichen Gründen) vor den Herren ins Rennen geschickt.

Das wäre mein erster und einziger Kritikpunkt an der ganzen Veranstaltung: Das ist für das zum frühen Rennzeitpunkt recht kompakte Feld der Herren nicht besonders angenehm. Je nachdem wo man auf die Damen auffährt kommt man eben besser, schlechter oder gar nicht vorbei. (Es sei denn unter Anwendung von „Gewalt-Überholvorgängen.) Und für die Damen ist es gewiss auch nicht angenehm, in ihren eigenen Rennen dann von solch einer Meute (gemeldet waren an die 40 Teilnehmer) überholt zu werden.

Bis Mitte der 1. Runde konnte ich mich da vorn noch halten (die beiden vor mir waren schon ein gutes Stück enteilt), dann wurde ich peu a peu durchgereicht. Dadurch, dass es nur ein einziges, alle Altersklassen von 18-88 Jahren umfassendes Hobby-Rennen gab waren natürlich auch viele aus meiner Sicht deutlich jüngere Teilnehmer am Start, was die Sache ja nicht unbedingt leichter macht.

Ab Mitte der 2. Runde fühlte ich mich schon „wie Flasche leer“. Da zog Martin an mir vorbei,
_DSF0486.JPG
_DSF0486.JPG (527.29 KiB) 255 mal betrachtet
Bild

Jörg hatte mich schon weit vor der kleinen Treppe überholt
IMG_1823.JPG
IMG_1823.JPG (6.73 MiB) 255 mal betrachtet
Bild

Bild

Bild

und ab Mitte der 3. Runde meldete sich dann noch der Rücken zu Wort. Komischerweise konnte ich mich ab Rennmitte wieder einigermaßen stabilisieren: Fahrtechnisch lief es das ganze Rennen über richtig gut und sicher, damit konnte ich noch einen an sich schon verlorenen Platz wieder zurückerobern und mir im letzten Drittel wieder Luft zu 2 hartnäckigen Verfolgern verschaffen.

Bild

Bild

So kam ich von den 33 Startern auf Platz 15 ins Ziel, Martin auf 13 (da hat er mich in seinem ersten Rennen gleich mal nach Strich & Faden abgelatzt) und Jörg auf 10. Der hatte wirklich vollen Einsatz bewiesen und Herz- ähhh: Bein-Blut bewiesen:
WhatsApp Image 2022-11-27 at 15.51.26.jpg
WhatsApp Image 2022-11-27 at 15.51.26.jpg (142.66 KiB) 255 mal betrachtet
Wo also die "Alt-Stare" nix reißen, musste nun unser „bestes Pferd“ im Rennstall die Kohlen für das Team beim Galopp-Cross aus dem Feuer holen:

Bild

Mit dem neuen Rad gestartet, durfte Julia gleich einen der tollen, vom RRG Bremen handgemachten Pokale in Empfang nehmen, dazu noch einen Blumenstrauß und einen gut gefüllten Trophäen-Beutel.

Bild

Im Rennen zeigten die vielen Technik-Einheiten Wirkung: Absteigen war nur an den beiden Treppen

Bild

und an den Hürdenbrettern angesagt, ansonsten hat sie jeden Meter der Strecke „auf eigener Achse“ in Angriff genommen.

Bild

Bild

Insgesamt eine wirklich schöne Strecke und Veranstaltung; meinen einzigen Kritikpunkt mit der Startreihenfolgen W/M vs. M/W hatte ich ja schon oben erwähnt; und der Offizielle hätte bei Aufstellung und im Startprozedere generell etwas klarer agieren und kommunizieren können.

Die Autobahn-Rückfahrt flutschte genau so gut wie die Hinfahrt – irgendetwas Gutes hat die frühe Startzeit also doch an sich.
20221127_120946.jpg
20221127_120946.jpg (696.58 KiB) 255 mal betrachtet
Bilder von Joshua Kanarski, „Olli“ und eigene Schnappschüsse.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste