20.000 beim Olympischen Alsterfeuer (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 10.03.2015, 19:34

Sind Sie für oder gegen Sonnenschein in Hamburg?

Nix für ungut, aber welchen Wert kann so eine reine Stimmungsabfrage ohne irgendwelche konkreten Kriterien schon haben? Und wer sich nur die Dauerwerbesendung auf allen Kanälen anschaut, wie soll der sich jetzt eine kritische, differenzierte Meinung bilden. Solange findet er eben olympische Fackelaufläufe und fantasievolle Planskizzen toll.

Scholz & Co. haben auf eine Mehrheit von mehr als 70% spekuliert, denn Hamburg muss deutlich mehr Begeisterung und Emotion zeigen als die Hauptstadt. Vor diesem Hintergrund kann ich die Rede von "wenig Mehrheit" schon nachvollziehen.

32% haben gegen IOC-Spiele in Hamburg gestimmt, 4% waren ohne Meinung. Ich tippe mal, dass die Stimmung kippt, wenn die Stadt mit weitere Einzelheiten des Bewerbungsgedöns rausrückt, Stichwort Umwidmung der Hafenwirtschaftsfläche.

@ Tribelix: Hast du den richtigen Link schon selbst gefunden? War nicht sooooo schwer, oder? London wird immer als vorbildhaft usw. gehandelt. In dem Artikel werden die Schattenseiten, Nachteile und Verlierer der Spiele ganz gut beschrieben.
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 10.03.2015, 19:59

Kiezkicker hat geschrieben:Sind Sie für oder gegen Sonnenschein in Hamburg?

Nix für ungut, aber welchen Wert kann so eine reine Stimmungsabfrage ohne irgendwelche konkreten Kriterien schon haben?

Hättest du die selbe Frage gestellt wenn die Verhältnisse umgekehrt wären? Das für und wieder mag ich nicht diskutieren, meine Meinung steht ;) (und ich hab mir das Pamphlet durchgelesen)
Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 10.03.2015, 21:29

Deine Weigerung, das Für und Wider zu diskutieren, passt ins Bild der bisherigen Auseinandersetzung in Hamburg mit dem Thema. Die öffentliche Diskussion wird aber nach dem 21.3. erst richtig beginnen, hoffe ich.

Wenn Hamburgs Bewerbung bestimmte Bedingungen erfüllt und die Stadt diese auch bei den Herren aus Lausanne durchsetzen kann, darf das IOC von mir aus gern mit seinem Zirkus hier Halt machen.

Welches "Pamphlet" meinst du?
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 10.03.2015, 21:45

Kiezkicker hat geschrieben: Welches "Pamphlet" meinst du?
Hast du wahrscheinlich noch nicht gelesen ;) http://www.hamburg.de/contentblob/44206 ... worten.pdf

Ist doch okay, dass du dagegen bist, ist doch allen unbenommen. Wenn die Mehrheit in HH dafür ist freue ich mich darüber, wenn nicht kann ich auch damit leben, akzeptieren kann ich Mehrheitsentscheidungen allemal.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 11.03.2015, 09:58

wenn 960 Bürger für Olympische Spiele in Hamburg (von Berlin wollen wir gar nicht reden) und damit für Milliardenaufwendungen sind, ist dies natürlich etwas wenig. Und schon geht das Geplärre los. Während das Hamburger Abendblatt in seinem neuerlichen Hurra-Journalismus schreibt: "Her mit den Olympischen Spielen", überlegt sich das DOSB schon, die Bewerbung für 2024 vollständig abzublasen.

Ja, so kann´s kommen. Jetzt kann sich das HA hoffentlich den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zuwenden.


Ko
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 11.03.2015, 10:36

Konkursus hat geschrieben:wenn 960 Bürger für Olympische Spiele in Hamburg (von Berlin wollen wir gar nicht reden) und damit für Milliardenaufwendungen sind..

Ko
1500 wären natürlich eine viel bessere Basis :HaHa:
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1722
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 11.03.2015, 10:55

Konkursus hat geschrieben:wenn 960 Bürger für Olympische Spiele in Hamburg (von Berlin wollen wir gar nicht reden) und damit für Milliardenaufwendungen sind, ist dies natürlich etwas wenig.
Ko
Wären hier 1.800.000 Hanseaten ganz "offiziell" nach Art einer Volksbefragung interviewt worden, wäre das sicherlich basisdemokratischer.

Das Gezeter über die Kosten für die Umfrage im 8-stelligen Bereich hätte ich hier mit großem Interesse verfolgt.

Aber ist auch völlig in Ordnung so, jeder hat das Recht seine Meinung zu haben und auf seiner Sicht der Dinge zu beharren. Ich habe auch zu gewissen Veranstaltungen in meiner Heimatstadt eine tiefe Abneigung, von der ich nicht abrücke.

Allerdings könnte man für meinen Geschmack hier bei HFS auf unnötige Anfeindungen gegen Andere (Diskussionsbeiträge bzw. Standpunkte) auch ruhig verzichten. ;-)
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 11.03.2015, 12:11

Dirk, ich wollte doch keinen anfeinden. Ich meine doch letztens schon geschrieben zu haben, dass ich mich noch als Supporter bewerbe, wenn Hamburg den Zuschlag bekommt (aber bitte dann für die Paralympics).

Ich finde das nur so lustig, auf der einen Seite das HA mit ihrem komischen Journalismus in letzter Zeit (nicht nur bezogen auf Olympia), auf der anderen Seite der DOSB - nur weil gerade einmal 960 Bürger (HH) und noch weniger für Berlin ein Votum abgegeben haben pro Olympia.

Der DOSB hat wohl die Bürgervoten München vor Augen. Vorher alles klasse, nachher krachend vorbei.

Ich bin mal gespannt, was der 21.03. so bringt.

Gruß

Ko
Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 11.03.2015, 12:12

Die Umfrage soll repräsentativ gewesen sein. Allerdings sind Fragetechnik und -auswahl doch leicht manipulativ. Die entscheidene Frage war ja nicht die einzige.

Ein Volksentscheid auf der Basis von "belastbaren" Fakten wird sicher anders ausfallen. So war es letztlich eine inhaltsleere Stimmungsabfrage, die dennoch nicht wirklich zur Zufriedenheit der Auftraggeber bzw. des SPD-Senats ausfiel.

vgl. http://www.zeit.de/sport/2015-03/olympi ... in-olympia

@Heimfelder Dirk: "Anfeindungen gegen Andere" sehe ich nicht. Falls ich mit meinen Meinungsäußerungen jemanden in seinen Gefühlen für Olympia verletzt habe, bitte ich das zu entschuldigen.
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1172
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 11.03.2015, 12:27

So hier ist die Frosa Umfrage
Umfrage
Bin gespannt wie sie hier zerflättert wird und übersetzt, bzw. zurecht gelegt. :wink:
So, ich bin raus, ich warte ab auf eine Lösung, durch den Inhalt der Bewerbung und nicht durch die Lobbyisten, aber da werde ich wohl enttäuscht. siehe Bewerbung für 2012, Zuschlag Leipzig
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 11.03.2015, 12:30

20.000 Leute an der Alster (bei Scheisswetter), eine repräsentative Umfrage eines renommierten Instituts (die im übrigen auch das Hamburger Wahlergebnis vorab sehr genau abgebildet haben), da möchte ich mal eine Veranstaltung mit vielleicht 200 Gegnern sehen, dann mal los. Das könnt Ihr einfach nicht schlechter reden, das ist peinlich.

Mag ja sein, dass es teuer wird, 2 Mrd. werden es bestimmt, aber da kann ja mal eine BWLer sagen wieviel davon als Steuern wieder zurückkommen!? Die bekommt ja nicht einer und kauft sich davon eine Insel (gut, beim IOC weiß das keiner so genau ;) ).

Das Konzept ist super, den Preis dafür wird man sehen aber Stillstand ist Rückschritt. In 50 Jahren wird keiner mehr was schlechtes über die Philharmonie sagen, sondern es wird ein Touristenmagnet und damit ein Wirtschaftsfaktor für die Zukunft sein und bleiben. Mit Olympia wäre es ähnlich, aber mal abgesehen von der deutschen Entscheidung ist ja auch noch Rom mit im Topf, würde also sowieso schwer.
Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 11.03.2015, 14:50

Wie gesagt, dolle sind die Zustimmungswerte der Forsa-Umfrage nicht. Aus dem DOSB werden Stimmen laut, ob der niedrigen Zustimmung das Ganze abzublasen. Zumindest für 2024. Gibt also noch vernünftige Funktionäre... prrosit

http://www.abendblatt.de/sport/olympia/ ... mmung.html
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 11.03.2015, 16:51

Kiezkicker hat geschrieben:... Gibt also noch vernünftige Funktionäre... prrosit
Du bist lustig, die deiner Meinung sind oder sein könnten sind vernünftig, im Umkehrschluss alle anderen dann ja wohl nicht :HaHa: ...Na gut ich bin hier auch raus, ich kann auch mit Berlin leben oder ohne Olympia, würde es nur für eine verpasste Chance halten.
Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 11.03.2015, 16:59

Wäre ich nicht der Meinung, mein Standpunkt wäre vernünftig, würde ich ihn nicht vertreten, Fülle.

Ich kann auch ohne Olympia leben. Die Energie und die Kohle lassen sich dann in eine vernünftige Stadtentwicklung stecken.
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1172
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 11.03.2015, 18:01

Kiezkicker hat geschrieben:Ich kann auch ohne Olympia leben. Die Energie und die Kohle lassen sich dann in eine vernünftige Stadtentwicklung stecken.
Siehste und das kann jemand der seit seiner Jugend Sport macht, in vielen Sportarten, nicht verstehen, dass jemand gegen eine Vielvölker Sportveranstaltung ist, mit der sich eine Stadtentwicklung refinanzieren lässt und beschleunigen.......
Dir fehlt das Sport-Gen, deshalb ist jede weitere Diskussion sinnlos.
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 11.03.2015, 18:18

Warum gehen jetzt eigentlich die Emotionen hoch? Ist schon eine Entscheidung gegen Hamburg gefallen?

Nun einmal ganz tief durchatmen und im übrigen: siehe Dirk.

Bislang wurde die Diskussion doch einigermaßen sachlich geführt, jetzt wird mit einem Mal gepoltert.


Ko
Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 11.03.2015, 19:00

Naja, es ist nie schön, wenn Träume wie Seifenblasen platzen, das verstehe ich schon.

Wenn jemand sich nicht von Fackelfeuer und Abendblatt-Dauerpropaganda einlullen lässt, dann fehlt ihm eben das "Sportler-Gen"? Lächerlich... Vielleicht treibst du zu viel Sport, Tribelix?
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 12.03.2015, 00:16

Tribelix hat geschrieben:ich warte ab auf eine Lösung, durch den Inhalt der Bewerbung und nicht durch die Lobbyisten, aber da werde ich wohl enttäuscht. siehe Bewerbung für 2012, Zuschlag Leipzig
Ich teile Deinen Pessimismus. Dass Berlin gewollt ist, erkennt man daran, dass man von Hamburg von vornherein eine deutlich höhere Zustimmung verlangte. Mein Tipp: Man wird die 55 % in Berlin als hinreichende Zustimmung auslegen, so dass es unbedeutend ist, dass und wie viel höher diese in Hamburg nun tatsächlich ist.

Ja, ich weiß, ich schreib hier über Probleme, die es noch gar nicht gibt, aber ich habe ein Scheißgefühl. Ach ja, und wir Steuerzahler in Hamburg würden eine Olympiade auch und gerade in Berlin ebenfalls mitbezahlen müssen.

Ich warte auf ein Wunder, dass Hamburg den Zuschlag bekommen wird... "Uns Uwe" ist da viel optimisticher:

http://www.abendblatt.de/sport/article2 ... ieden.html

Helmut
(der in den Augen mancher ebenfalls zu viel Sport zu treiben scheint)
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1172
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 12.03.2015, 06:38

Kiezkicker hat geschrieben: Lächerlich... Vielleicht treibst du zu viel Sport, Tribelix?
Wenn ich mich in einem Forum, in dem es zu 98% um sportliche Belange geht, dafür entschuldigen muss, dass ich leidenschaftlich Sport mache, mich für viele Sportarten interessiere, dann läuft hier definitiv was verkehrt :!:

Obwohl ich auch gerne Chai Latte trinke, jemanden gerne in den Arm nehme und ihm sage, dass ich ihn mag, für mich auch Sandalen ihren Reiz haben, manche Strickmuster reine Kunstwerke sind, ich Diskussionen überaus reizvoll finde, wird das nicht der Hauptbestandteil meines Lebens werden, aber ich akzeptiere es.

Sollten wir uns mal treffen Kiezkicker, werde ich dich einfach mal umarmen und sagen, dass ich dich mag,
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Kiezkicker
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 16.08.2013, 18:20
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Kiezkicker » 12.03.2015, 09:18

Danke für das Angebot, Tribelix.

Ich find's albern, sich gegenseitig vorzurechnen oder damit zu brüsten, wer mehr "Sport-Gen" in sich trägt, wer länger Sport treibt oder wer zu viel Sport macht (ich mach' zurzeit vermutlich zu wenig, aber muss auch nicht für Olympia trainieren, sondern nur für einen Marathon, auf den ich keinen Bock habe). Sind doch alles Amateure hier, oder habe ich etwas missverstanden?

Zurück zum Thema: Der Schneeloch wurde gestern noch von seinem Scheff zurückgepfiffen. Es darf also weiter gezittert werden – so oder so.

Edit: Seit gestern gibt's laut faz.net einen neuen Favoriten im Rennen um Olympia...

http://www.faz.net/aktuell/sport/sportp ... 77859.html

und hier noch die Forderung des Landespastors nach "gerechten" Spielen.

http://www.hinzundkunzt.de/feuer-und-fl ... te-spiele/
Radfahrer sind keine besseren Menschen. Sie haben nur das bessere Verkehrsmittel.
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1053
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 13.03.2015, 00:07

Tribelix hat geschrieben:So hier ist die Forsa Umfrage
Bin gespannt, wie sie hier zerflättert wird und übersetzt bzw. zurecht gelegt.
Danke für den Link! Sehr interessant.

Da gibt es in meinen Augen nicht viel zum Zerflättern. Die Zustimmung in Hamburg ist signifikant größer als in Berlin. Man wird sehen, ob die Berliner Lobby so wirksam ist, dieses Argument weg zu definieren. Und offenbar läuft ja schon eine Diskussion, ob die Zustimmung überhaupt ausreichend sei. Das kann natürlich jeder sehen, wie er will. Und das machen interessierte Kreise dann auch.

Letztlich entscheiden Funktionäre.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 16.03.2015, 18:36

Ein Freund vom Radio hat gerade geschrieben, dass der RBB meldet Hamburg soll es machen :)

...mal gucken ob er mich nur verar...t ;)
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1722
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 16.03.2015, 18:45

Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1722
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 16.03.2015, 19:15

Fülle hat geschrieben:...mal gucken ob er mich nur verar...t ;)
ne, hat er nich :ifreumi:
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1172
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 16.03.2015, 21:42

Na dann bin ich jetzt mal gespannt auf die Aktionen von Dirk Seifert.
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste