20. Vattenfall Cyclassics, Hamburg (Berichte, Bilder+Videos)

Benutzeravatar
Papa Boje
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2012, 19:51

20. Vattenfall Cyclassics, Hamburg (Berichte, Bilder+Videos)

Beitragvon Papa Boje » 23.08.2015, 20:24

Bild

20. Vattenfall Cyclassics - Einfach nur schön

:D :D :D Schön war es :D :D :D

Das waren die 20. Cyclassics, zum letzten Mal mit Vattenfall als Sponsor. Für mich war es der 5. Start und bisher der Schönste. Aus Block N gestartet habe ich mir als Ziel nur eines gesetzt: Genießen! Keine innere Vorgabe von Tempo, Zeit oder Herzfrequenz. Und so grüßte ich im Ehestorfer Heuweg frohgelaunt Ledersattel. Weiter ging es durch Vahrendorf nach Buxtehude. Immer darauf bedacht, nicht allzu oft alleine oder vorne im Wind zu fahren. Zur Halbzeit in Jesteburg hatte ich noch eine volle Trinkflasche, so dass ich beschloss, die Verpflegung auszulassen. Es lief rund und war schön.

Leider hatte ich das Gefühl, an sehr vielen Unfällen vorbeigefahren zu sein. Kurz vor Harburg, dann ein nicht zu lokalisierendes quietschendes Geräusch. In der Hoffnung dass es bei meinem Vordermann sein würde, machte es pff, pff, pff und ein Blick auf das Hinterrad zeigte mir – Plattfuß. Schade, die Reifen waren 2 Wochen alt nur der Schlaich war alt und hat beschlossen seinen Geist aufzugeben. Nach erfolgtem Schlauchwechsel fand ich keine passenden Gruppen mehr. Schön fand ich kurz vor der Köhlbrandbrücke einen Fahrer. der sich bei mir bedankte, dass ich ihn die letzten 10 km gezogen hätte.

Im Ziel angekommen, war ich zufrieden und glücklich. Es störte mich auch nicht, dass die Zeit doch nicht so gut war wie erhofft. Aber das gerät alles in den Hintergrund, wenn die Familie einen im Ziel strahlend in Empfang nimmt. Das Zielbier haben wir so in Ruhe genossen, dass wir uns die Profis bei der ersten Zieldurchfahrt ansehen konnten. Auf dem Nachhauseweg sah ich den Admin. Der war aber mit UweK so ins Gespräch vertieft, das ich nicht dazwischen platzen wollte.

Ich hoffe ihr hattet auch so einen schönen Tag wie ich. Allen Verunfallten wünsche ich gute Besserung.

Gruß
Papa Boje

Hier kommen zunächst von Heimfelder Dirk und dem Admin

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... html">über 300 Bilder von den Vattenfall Cyclassics</a>.
jusqu'au bout
Benutzeravatar
der Gregor
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 50
Registriert: 14.01.2011, 06:43
Kontaktdaten:

Beitragvon der Gregor » 23.08.2015, 20:53

Hallo Forum!

Ein schönes Rennen war das. Habe das Ziel, nicht aber die gewünschte Zeit erreicht. Macht aber nichts. Durch die etwas längere Strecke, hatte ich diesmal aber die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit. 8)

Während der Fahrt und nach dem Duschen nette Gespräche gehabt.

Ein toller Tag!

Gregor :mrgreen: 55 km - 1:42 h
Michael :OK: 100 km - 2:55 h
Benutzeravatar
lionhead
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 23
Registriert: 27.05.2015, 14:08
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Beitragvon lionhead » 23.08.2015, 21:22

Schöne Sache, so ein Fahrradrennen vor der Haustür. Tolles Wetter, heil durchgekommen.

Nachdem ich im letzten Jahr mit dem Trekkingrad für 100 km 3:40 gebraucht habe, bin ich dieses Jahr mit dem Rennrad die 155 km gefahren. Ergebnis 4:41 h und den Admin überholt.

Jan
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 394
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 23.08.2015, 21:30

Die D+H and friends waren auf allen 3 Strecken am Start und alle sind heil angekommen. :D Ich selbst bin mit einigen auf der 100-er Runde gestartet. Unterwegs viele bekannte Gesichter getroffen: Jörg als Guide am Start,

Bild

Hanseat mit seinen Mädels auf der Südschleife,

Bild

Kati von den German Frauleins kurz vor dem Ziel (die sichtlich überrascht war, als ich sie ansprach :oops:, ich hatte ihren Namen auf dem Helm gelesen und wir tauschten uns kurz aus), das Trave-Tandem mit Birgit

Bild

und Tobias, Wosi kurz nach der Zieldurchfahrt, Karin, Ulli, Brimore und Mad im Ziel.

Bild

War eine schöne Runde, bei nicht ganz einfachen Windverhältnissen, in unserem Umfeld sehr harmonisch, dennoch haben wir wiedermal einige Verletzte gesehen. Wir hoffen es war nichts schlimmes darunter und wünschen allen gute Besserung.

Game on! Gruß Mario ;-)
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstütze "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 622
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

schön (warm) war's

Beitragvon axiom 1 » 23.08.2015, 21:36

Ich fand es viel entspannter als sonst. Mag am Profistart in Kiel gelegen haben und vielleicht am Wetter. So war mehr Zeit und Platz für alle. Im Startblock N war reges Foristitreiben: Knut, Ledersattel, mad.mat. Als Zaungäste BriMore und Sonja1. Neben unserem Firmenteam (Schindler) waren noch weitere mit Bekannten vertreten. War also schon mal ein sehr geselliger Auftakt.

Unterwegs zerfiel unsere Gruppe wegen der großen Leistungsbreite leider recht schnell. Aber wie so oft kam das spontane Teambilding unterwegs. Letztlich wurden 2 safer-cycling-guides eingespannt, um die Kutsche zu ziehen, bis ins Ziel.

Stürze fand ich in Zahl und Intensität überschaubar. Leider ist jeder Sturz einer zu viel. Ich hatte Glück, nicht dazu zu gehören: vor mir wurde jemand plötzlich langsamer und zog nach links, natürlich ohne Anzeige. Der Kontakt unserer Laufräder war recht intensiv, aber glücklicherweise ohne Folgen.

Kurz vor dem Ziel fand ich mad.mat wieder und hab auf den letzten Metern um seine Hand angehalten. Er griff zu! Sorry BriMore! Am traditionellen HFS-Bierstand tauchten dann noch einige strahlende Finisher auf. Echtes happy end.
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 23.08.2015, 21:56

Hui, 40er Schnitt...so schnell war ich noch nie. Eigentlich kann ich meine Cyclassics-Karriere jetzt an den Nagel hängen, besser wird es nicht mehr werden... obwohl es immer noch Fahrer gibt, bei denen ich nicht mal den Windschatten halten kann.

Ich hatte viel Spaß, ein paar Bekannte getroffen und danach noch nett auf dem Rathausmarkt gesessen. Leider hat sich ein Freund, der aus N gestartet war, eine Rippe bei einem Sturz über eine verlorene Trinkflasche gebrochen, das trübt den schönen Tag ein wenig.

Jetzt kann die Cross-Saison kommen. :)
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 394
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 23.08.2015, 22:02

Sorry Axiom, wir haben uns ein paar mal gesehen und Dich vergesse ich bei meine Aufzählung :mad:

Game on!
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstütze "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Beitragvon nord_mann » 23.08.2015, 22:28

OK. Bei uns lief es nicht gut. Wir sind vom Besenwagen eingesammelt worden. Für einen richtigen Bericht fehlt mir irgendwie die Laune.

Falls jemand Interesse hat, ich verschenke mein Cyclassics Radtrikot, das originale von der Veranstaltung. Nicht die blaue T-Shirt Dreingabe sondern das von Endura. Größe ist L, fällt aber recht groß aus. Gegen Porto Erstattung, first come, first serve. Vielleicht ist ja jemand mitgefahren, angekommen und wollte das Geld nicht ausgeben. Gute Gelegenheit.

Nur der Vollständigkeit halber, ich hatte keinen Defekt, keinen Sturz.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 23.08.2015, 22:43

<IMG src="http://2.bp.blogspot.com/-KXHO2U3ILFg/V ... G_4351.JPG" width="800">

Ich bin mit dem Fatbike gefahren. War ich der Einzige?

So war's:

http://st-pedali.blogspot.de/2015/08/cy ... ennen.html
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 24.08.2015, 03:01

Es war eine wunderbare Jubiläums-Auflage der Cyclassics, zum 20. und letzten Mal mit Vattenfall als Hauptsponsor. Und Vattenfall haute nochmals einen raus, ließ Funktionsshirts und Kuchen für alle Teilnehmer verteilen. Viel wichtiger aber war, dass auch sonst (fast) alles klappte. Nach meinem Eindruck sind die Cyclassics noch immer das Top-Jedermannrennen in Deutschland. Zu allem Überfluss gewann mit Andre Greipel das Pro Tour-Rennen, was der Szene viel Aufmerksamkeit und einige Nachahmer bescheren sollte. Spät im Ziel angekommen, blieb ich nach dem Foristi-Treffen such noch kurz bis zur Siegerehrung mit der Deutschen Nationalhyme.

Als langsamster finshte ich die Langstrecke, Zeit egal, Hauptsache schöne Bilder. Um mehr zu schreiben, bin ich einfach schon zu müde (2:45 Uhr). Das hole ich am Montag spät abends nach. Hier kommen zunächst von Heimfelder Dirk und mir

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... html">über 300 Bilder von den Vattenfall Cyclassics</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tourini
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 70
Registriert: 15.02.2014, 14:53
Wohnort: Uetersen

Trikot

Beitragvon Tourini » 24.08.2015, 08:41

Hallo nord_mann,

schade, dass es bei dir nicht so gut gelaufen ist. :oops:

Ich habe Interesse am Trikot. :) Wenn es noch zu haben ist, kannst Du mir gerne ein PN schicken für die Abwicklung.

Beste Grüße
Christoph
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 165
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Burkhard » 24.08.2015, 10:17

Das war ein rundum perfekter Tag. Das Wetter schon morgens oberprima, Einordnung in Block M recht weit hinten, der war um 8:45 , also 25 min vor Startbeginn, schon sehr gut gefüllt. Meine gut zehn Vereinskollegen verteilten sich auf E, I, K, L für 100 km und C für 55 km. An die 155 km hat sich keiner gewagt.

Die Fahrt war einfach nur Klasse, die vielen Zuschauer, vor allem in Jesteburg, ließen Gänsehautfeeling aufkommen. Es war meine zweite Teilnahme, nach der Premiere vom Vorjahr. Am Ende kam eine Verbesserung des Durchschnitts von 2,7 km/h heraus. Obwohl der Wind nicht viel weniger war als im Vorjahr, da kam er von Süd. Diesmal frischte er von Ost immer mehr auf, so dass die zweite Auffahrt Köhlbrandbrücke und dann Veddeler Damm ganz schön Arbeit war.

Am Burchardplatz wurde ich von meinen Vereinskollegen gleich mit einen leckeren Erdinger empfangen.

Einige Fahrer waren leider verunfallt, ich wünsche gute Besserung. In meinem Umfeld Blöcke M, L, K, und N hatten die drei Safer Cycling Guides, die ich wahrnahm, wenig zu tun, es rollte ganz vernünftig dahin, wenn auch einige immer wieder ausscheren, ohne zu schauen oder Zeichen zu geben.

Bis zum nächsten Jahr hoffentlich.
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 973
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 24.08.2015, 11:15

Mit großen Erwartungen ging ich am Freitag über die Messe Richtung Gänsemarkt um die Startunterlagen abzuholen. Zu meiner großen Überraschung hat mich der Veranstalter in den B-Block eingeteilt. War ich wirklich so schnell unterwegs die letzten Jahre? Also nahm ich die große Herausforderung am Sonntag an, Strategie und Taktik wurden ausgetüftelt um in der Gruppe mithalten zu können.

Somit stellte ich mich in den B-Block und kam aus dem Staunen nicht raus. Der Großteil stand mit Carbonräder im Block, selbst Carbonschuhe wurden gesichtet. Endlich wurden wir auf die Strecke geschickt, der Puls wurde in den Halsschlagaderbereich gejagt. Das Tempo sehr hoch durch die Hafencity bis zur Köhlbrandbrücke. Leider blieb die Gruppe weiterhin zusammen bis in die Harburger Berge, dort entzerrte die Gruppe etwas.

Die Gruppenfahrt erforderte höchste Konzentration, macht man einen Fahrfehler, dann wird es gefährlich. Was mir aufgefallen ist, die Zusammenarbeit in der Gruppe hat mir sehr gut gefallen, die Handzeichen wurden gemacht und die Führungsarbeit lief gut. Weiterhin wurde das Tempo hochgehalten bis zum 2. Anstieg Köhlbrandbrücke. Dort kam ich schnell hoch mit der Gruppe, weiterhin wurde das Tempo hoch gehalten trotz Gegenwind. Die Mönckebergstraße wurde erreicht, viele Zuschauer mit tosendem Lärm und Anfeuerungen machte Gänsehautfeeling.

Ziel erreicht und wenigstens Gesund + Heil angekommen. Mir hat es super gefallen im B-Block zu fahren, die Gruppenarbeit klappte sehr gut, trotz Tempofahrt.

Leider war das Wochenende zu kurz. :cool: ;-)
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 513
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Beitragvon Mike667 » 24.08.2015, 11:22

Moin,

Für mich beginnen die Cyclassics schon ein paar Tage vorher.

Donnerstag

Startunterlagen abgeholt. Irgendwie hat sich im Computersystem ein Fehlerteufel eingeschlichen. Ich bekomme eine Startnummer mit einem korrigierten Startblock. Laut System sollte ich die 55er Runde aus Block E starten. Bei der "Qualitätskontrolle" ist den Mitarbeitern dann wohl aufgefallen, dass ich für Block E wohl zu schnell bin. Also wurde Block E mit einem B überklebt, gestempelt (Du kannst das besser) und unterschrieben. Bei Sonja1 und einigen anderen war es auch so ....

Freitag

Als Supporter habe ich unsere beiden Rennradfahrer vom Integrativen Sportverein in Otter beim ersten Rennen der Specialclassics unterstützt. Andi wurde 3. und Carsten sprintete auf den 7. Platz. Am Rande war noch Zeit, um mit Molli und Los Vannos ganz in Ruhe zu schnacken.

Samstag

Erstmal gings über die Messe und dann zum Forumstreffen. Gern hätte ich den Trikotsatz des Jubiläumstrikots gekauft, allerdings passte keine der noch vorhandenen Größen (L=Zweimannzelt, M=Einmannzelt). :shock:
Das Standpersonal am dtSwiss Messestand war mit seinen Smartphones beschäftigt, proaktiv mal auf Messebesucher zu zugehen, Fehlanzeige. :mad: So war das auch schon beim diesjährigen Velothon in Berlin.

Am Stand des BSV HH trafen wir neben Sanne und Manne noch Molli mit seiner Tochter. Wir haben dort lange geklönt, ehe wir weiter über die Messe zogen. Schon vor dem Forumstreffen trifft man dort viele bekannte Gesichter ... :)

Während des Forumstreffens fand dann der Eröffnungsveranstaltung der Specialclassics statt. Dort wurden neben den bei den World Summer Games 2015 in LA erfolgreichen Radfahren auch einige erfolgreiche Leichtathlten vorgestellt. Pokalhoch

Nach der Eröffnungsfeier hieß es dann für Sonja1 und mich tschüss zu sagen und mit den Sportlern der Specialclassics zur Pasta-Party zu gehen und dann die Räder für die zwei Rennen vorzubereiten. Im ersten der beiden Specialclassics Rennen traten die Tourenrad-, Mountainbike-, Tandem- und Dreiradfahrer an. Sonja1 durfte unsere Dreiradfahrerin Silke begleiten, ich begleitete, wie schon im letzten Jahr Axel. Als "HFS-Fotoreporter" war bs vor Ort, er hat einige Fotos gemacht. :Photo: In diesem Rennen holten die Norderstedter viele Pokale.

<img src="https://lh6.googleusercontent.com/--hy7 ... s_0106.jpg" width="800" height="530">

Die Stimmung an der Strecke um die Binnenalster war super, das Publikum hat uns kräftig angefeuert. :Laola: Das zweite Rennen wird zum überwiegenden Teil von Rennradfahrern gefahren. Andi fuhr auf den zweiten Platz und Carsten sprintete wieder auf den 7. Platz. Nach den Siegerehrungen und dem Verstauen der Räder im LKW ging es zurück nach Norderstedt.

Sonntag

Nach einer kurzen Nacht klingelte der Wecker viel zu früh. Wetter - perfekt. Mit dem Auto gings dann in die Innenstadt und in den Startblock. Da Sonja1 dieses Jahr auf ihren Start bei den Cyclassics verzichtete, hatte ich meine persönliche Rennbetreuerin. So konnte ich meinen wärmenden Traininganzug lange anbehalten und erst kurz vor dem Start ausziehen. Auf dem Weg in meinen Startblock trafen wir Goschi und Björn, mit denen wir noch eine Runde schnackten und scherzten. In meinem Block waren auch ein paar Hamfelder vertreten - ein gutes Gefühl.

Wie immer wurden kurz vorm Start einige VIPs interviewt. Der Start rückte näher und das Flatterband, das Startblock A+B voneinander trennte wurde irgendwie nicht entfernt, obwohl diese beiden Startblöcke zusammen starten(!). Es fehlten auch die sonst üblichen Startblockkontrolleure. Die Blockkontrolle wurde einem Safercycling Guide überlassen, der aber kurz vorm Start nicht mehr da war. Das Flatterband wurde dann - ich sag jetzt mal - von den Teilnehmern entfernt ... Gefühlt 20 Sekunden vorm Start kam dann panisch ein LU-Hiwi angerannt ... So geht's nicht Lagandere ! NehNeh :cry: :mad:

Das Feld rollte los und ich erwischte eine gute Gruppe. Zuvor versuchte ich noch ein Pärchen wieder zu vereinigen, aber bei ihr wollte es einfach nicht rollen. Egal. In der Gruppe, die ich erwischte, waren auch zwei Hamfelder und ich entschied mich an einem dran zu bleiben, da ich wusste, dass diese vernünftig (und schnell) fahren können. Den ersten großen Sturz sahen wir an der Kreuzung Eimsbüttler Marktplatz/Kieler Str./Holstenkamp. Ein Fahrer hatte wohl eine Verkehrsinsel übersehen und es passierte, was passieren musste ... Ich hoffe, dass es den Beteiligten gut geht und ihnen nix passiert ist.

Die Gruppe donnerte weiter Richtung LSE und Wedel. Im Kreisel Richtung Holm wurde es dann einmal richtig eng für mich - ich liebe Leute, die ihre Spur nicht halten ... Der Express fuhr dann ohne weitere Probleme bis zum Kösterberg. Am Kösterberg wurde unsere schöne Gruppe dann gesprengt ... Zusammen mit Stefan, dem Hamfelder Fahrer und etwa 8 anderen Fahrern nahmen wir die Verfolgung unserer ursprünglichen Gruppe auf.
: Kreisel :
Es war nicht einfach, aber in Teufelsbrück waren wir wieder dran und bleiben auch dran. An der Mönckebergstraße wurden wir mit tosendem Jubel empfangen. :Laola: Ich bin mit meiner Zeit super zufrieden und freue mich aufs nächste Jahr. Danke an Stefan vom Team Hamfelder Hof, es war super mit dir zusammen zu fahren ... :D Danke auch an das Publikum entlang der Strecke, ihr habt uns super unterstützt. :chearleader:

Während der schnellen Stadtrundfahrt musste ich ich leider feststellen, dass es immer noch Id... gibt, die meinen, es sei besonders lustig, wenn die Gruppe vor einer Linkskruve LINKS ruft und anzeigt, RECHTS :!: zu rufen ... Mit einer Links-Rechts-Schwäche hat das nichts mehr zu tun ... NehNeh GelbeKarte Für meine persönliche Betreuerin war dieser Vormittag "Stress" pur - davon wird sie aber selbst berichten.

Durch meine frühe Zielankunft konnte ich noch den Start der letzten 100/155er erleben. Ledersattel sah ich davon rollen und rief ihm ein "Viel Erfolg" hinterher. Aus Startblock O startete ein Special Olympics Team. Dieses schickten wir ebenfalls auf die Reise.

//Michael
Zuletzt geändert von Mike667 am 26.08.2015, 10:02, insgesamt 4-mal geändert.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Ich war nicht dabei,

Beitragvon bs » 24.08.2015, 11:41

Jedenfalls nicht auf dem Rad. Das hält mich natürlich nicht davon ab, meinen Senf dazuzugeben.

<IMG src="https://lh6.googleusercontent.com/-j4La ... s_1043.jpg" width="800">

Das ist der Admin, der war dabei. Und hier kommt der Senf:

http://www.endspurt-hamburg.de/node/2319
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 812
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Beitragvon sonja1 » 24.08.2015, 12:24

Mike667 hat geschrieben:Für meine persönliche Betreuerin war dieser Vormittag "Stress" pur - davon wird sie aber selbst berichten.
Na, dann will ich das auch mal tun: Ich bin, wie mike667 schon berichtet hat, aus persönlichen Gründen nicht gestartet, habe mich aber trotzdem mal akkreditiert. Bis zur Akkreditierung ging ich davon aus, dass ich nur ein wenig Altpapier und das T-Shirt über die Messe und zum Forumstreffen zu tragen habe. Dann wurde ich aber eines besseren belehrt: Der Computer hat mich "auserwählt", und ich bekam zusätzlich noch das Bier eines Sponsors nebst Bierglas geschenkt. prrosit

Damit "schlenderte" ich dann so über die Messe zum Rathausmarkt, wo das Forumstreffen auf uns wartete: viele, viele bekannte und neue Gesichter (u. a. WalterH).

<img src= "http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... n%2053.JPG">

War das schön, euch alle wieder zu treffen. Ab ca. 15:15 h trafen dann auch die Sportler der Norderstedter Werkstätten auf dem Rathausmarkt ein und warteten auf die Eröffnungszeremonie für ihr Rennen.

<img src= "http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... n%2078.JPG">

Ich nutzte die Gelegenheit und stellte unsere Medaillengewinner Andi (Radrennen) und Sebastian (Leichtathletik) den Foristi vor.

<img src= "http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... n%2066.JPG">

Sebastian hatte sogar seine Bronzemedaille dabei, die von vielen angefaßt (ganz schön schwer) und bewundert wurde. Andi und Sebastian sind zu recht stolz auf ihre Leistungen Pokalhoch Auch Carsten freute sich, einige Foristi, die er auf zwei RTF´s kennengelernt hat, wieder zu treffen.

Nach der Eröffnungszeremonie der Special Olympics

<img src= "http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... n%2082.JPG">

ging´s für uns dann zum Special-Classics-Rennen rund um die Binnenalster. Obwohl das Rennen recht spät war (ab 18:30 Uhr) waren noch recht viele Zuschauer am Straßenrand und haben uns angefeuert.

<img src="https://lh3.googleusercontent.com/-2Y4s ... s_0811.jpg" width="800">

Wenn man dann sieht, dass einzelne Sportler nach Zieleinlauf Tränen in den Augen haben vor lauter Glück und Freude, dann macht das einfach nur Spaß. So muß Sport sein.

Sonntag hieß es nach einer kurzen Nacht: früh aufstehen und das Rennen mal aus einer ganz anderen Perspektive beobachten. Das kann ganz schön stressig sein: mike667 habe ich um 7:30 Uhr auf die Reise geschickt. Danach bin ich die Blöcke der Kurzstrecke hochgeschlendert und habe in fast jedem Block bekannte Gesichter gesehen, angehalten, kurz geschnackt und gute Fahrt gewünscht. Darunter auch Janibal und Oldboy. Mit Janibal konnte ich relativ lange reden, denn mangels Ordnern im Block wurden die Teilnehmer nicht ordentlich "zusammengeschoben". Dadurch standen noch diverse Fahrer in der Blockzufahrt und kamen nicht rein, als der Block schon losgeschickt wurde :mad: Bis da dann endlich alle losfahren konnten, dauerte es ... Block H mit WalterH (leider nicht gefunden) und einem weiteren Bekannten ging dann um ca. 8:15 Uhr auf die Reise. Und dann mußte ich mich auch schon beeilen, um die HFSler auf der Langstrecke in das Rennen zu schicken. Gefunden u. a. Wosi, VeloC, mad.mat, Ledersattel, Karin, Knut usw. Dann mußte ich aber auch schnell wieder zurück, denn mike667 raste dem Ziel entgegen. Kurz vor 9 Uhr war er wieder da. Wir trafen uns dann im Verpflegungsbereich und düsten dann auch schon wieder zu den Langstrecklern, wo wir Ledersattel, mad.mat und Co. noch winken konnten und später das Special-Olympics-Team auf die Strecke schicken konnten. Was für ein Hin- und Her-Gerenne.

Später fuhr ich noch nach Kaltenkirchen, um die Profis zu sehen. Dort traf ich noch CPBiker mit Familie. Die Profis fuhren - abgesehen von der Ausreißergruppe - relativ gemütlich, so dass wir viel sehen konnten. Würstchen und Getränke gab´s vom RSC Kattenberg. Vielen Dank dafür! :Danke:

Es war ein gelungener Tag - auch ohne sportliche Aktivität. Aber nächstes Jahr würde ich schon gerne wieder mitfahren. :Radler:
Zuletzt geändert von sonja1 am 24.08.2015, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Beitragvon nord_mann » 24.08.2015, 12:56

nord_mann hat geschrieben:OK. Bei uns lief es nicht gut. Wir sind vom Besenwagen eingesammelt worden. Für einen richtigen Bericht fehlt mir irgendwie die Laune.

Falls jemand Interesse hat, ich verschenke mein Cyclassics Radtrikot, das originale von der Veranstaltung. Nicht die blaue T-Shirt Dreingabe sondern das von Endura. Größe ist L, fällt aber recht groß aus. Gegen Porto Erstattung, first come, first serve. Vielleicht ist ja jemand mitgefahren, angekommen und wollte das Geld nicht ausgeben. Gute Gelegenheit.

Nur der Vollständigkeit halber, ich hatte keinen Defekt, keinen Sturz.
Hallo zusammen. Das Trikot hat eine Abnehmerin gefunden. Es ging sehr schnell.
Benutzeravatar
F75 Pilot
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 40
Registriert: 03.07.2013, 18:20
Wohnort: Göttingen

Beitragvon F75 Pilot » 24.08.2015, 13:21

nord_mann hat geschrieben:OK. Bei uns lief es nicht gut. Wir sind vom Besenwagen eingesammelt worden. Für einen richtigen Bericht fehlt mir irgendwie die Laune.

Nur der Vollständigkeit halber, ich hatte keinen Defekt, keinen Sturz.
Ups! Das ist ja schade. :( :( Du hattest mich bei der Adlerrunde so locker über die Hügel des Harz gezogen, dass ich dachte, die 155 km wären für dich kein Problem.

Für mich lief es auch nicht so optimal. Was aber daran lag, dass ich in den letzten Wochen zu viel gemacht und meine Form in Grund und Boden geritten habe. So ging ich mit einem Gefühl an den Start, was ich sonst nur habe, wenn ich das Rennen bereits hinter mir habe. Eigentlich lief es dann aber doch ganz gut. Letztes Jahr rauschte ich mehr oder weniger als Alleinfahrer aus Block Q an den Mitstreitern vorbei. Dieses Jahr fand ich immer wieder Anschluß an Gruppen, die mein Tempo fuhren und wo ich Kräfte sparen konnte. Auch die neue Streckenführung fand ich interessanter als die alte. Die zweite Abfahrt von der Köhlbrandbrücke war dann wegen des Gegenwinds schon heftig. Anschließend die Fahrt über den Veddeler Damm verhagelte mir meinen Schnitt, sonst wäre ich sogar noch besser aufgestellt gewesen als letztes Jahr.

Trotzdem gibt es nicht nur Grund zur Freude. Ich habe dieses Jahr wieder mehr Unfälle gesehen als letztes Jahr. Zwischenzeitlich ging mir das Wort "Gemetzel" durch den Kopf. Glücklicherweise hörten die Unfälle nach der Verpflegungsstelle in Marxen auf. Ich habe nicht mitgezählt, aber es können so an die 10 Unfallstellen gewesen sein, an denen ich vorbeigefahren bin.

Glücklicherweise verlief bei mir alles safe und so trudelte ich völlig erschöpft in der Mönckebergstrasse ein. Die Transponderabgabe war übrigens katastrophal organisiert.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 305
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Re: Ich war nicht dabei,

Beitragvon Wurzelwegtreter » 24.08.2015, 16:59

bs hat geschrieben:Jedenfalls nicht auf dem Rad. Das hält mich natürlich nicht davon ab, meinen Senf dazuzugeben.
http://www.endspurt-hamburg.de/node/2319
Mensch Burkhard,

da bist Du ja fast über den Haufen gefahren worden.
Wie immer schöne Bilder.
Danke für die bleibenden Eindrücke!!!

tschüss aus SchwarzClassicsStadt

Frank
was ist Rückwind?
www.CyclingTeamHolstein.de
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 24.08.2015, 18:15

Wir waren drei Tretroller im letzten Feld der 55er Strecke, also "Hamburg Ride". Dort waren auch Exoten erlaubt. Es hat eine Menge Spaß gemacht, besonders der Zieleinlauf auf der Mö mit Roller. :) Minimumschnitt sollten 23 km/h sein. Ich hatte 23,08 km/h, lag aber dennoch ca. 15 Minuten vor dem Besenwagen. Windschatten hatten wir nur wenig, vielleicht auf 20 % der Strecke, weil da hinten einfach nicht mehr viel los war. Die Strecke hatte 225 Hm auf 57 km, also nicht sehr viel. Am Ende gab es einige Hügel (max. 7 % Steigung). Auf den letzten Kilometern haben wir auch ein paar Radler noch eingeholt. Vorm Ziel hatte ich mir ein kleines Duell mit einer Frau auf Fahrrad geliefert und kam knapp vor ihr an. :D Christian und ich waren praktisch gleichstark und das passte gut zusammen. Nur Martina hat leider der Besenwagen ca. 5 km vorm dem Ziel erwischt.

Ein bisschen Wirkung hatte unsere Teilnahme wohl. Gestern gab es 4 Downloads von Tretrollersport kompakt als E-Book (kann ich beim Verlag einsehen).

Vielleicht kommen nächstes Jahr mehr Roller, denn nun wissen wir ja, dass unsere Zeit doch gemessen wird (Ergebnisse) und dann ist es auch für starke Fahrer interessanter (Topfahrer schaffen über 42 km mehr als 30 km/h und mit Cyclassics-Windschatten sicher noch deutlich darüber).

Die beiden Elliptigo-Fahrer, die uns überholt haben, sind nach Ergebnisliste nicht im Ziel angekommen.
j.

<IMG src="http://www.jenne.vamosaver.de/VerlinkteBilder/Start.jpg" width="800">[/img] (Bild von Christian)

Bild

Bild

Bild

Noch weitere Bilder:

http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/cycl ... -1.html#83
Zuletzt geändert von jenne am 24.08.2015, 22:50, insgesamt 2-mal geändert.
Fotos + Videos der Tretroller-WM 2012 in Deutschland, Fotos und Videos der Liegerad-WM 2013 in Deutschland
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 473
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Beitragvon Kanarienvogel » 24.08.2015, 18:28

Geschafft :D
155.....nein es waren ja fast 160 Kilometer. Und Unfallfrei. Ich hoffe wie alle anderen zum größten Teil auch auch. Nach ca. 145 km sah ich einen kleinen Jungen am Wegesrand mit einem Pappschild stehen. Auf dem stand: "Ihr seid Helden". Mein Vordermann hob den Daumen und sagte: "Danke" :GrosseZustimmung: Ich finde immer wieder, wer sich dieser Herausforderung stellt, egal welche Streckenlänge er wählt oder welches Alter er hat, kann Stolz auf sich sein. Unabhängig von Zeiten, Schnitten oder sonstiges.

Viel erlebt habe ich dieses Mal wieder. Gaaaanz früh schon nach Hamburg gedüst, wollten mein Schatzi und ich doch noch unserer Vereinskameradin Frieda (Flaschengeist59) übers Fahrrad streicheln und ihr viel Erfolg auf der 55er Strecke wünschen :wink: Gott sei Dank hatten wir für Marion ein Fahrrad mitgenommen, so das die großen Strecken zwischen Alsterglacis und Shanghai Allee einigermaßen schnell zu bewältigen waren. Nach dem Start der 55er sind wir dann zum Start der Langstrecke geradelt. Komisch, sonst haben wir immer das Glück, dass wir viele Bekannte und Freunde treffen. Dieses Mal war es eher wenig. Einen weiteren Kanarienvogel trafen wir Höhe Saturn. Mit UweK klönten wir auf der Oberbaumbrücke, wo sich noch Thomas vom Airbus-Team dazu gesellte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... _00079.jpg">

Sonst war kein bekanntes Gesicht zu sehen (oder waren wir immer noch zu Früh :shock: ). Selbst in meinem Startblock C wo sich auch Bully, Stauder Volker und Carsten befinden sollten, war keiner zu sehen. Na ja auf der Strecke habe ich sie dann doch noch alle getroffen.

Im Startblock hatte ich dann noch zwei nette Meckelfelder zum klönen neben mir und Reiner aus Hemmoor leistete mir Gesellschaft.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0019.JPG">

Reiner fuhr dieses Jahr nicht mit, da sein Renner einen Rahmenbruch erlitten hatte. Aber toll das er trotzdem vorbei kam und uns unterstützte wo er nur konnte. Dann kam unser lieber Helmut noch vorbei und machte seine Fotos. Ich muß es ja immer wieder bewundern, es hat ja irgendwie was von Zirkustalent bei ihm. Auf dem Fahrrad sitzend in der einen Hand die Kamera in der anderen die Zigarette weicht er trotzdem noch gekonnt dem Kantstein aus :) Dann ging es los und man merkt es doch ob man in "C" startet oder wie letztes Jahr in "J" :roll:. Die Anfangsgeschwindigkeit ist doch eine andere und die wird gehalten :( . Und dabei wollte ich doch 150 km durchhalten. Aber in einer großen Gruppe relativiert sich das dann alles nach einer gewissen Zeit. Nach dem die ersten Höhenmeter geschafft waren, ging es ab Langenrehm auch ziemlich entspannt weiter. Gebe es da nicht immer diese Vollpfosten, die wie in anderen Beiträgen weiter oben schon beschrieben mit gewagten Fahrmanövern über die Stränge schlagen und andere dabei gefährden. :mad: Besonders schlimm finde ich es, wenn man sie Anhand ihrer Startnummer als sogenannte Cyclub-Mitglieder identifizieren kann. :cry: Diese sollten doch nun wirklich über genug Erfahrung und Besonnenheit im Renngeschehen verfügen.

Kurz vor Marxen traf ich dann auf Volker. Ein kurzer Wortwechsel. mehr war leider nicht drin. Auf dein neues Beinkleid habe ich leider nicht geachtet Volker, Sorry :HaHa: Im Ramelsloher Kreisverkehr kam es dann leider zum ersten Massenstrurz den ich erlebte. Ich hoffe alle Gestürzten sind wohl auf und haben keine größeren Verletzungen abbekommen. Beim Erreichen der Hafencity konnte ich ein wenig mit Carsten plaudern, so hatte ich schon den zweiten Fori aus Startblock C getroffen. :Zwinkern: Kurz danach machte ich eine kleine Pause, um bei meinem Verpflegungstroß, der jetzt schon auf drei Personen angestiegen war (Schatzi Marion, Reiner aus Hemmoor und Frieda, die ja schon lange von der 55er im Ziel war), um neue Flaschen auszutauschen. Dann ging es weiter auf die letzten 55 Kilometer die dann doch 60 waren :? Und es beschleicht einen doch, dieser Gedanke:" Du Idiot, hättest du dich für die 100 km gemeldet, wärst du jetzt fertig". :)

Also weiter ging es durch die schöne Hansestadt, vorbei am jetzt doch nicht Zweitligastadion mit neuem altem Namen :cool: und rauf auf die L105. Hier mußte ich genau das erleben, was Deichfahrer immer bemängelt. Wir fuhren in einer kleinen Dreiergruppe. Der Erste führte ein paar Minuten, dann kam ich und führte ebenfalls und als der dritte eigentlich an der Reihe war, scherte er nach vier Sekunden gleich wieder aus und ließ den Ersten wieder führen. NehNeh Ist das jetzt frech, clever oder unsportlich? Das Ende vom Lied war, dass der gute Lutscher sich bei nächster Gelegenheit die nächste Gruppe suchte, die etwas schneller war. ;-)

In Wedel angekommen, geht es noch mal leicht, aber lange bergauf und das zehrt doch, wenn man schon 130 km in den Beinen hat. Aber dann kam ja der kleine Bengel wie am Anfang beschrieben und irgendwie bekommt man die zweite Kraft. Kurz vor dem Kösterberg bin ich der Meinung, hat mich dann Bully überholt. Auf alle Fälle war es so ein Trikot wie beschrieben. Am Berg selber konnte ich dann wieder an ihm vorbei ziehen. Aber lieber Bully, wenn du es warst, um dich anzusprechen hatte ich keine Puste mehr, Sorry :Zwinkern: Im Ziel angekommen hat Reiner Fotos gemacht. Ich bin der Meinung, da bist du gut getroffen (wenn du es denn bist). Ich werde sie noch zum Admin schicken mit der Bitte, sie einzustellen.

Nach dem Kösterberg ist das Rennen eigentlich zu Ende, finde ich und es entsteht ein gewisses Sightseeing Feeling :cool: mit Blankenese, Hafen und Reeperbahn, bis ins Ziel. Gewundert hat mich, dass mit mir immer noch 100 Kilometer-Fahrer gefinisht haben, das macht einen dann doch irgendwie Stolz. ;)

Alles in allen fand ich es wieder eine tolle Veranstaltung mit dem passendem Wetter dazu. Leider konnten wir uns hinterher nicht mehr mit den anderen Foris treffen, da der Kanarienvogel seit kurzen wieder eine Null in der Jahreszahl hat und noch Gäste erwartete.

CU
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Bully
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 219
Registriert: 08.08.2011, 20:48
Wohnort: Hamburg-Lemsahl

Beitragvon Bully » 24.08.2015, 19:11

Kanarienvogel hat geschrieben:.... Kurz vor dem Kösterberg bin ich der Meinung hat mich dann Bully überholt. Auf alle Fälle war es so ein Trikot wie beschrieben. Am Berg selber konnte ich dann wieder an ihm vorbei ziehen. Aber lieber Bully, wenn du es warst, um dich anzusprechen hatte ich keine Puste mehr, Sorry :Zwinkern: Im Ziel angekommen hat Reiner Fotos gemacht. Ich bin der Meinung da bist du gut getroffen (wenn du es denn bist). Ich werde sie noch zum Admin schicken mit der Bitte sie einzustellen.
Moin Kanarienvogel,

da es bundesweit weniger als 20 Trikots gab, meins schon von meiner Frau mit neuem Kleidergummiband versehen wurde und die Beschreibung, Gas auf der Ebene, Schnecke am Berg (ich bin zu dick :x ) auf mich passt sage ich :wink: . Ich war um 13:07 Uhr im Ziel, du müsstest also etwas vor mir gewesen sein.

Ich bin gut und heil über die 161 km (laut Urkunde) gekommen. Insgesamt wieder eine schöne Veranstaltung. Unterwegs habe ich mit Carsten geschnackt und einen zweiten Fori (sorry Namen schon wieder vergessen) kurz begrüßt. Carsten und ich hätten wohl gut zusammen gepasst, aber vor mir war ein Bekannter der bei km 80 an der Seite stand, ich bin 150 m zurück über den Gehweg und der arme Kerl hatte ordentlich Krämpfe. Wir sind dann erst zu Zweit weiter und es war abgesprochen, dass ich beim nächsten Krampf weiter fahre. Dann kam eine Gruppe und bei km 85 war mein Bekannter wieder raus gefallen. Ich dachte Krämpfe, später erzählte er, es war ein Platten.

Fazit: Alles gut, gesetztes Ziel deutlich unterboten. :D Bin mit meinen 3 Flaschen ausgekommen und benötigte keinen Verpflegungstop. Ein Hungerast war eigentlich im Vorwege meine größte Sorge. Heute war es "Mit dem Rad zur Arbeit" morgens etwas zäh, abends sehr zäh. ;)
Gruß Bully
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 24.08.2015, 19:42

Hier finden sich nun auch vom Kanarienvogel und seinem Schwarm

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... l">weitere 16 Bilder von den Vattenfall Cyclassics</a>.

Sogar der Admin ist mal gut getroffen.

Bild
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 650
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ich war nicht dabei,

Beitragvon Superwosi » 24.08.2015, 20:12

bs hat geschrieben:<IMG src="https://lh6.googleusercontent.com/-j4La ... s_1043.jpg" width="800">

Das ist der Admin, der war dabei.
Genauso wie Helmut da guckt, ging es mir auch… ich fürchte, es gibt von mir ähnliche Bilder…. Aber der Rest… toll dies Jahr. Nachdem ich für mich geklärt hatte, dass es kein Bestzeitjahr im klassischen Sinn werden wird, habe ich meine selbstgesteckten Ziele mehr als erreicht... Ich hatte sogar 2 x Gänsehaut, wenn nicht sogar 3 x.

Nie weiß ich, wie die Dörfer heißen, aber es waren wieder tolle Fans an der Strecke. Und ich war NICHT neidisch auf den Sprit, den einige dabei hatten. Erdbeersekt vor zwölf… haha. Es war wieder so anstrengend… immer dran bleiben oder gar überholen… allein im Wind, nicht nur im Gegenwind… dann wieder ran an die Vordermänner… bloß nicht schlapp machen, im Ziel stand meine Schulfreundin, der ich mich als strahlende Finisherin zeigen wollte, mit einem glücklichen Grinsen im Gesicht...

Velo C und Olaf im Startblock beim Start nicht gesehen, dafür auf der Strecke… verrücktes Race. Olaf hat zwischendurch Tempo gemacht und wir sind an vielen vorbeigezogen. Yeah. An der nächsten Steigung hatten sie mich allerdings wieder… na was soll's, egal.

Eigentlich hatte ich nach 50 km genug, aber da kamen ja noch 56. Blöd irgendwie. Aber auch toll.

Ich fühle mich in diesem Jahr wie ein Sieger. Das hat viele Gründe, die ich hier nicht weiter ausführen möchte… Und noch was: ich freue mich, so viele nette Leute über dieses Forum kennen gelernt zu haben. Auch das ist mir in diesem Jahr bewusst geworden.

Also dann… auf ein neues in 2016. Nur die Streckenlänge muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
patlizard
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 12.08.2009, 07:53
Wohnort: Ritterhude
Kontaktdaten:

Re: 20. Vattenfall Cyclassics, Hamburg (Berichte + Bilder)

Beitragvon patlizard » 24.08.2015, 20:16

Vattenfall Cyclassic ist Geschichte.

Es war eine schöne Tour mit 160 Kilometer und gleich 2 x über meine Lieblingsbrücke, auch etwas Neues. Es war am Straßenrand wieder eine super Stimmung, bei dem schönen Wetter haben sich viele an die Straße getraut.

Bei den Unfällen muß ich immer schlucken, man wünscht jedem Fahrer nur, dass er schnell wieder auf die Beine kommt und keine bösen Verletzungen hat.

Mit 4:33 auf 160 Kilometer war ich sehr zufrieden. Mal sehen, ob man 2016 wieder hin will.
Never give up

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste