Rapha Festive 500: Kilometer sammeln '13, Strava (Vorschau)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Rapha Festive 500: Kilometer sammeln '13, Strava (Vorschau)

Beitragvon Helmut » 14.12.2013, 23:40

Dick wird man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten. Wer trotzdem an den Feiertagen etwas mehr für seine Fitness tun will, kann über Strava mit Radsportlern aus aller Welt seine Leistungen vergleichen. Ziel ist es, vom 24. bis 31.12. insgesamt 500 und mehr Kilometer auf Strava protokolliert zu fahren.

Der Fahrer, der die kreativste Dokumentation seiner Fahrten vorzeigt, gewinnt einen Platz bei einer Rapha Cent Cols Challenge in der Saison 2014 (leider kommen die Reisekosten hinzu). Weitere Preise wird Rapha in Kürze ankündigen.

http://www.rapha.cc/festive-500-2013

Kein Fake: Über 18.000 (!) Leute haben sich bereits angemeldet.

http://www.strava.com/challenges/festive-500-2013

dirksen1 stellte sich 2012 der Herausforderung.

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=6294
Zuletzt geändert von Helmut am 01.01.2014, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
harald_legner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 230
Registriert: 01.07.2006, 18:47
Wohnort: Hamburg (Lurup)
Kontaktdaten:

Beitragvon harald_legner » 16.12.2013, 14:04

2011 war #festive500 für mich der Aufhänger, um mir einen Strava-Account zuzulegen.

Und nun hoffe ich, dass ich mir 2013 den 3. Aufnäher in Folge für diese Challenge holen kann. Derzeit scheint das Wetter ja mitzuspielen, ein Wintereinbruch ist ja nicht abzusehen. Und nur der dürfte bei mir den Plan vereiteln. 500 km mit Spikes wären mir dann doch zu viel ...
[hl]
Benutzeravatar
GreenCobra
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 22
Registriert: 24.09.2013, 17:46

Beitragvon GreenCobra » 16.12.2013, 17:39

*grummel*

Die Idee als Motivation finde ich gut, denn ich verachte Indoor Training und Rollenmonotonie. Allerdings habe ich mit dem MTB keine Chance das zu schaffen und mit dem Rennrad im Winter zu fahren, finde ich persönlich sinnlos.

Da müsste man doch mal etwas erfinden, dass mehr auf MTB/Cross ausgelegt ist... :?
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 17.12.2013, 06:11

Das passt in mein "Trainingsprogramm" banana




meint MOTTA
Zuletzt geändert von motta am 29.12.2013, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Halbrenner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 141
Registriert: 31.03.2013, 16:03
Wohnort: Altona-Altstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Halbrenner » 18.12.2013, 23:31

Das passt zwar gar nicht zu meinem derzeitigen Party-, ähm Trainingsprogramm, aber irgendwie hätte ich Lust ....
Altonaer Bicycle-Club von 1869/80.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 25.12.2013, 09:44

Niklas hat geschrieben:*grummel*

Die Idee als Motivation finde ich gut, denn ich verachte Indoor Training und Rollenmonotonie. Allerdings habe ich mit dem MTB keine Chance das zu schaffen und mit dem Rennrad im Winter zu fahren, finde ich persönlich sinnlos.

Da müsste man doch mal etwas erfinden, dass mehr auf MTB/Cross ausgelegt ist... :?
Wieso sollte es sinnlos sein, im Winter mit dem Rennrad zu fahren? Nur weil keine 20 Grad herrschen? Das geht auch bei Temperaturen um den Nullpunkt.

Genauso kann man die 500 km auch mit dem MTB oder CX fahren. Es müssen ja keine 150 km Touren sein. Jeden Tag ca. 70 km reichen auch.

;-)
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 954
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 29.12.2013, 00:36

Mirco hat geschrieben:Genauso kann man die 500 km auch mit dem MTB oder CX fahren. Es müssen ja keine 150 km Touren sein. Jeden Tag ca. 70 km reichen auch.
70 km wären bei mir mit Vorbereitungen und anschließender Dusche bei meinem Tempo wohl vier Stunden. Andere mögen das in drei Stunden hinbekommen.

Wie vereinbart ihr das eigentlich mit Frau/Freundin/Familie? (eigener thread?)

fragt sich knud
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 29.12.2013, 01:07

Knud hat geschrieben:Wie vereinbart ihr das eigentlich mit Frau/Freundin/Familie?
Da gibt's nach meiner Beobachtung sehr viele Varianten:
- Die einfachste: Man hat keine.
- Gibt's auch: Es (man) verträgt sich nicht und man trennt sich irgendwann.
- Partner/in hat das gleiche Hobby, kommt mit.
- Partner/in hat ein anderes Hobby. Man hat Verständnis füreinander.
- Man macht Partner/in klar, dass man für diese Tagesausritte zu Gunsten der Beziehung auf einen Radurlaub verzichtet.

Vermutlich gibt es weitere und bestimmt Mischformen dieser Varianten. Letztlich muss das jeder mit sich und den Seinen ausmachen. Die meisten werden wie Du und ich uns solche Ausritte nicht leisten können. Das Leben ist halt vielschichtig.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast