Besuch beim Radsherren: Das Fahrradmuseum Wassermungenau

Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1512
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Besuch beim Radsherren: Das Fahrradmuseum Wassermungenau

Beitragvon Harterbrocken » 16.03.2012, 18:31

Reisen bildet. Das gilt sogar für Dienstreisen. Kürzlich hatte ich beruflich im Frankenland zu tun und erfuhr aus den Schwabacher Nachrichten von einem kleinen, feinen und vor allem liebevoll geführten Fahrradmuseum. Da privat organisiert ist es aber nur selten offen; im Winter ohnehin.

Aber eine kurze Mail an Besitzer Helmut Walter und schon hatte ich eine Einladung zur Privatführung noch am selben Abend. Und die hat sich gelohnt. Helmut Walter sammelt alte und spezielle Fahrräder, lässt sie im Originalzustand, repariert sich fachkundig und konserviert sie dann. Seine Exponate haben darum eine herrliche Patina und erzählen so ganz prima von früher.

Stilvoll ist seine Sammlung im alten Schulhaus an der Hauptstraße untergebracht. Die Dielen quietschen herrlich. Ein bessers Gebäude kann es für eine historische Fahrradsammlung eigentlich nicht geben.

Wer sich für Fahrradtechnik und skurille Velos interessiert ist in Wassermungenau (ca. 45 Minuten südlich von Nürnberg) goldrichtig. Zu den Ausstellungsstücken zählen so bemerkenswerte Gefährte wie das Cavallo Reitrad oder ein Auto-Schieberad - beides von Hercules. Hier ein paar Schnappschüsse:

Bild
Helmut Walter mit Hercules Reitrad

Bild
Klappradexponate

Bild

Ein spezielles Schieberad von Hercules für den Kofferraum. Und hier im Detail:

Bild

Und so sieht es fahrbereit aus:

Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast