2. RTF St. Pauli Kaperfahrt, Barsbüttel (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

2. RTF St. Pauli Kaperfahrt, Barsbüttel (Berichte + Bilder)

Beitragvon Harterbrocken » 09.09.2012, 13:55

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20075.JPG">

<b>2. RTF St. Pauli Kaperfahrt ab Barsbüttel
Mein RTF-Highlight 2012</b>


Genial, wieder mein RTF-Highlight 2012. Viel besser geht es nicht. Warum? Nun, diese Argumente sprechen für die Kaperfahrt:
- Wetter, bester Spätsommer
- Strecke, herrliche holsteinische Knicklandschaft
- Startort, liegt 300 Meter von meinem Elternhaus entfernt
- Orga-Team, die Pauli-Truppe ist locker drauf und hat alles im Griff
- Musik beim Start, Hells Bells von AC/Dc, steigert die Motovation
- Verpflegung, Kraftkugeln und Bier, mit und ohne Alk - perfekt
- Teilnehmer, nette Leute überall

Nach 70 Kilometer waren wir mit dem Tandem flott wieder im Ziel. Nichts mit Erholungstour, Schnitt lag viel höher als geplant. Das muss wohl so sein auf einer Kaperfahrt.

Im Ziel wurde ich dann noch Ohrenzeuge eines denkwürdigen Dialogs. Der Eine: "Ich habe alle Stempel, sauber." Der Andere: "Ich auch, ging ganz schön ab." Der Eine: "Jo, ca. 40er Schnitt." Der Andere: "War zum Schluss nicht leicht, die richtige Leute zu finden." Der Eine: "Die letzten 30 Kilometer wollte sie bei mir sehen, wer den Längsten hat." Der Andere: "Und wer hat den Längsten?" Der Eine: "So ein Typ mit Stoffmütze, ohne Helm." Der Andere: "Ja, diese Typen sterben wohl nie aus."

Bilder, auch der typische mad.mat-Schuß folgen.
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 09.09.2012, 16:23

Als erstes: Schöne RTF - die wäre ich auch gerne zu Ende gefahren. Die Wellen waren doch sehr herausfordernd. Bei km 70 in Mölln bin ich dann Opfer meiner eigenen Unachtsamkeit geworden. Es ging auf eine Kreuzung zu und ich hatte nichts besseres zu tun, als nach meinem Handy zu greifen. Die Gruppe bremste, ich seh es zu spät und tuschiere NobNobs Hinterrad.

Vorderes Laufrad zwei Achten, ein paar Schürfwunden und so wie es sich anfühlt, habe ich mir beim Aufschlag auf den Asphalt beide Hände geprellt. Die Linke mehr als rechts. Ich kann nichts greifen. Ach ja, das iphone habe ich natürlich auch ein paar Meter weiter gefeuert. Auch kaputt. :HaHa:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20243.JPG">

Ansonsten geht es mir gut!! Danke an alle fürs Anhalten und Helfen. Freu mich schon auf die nächste Tour mit euch. Hamburg-Berlin wirds wohl nicht. Erstmal muss ich das Laufrad neu einspeichen lassen.
@Harterbrocken: Vielleicht dann nächstes Jahr - wäre gerne auf ein Bier vorbei gekommen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20259.JPG">

@Mad: Schick mir per pm mal deine Kontodaten
@NobNob: Alles gut - der einzige der hier schuld ist, bin ich! Und es ist ja noch recht glimpflich ausgegangen. ;-)

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20192.JPG">
Le Rouleur
Hendricks
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 06.08.2007, 07:22

Beitragvon Hendricks » 09.09.2012, 17:04

und es sterben die leute auch nie aus, die im "schnitt" übertreiben... aber das gehör auch dazu...

@stolk: handy auf dem bike... bitte, das kann doch wirklich nicht sein. nichts gegen dich, aber genau die typen sind es, die vielen das radfahren versauen. aus Unachtsamkeit zum glück "nur" Prellungen... handy gehört nicht aufs bike (oder rechts ran und dann griff zum handy)
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Re: St.Pauli Kaperfahrt 9.9.12 (Bericht und Bilder)

Beitragvon Fülle » 09.09.2012, 17:28

Hat mir auch Spaß gemacht, aber da
Harterbrocken hat geschrieben:Strecke, herrliche holsteinische Knicklandschaft
kann ich nur tlw. zustimmen. Ich fand das da ganz schön viele km auf unangenehmen, stärker befahrenen Landstraßen waren. Ansonsten mal wieder ein kleines Pläuschchen mit Helmut gemacht, wieder viel zu schnell gefahren und zwischendurch wieder bereut.

Ein schöner Vormittag.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 09.09.2012, 17:34

:oops:

Wieso Schnitt übertreiben?

Auch auf einer RTF ist ein Schnitt von 40 möglich. Auf der RTF heute in NRW war der Schnitt bis zum Beginn der 960 Höhenmeter bei km 45 auch bei 40km/h. Teilweise wurde auf der Ebene 45 bis 50 gefahren.

;-)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.09.2012, 18:33

Gegen starke Konkurrenz (NordCup Rostock, Elbinselrennen HH-Moorburg, Alsterlauf HH-Zentrum) legte die 2 RTF der Radsportabteilung des FC St. Pauli einen neuen norddeutschen Teilnehmerrekord auf. Nie zuvor hatte eine RTF nach den Cyclassics über 800 Teilnehmer - zu Recht, setzte man doch eines der RTF-Glanzlicher dieser Saison.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20065.JPG">

Ohne das tolle Wetter und den optimistischen Wetterbericht wäre das natürlich nicht möglich gewesen. Seit Tagen wurde für den Sonntag besten Sommerwetter vorhergesagt und so kam es. Der Frühnebel lichte sich ließ die Sonne und Radler um die Wette strahlen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20035.JPG">

Die Radsportler des FC haben gegenüber kleinen Radsportvereinen den klaren Vorteil, dass das Image des kultigen Fußballvereins auf sie abfärbt. Aber das ist nur eine „Vorlage“, es gelingt ihnen auf ihre Art im Radsport „den Ball ins Tor zu schießen“. Ihr eigenes Camouflage-Design ist ein Markenzeichen geworden, dass sich auf den Startnummern und Begleitzetteln widerspiegelte. Die Flaschen im Vereins-Design wurden gar als Souvenir- und Fanartikel gekauft.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20014.JPG">

Auch der neue, einprägsame, norddeutsche Name der Name der RTF lässt sie noch mehr sexy erscheinen. Weil es im letzten Jahr massiven Ärger mit einer Anwohnerin in der Barsbüttler Hauptstraße gegeben hatte, griffen die St. Paulianer zu einer effektiven Massnahme, die Fahrt der Felder auf den ersten paar hundert Meter zu beruhigen. Jeder Block bekam einen Vorausfahrer, der nicht überholt werden durfte. Danach konnte man es krachen lassen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20073.JPG">

Das freute auch die Polizei Hamburg.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20072.JPG">

Nach dem Start haben die Helfer am Start und Ziel erst mal lange Zeit nicht viel zu tun. Für die Zeit hatte man sich was tolles einfallen lassen, die RTF wurde als geführte Tour angeboten, leider nur spontan, weshalb kaum jemand diese Angebot angenommen haben wird. Das ist aber eine sehr gute Idee, die man nächstes Jahr mit Vorankündigung anbieten sollte. Wie viele Leute es waren, die uns da bespaßten (schätze um die 50), davon bekam man erst im Ziel einen kleinen Eindruck.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20320.JPG">

Das Depot beim Dorfkrug „Unter den Linden“ in Grönwohldt löste wieder Begeisterung aus, ist er doch bekannt als der Dorfkrug in „Neues auf Buttenwarder“. Nicht nur dank der Ötzi-Kraftkugeln ist er auch in der RTF-Szene schon jetzt legendär. Ein Mann fragte mich überschwänglich, ob ich ihn vor dem Krug fotografieren könnte. Na ja, nicht so das Motiv für ein Web-Magazin, dachte ich, aber er meinte nicht mit meiner Knipse, sondern mit seinem Handy. Mein Einwand, das Bild wäre nicht stilecht, wegen seinem Pappbecher in der Hand, ließ er nicht gelten, da war Vollbier drin.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20288.JPG">

Auch sonst war das Essens- und das Getränkeangebot das üppigste, das ich je sah. Ich lieber Käse-/Mettwurstbrot, vorzugsweise mit Vollkornbrot. Auch das gab’s. Zu allem Überfluss lag noch ein Salatblatt dazwischen. Es gab eisgekühlte Fritz-Cola, später Bier mit und ohne Alk, und und und. Ich weiß, dass viele Radsportler dies als Fehlentwicklung ansehen, aber der Erfolg gibt den St. Paulianern Recht.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20141.JPG">

Nach der bereits stolzen Teilnehmerzahl von 650 bei der Premiere der RTF der St. Paulianer nicht mit einer Steigerung gerechnet. Ratzfatz war die Auslage des ersten Depots, nicht das Depot selbst geplündert. Eisdieleneffekt nennt man das. Kaum scheint die Sonne mal kräftig, schon wollen alle sofort ein Eis. Kein Problem, es wurde ja nachgelegt. Hier mal ein Blick auf den Getränkevorrat.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20150.JPG">

Ich war zumeist im Kreis einiger HFS-Foris unterwegs. Dezimiert wurden wir durch die Felderteilung zwischen der 2- und 3-Punktetour und weil "stolk" sich verbremste. Ich konnte noch ausweichen, aber für ihn war die Tour zu Ende. Auch mit angeschraubter Bremse ging die Acht im Vorderrad nur mit Gewalt durch die Gabel drehen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20247.JPG">

Am Ziel gegen 14:00 Uhr angekommen sah man viele Leute im Gras und an Tischen gutgelaunt die Tour ausklingen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20338.JPG">

Unterwegs nahm ich wieder viel Lob für HFS entgegen. Das höre ich gern, Kritik habe ich schon lange nicht mehr vernommen, dabei hätte ich nichts dagegen, weil ich sie als anregend empfinde. Wen das ein oder andere nervt, möge mich bitte gern vorzugsweise darauf ansprechen.

Mir eilt ja der nicht immer freundlich gemeinte Ruf als „Radsport-Gourmet“ voraus. Schon beim Start wurde ich auf das Frühstücksmüsli und später die gegrillten Burger hingewiesen. Meine Entschuldigung, ich käme vom Frühstück und wäre noch zum Essen eingeladen, wurde nur teils nicht hingenommen. Das Müsli wurde mir erlassen und im Ziel waren die Burger aus (es gab noch reichlich Grillwürste) – aber einen hatte man für mich zurückgelegt. Der Hammer: Bestrichen war er mit dem offiziellen Ketchup des FC St. Pauli („Körri Saft“). Der hat geschmacklich mit Ketchup nichts gemein. Schmeckt wie süß-scharfe asiatische Sauce. Lecker! Anmerkung: So sieht der Admin nach 120 Radkilometern und nur 4 Bettstunden aus.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20344.JPG">

Später waren wir mit ein paar Leuten in Harterbrocks Elternhaus eingeladen. Dort ging es lecker und mit viel Radsport-Gebrösel weiter.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20356.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">272 Bilder von der RTF St. Pauli Kaperfahrt ab Barsbüttel </a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 10.09.2012, 03:00, insgesamt 6-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 262
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Tomcat » 09.09.2012, 18:41

Was für ein geiler Tag :)
Tausend Dank an die Paulianer, das war für mich eine perfekte RTF. Tolle Strecke, supernette Leute und eine Top-Verpflegung.

Bild
Alles gesunde Sachen: Orange, Apfel, Gerste :-)

Ich weiß, wir sind zum Radfahren da, essen kann man Zuhause usw., aber ich steh drauf, wenn es an den Verpflegungsstellen und im Start/Zielbereich was Leckeres gibt. Frühstück war schon super, geschmiertes Volkornbrot top und diese komischen Kugeln sind ja wohl gefährlich lecker. :) Aber der Hammer war ja woh das Bier. Ich: "Äh, ich will kein Bier, aber ist das auch kostenlos?" Paulianer: "Ja klar, wollst du eins?" Ich: "Öh no, ich muss noch fahren." Paulianer: "Ich hätte da auch noch gekühltes alkoholfreies Weizen, wie wär's?" Ich: "Her damit."

Bild
Da ist aber einer sehr zufrieden :-)

Suuuuper, das ist doch der Hammer! Und im Ziel dann noch lecker Bratwurst, besser geht nicht.

Strecke fand ich toll und bin froh, dass ich den Tipp mit der langen Schleife angenommen habe; die Landschaft auf der 155er war wirklich super.

Vom Team Bargstedt/Harsefeld war ich heut alleine da, was aber den Vorteil hat, dass man viele nette Leute kennenlernt.

Für mich die letzte RTF dies Jahr, besser hätte ich mir den Abschluss nicht vorstellen können.

Gruß

Thomas

Bild
1A Bierflaschenhalter. Ich wusste, irgendwann brauche ich das Ding ;)
pinkbike-woman
Hobby-Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 16.04.2011, 19:52

Suuuuuuuuuuuper

Beitragvon pinkbike-woman » 09.09.2012, 20:16

Das war ja so genial, vielen vielen Dank an die St. Paulianer und alle Helfer! Eine perfekte Verpflegung mit Salatblättchen, Weißbrot und Vollkornbrot. Und dann: eiskaltes Weizen - wo gibt es das denn??? Und das mit dem Wetter habt ihr auch perfekt hinbekommen.

Meinen Abend werde ich jetzt damit verbringen, herauszufinden, was oben auf der Trinkflasche für ein Spruch steht.

Vielen vielen Dank und bis zum nächsten Jahr (Wetter egal)
The pain of not doing something is greater than the pain of doing something
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 934
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 09.09.2012, 20:26

Anscheinen war es eine super RTF mit schönen Sonnenstrahlen, wenn ich es so lese hier. Leider musste ich dieses Wochenende :krankimbett: zu Hause bleiben und keine Hm und Km abradeln. Umso mehr freue ich mich am 16.09. bei Hamburg Bike mit zu machen. ;-)
Benutzeravatar
ducdich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 116
Registriert: 03.11.2008, 22:41
Wohnort: Stade
Kontaktdaten:

Beitragvon ducdich » 09.09.2012, 21:05

Alles perfekt!!
Es wurde ja schon alles hier beschrieben, was diese RTF so einzigartig und schön macht. Bitte, liebe St. Paulianer, tut mir einen Gefallen: Verändert nichts und lasst nicht nach in eurer hervorragenden Organisation!

Ein Glück das wir eine Fahrerin für unseren Vereinbus hatten. Unsere St. Pauli RTF Spezialmischung (halb Astra/halb Fritz Cola) hat im Ziel wieder hervorragend geschmeckt und das gönnen wir uns zum RTF-Saisonende dann mal gern und reichlich. :D

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20323.JPG">

Auf der Rückfahrt haben wir noch kräftig unsere Zwergfellmuskelatur durch Lachen trainiert. Leider fehlte uns dazu AC/DC Mucke, aber die gab`s zum Glück ja reichlich auf der RTF. (nächstes Mal ruhig noch mehr und lauter. :wink: )
Von nix kommt nix!
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beitragvon Hajobu » 09.09.2012, 21:15

Die schnellste (Kaper-)Fahrt (120iger), die ich als RTF gemacht habe!

Tolle Ausschilderung, super Verpflegung an Land, nette Leute und eine schnelle Gruppe, bestes Wetter, was will man mehr!

Bin zwar die letzten 22 km allein vor`m Wind gefahren, aber das passt zur Kaperfahrt!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 09.09.2012, 21:21

stolk hat geschrieben:Vorderes Laufrad zwei Achten, ein paar Schürfwunden und so wie es sich anfühlt, habe ich mir beim Aufschlag auf den Asphalt beide Hände geprellt. Die Linke mehr als rechts. Ich kann nichts greifen.
Oh je, Du Armer. Gute Besserung, hoffentlich schmerzt es nicht zu sehr. Kaffeekränzchen gerne dann nächstes Jahr mit Dir. Oder besser bei Gelegenheit, vielleicht am Freitag auf der Lichterfahrt.

Sorry, will kein Klugscheißer sein. Aber Handy oder Kamera auf dem Rad ist wirklich problematisch, besonders auf unübersichtlicher Strecke, Abbiegungen oder Kreuzungen. Ich mach das nur, wenn ich alleine fahre.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beitragvon Hajobu » 09.09.2012, 21:22

stolk hat geschrieben:Erstmal muss ich das Laufrad neu einspeichen lassen.
Habe gerade heute vor`m Start von Rudi gehört, dass er anbietet, Laufräder einzuspeichen:
"Sky Wheel" Laufradbau - Tel. 040 - 739 44 69!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.09.2012, 02:54

So, meinen bebilderten Bericht samt Link zu allen meinen Bildern hab ich oben eingefügt.

Mehr Bilder vom Start und von der Strecke sowie einen kurzen Bericht von bs gibt's hier:

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php?kaperfahrt-2

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20076.JPG">

Und so sieht es der Veranstalter:

http://www.fcstpauli-radsport.de/
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Prima Event

Beitragvon Wurzelwegtreter » 10.09.2012, 08:07

Hallo Forum,

wir "Gefleckten" sind diesmal als 12er Pack geschlossen als Team gefahren. Das Wetter hat mit gespielt, die Strecke war bis auf die eine Asphalt-Querfräsung und der zentimetertiefer Rollsplitt in Salem klasse (was soll ich auch sonst sagen, ist ja unser Heim-Weide), die Verpflegung war wie letztes Jahr eine Wucht. Alles im allen, eine wirklich tolle Sonntagsausfahrt.

Bilder von Team Hamfelder Hof gibt es hier:

https://picasaweb.google.com/1000069606 ... auliMitTHH

Kleiner Auszug der 60 Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

tschüss von der Weide

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 10.09.2012, 08:22

Na, das war mir definitiv eine Lehre! Ärgere mich jetzt noch. Und zum Glück bin nur ich der Leidtragende und habe niemanden anderes in Mitleidenschaft gezogen.

Trotzdem war es eine sehr schöne RTF, die ich nur zu gerne ganz zu ende gefahren wäre.

Ich muss gleich erstmal zum Arzt. Tippen geht wohl. Aber ich schaffe es nichtmal mir die Hose zu knöpfen. :?

EDIT: Verdacht auf Fraktur des Kahnbeines - ab zum Röntgen
Le Rouleur
Platsch!
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2012, 09:12
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Platsch! » 10.09.2012, 10:20

An irgendeiner Stelle hier im Forum ist noch vor Kurzem das problematische Aufeinadertreffen von vielen Radfahreren und Pferden angesprochen worden.

Nach K1 überholte eine große Gruppe zwei Pferde. Das eine ging durch und warf seine Reiterin ab. Der Rettungswagen konnte dank GPS ("wo sind wir eigentlich?") schnell herbeigerufen werden. Zum Glück schien neben einer zerbrochenen Brille & Prellungen nichts weiter passiert zu sein.
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 10.09.2012, 10:38

Wat für ne geile Show, ich setze mir mal einen Vermerk in 2013, aber mit vielen Ausrufezeichen :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 10.09.2012, 11:48

Das war auch für mich dieses Jahr die perfekte RTF. Hier hat alles gepasst. Das ist der neue Maßstab.

Bin mit dem ersten Block die 155er Runde gefahren der bis zur letzten Verpflegung gut gelaufen ist. Danach ist dann irgendwie jeder für sich (nach Bierchen und Sandwiches will man ja auch nicht mehr schnell machen) :)

Danke für einen schönen Tag liebe St. Paulianer Radsportler!

Gruss
Peer
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 155
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Erste Liga

Beitragvon Burkhard » 10.09.2012, 14:37

Die Radsportler von St. Pauli spielen absolut in der ersten Liga!!

Schon bei ihrer zweiten RTF eine derart perfekte, lockere Veranstaltung auf die Beine zu stellen, verdient höchste Anerkennung. Hier passte alles, Gänsehaut Feeling bei "Hells Bells", dann die Aufforderung zur Kaperfahrt mit Achim Reichel, einfach klasse!!

Die Kraftkugeln und das Paul(i)aner Weißbier alkfrei, sogar gekühlt, "ja ist denn heut' scho Weihnachten?"
Die Nougatcremerosinenbrote habt ihr aber von uns abgeschaut??

Wir vom BSV Buxtehude waren mit 9 Fahrern am Start, das könnten im nächsten Jahr noch mehr werden, denn das ganze ruft nach Wiederholung!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20321.JPG">

Grüße auch an mad.mat, der in meiner Startgruppe eine kleine HFS Truppe anführte.
Benutzeravatar
Speedy Gonzales
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2011, 13:26
Wohnort: Hamburg

super RTF !

Beitragvon Speedy Gonzales » 10.09.2012, 16:37

Ein großes Lob an die St. Paulianer und alle Helfer für diese rundum gelungene RTF ! Perfekt ! :GrosseZustimmung:

Dieses Jahr war ich auf der großen Runde unterwegs und ich habe jeden km genossen !
Eine sehr schöne Strecke habt ihr dort ausgesucht !
Ich hoffe, nächstes Jahr knackt ihr die 1000er Marke an Teilnehmer !
Und die Berichte und Bilder zur RTF sind das i-Tüpfelchen !
Helmut, vielen Dank für deine stimmungsvollen Fotos von Mensch und Bike und Natur ! :foto:

Bis nächstes Jahr !
:cool:
Arriba ! Arriba ! ''' Andale ! Andale ! '''
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 10.09.2012, 23:52

:Laola: für das gesamte ORGA Team und all den fleißigen Helfern. Ich kann mich den Argumenten von Harterbrocken und Helmuts Bericht nur anschließen. Mir wurde von der Premierenveranstaltung nur Gutes berichtet. Die familiäre Atmosphäre und die sehr abwechslungsreiche Verpflegung auch :Freibier: primär sind wir ja Hobbysportler, und das an der Kultgaststätte Dorfkrug in "Büttenwarder", da kann man beim K3 schwer nein sagen, sind schon was einmaliges und bleiben in angenehmer Erinnerung. :D Versüßt wird das Ganze noch durch das bisher jeweils tolle Wetter und die Strecken selbst führen durch herrliche abwechslungsreiche Landschaft und abseits großer Straßen.

Es wäre noch prickelnder gewesen, wenn am Start noch mehr Klänge von Hells Bells erklungen hätten können, das hat so was Mythisches, aber mit Rücksicht auf die Anwohner und in Anbetracht der frühen Stunden verständlich. Das hat schon Charme. ;-)

Wie man auf den Bildern von Helmut mit den Nummern 136, 138 und 153 erkennen kann, wird der Nachwuchs schon frühzeitig nicht nur kleidungstechnisch, sondern auch an die Radbegeisterung herangeführt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20138.JPG">

Ich hatte auch den Eindruck, dass zwar flott aber auch sehr diszipliniert gefahren wurde. Eine gute Idee fand ich auch die Präsenz der beiden freundlichen Techniker am K2.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20214.JPG">

Danke an die beiden Herren. Am Ende sah ich nur in strahlende Gesichter, einzelne zwar gezeichnet von der sportlichen Anstrengung, aber alle mit einem Lächeln über Ihre Entscheidung, an der 2. KAPER-Fahrt des FC St. Pauli, eine der RTF Glanzlichter der Saison teilgenommen zu haben. :trommel:

Hauke, ich kann Dir nur empfehlen, Dir diesen Termin im Kalender einzutragen, sonst versäumst Du eines der Saison Highlights. :mad: Freue mich schon auf die 3. Kaperfahrt und dann hoffentlich mit noch mehr Foris aus dem HFS Team, obwohl wir schon zahlreich vertreten waren. ;-)

@ Stolk: Von meiner Seite gute Besserungswünsche und wir freuen uns auf Deine Teilnahme bei einer der nächsten RTF's. Der technische Schaden läßt sich leicht beheben und ist auch schnell abgehackt. :wink:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20225.JPG">
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 11.09.2012, 00:40

Stauder Volker hat geschrieben:Wie man auf den Bildern von Helmut mit den Nummern 136, 138 und 153 erkennen kann, wird der Nachwuchs schon frühzeitig nicht nur kleidungstechnisch, sondern auch an die Radbegeisterung herangeführt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20138.JPG">
Das geht noch besser, siehe Bild 069:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20069.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Lobo

Beitragvon Lobo » 11.09.2012, 13:31

Hallo Foris, lieber @Helmut,

Eure positive Kritik und vielen netten Kommentare bauen uns auf: die 3. St. Pauli-Kaperfahrt (08.09.2013) kann kommen!

Das ganze ist schon ein Kraftakt (trotz der von Helmut richtig eingeschätzten Anzahl von 49 Teammitgliedern), es macht aber Spaß eine Veranstaltung zu organisieren, die so gut bei Euch ankommt. Die vielen Ideen sind entstanden beim Abfahren vieler RTFs und Radmarathons (aus dem Nähkästchen geplaudert: die Idee mit dem Bier in "Büttenwarder" kommt vom Arber-Radmarathon).

Die tolle Strecke haben wir vom RV Endspurt "geerbt", allerdings leicht modifiziert. An diesen Modifikationen werden wir z. T. noch etwas feilen (z. B. damit nicht wieder eine Schranke im Weg steht). Allerdings sind wir nicht so sehr dafür, große RTF-Gruppen auf schmale winklige Kurse zu schicken, wie es sie in Barsbüttel abseits der Hauptstraße vielfach gibt. Im Zweifelsfall bevorzugen wir es, dann doch mal ein kurzes Stück auf einer größeren Straße zu rollen.

Auch sonst gibt es viele noch zu optimierende Kleinigkeiten für 2013 (z. B. die geführte Tour - von Helmut richtig erwähnt). Ob wir aber 2012 noch toppen können, ist dann doch fraglich und letztlich egal: Hauptsache, die Kaperfahrt bleibt eine RTF, die Spaß macht!

Danke und Gruß

Wolf

PS: Eine Person muss an dieser Stelle wirklich herausgehoben werden: Ohne den "Chefkoch" und Caterer Marcus Peters gäbe es keine Kaperfahrt, wie Ihr sie kennengelernt habt. Ob nun die Bierkühlung, der Piraten-Burger oder die Kraftkugel ... die Kalkulation, der Einkauf, die Kommissionierung ...

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20020.JPG">

Für diese Leistungen finde ich nicht mehr wirklich passende Worte. Vielleicht lernt Ihr ihn mal auf der einen oder anderen RTF kennen: er ist auch ein sehr tougher Fahrer, der in diesem Jahr gerade seine Premiere beim 3-Ländergiro hatte. Ich denke, den einen oder anderen Windschatten hat er jedenfalls verdient, hmmm?!
Seamanni
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2012, 14:05
Wohnort: Hamburg

Re: Suuuuuuuuuuuper

Beitragvon Seamanni » 11.09.2012, 17:57

pinkbike-woman hat geschrieben:Meinen Abend werde ich jetzt damit verbringen, herauszufinden, was oben auf der Trinkflasche für ein Spruch steht.
Und...hattest du Erfolg?

Für dich und alle anderen, die rätselnd vor unserem Tisch mit den Flaschen standen: Da steht "jusqu'au bout", was soviel heißt wie "bis zum Schluss (durchhalten/dabei bleiben)". Das Motto geht auf die Anfänge unserer Abteilung im FC St. Pauli zurück, als ein paar Fahrradkuriere das hehre Ziel hatten, unter Anleitung eines französischen Radstars bis zur Tour de France-Reife zu trainieren.

Vielleicht fühlen sich beim nächsten Mal durch diesen Spruch noch weitere Interessenten animiert, unsere Trinkflaschen zu kaufen. Dank in jedem Fall an alle, die diesmal schon zugeschlagen haben!
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 934
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 11.09.2012, 18:14

Da mein Sohn auch Lust zum Fahren hat, würde er gerne mal mitfahren. Hier sehe ich nun das Bild von einem Fahrer, geschätzte 10 - 12 Jahre alt.
Hier nun die Frage an alle Foris = ab wann und welches Alter kann ein Kind mitfahren? Soll nur RTF sein.

Anmerkung Admin: Antworten darauf bitte hier:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=5934
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 11.09.2012, 18:40

Seamanni hat geschrieben:Vielleicht fühlen sich beim nächsten Mal durch diesen Spruch noch weitere Interessenten animiert, unsere Trinkflaschen zu kaufen. Dank in jedem Fall an alle, die diesmal schon zugeschlagen haben!
Tolle Idee mit den Bidon`s, Seamanni, hatte auch überlegt, ob ich eine kaufe..wenn da nicht Bine wäre, die bei meiner Abwesenheit die Pflänzchen pflegt..und Schränke aufmacht... :shock:

Bild

Als sie die auch noch entdeckte

Bild

wollte sie mit nem gelben Sack anrücken weil ich unter dem Verdacht stand, ein Messie zu sein. Nur mit Mühe war sie davon abzubringen, die Stadtreinigung zum Einsatz zu bringen. Wenn da auch nur eine Pulle dazu kommt, ist Bine nicht mehr zu bändigen :mad:

War ne klasse Tour bei Spitzenspätsommerwetter mit tollen Mitfahrern! Das hochmotivierte und ausnahmslos gutgelaunte Piratenteam erzeugt mit der perfekten Organisation eine Stimmung, die ihresgleichen sucht. :Hutab:

Als Krönung des Sonntages noch üppige Bewirtung und tolle Stimmung bei der Garagenparty von Harterbrocken. ;-)

Herzlichen Dank an alle, die dabei waren und für einen unvergesslichen Sonntag gesorgt haben :D

:gruss: Dirk

@Markus P: Habe wieder ausgiebig Kraftkugeln genascht...die Sache mit den Packtaschen ist noch nicht aus der Welt.... ;)
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Gastbeitrag

Beitragvon Harterbrocken » 17.09.2012, 12:16

Detlev Clauss schrieb:

Das war dann mein persönlicher Saisonabschluss!! Hierfür wollte ich bei guten Wetter in ruhigem Tempo die letzten km abradeln. Was folgte, war eine gnadenlos Hetzjagd durch die Landschaft, unterbrochen von langen aber durchaus interessanten Pausen.

Als ich frühzeitig (Maltzi hatte 9:00 Uhr pünktlich als Startzeit ausgegeben) vor Ort eintraf, waren Horden von Bikern an der Anmeldung. Die Stimmung war sehr entspannt, was bei dem guten Wetter kein Wunder war. Dann trafen M&M mit dem Retro Tandem ein. Noch war ich entspannt, und es ging gegen ca. 9:20 auf die Strecke. Da das Tandem nicht in Gang kam, lies ich mich zurückfallen, um im Spurt schnell aufzuholen. Was dann kam, war Wasser auf die Debatte der Rowdyfahrradfahrer. Als es dann losging, nahm Maltzi einen von rechts kommenden Pkw die Vorfahrt und brauste bei kirschgrün über die Ampel. Der Mountainbiker und ich mussten nun hinterherfahren. Als Orientierung diente Margrets rote Windjacke. Dies führte dazu, dass ich mich erst einmal Fehlleiten lies und wir den Rückstand ausbauten. Mit Macht ging ich dann an die Aufholjagd und konnte nach ca. 15 Minuten wieder aufschließen. Was sich nun abspielte, war großes Kino. Maltzi schruppt los wie angestochen und überholte ganze Gruppen von Bikern, die etwas ratlos auf das Retro-Bike starrten und es, genauso wie ich, kaum glauben konnten. Es gab permanent hohes Tempo, hin und wieder unterbrochen durch Schaltgeräusche und entsprechenden Tempoabbrüchen.

Dann kam die Sternstunde des Tages, als Maltzi auch noch einen weiteren Vorteil des Retro-Tandems voll ausspielte. Bergab gab es einen „Cool Running“ Effekt (wer nicht weiß, was gemeint ist, sollte sich die Inhaltsangabe zu dem gleichnamigen Film durchlesen). Maltzi lies bergab alles hinter sich, und ich fuhr in seinem Windschatten mit in der Spitze 55 km/h. Ein klasse Ereignis. Hin und wider musste ich in den Gegenverkehr, da die abwärts Fahrenden parallel in 3er- bzw. 4er-Linien fuhren.

Dem hohen Tempo war es geschuldet, dass eine ganze Horde die Streckenmarkierung übersah und geradeaus fuhr. Diesmal hatte ich aufgepasst und nahm die Abzweigung, Ich hatte gehofft, so einen kleinen Vorsprung herausgeholt zu haben, aber Pusstekuchen. Schon bald war das aufdringliche Retro Surren wieder zu hören. Begleitet von einem, „Na Du bis ja wohl der einsame Wolf“, ging der Ritt weiter. Die erste Etappe war dann auch recht bald erreicht. Die Verpflegung war i.O. Neu war, dass auch alkoholische Getränke gereicht wurden. War halt St. Pauli.

Die nächsten 20 km wurden erneut zügig absolviert und ich war froh, als wir wieder an der Kontrolle aufliefen. Diesmal nahm ich ein alkoholfreies Weizen als Pausendrink, andere Biker auch zwei. Dann kam die große Stunde von Maltzi. Ein rüstiger Rentner im Reto-Look und ebensolchem Fahrrad wurde professionell angebaggert und gab Geschichten aus ca. 40 Jahren Rennsport zum Besten. Der gute war 77 Jahre alt und in Italien Amateurrennen gefahren, von denen er das eine oder andere auch gewinnen konnte. Maltzi lies sich Adresse und Telefonnummer geben und schrieb diese mit dem Stift auf, den ihm sein Sekretär reichte. Wir haben gefühlte 30 Minuten Pause gemacht und mir wurde auch schon wieder kalt. Also gings es auf den Heimweg und mir auf halber Stecke die Puste aus. So musste ich nun alleine zurückfahren!

Trotzdem war es ein gelungenes Rennen. Schade, dass ich nicht an der Party am Nachmittag teilnehmen konnte und mir die Köstlichkeiten entgingen.

So nun endet des Chronistenpflicht für dieses Jahr mit Hoffnung im nächsten neu zu starten.
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 17.09.2012, 13:25

Trotzdem war es ein gelungenes Rennen.
Eine RTF ist KEIN RENNEN! :)
Le Rouleur
Benutzeravatar
Marathommi
Hobby-Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 29.04.2012, 18:08
Wohnort: Hamburg-Wandsbek

Spitzentour

Beitragvon Marathommi » 17.09.2012, 21:28

Dem Geschriebenen ist wirklich nichts mehr hizuzusetzen! Es war super! Außer vielleicht: Vielen Dank an HeiDi für die wertvollen Tipps für das Radeln an Rampen. Und: Obwohl ich durch den plötzlichen Stopp eines Mitradlers an einer Rampe gezwungen war auszuweichen und dies nicht anzeigen konnte, rechtfertigt dies nicht, mich deswegen so anzupflaumen und in Zweierreihe zu überholen! Mich ärgert, dass ich mich auch noch entschuldigt habe. Man bin ich blöd! :mad:

Hier noch meine Fotos.
https://plus.google.com/photos/11200504 ... 7151220417

Tom

"Muss immer erst was passieren, damit sich was ändert?" :oops:
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

stolk

Beitragvon axiom 1 » 24.09.2012, 13:12

echt gelungen, Dein Kommentar, mein lieber Stolk!

Du telefonierst während der RTF (und zersemmelst zum Glück Dein Handy dabei als gerechte Strafe) und spielst anschließend den Hilfs-Sheriff, weil jemand die RTF als Rennen sieht.

Klar ist das kein Rennen, aber wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit harten Worthülsen schmeissen ...
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 24.09.2012, 14:17

Schade, dass Du die Ironie nicht erkennen konntest. Harterbrocken hat sich an meinem Kommentar jedenfalls nicht gestört.

Wer ist denn jetzt hier der Hilfs-Scheriff?
Le Rouleur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste