Waseberg King - Wird das Radrennen von Protesten gestoppt?

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Waseberg King - Wird das Radrennen von Protesten gestoppt?

Beitragvon Helmut » 17.02.2014, 01:03

Die Lagardère Unlimited Events Germany GmbH (Veranstalter der Cyclassics und des Velotohn) plant für den 31. Mai – oder alternativ am 14. Juni – ein Radrennen am Waseberg, den "Waseberg King". Anwohner und Lokalpolitiker wehren sich gegen die dafür geplante Sperrung der Straße und der „Festivalisierung des öffentlichen Raums“.

http://www.elbe-wochenblatt.de/bahrenfe ... 24945.html

Hier das Konzept des Radrennens.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Waseberg King - Wird das Radrennen von Protesten gestopp

Beitragvon Heimfelder Dirk » 17.02.2014, 08:07

Helmut hat geschrieben:Hier das Konzept des Radrennens.
funktioniert leider nicht :shock:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Waseberg King - Wird das Radrennen von Protesten gestopp

Beitragvon Helmut » 17.02.2014, 08:17

Heimfelder Dirk hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Hier das Konzept des Radrennens.
funktioniert leider nicht :shock:
Du machst es aber spannend. Wann bekommen wir bitte die Auflösung für dieses Rätsel, von Dir demnächst oder vom Veranstalter am Tag der Veranstaltung?
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 17.02.2014, 08:58

Link funktioniert nicht, ist also nicht schwer zu erraten :HaHa:
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Beitragvon radfreunde » 17.02.2014, 09:55

Schaut auf die Seite Hamburg.de dann Bezirke, Altona, Bezirksversammlung und da Sitzungsunterlagen...

Da gibt es das Konzept.

Wer suchet der findet

wilf
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 595
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Waseberg King - Wird das Radrennen von Protesten gestopp

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 17.02.2014, 11:32

"Es kann nicht sein, dass wir im Sommer an jedem zweiten Sonntag nicht erreichbar sind“ ...

... "Osterfeuer, Cyclassics, Marathonlauf - die Nachbarn dieser Events seien von einer zunehmenden „Festivalisierung“ betroffen," ...
Ich kann nicht wirklich beurteilen, was und wie viel dort an Veranstaltungen so stattfindet, dafür kenne ich mich auf der Ecke zu wenig aus. Bei der obigen Aufzählung geht mir aber folgendes durch den Kopf: Das Osterfeuer dort dürfte wohl ein rein lokales, sprich ganz überwiegend von den dortigen Anwohnern frequentiertes Ereignis sein. Geht der Marathon den Waseberg rauf? Wäre mir neu. Bleiben erstmal nur die Cyclassics. Was findet denn an den ganzen anderen Wochenenden statt, um auf vielen vermeintlichen Sperrungen zu kommen?
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Engpass Waseberg

Beitragvon Grotefend » 17.02.2014, 16:03

Zweifellos ist der Waseberg - besonders weil Hamburg ansonsten ja ziemlich platt ist - eine reizvolle Strecke für ein Rad-Event. Warum sonst ist wohl bei den Cyclassics regelmäßig das Fernsehen - sofern man überhaupt eine Übertragung in Erwägung zieht - mit ziemlichem Aufgebot dort.

Bei der Bewertung des Widerstandes der Anwohner ist bedenken, dass der Südteil Blankeneses - besonders Strandweg und der südliche Teil der Blankeneser Hauptstrasse - an Wochenenden und Feiertagen ausschließlich zu Fuß oder mit der Buslinie 48 ("Bergziege") erreichbar ist. Diese Linie führt auf dem Rückweg über den Waseberg. Das heiß also, wenn der Waseberg für ein Event "zweckentfremdet" wird, muss die Buslinie stillgelegt werden. Eine Ausweichstrecke ist aufgrund der Topographie nicht vorhanden.

Mit dieser Kenntnis mag jeder selbst bewerten und abwägen, was wichtiger ist. Ein (kommerzielles) Sportvergnügen oder die Erreichbarkeit eines nicht gerade kleinen Wohngebietes.
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Re: Engpass Waseberg

Beitragvon hanseat » 17.02.2014, 16:30

Grotefend hat geschrieben:Bei der Bewertung des Widerstandes der Anwohner ist bedenken, dass der Südteil Blankeneses -besonders Strandweg und der südliche Teil der Blankeneser Hauptstrasse- an Wochenenden und Feiertagen ausschließlich zu Fuß oder mit der Buslinie 48 ("Bergziege") erreichbar ist. Diese Linie führt auf dem Rückweg über den Waseberg. Das heiß also, wenn der Waseberg für ein Event "zweckentfremdet" wird, muss die Buslinie stillgelegt werden. Eine Ausweichstrecke ist aufgrund der Topographie nicht vorhanden.
Stillgelegt? - Sehe ich nicht so. Warum öffnet man für die Linie 48 diesen einen Nachmittag nicht das Falkensteiner Ufer bis zum Falkensteiner Weg und fährt dann hoch über die Kösterbergstraße zum Bahnhof zurück. Damit wäre gewährleistet, dass die Anwohner des Küstenstreifens auch in die oberen Teile des Ortsteils kommen.

Dem Konzept fallen nur die Straßen Falkentaler Weg, Bismarckstein und der Waseberg selbst zum Opfer, dort wohnen allerdings nur wenige Menschen.

Ich finde die Idee großartig, hoffentlich klappt es.
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Re: Engpass Waseberg

Beitragvon radfreunde » 17.02.2014, 20:28

hanseat hat geschrieben:Warum öffnet man für die Linie 48 diesen einen Nachmittag nicht das Falkensteiner Ufer bis zum Falkensteiner Weg und fährt dann hoch über die Kösterbergstraße zum Bahnhof zurück. Damit wäre gewährleistet, dass die Anwohner des Küstenstreifens auch in die oberen Teile des Ortsteils kommen.
Das sehe ich aber zwiespältig. Für die Veranstaltung ist es genehm, die Fahrradstraße mal eben wieder für den öffentlichen Verkehr zu öffnen. Mit der gleichen Argumentation wollen die Autofahrer auch wieder zum Wittenbergener Strand fahren.

Warum macht man das Rennen nicht auf dem Falkensteiner Weg? Da gibt es oben auch einen Parkplatz... und eine Kneipe... Betroffen wären nur die 10 Häuser am Falkensteiner Ufer, der Kiosk wird wahrscheinlich auch ohne Autos Umsatz haben und der Strandweg weiter von Touris überflutet.

Na schauen wir mal, was draus wird.

wilf
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 595
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Engpass Waseberg

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 18.02.2014, 08:39

radfreunde hat geschrieben:... Für die Veranstaltung ist es genehm, die Fahrradstraße mal eben wieder für den öffentlichen Verkehr zu öffnen.
Eine Bus-Linie (die wie oft in der Stunde fährt?) ist imho aber kein öffentlicher Verkehr.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Re: Engpass Waseberg

Beitragvon hanseat » 18.02.2014, 11:34

radfreunde hat geschrieben:Warum macht man das Rennen nicht auf dem Falkensteiner Weg? Da gibt es oben auch einen Parkplatz... und eine Kneipe... Betroffen wären nur die 10 Häuser am Falkensteiner Ufer, der Kiosk wird wahrscheinlich auch ohne Autos Umsatz haben und der Strandweg weiter von Touris überflutet.
Falkenstein-King? Hmh, der Waseberg ist in der Radsportszene überall ein Begriff, das Prestige des Falkensteins ist wohl noch ausbaufähig.
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Re: Engpass Waseberg

Beitragvon radfreunde » 18.02.2014, 15:14

Don Vito Campagnolo hat geschrieben:
radfreunde hat geschrieben:Für die Veranstaltung ist es genehm, die Fahrradstraße mal eben wieder für den öffentlichen Verkehr zu öffnen.
Eine Bus-Linie (die wie oft in der Stunde fährt?) ist imho aber kein öffentlicher Verkehr.
Alle 10 Minuten ein Bus. Und was ist mit den Anliegern? Wo sollen die lang? Den Einkauf tragen?

Und warum unbedingt Samstag?

Mal schauen, was draus wird...

wilf
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 18.02.2014, 16:08

Meine Güte, es wird so getan, als ob das kleine Stück Straße die Hauptverkehrsstraße in Hamburg ist. Wenn man Kompromissbereit wäre, würde sich auch eine Lösung finden. Das Rennen ist örtlich sehr eingeschränkt und wird nicht den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Man könnte es tatsächlich auf den Sonntag legen. Die Blankeneser Hauptstraße, die eine Einbahnstraße in Richtung Ufer ist, könnte per mobiler Ampel in abwechselnder Richtung freigegeben werden - so ist ein Großteil immer noch mit dem Bus oder dem Auto erreichbar. Dann steht man halt 5-6 Minuten. Musste ich in Bayern auch, weil der Pass wg. Bauarbeiten nur auf einer Spur passierbar war.

Für mich hat es aber eher den Anschein, als will man sich kein Stück von seiner Position bewegen.
Le Rouleur
Benutzeravatar
GreenCobra
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 22
Registriert: 24.09.2013, 17:46

Beitragvon GreenCobra » 18.02.2014, 18:09

Als ich mir das Konzept durchlas, war ich anfangs sehr angetan. Der Waseberg ist schließlich mein Hausberg. Doch am Ende bin ich eher skeptisch. Der Veranstalter ist der gleiche wie bei den Cyclassics. Das heißt dann wohl, dass wir am Ende 50 € dafür zahlen müssen, dass wir 4 mal den Waseberg hinauffahren und uns die Urkunde selbst ausdrucken dürfen.

Ich glaube den gleichen oder höheren Spaßfaktor könnte man haben, wenn man sich einfach hier im Forum (oder Fatzebook) zu einem privaten Waseberg King verabredet. Gut, dann fehlen Zuschauer, aber mir persönlich wäre das egal. Und die Anwohner können in Frieden in ihren Schlössern weilen. :P

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast