Was ist eigentlich Zwift?

Vernetztes Training mit (smarten) Rollentrainern in Online-Sitzungen, wie z.B. Zwift, BKool, etc.
Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 283
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon SvenK » 07.11.2019, 11:58

Beide gefunden und bei Zwift geaddet,im Discord seid ihr ja schon dabei. Das angenehme, so seh ich das subjektiv, jeder kann sein Trainingsprogramm fahren, in seiner Leistungsklasse, und doch kann man miteinander trainieren. Macht es nicht so eintönig auf der Rolle....
#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
Benutzeravatar
Carsten
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 149
Registriert: 25.08.2012, 12:54
Wohnort: Lüneburg

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Carsten » 12.11.2019, 13:03

Brauni hat geschrieben:
06.11.2019, 10:38
Was ich nicht verstehen kann, ist wenn man trotz gutem Wetter im Frühling, Sommer oder Herbst drin fährt. Ich sehe auch Strava viele, die das so machen. Hier frage ich mich immer, warum?
Da gibt es so viele Gründe. Wetter: Gut oder schlecht ist relativ, was dir gut genug ist, um draußen zu fahren, ist mir vielleicht zu kalt, nass, warm oder was auch immer. Ganz wichtig ist für mich aber auch der Zeitfaktor. Gerade wenn ich wenig Zeit habe, nehme ich gerne die Rolle, weil ich da weniger Vor-/Nachbereitungszeit brauche und sich das ganze aufrödeln für 45 Minuten draußen nicht lohnt. Auf die Rolle habe ich mich mal schnell gesetzt und kann in der Zeit dann auch gleich noch eine weitere Folge der aktuellen Lieblingsserie weitergucken. Gerade wenn es spannend wird, kann das ein ernsthafter Pull-Faktor auf die Rolle werden ;) Und manchmal habe ich schlicht keine Lust, mich in den Verkehr draußen zu stürzen. Auf der Rolle darf ich auch mal unkonzentriert vor mich hin pedalieren, während das draußen so gut wie nie möglich ist.
Schönwetterfahrer
Cyclassics-Teaser
Brauni
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2019, 23:12

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Brauni » 12.11.2019, 15:11

Carsten hat geschrieben:
12.11.2019, 13:03
Da gibt es so viele Gründe.
Ja gut, eigenes Empfinden und Zeit oder keine Lust auf Verkehr, das kann ich absolut nachvollziehen. Ich meine eigentlich richtig lange Ausfahrten von mehreren Stunden im Sommer bei herrlichem Wetter draußen. Habe ich auf Strava schon des öfteren gesehen, hier wundere ich mich dann wirklich....
Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 283
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon SvenK » 12.11.2019, 20:53

Hmmm, verstehe schon was du meinst, aber ich war ja, bevor ich zu HFS kam, in einer Zwift - Community aktiv als Moderator tätig, und in der Wintersaison 2017 auf 2018 entstand ein richtiger Hype auf das virtuelle Training. Mag sein das der eine oder andere dann lieber in der Community gemeinsam virtuell radelt, die Chance zum Chatten oder Plaudern dabei nutzt anstatt alleine draußen zu radeln. Aber das sind nur subjektive Eindrücke / Vermutungen...
#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
Marschgraupe
Forums-Novize
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2018, 13:32

Re: Was ist eigentlich Zwift?

Beitragvon Marschgraupe » 01.04.2020, 09:53

Moinsen!

fahre seit Jan mit Trainerroad ( und Wahoo Kickr Core ).

- sehr viele unterschiedliche Trainingsprogramme
- leicht zu individualisieren
- Workouts oft mit vielen Varianten
- lassen sich nach "extern", d.h. auf Garmin oder Wahoo laden
- "externe" Workouts lassen sich in den Kalender importieren
- viele Auswertungsmöglichkeiten
- Integration mit Garmin Connect
- durchlaufende Anweisungen/ Kommentare / Erklärungen auf Englisch
- kein sozialer Schnickschnack wie bei Zwift & Co
- Forum und Hotline aktiv


In Kombination mit den tollen Videos von Rouvy für mich perfekt.

DonRon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast