Was ist eigentlich Zwift?

Vernetztes Training mit (smarten) Rollentrainern in Online-Sitzungen, wie z.B. Zwift, BKool, etc.
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 770
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 13.01.2018, 00:00

Moin

hier sind interesante Infos zu Zwift finden.

www.169k.net/blog/zwift2017
www.mantel.com/blog/de/zwift
Zuletzt geändert von UweK am 13.01.2018, 01:06, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Als wichtiges Thema angepinnt
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 13.01.2018, 10:44

Zwift ist eine Erfindung, die für den Winter gemacht wurde, damit in der beitragsarmen Zeit etwas Leben in den Radsportforen erzeugt wird.

Zumindest kann man mal wieder schön kontrovers diskutieren, dazu in der fussballfreien Zeit verbal unfair und ungerecht sein. :)
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 527
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Mike667 » 14.01.2018, 13:26

Moin,

irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier ein kostenpflichtiges Produkt gepusht wird oder werden soll. Anders kann ich mir die inzwischen diversen Unterfreds dazu nicht erklären. Meiner Meinung nach hätten dazu vielleicht 1-2 Freds im Bereich "Fahrräder, Technik, Zubehör und Innovationen" gereicht. Das ganze Thema ums Rollentraining selbst hätte zudem in einem Fred im Bereich "Fahrtechnik und Trainingsmethoden" untergebracht werden können.

//M.
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1344
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Ötzy » 14.01.2018, 16:17

Mike667 hat geschrieben:
14.01.2018, 13:26
Moin,

irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier ein kostenpflichtiges Produkt gepusht wird oder werden soll. Anders kann ich mir die inzwischen diversen Unterfreds dazu nicht erklären. Meiner Meinung nach hätten dazu vielleicht 1-2 Freds im Bereich "Fahrräder, Technik, Zubehör und Innovationen" gereicht. Das ganze Thema ums Rollentraining selbst hätte zudem in einem Fred im Bereich "Fahrtechnik und Trainingsmethoden" untergebracht werden können.

//M.
Dem stimme ich zu. Allerdings nicht in Sachen Produktplatzierung.
Aber dieses "aufgeblähte", was manch einer gerne als "Diversität" oder "Vielfalt" sehen möchte, hatte ich in der Vergangenheit auch schon reklamiert.

Die Thematik selbst ist halt auf dem Tagesprogramm.
Ich finde das eigentlich ganz nett. Was die Interaktion mit Strava oder ähnlichen Portalen soll, erschließt sich mir nicht.
Da werden in minimalistischen Segmenten von weit unter 900m "Leistungen" KOMentiert oder "verglichen", dass sich die Balken biegen.
Ich habe mich da schon wieder abgemeldet.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 14.01.2018, 19:38

Mike667 hat geschrieben:
14.01.2018, 13:26
irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier ein kostenpflichtiges Produkt gepusht wird oder werden soll.
Nein das ist nicht der Fall, HFS und keiner der Schreiber hat keine Vorteile von Zwift.
Dennoch hat HFS ein immenses Klick-Zahlen und Aktiv-Nutzer Problem.
Das ganze ist ein interessantes Thema, wo ein Ende noch nicht absehbar ist, und auch von allem bisherigem klar abgegrenzt sein sollte um die Suche nach diesen Themen zu optimieren.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 14.01.2018, 22:24

Zwift scheint einigen den Kopf zu verdrehen, wird schon als im Forum gepusht verdächtigt. Dabei ist es nur ein armer kleiner Wicht, oder stimmen evtl. die folgenden diffamierenden Definitionen? Jedenfalls ist damit endgültig Schluss mit analogem Radsport. Schön ist was anderes, und das hier ist garstig:

Ziemlich winzig in Fahrrad Tradition
Zeit wird in Fabelwesen transferiert
Zarte Wanste in faden Trikots
Ziemlich wenig in feindlicher Technik
Zu weinen ist freudlose Tradition
Zaghafte Wichte instrumentalisert für Trugschluss
Zerstört wohl individuelles famoses Training
Zieht wirklich in furchtbare Tiefen
Zeigt Weg in fatalen Teufelskreis
Zwift-Wesen ist ferngesteuerter Trottel

Wahrscheinlich ist es dann doch nur:
Zielstrebige würden im Freien trainieren
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 14.01.2018, 23:06

axiom 1 hat geschrieben:
14.01.2018, 22:24
Zwift scheint einigen den Kopf zu verdrehen, wird schon als im Forum gepusht verdächtigt.
Es hat zumindest mit geeignetem Equipment einen Sucht-Faktor. Allerdings hat alles seine Grenzen.
Bei mir ist es so, das ich in den letzten 3 Wochen durch Zwift gute 550km mit etlichen Höhenmetern gefahren.
(hätte aber vllt auch Bkool sein können, wenn es präsenter gerade wäre).
Das "Road-Feel" ist schon realistisch bei mir - ich hab nicht ohne Grund das Rad auf maximale Bergtrimmung gebaut - die brauche ich auch bei 10% und mehr. Berganfahrten fühlen sich auch so an, das kann ich bestätigen.

Zu deinen anderen Punkten:

"Dabei ist es nur ein armer kleiner Wicht, oder stimmen evtl. die folgenden diffamierenden Definitionen?"

Das weis man heuer noch nicht, es sicher ein Hype um die Platform Zwift im Moment - die Zeit wird es zeigen.

"Wahrscheinlich ist es dann doch nur: Zielstrebige würden im Freien trainieren"

Bei mir und Besenwagenflüchtling geht es nicht darum - es ist schlichtweg derzeit (für uns Beide zumindest) derzeit aus verschiedenen Gründen nicht möglich, oder sinnvoll, ohne irgendwelche Grundlagenausdauer bei diesen Verhältnissen draußen zu fahren. Und dann lieber dieses GA Training irgendwie aufholen, sodass wir im Frühjahr die nötige Fitness mitbringen. Wir wollen keinesfalls unsere gemeinsamen Ausfahrten missen wollen.

"Jedenfalls ist damit endgültig Schluss mit analogem Radsport. Schön ist was anderes, und das hier ist garstig"

Zudem haben sich nach meinem Kenntnisstand doch einige HFS - Foris in den letzten Wochen und Monaten Trainingsrollen zugelegt. Da wäre der Gedanke doch naheliegend, statt Tapete anzustarren, das ganze über das Internet verbunden witzig und ansprechend zu kombinieren.

Ziemlich winzig in Fahrrad Tradition

Das ist durchaus wahr. Allerdings das Equipment ist real und wird beim Fahrradhändler bestellt. (Zumindest bei mir).

Zeit wird in Fabelwesen transferiert

Das ist so nicht korrekt.

Zarte Wanste in faden Trikots

Eine Wampe wird in der Tat in einen recht muskulösen Avatar übersetzt.

Ziemlich wenig in feindlicher Technik

Was meinst du damit? Es werden bei Z alle möglichen Plattformen unterstützt.

Zu weinen ist freudlose Tradition

Ist das auf der Straße heuer nicht schon viel schlimmer?!? - Ich sag nur RG Uni "Heul doch"?!

Zaghafte Wichte instrumentalisert für Trugschluss

Was meinst du damit?

Zerstört wohl individuelles famoses Training

Das stimmt so nicht. Es unterstützt das individuelle Training, bzw. fördert dieses aus meiner Sicht. Kann ich zumindest nur so sehen bei meinen aktuellen Stunden auf der Rolle und verschiedenen Workouts, Fitnessverbesserungen, etc...

Zieht wirklich in furchtbare Tiefen
Zeigt Weg in fatalen Teufelskreis


Was meinst du damit?

Zwift-Wesen ist ferngesteuerter Trottel

Jupp, ich steuere nur seine Geschwindigkeit und Route - ansonsten ist der Avatar recht ferngesteuert. Aber mal anders gefragt, was würdest du Dir denn da noch mehr wünschen wollen?
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 14.01.2018, 23:27

Das folgende Video zeigt (in den ersten Minuten), wie ernst (natürlich auch mit Spaß) auch Profi-Teams die Sache sehen:


youtu.be/NWKH3xOx0nI

und auch Jens Voigt ist durchaus angetan


youtu.be/Lg3_EKqNzK0

Fakt ist doch, das wir die Zeit nicht zurückdrehen können. Und das Internet wird beim (Heim-)Training als auch auf der Straße (die neuen Garmin's z.B.) immer wichtiger.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 18.01.2018, 17:15

axiom 1 hat geschrieben:
14.01.2018, 22:24

... Schön ist was anderes, und das hier ist garstig:
... Zielstrebige würden im Freien trainieren
Oha, hätte nicht gedacht, dass ich "vorsicht Satire" dazu schreiben musste ...
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 770
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 18.01.2018, 17:24

ach wat alles gut :)
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 815
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 18.01.2018, 20:07

UweK hat geschrieben:
14.01.2018, 23:27
...
Fakt ist doch, das wir die Zeit nicht zurückdrehen können. Und das Internet wird beim (Heim-)Training als auch auf der Straße (die neuen Garmin's z.B.) immer wichtiger.
Fakt ist aber auch, dass man ja nach wie vor die Wahl hat auf jeden Hype aufzuspringen oder es sich einfach am verlängerten Rückgrat vorbeigehen zu lassen - wir ja niemand gezwungen. (Okay, manch einer fühlt sich vielleicht gezwungen, aber das ist dann ein ganz anderes Thema.)
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 18.01.2018, 22:03

axiom 1 hat geschrieben:
18.01.2018, 17:15
axiom 1 hat geschrieben:
14.01.2018, 22:24

... Schön ist was anderes, und das hier ist garstig:
... Zielstrebige würden im Freien trainieren
Oha, hätte nicht gedacht, dass ich "vorsicht Satire" dazu schreiben musste ...
Okay, hab die Satire nur halb gelesen bei der Brisanz, die sich entwickelt hat. Aber ist ja auch gut, dass man mal ein paar Punkte zusammenschreibt :wink: allet gut
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 18.01.2018, 22:05

Don Vito Campagnolo hat geschrieben:
18.01.2018, 20:07
UweK hat geschrieben:
14.01.2018, 23:27
...
Fakt ist doch, das wir die Zeit nicht zurückdrehen können. Und das Internet wird beim (Heim-)Training als auch auf der Straße (die neuen Garmin's z.B.) immer wichtiger.
Fakt ist aber auch, dass man ja nach wie vor die Wahl hat auf jeden Hype aufzuspringen oder es sich einfach am verlängerten Rückgrat vorbeigehen zu lassen - wir ja niemand gezwungen. (Okay, manch einer fühlt sich vielleicht gezwungen, aber das ist dann ein ganz anderes Thema.)
Jepp, man muss nicht jedem Hype gleich nachlaufen. Aber es ist ja auch niemand gezwungen, diese Beiträge in diesem Unterforum zu lesen ;-)
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 18.01.2018, 22:42

Es zeigt sich hier wie ideologisch das Thema schon ist.

Entstehen hier gerade 2 neue Filterblasen? :D
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 18.01.2018, 23:29

das weis ich nicht axiom1 :D

Aber zumindest "brennt die Hütte" seit ein paar Tagen hier im Forum. Ob es auf die Beiträge hier zurückzuführen ist, kann man bezweifeln... Aber im Endeffekt ist es mir egal, warum wir gerade ein aktives Forum haben :Tanzen:
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 279
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon SvenK » 20.01.2018, 12:23

Hmmmmm,

Leben und Leben lassen, ich oute mich, aus beruflichen Zeitmanagementlichen Gründen, als Nutzer einer Rolle und von Zwift. Würde auch lieber mit dem MTB in Schnee und Matsch spielen, was ich auch mache, wenn ich die Zeit finde.

Aber deswegen muss ja keiner eine Rolle oder die VR nutzen, und viel schlimmer, so empfinde ich subjektiv, bei Diskussionen an der Tastatur fehlt dem Wort jegliche Rhetorik und wird viel zu schnell missverstanden.

Also machen wir hier keine Werbung für Zwift, sondern die mitzwiften dort dann Werbung für HFS .... ;-)
Und diejenigen die es probieren wollen, finden hier dann Ansprechpartner und Mitfahrer....

In diesem Sinne

#RideOn und Prost Käffchen
#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 20.01.2018, 21:22

SvenK hat geschrieben:
20.01.2018, 12:23
... bei Diskussionen an der Tastatur fehlt dem Wort jegliche Rhetorik und wird viel zu schnell missverstanden...
???

Erstmal willkommen als Neuling hier im Forum. Darf man nach einem Monat wohl noch so sagen.

Offenbar hast du noch nicht so viele Berichte, Meinungen und sonstwas hier im Forum gelesen. Zum Glück sind wir hier nicht immer einer Meinung, aber das, was ich oben von dir herausgehoben habe, mag woanders stimmen, hier eher nicht!

Ich wünsche dir die Zeit mal etwas in alten Beiträgen zu schnorcheln, damit du erkennst was ich meine. Hier sind Radsportbekloppte am Werk, aber wir/sie schreiben nicht so twitter- oder facebook-mäßig, wie von dir gerade angemerkt. Oder meinst du das ganz anders, aber hast zu früh auf "senden" gedrückt? 😂
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 279
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon SvenK » 23.01.2018, 10:43

axiom 1 hat geschrieben:
20.01.2018, 21:22


Offenbar hast du noch nicht so viele Berichte, Meinungen und sonstwas hier im Forum gelesen. Zum Glück sind wir hier nicht immer einer Meinung, aber das, was ich oben von dir herausgehoben habe, mag woanders stimmen, hier eher nicht!

Ich wünsche dir die Zeit mal etwas in alten Beiträgen zu schnorcheln, damit du erkennst was ich meine. Hier sind Radsportbekloppte am Werk, aber wir/sie schreiben nicht so twitter- oder facebook-mäßig, wie von dir gerade angemerkt. Oder meinst du das ganz anders, aber hast zu früh auf "senden" gedrückt? 😂
Also ich bezieh mich da nicht auf FB oder andere Plattformen, sondern auf das geschriebene Wort allgemein, selbst bei Mitmenschen die ich lange kenne, ist mir ein "Kritikgespräch" ob nun positiv oder negativ verbal immer lieber, als per Tastatur. In diesem Sinne, lieber Druck aufs Pedal als auf die Tastatur :Respekt:
#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon UweK » 23.01.2018, 20:29

Wir (HFS-Foris) haben uns alle lieb - deswegen fahren wir ja auch wenn immer möglich auf der Straße und im Gelände... beim "Radschnack" ist so manche geschriebene Furche schon überwunden worden :)

@SvenK du hast schon Recht mit deinem Satz - aber wir reden auch mal außerhalb vom Forum. Daher mag für Neulinge die eine oder andere Diskussion manchmal etwas hart erscheinen. Wir sind aber alle ganz lieb :)
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 770
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 23.01.2018, 20:34

das kann ich bestätigen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 23.01.2018, 23:07

SvenK hat geschrieben:
23.01.2018, 10:43
Also ich bezieh mich da nicht auf FB oder andere Plattformen, sondern auf das geschriebene Wort allgemein, selbst bei Mitmenschen die ich lange kenne, ist mir ein "Kritikgespräch" ob nun positiv oder negativ verbal immer lieber, als per Tastatur. In diesem Sinne, lieber Druck aufs Pedal als auf die Tastatur :Respekt:
Es geht mir nicht um die Plattformen, sondern um den "Stil" bei fb und co. Gerade der ist hier erfreulich anders. Das geschriebene Wort wird hier sehr bewusst und gezielt eingesetzt. In liebevollen Berichten, aber eben manchmal auch in flapsigen Kommentaren untereinander. Man kennt sich oft recht gut bis sehr gut untereinander, daher kann man sich gegenseitig auch mal schön an die Karre pinkeln, man weiß ja wo sie geparkt wird!

Deshalb hab ich dir empfohlen hier mal ein bisschen zu surfen. Dann wirst du vielleicht deine Beurteilung überdenken.

Das geschriebene Wort kann man übrigens schlecht im Gespräch verwenden. Die Alternativen schreiben, reden oder radfahren ergeben sich nicht ohne weiteres. Wer hat schon immer die Wahl in der täglichen Mühle. Hier ist daher eher die Ergänzung gelebte Praxis. Man schreibt, z.B. um sich zum Fahren zu treffen. Beim Fahren wird viel gesabbelt, manchmal auf RTFs sogar gemeinsam gesungen (!) und hinterher schreibt man über die gemeinsamen Erlebnisse oder eben über andere Dinge, die noch anliegen. Das ist auf HFS normal. Respekt haben wir voreinander, auch wenn's in der Sache manchmal knallt. Ist das nicht ein Traum von einem Forum??? :cool:

Zwift finde ich übrigens kacke, weil ich zu alt für solchen neumodschen Kram bin. Aber man kann schön darüber lästern und es ist ein Jungbrunnen im Leben des Forums. Also: her mit mehr von solchem Scheiß!
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
heihu11
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 224
Registriert: 03.06.2006, 03:51
Wohnort: Hamburg

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon heihu11 » 26.01.2018, 04:18

axiom 1 hat geschrieben:
23.01.2018, 23:07
Zwift finde ich übrigens kacke, weil ich zu alt für solchen neumodschen Kram bin. Aber man kann schön darüber lästern und es ist ein Jungbrunnen im Leben des Forums. Also: her mit mehr von solchem Scheiß!
Ab welchem Alter ist am zu alt für den Kram?
Wer zum Radfahren nicht zu alt ist, ist auch für neumodischen Kram nicht zu alt. :wink:
Du hast nur Angst das es dir gefallen könnte :D
LG Heike
Benutzeravatar
Rheuma Kay
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 57
Registriert: 29.10.2009, 20:54

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Rheuma Kay » 26.01.2018, 11:57

heihu11 hat geschrieben:
26.01.2018, 04:18
axiom 1 hat geschrieben:
23.01.2018, 23:07
Zwift finde ich übrigens kacke, weil ich zu alt für solchen neumodschen Kram bin. Aber man kann schön darüber lästern und es ist ein Jungbrunnen im Leben des Forums. Also: her mit mehr von solchem Scheiß!
Ab welchem Alter ist am zu alt für den Kram?
Wer zum Radfahren nicht zu alt ist, ist auch für neumodischen Kram nicht zu alt. :wink:
Du hast nur Angst das es dir gefallen könnte :D
LG Heike
Da muß ich meiner Vereinskameradin beipflichten! Ich habe vor zwei Monaten im zarten Alter von "etwas über fünfzig" mit Zwift und Sufferfest angefangen. Natürlich ist es nicht das gleiche, wie auf der Strasse zu fahren (was ich bei akzeptablen Bedingungen auch lieber mache), aber eine gute Ergänzung. Gerade mit zunehmendem Alter finde ich es auch aus gesundheitlichen Aspekten eine gute Alternative. Bis vor ein paar Jahren habe ich nasskalte Trainingsfahrten auch noch besser weggesteckt. Ausserdem muß ich mir auch nicht mehr beweisen, was ich für ein harter Kerl bin, indem ich bei jedem Dreckswetter draussen meine Runden drehe.

Die Möglichkeit durch strukturierte Workouts an meinen Stärken und Schwächen zu arbeiten finde ich auch nicht unattraktiv. Das kann durch FTP- und 4DP-Test sehr gut individuell angepaßt werden.

Die einzige Einschränkung für mich war vorher, dass ich das nicht ohne direkt angetriebenen und auromatisch regelbarem Trainer machen wollte (wg. Lautstärke und Fahrgefühl). Das war bisher kaum unter 1000 € zu realisieren. Als der Elite Direto im Herbst in halbwegs akzeptablen Preisregionen gehandelt wurde und Weihnachten vor der Tür stand habe ich es gewagt und bereue bis jetzt nichts.
Muß natürlich jeder individuell für sich selbst entscheiden, aber neben dem "richtigen" Radfahren finde ich das eine tolle Erweiterung meiner Möglichkeiten (und ein deutlicher Unterschied zu meinen zwölf Jahre zurückliegenden ersten Versuche mit eienr klassischen Rolle mit Tapete anstarren oder Serien kucken!).

Was hier vielleicht noch fehlt, sind die anderen Trainingsprogramme wie Sufferfest, Trainerroad, Golden Cheetah, uswusf..
Es gibt ja nicht nur World of Beinkraft aka Zwift ;)

Forza
Kay
Ich habe heut' morgen Pinguine in der U-Bahn gesehen und wenn man genau hinschaut, sieht man in den Pfützen die Pottwallarven zappeln
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon axiom 1 » 26.01.2018, 22:31

heihu11 hat geschrieben:
26.01.2018, 04:18
Ab welchem Alter ist am zu alt für den Kram?
Wer zum Radfahren nicht zu alt ist, ist auch für neumodischen Kram nicht zu alt. :wink:
Du hast nur Angst das es dir gefallen könnte :D
LG Heike
Zu alt ist natürlich nicht wahr, bin deutlich Ü50, aber egal.
Was mich davon abhält ist die Tasache, dass ich genug mit Bildschirmen zu tun hab. Irgendwann reichts. Dann ist frische Luft an den Speichen angesagt ...
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 770
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 26.01.2018, 22:41

axiom 1 hat geschrieben:
heihu11 hat geschrieben:
26.01.2018, 04:18
Ab welchem Alter ist am zu alt für den Kram?
Wer zum Radfahren nicht zu alt ist, ist auch für neumodischen Kram nicht zu alt. :wink:
Du hast nur Angst das es dir gefallen könnte :D
LG Heike
Zu alt ist natürlich nicht wahr, bin deutlich Ü50, aber egal.
Was mich davon abhält ist die Tasache, dass ich genug mit Bildschirmen zu tun hab. Irgendwann reichts. Dann ist frische Luft an den Speichen angesagt ...
bei dem Wetter fährst Du draußen...super Bild mist ich finde nun keine spitze um dich zu pisacken Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast