Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 563
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Mike667 » 27.12.2019, 10:01

Moin,

Weihnachten, die Zeit sich zu besinnen und ein wenig Wärme zu schenken. Gerade dann, wenn man zu früh vor dem Start die wärmende Jacke auszieht und dann feststellt, dass es doch recht frisch ist und die Supporter irgendwo anders sind. Da springt HFS doch gern ein und spendet Wärme ...

Bild

Auch das begleitete oder doch betreute Fahren nimmt so langsam Formen an :Weissnicht: :HaHa: ... darüber können aber andere berichten ...

Bild

Nach einem harten und fairen Wettkampf können sich manche über den Sieg richtig schön freuen :GrosseZustimmung:

Bild

und vielleicht auch nicht so ganz fassen ...

Bild

Es war ein schöner 2. Weihnachtstag mit schönen Rennen und guter Stimmung.

Der Wald hat nun ein Jahr Zeit sich zu erholen, bevor die Meute wieder über ihn "herfällt".

Alle Bilder unter

https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 6-12-2019/

Wie immer: für nichtkommerzielle Zwecke und unter Angabe der Quelle frei verwendbar.
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 892
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 27.12.2019, 11:49

Ach, wat war das wieder schön! :Tanzen: Letztes Jahr feierte ich an dieser Stelle meine Premiere im Stevens Cyclocross-Cup. Und gestern fuhr ich hier das zweite Mal. Die Unterschiede: gigantisch – nicht vom Kurs her, sondern von meiner eigenen Leistung her. Letztes Jahr war ich noch sehr nervös, wußte nicht, was mich erwartet, wie ich mich vorbereite, wie ich fahren soll etc. :Weissnicht: Dieses Jahr habe ich etwas mehr Erfahrung – ja, die bekommt man schon nach ein paar Rennen. Und das hat mir durchaus geholfen. Die Abläufe sind schon etwas routinierter, die Nervosität geringer – die (Vor-)Freude genau so groß :D .

Bild

Bei der Kursbesichtigung bewahrheitete sich das, was zu erwarten war: teilweise ziemlich matschig bzw. rutschig. Ansonsten war der Kurs ziemlich genau so, wie ich ihn vom letzten Jahr in Erinnerung hatte: gerade Strecken mit Wurzeln, ein Kurventeil und – wie Kanarienvogel ihn nennt – der Berg der Verzweiflung.

Bild

Bei diesem Berg war schnell klar, daß ich hier nicht den Versuch starten werde, da wieder hochzufahren. Dafür war es für mich unten zu matschig/rutschig, so daß dann der nötige Schwung für das Berg-Hoch-Fahren fehlte. Also war hier Laufen angesagt.

Bild

Ach ja, die unvermeidlichen Hürden gab es natürlich auch noch... :Heul:

Bild

Der Start

Bild

verlief nur so halbgut, weil ich nicht in mein zweites Pedal kam :Schimpfen: . Aber das war schnell korrigiert. Ich nahm dann die erste Kurve etwas zu optimistisch :shock: , aber ab dann lief es. Und ich fand mich in einer Dreier-Gruppe zusammen mit Angela und Doris wieder. Mann, war das cool! :swingen-2: Es wurde so ein richtiges Rennen, weil wir lange Zeit recht eng beieinander waren. :GrosseZustimmung: Erst war Doris vor Angela und mir. Dann konnte ich kurzzeitig Angela überholen, bevor sie nach den Hürden an mir vorbeirutschte. Sie „kassierte“ dann noch Doris, so daß dann ab Runde 2 mein „Battle-Partner“ Doris hieß. Mal war ich dichter, mal weiter weg, aber den Sichtkontakt verlor ich nie. Und das war echt klasse :Empfehlung: . Das pusht ungemein, weil ich nie die Hoffnung aufgegeben habe, vielleicht doch noch an ihr vorbeiziehen zu können. Aber im Kurventeil war sie stärker. Und da kurz danach das Ziel kam, ist sie am Ende verdient 4. geworden und ich 5.

Bild

Das hat richtig Spaß gemacht! :Tanzen:

Und was war sonst noch so? Ich hab relativ viele Foris vor Ort gesehen, was mich sehr gefreut hat ;-) . Außerdem hat Benita das erste Mal nach ihrer Verletzung wieder ins Renngeschehen eingegriffen, worüber ich mich für sie sehr gefreut habe. Zur Wärmespende hat Mike667 ja schon was geschrieben. Ich kann einfach nicht wegsehen, wenn jemand friert. Und auch wenn ich nach einem Rennen gefühlt 5 Jacken benötige, um wieder auf Normaltemperatur zu kommen :Sehrlachend: , kann ich doch ein paar Minuten auf eine der Jacken getrost verzichten.

Großen Respekt habe ich vor Teresa. Noch auf der Startgerade kam sie zu Fall, nachdem vor ihr jemand gestürzt war (sehr unglückliche Situation). Aber was ein richtiger Nachwuchscrosser ist, hat sie sich einmal kurz geschüttelt und ist tapfer weiter gefahren :Respekt: . Großes Kino!

Das letzte Rennen war offensichtlich eine ziemliche Materialschlacht. Es gab Fahrer, die aufhören mußten, weil sie für zwei platte Reifen, aber nicht für drei gerüstet waren. Familie Lindenau hatte insgesamt 6 Reifenschäden (einer 2, der andere 4 :shock: ). Keine Ahnung, was da plötzlich los war :Weissnicht: .

Leider gab es auch wieder etwas, über das ich mich massiv geärgert habe – nicht zum ersten Mal… Es ist das leidige Thema „Training während eines Rennens“. Das sieht zwar auf diesem Foto irgendwie alles ganz lustig aus

Bild

und Kanarienvogel hat das betreute Fahren auch mit Humor genommen. ABER: Er (und noch weitere Fahrer) war noch mitten im Rennen. Und wie man sehen kann, waren etliche Fahrer schon auf der Strecke, um zu trainieren NehNeh . Sie sind dann zwar alle schön hinter ihm geblieben, als sie erfuhren, daß er noch sein Rennen fuhr. Aber warum kann man nicht einfach noch ein paar Minuten länger warten, bis man die Strecke erkundet? Für mich hat das auch mit gegenseitigem Respekt zu tun. Ich möchte eine freie Rennstrecke, also biete ich sie auch den anderen Teilnehmern. So einfach ist das aus meiner Sicht.

So, genug gemeckert. Alles in allem war es ein gelungener Abschluß des Weihnachtsfestes. Ich kann es auch irgendwie kaum glauben, daß nur noch ein Rennen kommt – und dann schon wieder Schluß ist mit der diesjährigen Serie :xmascry: . Das ging dann doch recht schnell. Bis wir uns in Buchholz zum Finale wiedersehen, wünsche ich allen Fahrern, Helfern, Schiedsrichtern, Fotografen und Anfeuerern einen guten Rutsch und ein gesundes, unfallfreies und glückliches 2020.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Hans47
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 168
Registriert: 02.01.2013, 19:52
Wohnort: Hamburg

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Hans47 » 27.12.2019, 11:51

Vielen Dank für die vielen, wirklich tollen Bilder!

Frage an die Admins: Wenn man (zuerst) nur die Vorschau der vielen Bilder sehen möchte, musste man heute bei der Menge (gefühlt) 200 mal "Load more" klicken . . . .
Kann man da nicht eine Option / Schalter einbauen wie: "Load ALL"?

Hans47 (klick-faul)
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 563
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Mike667 » 27.12.2019, 13:21

Hans47 hat geschrieben:
27.12.2019, 11:51
Vielen Dank für die vielen, wirklich tollen Bilder!

Frage an die Admins: Wenn man (zuerst) nur die Vorschau der vielen Bilder sehen möchte, musste man heute bei der Menge (gefühlt) 200 mal "Load more" klicken . . . .
Kann man da nicht eine Option / Schalter einbauen wie: "Load ALL"?

Hans47 (klick-faul)
Danke für den Hinweis. Die Option gibt es leider nicht (oder ich habe sie einfach nicht gefunden). Es ist jetzt so eingestellt, dass am Anfang 50 Bilder dargestellt werden und bei "Load More" bis zu 50 Bilder weitere nachgeladen werden.
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 882
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 27.12.2019, 19:16

Mehr Krampf als Kampf, oder: Wie man auch mit nur wenig Licht sehr viel Schatten erzeugt.


Eigentlich mag ich die Weihnachtscross-Strecke. Flach, schön viele Wurzeln und Kurven und dann "die Grube" - in vergangenen Jahren bin ich immer gut damit klar gekommen und auch dieses Jahr fühlte es sich bei den Proberunden bei der Streckenbesichtigung gut an. Allerdings: Beim Wechsel vom Besichtigungstempo ins Renntempo kann so ein Eindruck ganz schnell kippen. Plötzlich fühlt sich alles anders an und das Popo-Meter scheint völlig falsch justiert zu sein - so erging es mir jedenfalls gestern.

Der Start aus der 3. Reihe ging schon einmal nicht gut los: Behäbig aus den Blöcken gekommen, war die Hauptaufgabe, die einige Meter große Lücke zu den Fahrern der 2. Reihe wieder zu schließen. Von ganz links ein bisschen nach rechts orientiert, aber an irgendwelche Platzgewinne war nicht zu denken.

So ging es also rechts ums Eck in den Singletrail - in der 1. Runde immer eine heikle Sache, weil man mittendrin in der "Perlenschnur" überhaupt nichts sieht - keine Wurzeln, keine Löcher, keinen Matsch, keine Ideallinie - einfach nur hinterher. Das ging aber noch recht gut, zumindest die Beine liefen ganz ordentlich.

Dann runter in "die Grube des Grauens": Legendär, hier gibt es eigentlich jedes Jahr ordentlich was zu sehen. Ich bin hier immer problemlos hindurch gekommen - gestern aber nicht.
Mike stand dort, mit der Kamera bewaffnet und mit Logenblick auf das Geschehen. Und anders als in den geglückten Versuchs-Abfahrten traf ich eine schlechte Linie und musste zu Boden - im Schwimmbad nennt man so eine Figur "Bauchklatscher".
Schnell wieder aufgerappelt, das Rad in die Hand und hoch den Berg - ich glaube, hier ging es sogar noch ohne großen Platzverlust aus.

Bild

Die weitere Fahrt ging dann auch noch, ausnahmsweise war ich mit meiner Pedal-Power recht zufrieden. An den Doppelhürden dann vorbei am Kanarienvogel - was ich da noch nicht wusste: Bei der nächsten etwas größeren Hürde sollten wir uns schon wieder sehen.

Dann hinein in den "Wald der 1000 S-Kurven": Fühlte sich im Renntempo elendig schlecht an. Ein einziges Herumgeeiere, vor allem fehlte mir die nötige Geschmeidigkeit, um über Wurzeln und durch die Lunken hindurchzugleiten. Zu viel Spannung im Körper und so elastisch wie ein nasser Mehlsack saß ich auf dem Rad.
Und so ging dann auch in einer Rechtskurve das Vorderrad weg - keine Ahnung ob auf einer Wurzel oder matschigem Boden. Zack, mindenstens 2 Plätze weg.

Wieder rauf und weiter, kurz vor Erreichen der Zielgeraden kam das Hindernis "umgestürzer Baum" in Sicht und plötzlich fiel meine Kette herab. :shock: Runter vom Rad, Kette auf´s Blatt heben, eine Kurbelumdrehung - ZACK - wieder unten. :Weissnicht: Da hatte sich doch ein kleines Stöckchen zielsicher zwischen beiden Kettenblättern verklemmt und das Teil war so kunstvoll geformt, dass es die Ketten vom kleine Blatt schaufelte.
Also das Mistding aus der Kurbelgarnitur herauspulen, Kette auflegen, drehen - geht.
Nun rauschte das gelbe Gefieder des Kanarienvogels schon wieder heran, aber wort- und grußlos (und vor allem innerlich auf 180) ging es weiter.

Da waren also schon in der 1. Runde alle Züge abgefahren: 2 x fahrerisches Unvermögen und ein bisschen Pech hinzu - Suuuuper.

Immerhin war ich jetzt Teil einer 3er Gruppe, so dass zumindest noch für Rennfeeling und Spannung auf der weiteren Fahrt gesorgt war. Die Beine liefen immer noch recht gut, aber die Geschmeidigkeit fehlte weiter und die Zielgenauigkeit war auch nicht wirklich gut - nützt also nix, wenn der Maschinenraum gut arbeitet, der Steuermann aber nicht auf der Höhe ist.

Die 2. Abfahrt in die Grube des Grauens war noch zittriger als in der ersten Runde, immerhin gelang das Absteigen unten nicht ganz so plump wie im 1. Versuch. Mit einem schnellen Wechsel zum Laufen und flotten Schritten den Berg hinauf konnte ich meine beiden Begleiter erstmal ein gutes Stück hinter mir lassen, so dass ich nun zumindest ohne den heißen Atem eines direkten Verfolgers über die Wurzeln und durch die Schlaglöcher hoppeln konnte.

PSX_20191227_180500.jpg
PSX_20191227_180500.jpg (1.84 MiB) 10025 mal betrachtet
In der 3. Runde arbeitete sich aber Daniel von der RSG Nordheide wieder heran - vorbei also die Fahrt ohne Druck von hinten. Als "fast Einheimischer" hatte er auch eine große und lautstarke Supporter-Truppe im Wald der 1000 S-Kurven stehen - jetzt ging´s um die Wurst und für die letzte Runde hätte ich auch keinen € mehr auf mich selbst verwettet.

Aber erst einmal hielt die Platzierung und so kamen wir zum letzen Mal in die 1000 S-Kurven; Daniel wurde angefeuert "den kriegst du noch!"
"Nee, den kriegt Daniel nicht" rief ich noch zurück, ohne davon wirklich überzeugt zu sein. Kurz darauf hätte ich in einer der Kehren beinahe noch einen weiteren Sturz hingelegt, konnte mich aber gerade noch auf dem Rad halten. Rrrummms - hinter mir musste Daniel aber an dieser Stelle absteigen und so ist des Einen Pech des Anderen Glück.

Tja, trotzdem vielen Dank an die Harburger RG, die wie immer eine tolle Strecke abgesteckt haben und vor allem: Sich den lieben, langen Feiertag dort im Wald für uns um die Ohren geschlagen haben. :Empfehlung:
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 800
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon kocmonaut » 27.12.2019, 21:07

Hans47 fragt
Frage an die Admins: Wenn man (zuerst) nur die Vorschau der vielen Bilder sehen möchte, musste man heute bei der Menge (gefühlt) 200 mal "Load more" klicken . . . .
Kann man da nicht eine Option / Schalter einbauen wie: "Load ALL"?
Hallo Hans47,

als ich noch so jung und unerfahren war wie Du hab ich mich das auch gefragt ...

... und ewig später habe ich die Lösung gefunden: wenn Du ins erste Bild klickst erscheint rechts ein " > " . Damit kannst Du ohne "LOAD" durch alle Bilder klicken.


Sonja berichtet
Leider gab es auch wieder etwas, über das ich mich massiv geärgert habe – nicht zum ersten Mal… Es ist das leidige Thema „Training während eines Rennens“.
Das ist nicht nur ärgerlich sondern führte in NMS sogar zu einem an die WA gerichteten "Protest". Ein Fahrer dachte schlichtweg ein anderer Fahrer hat per Quereinstieg ne Abkürzung genommen, denn wer achtet im Eifer des Gefechts schon auf die Rückennummer? Was ich damit aber sagen will: Auch die WA muss sich deswegen mit Themen beschäftigen die sie nicht braucht. Das verdirbt der dünn besetzen WA den letzten Nerv und Euch die zeitnahe Auswertung und Siegerehrung.

Diesbezügliche Ignoranz gefährdet somit die Aufrechterhaltung des Sportbetriebes an sich.


Lars
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 29.12.2019, 17:59

So, ich kann es einfach nicht mehr abwarten :roll: :roll: :D :D

Sorry liebe Foris, ich habe im Moment ganz wenig Zeit zu schreiben.

Aber den Film von den vielen Rennen habe ich schon fertig :HaHa:

Sogar mit Ton und ohne Musik, wie sich das so viele gewünscht haben. Also müßt ihr jetzt mit meinen dummen Sprüchen leben :Aetsch:

Mein Bericht folgt ganz bestimmt in Kürze!!!!!

Und hier isser nu.......der Film über den Weihnachtscross....alles dabei außer Ü40/Ü50 (der kommt später) und Elite.


youtu.be/1b5qY3e7jfg
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Hans47
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 168
Registriert: 02.01.2013, 19:52
Wohnort: Hamburg

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Hans47 » 29.12.2019, 18:43

mmmmhhhh - ich würde sooo gerne gucken aber . . . "Dieses Video ist privat. Melde dich bitte an, um zu prüfen, ob du es ansehen kannst."

Wat nu?
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 29.12.2019, 18:49

Ja, habe ich von vielen Seiten gerade gehört.
Ich kümmere mich und werde es so schnell wie möglich beseitigen 😊
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 29.12.2019, 18:58

So, jetzt müßte es funktionieren :D

Tja wenn Amateure an die Technik kommen :Sehrlachend:
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Hans47
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 168
Registriert: 02.01.2013, 19:52
Wohnort: Hamburg

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Hans47 » 29.12.2019, 20:04

Kanarienvogel hat geschrieben:
29.12.2019, 18:58
So, jetzt müßte es funktionieren :D
stimmt - funktionier nun einwandfrei :-)

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 30.12.2019, 13:30

So, alle anderen Sachen erledigt.....das Video wird gerade exportiert (was immer das auch heißt :P ) also kann ich meine Zeilen schreiben :Surfen: .

Ja….auch ich hatte Vorteile :roll: ….nicht nur Daniel Annen, mein Vereinskollege und Don Vitos Battlepartner für diesen Tag. Mario….da kannst du mal sehen wie schnell er dir Untreu wird :Sehrlachend: . Aber bei zwei von 10 Rennen im Süden Hamburgs soll es uns auch mal erlaubt sein, vorher ein bisschen auf der Strecke zu üben :cool: .

Ich merkte sehr schnell das sich das Training in Appelbüttel für mich gelohnt hat. Gerade den Technikteil mit den vielen Kurven konnte ich super durchfahren und somit meine eklatanten Konditions – bzw. Kraftmängel kaschieren :) . Und nicht nur das…..ich erreichte sogar meine beste Platzierung in dieser Serie :D aber dazu später mehr.

Im Gegensatz zu vielen anderen nahm ich meine Bodenprobe schon beim Streckentest :mad: und nicht im Rennen aber natürlich bei der Abfahrt zum „Berg der Verzweiflung“, es sollte auch der einzige Sturz an diesem Tage sein.

Der Start verlief eigentlich sehr gut, ich konnte an den ersten Reihen dran bleiben. Bei der darauffolgenden Rechtskurve war etwas Obacht geboten, da dort die ersten Wurzeln lauerten.
Achso, lieber Marko was du so liebevoll als Singletrail bezeichnest, nennen wir hier Waldweg. :Aetsch:

Die Lücke zu den Vorderen Fahrern wurde (wie gewohnt) größer, allerdings kam auch kaum noch etwas von hinten :shock: . Nach der ersten Durchfahrt (Ok, Halbdurchfahrt den Rest Durchgang) der Kuhle überholte mich ein Kontrahent in Kurz-Kurz :Unentschlossen: ……also ich war ja schon auf Betriebstemperatur (oder darüber) aber da begann ich doch leicht an zu frösteln :HaHa: . Dann rauschte das Ü40 Feld ran und es begann die obligatorische Überholarie. Ich weiß jetzt nicht ob das so ein gutes Zeichen ist, wenn man jetzt schon mit Namen angesprochen wird :Wein: , so in der Regel mit den Worten: „Lars, ich komm mal eben Links!“.

An den Hürden konnte ich meinen „Kurz-Kurz Freund“ wieder überholen was allerdings nur eine halbe Runde andauerte dann setzte sich doch die Kraft und Kondition gegen die Technik durch. Ja, an diesen Hürden überholte mich auch Don Vito das erste Mal. Ich hatte es gar nicht gemerkt. Dann begann der schöne Technikteil mit gefühlt tausenden von Kurven :D . Nebenbei noch viele Motivierungsrufe von den Zuschauern….ich liebe diesen Streckenabschnitt :dance: . Tja, und am Ende dieser Runde flog ich dann an Don Vito vorbei!!!! :Kopfüberklatschen: Und lieber Marko……es stimmt nicht das ich wort und grußlos an dir vorbeifuhr :Schimpfen: !!!!!! Ich rief dir zu: „…..und...... was hat Mario dir Gesagt!!!!!“ aber das wolltest du wohl nicht hören :mrgreen: .

Eigentlich wollte ich von dieser Szene in meinem Video ein Dauerschleife machen :Tanzen: aber dafür war die Zeit (Sekunden) dann doch zu kurz bist du mich wieder (im Laufen :Heul: ) überholtest.

Tja, erste Runde absolviert und irgendwie wurde es dann doch ein wenig langweilig :Weissnicht: . Hatten Sonja1 und Don Vito noch ein paar Mitstreiter mit den sie sich messen oder sogar bekämpfen konnten, war ich die ganze Zeit alleine unterwegs :Wein: . Mein Kurz-Kurz Freund war auf nimmer Wiedersehen enteilt, die Lücke nach hinten wurde auch immer größer. Eigentlich passierte gar nichts mehr :? …….bis zum Ende der dritten Runde….... es waren noch einige Kurven bis ins Ziel zu absolvieren, da sah ich eine paar Kurven hinter mir, wie mein Hintermann von einem anderen Fahrer in Lichtgeschwindigkeit überholt wurde :shock: . Mein Gedanke war nur, „ jetzt fährst du schon so gut, laß dich jetzt nicht vom Führenden um die letzte Runde bringen“ NehNeh . Also gab ich noch einmal alles um vor ihn die Ziellinie zu erreichen.

….und ich schaffte es….. :ifreumi:

Für mich läutete die Glocke zur letzten Runde und für Klaus von Borstel kam der Applaus für seinen Sieg :HaHa: . In diesem Moment kam mir schon der Gedanke, ob das jetzt eine so gute Idee von mir gewesen ist :Unentschlossen: . Allerdings konnte mir ja auch nichts mehr passieren. Die Plätze waren verteilt, zumindest auf den hinteren Rängen, für alle die nach mir zur Ziellinie kamen war das Rennen beendet und ich durfte noch MEINE letzte Runde genießen :qualmen: . Naja, ganz so war es nun auch nicht. Ich fing jetzt nicht das trödeln an, ging auch gar nicht, denn…..und da kommen wir wieder zum Thema was Sonja1 in ihren Beitrag ansprach, ich hatte Begleitschutz :( . Jede Menge Elitefahrer fuhren hinter mir her, die die Strecke testeten. Teilweise dachten sie ans Überholen :cry: , doch als sie merkten das ich noch im Rennen bin hielten sie sich höflich zurück oder gaben mir Tipps. Ich sehe das ja relativ locker, gerade auch an diesem Tag wo es für mich um nichts mehr ging. Aber es stimmt schon, man ist irritiert, ich habe glaube ich in dem restlichen Teil der Strecke mit „Begleitung“ mehr Fehler gemacht als im gesamten übrigen Rennen. Daher kann ich auch nur noch einmal appellieren, würdigt das Rennen der "schwächeren" und lasst sie erst zu Ende fahren, ich weiß nicht wie die Reaktionen gewesen wären, wenn es drei oder noch mehr Fahrer in die letzte Runde geschafft hätten, die noch um Plätze kämpfen.

So, jetzt kommen wir zu meinem……….positiven………..Resümee:

- Kein Sturz (im Rennen) :D
- Keine Überrundung :ifreumi:
- alle Runden durchgefahren :GrosseZustimmung:
- Platz 18 von 23 ich glaube meine Beste Platzierung :Kopfüberklatschen:

Jetzt freue ich mich auf’s

„Finale Dahoam“

Lars

P.s.: Der Export meines Videos ist fast beendet, dann muß es nur noch bei YouTube hochgeladen werden.
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 882
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 30.12.2019, 15:27

Kanarienvogel hat geschrieben:
30.12.2019, 13:30
... Und lieber Marco……es stimmt nicht das ich wort und grußlos an dir vorbeifuhr :Schimpfen: !!!!!! Ich rief dir zu: „…..und...... was hat Mario dir Gesagt!!!!!“ aber das wolltest du wohl nicht hören :mrgreen: .
...
Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt: Sagen/Schreiben wollte ich, dass es von meiner Seite aus keine grüßenden Worte gab, da ich innerlich wie ein Rohrspatz am Schimpfen war … :roll:
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 30.12.2019, 15:32

Na, da habe ich ja genau die Richtigen Worte gefunden um dich aufzumuntern :Sehrlachend:
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 882
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 30.12.2019, 15:43

Das kann man so sagen. :Zwinkern:


"Drüben" bei den Rennrad-News läuft auch ein Filmchen:

[youtube]https://youtu.be/R7sWxR5wzSk[/youtube]
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 31.12.2019, 07:50

So liebe Cyclocrossfreunde egal ob aktiv, passiv oder interessiert :Zwinkern:,

das zweite Video ist jetzt auch online.

Also, wer sich von den Ü50/Ü40 Fahrern noch einmal in Aktion sehen möchte oder wem das ganze mal aus der Fahrersicht interessiert……..

……...schaut hier :cool: :


youtu.be/ubTWKk8o4Ek

Dieses Video habe ich wieder mit Musik hinterlegt!!!!! Mein Geschnaufe will wirklich niemand hören die ganze Zeit :roll: .
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 892
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 31.12.2019, 16:30

Weitere Bilder von Silke Heaney gibt es hier: https://silkeheaney.de/stevens-cx-cup-1 ... ppenbuttel
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 882
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Stevens CCC Weihnachtscross, Appelbüttel, 26.12.2019 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 31.12.2019, 17:38

Die Video-Produktionen werden ja immer aufwändiger: Raffiniert der Schnitt bei den Hürden von der On-Bord- auf die stationäre Kamera und zurück - da hast du ja das ganz große Besteck aufgefahren! :Empfehlung: :Respekt: :GrosseZustimmung:

Am Hürden überwinden musst du aber noch ein bisschen arbeiten: Ist ja erschreckend, wie viele Leute auf den paar Metern an dir vorbei rauschen.
Allerdings: Wenn man so etwas wie einen Quotienten aus Beinlänge vs. Hürdenhöhe bildet, hast du schon ein kleines Handikap. :roll:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste