Welchen GPS Fahrradcomputer kaufen?

Upsi
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 27.06.2011, 15:33

Welchen GPS Fahrradcomputer kaufen?

Beitragvon Upsi » 16.01.2014, 09:18

Hallo,
ich möchte mir für die kommende Saison einen neuen Compi zulegen. Da ich häufig in mir unbekannten Gegenden unterwegs sein werde hoffe ich auf auf einen guten GPS Compi. Er sollte die üblichen Trainingsanzeigen haben aber auch eine vernünftige Karte, gute Bedienung und ausreichende Aku-Laufzeit.
Welchen Compi könnt ihr empfehlen ?
Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Voraus
Heike
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1139
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 16.01.2014, 13:35

Hallo Heike,
Garmin Oregon 600 Outdoor Gerät mit Wechselakkus, Puls, Speed, und Trittfrequenz können mitgenutzt werden, sind nicht dabei.
Karten bist du mit Openscource Karten gut versorgt lassen sich im Netz runterladen, für Straße oder Gelände.

https://buy.garmin.com/de-DE/DE/outdoor ... 13532.html
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Bergfloh
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 110
Registriert: 05.12.2008, 16:41
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Bergfloh » 16.01.2014, 14:37

Das scheint ein guter Tipp zu sein.

Ich besitze einen Garmin Edge 800. Der hat viel mehr Funktionen. Allerdings nutze ich die nicht. Was ich nutze, kann der Oregon anscheinend besser...
Viele Grüße
Ralf

siehe auch: www.rsc-harsefeld.de
Blueberry
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2010, 09:36

Beitragvon Blueberry » 18.01.2014, 08:43

na, wenn man die beiden Garmin Geräte vergleicht, gibt es schon einige deutliche Unterschiede. Man muss halt gucken, wo die eigenen Schwerpunkte liegen. Ich persönlich nutze seit einiger Zeit den Edge 800 und bin total zufrieden. Zusammen mit open source karten (hier mal gucken...) ist das ein klasse Gerät.

Was man nicht ausser acht lassen sollte... so ganz trivial ist die Sache mit diesen GPS-Geräten, der Bedienung, den Karten und dem planen und nachfahren von Routen nicht... da gibts im Netz viel zu finden und zu lesen. Solltest du vorher mal machen.

Ich persönlich nutze das Gerät auch gerade in neuen und unbekannten Gegenden. Auf GPSIES kann man sich unendlich viele Strecken, die dort von anderen Usern hochgeladen wurden, für jeden Winkel der Erde, angucken und auf sein Gerät zum Nachfahren runterladen. Oder aber selber Strecken am Rechner planen, auf den Edge laden und dann nachfahren. Tolle Sache!
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Beitragvon axiom 1 » 19.01.2014, 18:38

ich bin auch auf der Suche, doch scheue ich mich 500 Euro für einen Garmin auszugeben.

Eine Alternative könnte der Sigma Rox 10.0 GPS sein, für etwa die halbe Kohle. Hat jemand damit Erfahrung oder gar einen Vergleich zu Garmin?
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
BikeMike
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 160
Registriert: 27.12.2006, 22:55
Wohnort: 21509 Glinde
Kontaktdaten:

Beitragvon BikeMike » 19.01.2014, 19:00

Ich finde, dass man den SIGMA ROX 10.0 GPS nicht mit dem Edge 800/Oregon vergleichen kann, da dieser im Gegensatz zum GARMIN Edge 800 bzw. den OREGON über keine Kartendarstellung verfügt und lediglich Tracks anzeigt. Das war für mich der Grund vom GARMIN Edge 500 auf den 800 umzusteigen. Gerade die Karte habe ich in fremden Gegenden im In- und Ausland sehr schätzen gelernt!

Für den Garmin Edge 800 braucht man auch keine 500 € hinlegen. ;) Bei Amazon gibt es das Bundle inkl. TOPO Deutschland Karte für knapp 320 €.

Ich würde auf jeden Fall ein Gerät empfehlen, das über eine Kartendarstellung verfügt.

Gruß,
Mike
IF CYCLING WERE EASY, THEY WOULD CALL IT FOOTBALL

Touren bei Strava:
http://app.strava.com/athletes/1939367
Touren bei Gpsies:
http://www.gpsies.com/mapUser.do?username=UlliS
Benutzeravatar
heihu11
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 223
Registriert: 03.06.2006, 03:51
Wohnort: Hamburg

Beitragvon heihu11 » 20.01.2014, 03:53

Moin,

ich nutze auch ein Outdoorgerät und zwar den Dakota 20. Er ist etwas günstiger als der Oregon, kann aber auch OSM Karten, Puls und Trittfrequenz. Er kann mit normalen Batterien betrieben und ist sehr robust.

Heike
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 22.01.2014, 21:01

Ich nutze auch seit circa 2 Jahren einen Garmin Edge 800 und kann ihn nur empfehlen.
Egal bei welchem Wetter, er hat mich nie im Stich gelassen und das Display ist auch immer gut lesbar.
Die Bedienung ist auch kinderleicht.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Blueberry
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2010, 09:36

Beitragvon Blueberry » 28.01.2014, 09:09

tierfreund23 hat geschrieben:Ich nutze auch seit circa 2 Jahren einen Garmin Edge 800 und kann ihn nur empfehlen. Die Bedienung ist auch kinderleicht.
So sehr ich deiner ersten Aussage auch zustimmen kann, die zweite Bemerkung halte ich für etwas gewagt... ich finde, so sehr ich meinen Edge auch schätze, die Einarbeitung, bevor man in den Genuss einer kinderleichten Bedienung kommen kann, enorm aufwändig und oft auch sehr frustrierend.
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 448
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Beitragvon Mike667 » 28.01.2014, 10:45

Blueberry hat geschrieben:Ich finde, so sehr ich meinen Edge auch schätze, die Einarbeitung, bevor man in den Genuss einer kinderleichten Bedienung kommen kann, enorm aufwändig und oft auch sehr frustrierend.
Eine gewisse Einarbeitungszeit hat man bei jedem (neuen) technischen Gerät. Ich fand mich relativ schnell in meinem Edge 800 zurecht. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich zum Zeitpunkt des Kaufs schon ein Garmin Navi für die KFZ Navigation besaß.

Der Oregon hat den Vorteil, dass er mit wechselbaren (normalen) Akkus/Batterien betrieben werden kann. Bei den Edge 8x0 Modellen ist der Li-Akku fest verbaut und altert mit jedem Ladezyklus. Und so ein Ladezyklus beginnt, sobald man den Edge per USB an einen Rechner anschliesst. Es gibt zwar inzwischen Anleitungen im Netz, wie man den Akku beim Edge 705 (andere Edges ähnlich) wechselt/erneuert, ob er danach dann noch genauso wetterfest ist wie vor dem Wechsel, steht nirgendwo.

//Michael
Upsi
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 27.06.2011, 15:33

Danke euch :-)

Beitragvon Upsi » 29.01.2014, 14:56

Vielen Dank für eure Anregungen und Informationen für's GPS.
Die Saison kann kommen :D
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 629
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 29.01.2014, 22:14

Also ich bin mit dem Garmin 810 zufrieden, was man meiner Meinung allerdings unbedingt dazu braucht, ist das Begleitbuch für ca. 19 EUR. Das Gerät ist so mächtig, da würde die Einarbeitung (Testen) recht lange dauern.

Gruß der Besenwagenflüchtling
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Los Vannos
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 320
Registriert: 05.05.2012, 18:36
Wohnort: Hamburg - Ost

Beitragvon Los Vannos » 31.01.2014, 22:55

Blueberry hat geschrieben:
tierfreund23 hat geschrieben:Ich nutze auch seit circa 2 Jahren einen Garmin Edge 800 und kann ihn nur empfehlen. Die Bedienung ist auch kinderleicht.
So sehr ich deiner ersten Aussage auch zustimmen kann, die zweite Bemerkung halte ich für etwas gewagt... ich finde, so sehr ich meinen Edge auch schätze, die Einarbeitung, bevor man in den Genuss einer kinderleichten Bedienung kommen kann, enorm aufwändig und oft auch sehr frustrierend.
Was auch schon auf den 705er zutrifft. Der aber trotzdem einen Kauftipp von mir bekommt, da er gebraucht recht günstig zu haben ist. Mit nem defekten Akku eben noch günstiger, der sich aber recht einfach und günstig tauschen lässt.
Benutzeravatar
Hangster
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2014, 17:13

Beitragvon Hangster » 17.02.2014, 14:28

Ich nutze auch den Garmin Edge 800 und bin sehr zufrieden mit dem Gerät und seinen Funktionen. Besonders gut finde ich die detaillierte Erfassung am Berg und die Anzeige der Temperaturänderungen. Es gibt auch noch viele andere tolle Features und Funktionen, die zwar nicht immer nützlich sind, aber trotzdem ganz lustig sein können (z. B. Fahren gegen virtuellen Gegner).

Für alle die nicht wissen, was zu einem Fahrradcomputer dazugehören sollte, kann ich das Fahrradlexikon von BOC empfehlen: https://www.boc24.de/lexikon/. Dort werden ganz viele Begriffe leicht erklärt, die Neu-Einsteiger nicht gleich verstehen und zuordnen können. Eben auch das manchmal recht komplexe Thema Fahrradcomputer.
Der Sonne entgegen...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste