10 Türme MTB-Tour, Clausthal-Zellerfeld (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 719
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

10 Türme MTB-Tour, Clausthal-Zellerfeld (Bericht + Bilder)

Beitragvon Johanna » 30.06.2014, 19:44

Darf das Event auch etwas kleiner sein? Ja bitte!!

Versteckt im tiefen Blog-Urwald des Internets stoße ich auf den leisen Aufruf der ehemaligen TrengaDE-Marathonorganisatoren zur 10-Türme MTB-Tour. Das Titelbild mit dem skizzierten Höhenprofil fand ich gleich sehr sympatisch:

<IMG src="http://www.bilder-hochladen.net/files/gcbx-4g-1c9a.jpg" width="800">
Die Beschreibung der Tour hört sich nicht nach Hatz an:
  • "Die 10-Türme-Tour führt als Mountainbike-Runde über etwa 120 km durch den Harz. Der Name verrät die Zwischenziele - wie Schalke, Bocksberg, Iberg, Kuckholzklippe, Hanskühnenburg, Großer Knollen, Stöberhai, Ravensberg, Wurmberg und Torfhaus. Die Strecke führt vornehmlich über Forstwege und vereinzelt Trails."
Über Facebook haben auch ein paar Frauen ihre Teilnahme angekündigt, also mal ran. Erstaunt bin ich, als wir am Startpunkt auf 4 Schwarzbunte vom Hamfelder Hof treffen (erst sehr viel später habe ich die Verbindung von Clausthal-Zellerfeld zu Trittau verstanden ;)) Von den angekündigten Frauen erscheint leider keine einzige. Na dann...

Bild
v.l: Daniel, Fat-Bike-Tobi, Thomas, Henning, Uwe, Mirko

Zu siebent nur fahren wir kurz nach 9 los, gleich rein in den ersten Anstieg zum ersten Turm auf dem Berg "Die Schalke", auf einer Höhe von 742 Meter. Wie immer haben die meisten von uns zu viel an und werden an der Hütte ganz schnell überflüssige Beinlinge, Armlinge und Westen ausgezogen.

Bild

Die Weste hätte ich lieber anlassen sollen, habe kurz verdrängt, dass im Harz nach einem Anstieg eine Abfahrt kommt. Ebene gibt es hier nicht. Aber nach der rauschenden Abfahrt kommt, jawoll, der nächste Anstieg. Turm Nummer 2 ist schnell erreicht, geht ja schön flott! Ein bisschen kitschig hier oben. Bikepark Bocksberg auf +726 Meter bei Hahnenklee.

Bild

Kurz gucken und weiter geht die Sause, runter nach Hahnenklee. An der bekannten Stabkirche spuckt uns der Wald aus. Von Hahnenklee schlängeln wir uns durch den Wald bis Wildemann. Die Wand in Wildemann ist vom letzten Jahr noch bekannt. Böse, böse. Ganz plötzlich ist sie da, zu plötzlich für Uwe, er braucht einen zweiten Anlauf. Wir nehmen Kurs zum dritten Turm, auf den Iberg, +562,6 Meter. Hier, an der Albertshütte, kostet der Turmbestieg 0,40 Euro. Wir machen nur eine kurze kostenlose Fotopause.

Bild

Und weiter geht es zum vierten Turm, auf den Hausberg der Brüder Mirko und Henning: Die Kuckholzklippe. Dieser Aussichtsturm steht auf +565 Meter. Die 75 Treppenstufen und 15 Höhenmeter sind gebührenfrei und werden mal mitgenommen:

Bild

Bild

Von der Aussichtsplattform haben wir eine schöne Rundumsicht. Mirko zeigt von oben runter auf die Trails, die er in jungen Jahren gefahren ist und in die Ferne auf einen Turm: "Da ist Turm Nummer Fünf." Am Ende des Horizonts entdecke ich ein klitzekleines Türmchen......echt jetzt?!

Bild

"Aber erstmal fahren wir jetzt runter ins Tal, dort gibt es eine Verpflegung." Das hört sich gut an, den fünften Turm verdränge ich. Wir fahren nun auch mal Trails, aber nicht die aus den Jugendjahren. Ein bisschen gemächlicher. Schöne Wege führen uns zu einem Parkplatz am Sösestausee, wo die Eltern von Mirko und Henning mit vielen leckeren Sachen auf uns warten.

Bild

Noch scheint die Sonne, wir lassen es uns gut gehen. Ungünstig nur, dass es nach der Futterpause gleich wieder in den Berg rein muss. "Ist aber nur ein Kleiner." Jo, dann mal auffi zum fünften Türmchen, 'ne? Gemütlich geht es in den Anstieg, Daniel und ich unterhalten uns über Themen, worüber sich gleichgesinnte Sportler so unterhalten. Wir plaudern und plaudern......der Anstieg ist ganz schön lang......und plaudern...... das Plaudern wird anstrengend......"da oben haben wir es geschafft?"......"da oben haben wir die Hälfte geschafft".......mit etwas leeren Blick schaue ich zur Seite, keine Ironie bei Daniel bemerkbar. Ääähh......ich glaube, dass ich dann langsam mal ein bisschen anfange zu sterben.....auf 811 m. ü. NN erreiche ich auch irgendwann mal die Hanskühnenburg. "Hör mal! War ja nur ein Kleiner?!" PAUSE!

Bild

Turmhalbzeit. Nach der schwer verdienten Pause verabschieden sich Daniel, Thomas und Fat-Bike-Tobi von uns, sie fahren zurück nach Clausthal-Zellerfeld. Schwer unter Eindruck von meinem Kräftenachlass überlege ich, was ich machen soll. Für eine halbe 10-Türmetour bin ich eigentlich nicht ganz her gekommen. Wir bleiben also noch dabei. Zur Belohnung gibt es vom Hanskühnenberg runter einen giftigen Trail, den ich doch lieber teilweise schiebe. Ist aber nur kurz, danach geht es wieder fahrbar rasant weiter. Wat is dat schön. Leicht und lieblich geht es danach langsam wieder hoch. Und hoch. Und höher. Au wei, das Sterben geht schon wieder los. Der Große Knollen wird aber fahrend erreicht, Türmchen Nummer 6 auf 687,4 m.ü.NN. Päuschen.

Bild

Was jetzt allerdings kommt, war der ganzen gewollten Qual wert: Ein herrlich weicher, langgestreckter Trail bis runter nach Bad Lauterberg. Woooooow!! Was bin ich froh, dass ich nicht auf die halbe Runde gegangen bin! :) Frohlockend fahren wir durch Bad Lauterberg. Henning: "Eigentlich müssen wir ein Käffchen trinken bei Schnibbe". Ich: "Den Schnibbe kennen wir auch!" Leider passt der radrennfahrende Konditormeister nicht im Zeitplan. Der Ravensberg wartet. Schön geschmeidig geht es erstmal recht harmlos aus Bad Lauterberg raus, bis....ja bis.....da ist so ein schmaler zugewachsener Trail an den Berg geklebt. Da sollen wir rauf? Ja. Oh... Ich versuche es, schaffe den Trail nur teilweise fahrend. Eine geteerte Straße kreuzt, unser Trail geht geradeaus weiter. Nicht nur schmal, bergauf und zugewachsen, er ist auch naß und der ein oder andere Stein liegt da auch schon mal. Weiter schieb-fahren. Wieder die Teerstraße. Wir biegen nach rechts rauf, biegen jedoch noch weiter rechts auf einen steilen Schotterweg..... Klappe: "Sterben, die Dritte". Uwe spielt nun auch mit. Wir sind durch. Kraft und Konzentration lassen nach. Wir ziehen die Karte "Trainingsrückstand" und schieben unsere Räder hoch zur Ravensburg, 660 m.ü.NN......

Bild

7 Türmchentour hört sich doch auch gut an, finden wir. Die Tour hier abzubrechen, ist allerdings am ungünstigsten Punkt der Runde, sagt Mirko. Den Stöberhai schaffen wir schon noch, danach geht es welliger weiter, bis runter nach Braunlage zur nächsten Verpflegungsstelle. Wir hüpfen rüber zum Stöberhai auf 720 m.ü.NN, währenddessen fängt es etwas an zu tröpfeln. In der Hütte suchen wir Schutz, wir können von hier deutlich sehen, wie die Regenschauer über den Harz ziehen. Vielleicht haben wir ja Glück.

Bild

Haben wir nicht, leider geht die Volldusche an. Der Regen löst das Salz unterm Helm, Wasser läuft in meine Augen, die fangen an tierisch zu brennen. Die Abfahrt ist trotzdem schön und, wie versprochen, wellig. Wellig kann ich, spüre zweite Luft, kann sogar ein bisschen vorne prahlen. So rollen wir schwungvoll durch den Regen bis Braunlage. Dort steht wieder die Mutter von Mirko und Henning mit dem Versorgungsmobil. Nach 8 Türmen, 90 km und tausenden von Höhenmetern brechen wir hier die Tour ab und nehmen das Safety-Car, fühlen uns nicht schlecht dabei. Henning und Mirko machen sich noch auf zum Wurmberg (über die Skipiste) und fahren über Torfhaus zurück nach Clausthal-Zellerfeld.

Bild

Das Abschlussgrillen fällt dem Wetter zum Opfer, stattdessen treffen wir uns noch bei Daniel und aktivieren den Pizza-Lieferservice. Wir unterhalten uns über Dinge, worüber sich gleichgesinnte Sportler so unterhalten, hören Geschichten über einen aggressiven Auerhahn, Biberschnecken, die Sonnenblumen fällen und die Weinbergschnecke Erna. Um 23:00 Uhr ist Schluss, denn Daniels Sohn ist auch Radsportler und morgen ist Rennen. Mirko und Henning erweitern den Tag noch auf "10 Türme + Kneipe". Wir lassen uns in unserer Pension rückwärts auf die Matratze fallen....und sind weg.

Danke schwarzbunte Clausthaler, das war ein toller Ausflug. Wir kommen gerne wieder.

Anneke

http://10tuermetour.tumblr.com/

Und noch ein paar Bilder:

https://picasaweb.google.com/1138291163 ... _qz0Knr5wE[/code]
Zuletzt geändert von Johanna am 18.07.2014, 09:45, insgesamt 10-mal geändert.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 30.06.2014, 22:15

ja, der Harz ist immer wieder schön.

Genauso schön wie der Bericht. Und 90 Km bei deeeeeen Höhenmetern reichen ja nun wirklich.

Ko
Benutzeravatar
Skaterwaage
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 156
Registriert: 17.01.2012, 23:10
Wohnort: Bergedorfer Umland

Beitragvon Skaterwaage » 01.07.2014, 07:28

Johanna, Deine Berichte sind immer lesenswert und man fährt im Geiste mit!
Bei der Tour noch so viele Fotos schießen :GrosseZustimmung:


:wink: Sw
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Beitragvon Janibal » 01.07.2014, 13:04

sehr schön!

Das Wurmbergtürmchen und der Chickenway Bröckchenturm können nachgeholt werden wurden.

Pokalhoch Hoch die Tassen

Bild
Hanskühnenburg
St. Jan
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1141
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 02.07.2014, 10:51

Beim Lesen hab ich gerade festgestellt, ich bin kaputt, nur vom Lesen. :shock:
Und wenn ihr beide nicht zu Ende fahrt, heißt das schon was :cool:
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Spezies8472
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 66
Registriert: 15.12.2013, 19:08
Wohnort: 22085 Hamburg

Beitragvon Spezies8472 » 02.07.2014, 22:18

Lob und Anerkennung, eine wirklich stramme Leistung :GrosseZustimmung:
Die Bilder sprechen für sich und die Erinnerungen bleiben.
Und der Wettergott jat ja schließlich auch mitgespielt.
Ride on
Martin
Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 719
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

Beitragvon Johanna » 16.07.2014, 12:32

Danke für die netten Rückmeldungen :)

Die 10-Türme-Tour ist für das nächste Jahr wieder geplant. Vielleicht gesellt sich ja der ein oder andere dazu? Das mir gestern zugetragene Gruppenfoto zeigt: Am Hanskühnenburgfelsen ist noch genügend Platz:

Bild
Mirko_
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2015, 21:22
Wohnort: DA
Kontaktdaten:

Neuer Termin 2015

Beitragvon Mirko_ » 22.02.2015, 22:28

Die Tour findet dieses Jahr wieder statt.
Hier gibt es alle Infos:
http://10tuermetour.tumblr.com/
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Neuer Termin 2015

Beitragvon Helmut » 23.02.2015, 00:19

Mirko_ hat geschrieben:Die Tour findet dieses Jahr wieder statt.
Danke für den Hinweis, hab ich in meine Terminliste übernommen.

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Te ... Cross.html

Würd mich freuen, wenn Du Ende Mai / Anfang Juni ne kurze Einladung im Forum schreiben würdest.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste