17. Vattenfall Cyclassics (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 21.08.2012, 18:16

jo, Deichfahrer bringt gleich das volle Programm, hat nur die Dänemarkveranstaltungen nicht erwähnt (lohnen sich aber wirklich) :) :) .

Alles Gute auch von mir


Konkursus
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 770
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 21.08.2012, 19:20

....Ihr meint es aber echt gut mit mir 😳
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 21.08.2012, 23:04

Von gestern zu heute sind noch 330 + 212 Bilder von Ledersattels Frau Anne. Dazu 49 von Mirco. Schöne Bilder, aber sorry, in Summe überfordert mich das. Ich glaube aber eine Lösung gefunden zu haben.

Wer die Bilder sehen oder gar (in voller Auflösung!) runterladen möchte, kann dies direkt auf der HFS-Webfestplatte tun. Sie stehen in den Verzeichnissen "Mirco" und "Helmut". Einloggen (nur Leserecht) kann sich jeder hier:

http://www.mydrive.ch/browse#/

Zugangsname: Gast@Helmuts-Fahrrad-Seiten
Passwort: HFS-Gast

Man kann die Bilder einzeln anschauen oder gleich ein Verzeichnis in einem Rutsch runterladen und auf dem PC betrachten.

Herzlichen Dank auch an Kay Freytag für das folgende Bild:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 204638.JPG">
Zuletzt geändert von Helmut am 22.08.2012, 00:57, insgesamt 6-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 429
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Beitragvon VeloC » 21.08.2012, 23:11

Von der Tretroller-Weltmeisterschaft Anfang August habe ich einige wichtige Erkenntnisse mit nach Hause genommen. Beispiel 1: Ich bin ein mieser Sprinter. Beispiel 2: Tretrollersport trainiert doch eher das läuferische Leistungsvermögen, jedenfalls an Bergen mit Konkavprofil. Aufgrund dieses Jahreshöhepunktes (die erste TR-WM in Deutschland überhaupt, und die teilnehmerstärkste aller Zeiten!) standen am Sonntag Morgen in meinem Trainingstagebuch für 2012 knappe 5.000 Roller- und ganze 461,5 Radkilometer.

Kann das gutgehen? Würde ich überhaupt noch mit der Schaltung zurecht kommen? Als ich morgens reflexartig mein Rennrad im hohen Bogen über einen harmlosen Bordstein wuppte, bevor mir einfiel, dass es ja gar kein Trittbrett hat, das dort aufsetzen könnte, schienen sich meine schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen. Von wegen, Radfahren verlernt man nicht!

Bis zum Start hatten mein Rad und ich dann doch unsere Freundschaft wieder aufgefrischt, und es lief verblüffend gut. Angefangen damit, dass sich unser komplettes Team im Startblock traf, was wir sonst meist verbockt hatten. Mir schien die Atmosphäre während des Rennens gegenüber den vergangenen Jahren auch deutlich entspannter. Schätze mal, dass die Guides da deutlichen Anteil dran hatten, auch wenn ich bewusst keinen wahrgenommen habe. Aber dafür viele langsamere Fahrer, die sich wirklich rechts hielten und schnellere Fahrer, die einem nach entsprechenden Handzeichen auch die Chance gaben, die langsamen zu überholen - so selbstverständlich war das nicht immer.

Waden und Oberschenkel blieben zu meiner großen Überraschung friedlicher als jemals zuvor, dafür meldeten sich zwei andere Bereiche: Hintern war ja klar, aber zusätzlich die Hände! Nach ca. 30 Kilometern spürte ich die erste Blase, noch vor der Hälfte wurden die Handschuhe von innen klebrig. Eklig und aua. Am Ende stand trotzdem eine neue Bestzeit von 2:54:40, fast 4 Minuten schneller als letztes Jahr und nur 38 Sekunden hinter Detlef, dessen Schweizer Trikot mir immer wieder Orientierung geboten hatte. Danke nach Altona (DK)!

Olaf kam auch knapp hinter uns ins Ziel, und nach der flotten Transponderrückgabe (die Zielbereich-Abwicklung war sehr gut gemacht dieses Jahr) trafen wir am vereinbarten Treffpunkt auf Michael, unseren vierten Mann. Er hatte noch keine Spinnweben angesetzt, zum Glück, denn sein Vorsprung betrug 23 Minuten. Jetzt weiß ich, warum mein Chef, sein Trainingspartner, Montagmorgens öfter so fertig aussieht. :P

Wie schon erwähnt, diesmal klappte einfach alles. Sogar den Ida-Ehre-Platz fanden wir, wo sich jede Menge HFS-Trikots tummelten:

Bild

Relefs Zieleinfahrt leider verpasst, aber immerhin Helmut erwischt:

Bild

Leider konnten wir nicht lange bleiben, denn zuhause wartete eine Familienfeier, die aber auch noch sehr nett wurde. Und ab sofort werde ich wieder mehr Rennrad fahren, allein schon, um die Hände abzuhärten!

Gruß Danny
Benutzeravatar
jester1970
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 158
Registriert: 20.05.2006, 13:49
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Beitragvon jester1970 » 22.08.2012, 23:04

Moin Leute,

hier dann mal mein kleiner Bericht zum 55km-Rennen der Vattenfall Cyclassics: Sonntag morgen in Allerherrgottsfrühe um 5.00 Uhr klingelte mein Wecker. Da der Start im Vergleich zum Vorjahr um etwa 40 min. vorverlegt wurde, musste ich leider so früh aus den Federn. Wie auch immer, zur Sicherheit gleich mal aus dem Fenster geschaut und geprüft, ob die Wettervorhersage recht hatte. Super, zu sehen waren keine Wolken und es waren auch schon 17° C auf unserer Terrasse.

Um überhaupt etwas gegessen zu haben, schnell eine Banane eingeworfen und dann ab ins Bad, Radklamotten an und los zum S-Bahnhof. Pünktlich um 5.52 Uhr fuhr dann meine Bahn ein und meine Familie und ich trafen direkt auf Pedi, die heute auf der 100er Strecke starten würde. Am Dammtor angekommen schnell nochmal auf´s Klo und dann Richtung Start. Ich war tatsächlich einer der Ersten dort und konnte so in alles Ruhe die Lage sondieren, Radschuhe anziehen und mich vorne im Block A einreihen.

Auch heute würden meine Tochter Sara-Melissa (Block C) und ich für unseren Arbeitgeber im "B.O.C. auf bike_Team" und so dauerte es nicht lange, bis man den ein oder anderen Kollegen sichtete, so auch Thomas aus der Filiale Stresemannstraße. Wir unterhielten uns noch kurz vor dem Start und dann ging es auch schon los. Pünktlich ging es dann direkt auf die Strecke und schon wurde Tempo gemacht.

Schon am Anfang versuchten immer wieder Einzelne vorne rauszufahren, scheiterten aber allesamt kläglich! Kurz vor der LSE in Schenefeld gelang es dann 3 Fahrern ein kleines Polster von etwa 50-60 Metern rauszufahren, was aber am Ende der LSE in der Höhe von Pinneberg bereits wieder Geschichte war. Danach blieb es eigentlich bis zum Kösterberg ziemlich ruhig. Zunächst hatte ich ja für mich befürchtet schlecht über den Hügel zu kommen, aber letztendlich konnte ich in einer recht schnellen Gruppe hochfahren. Leider hatte wir etwas auf die Spitzengruppe verloren, konnten aber bereits auf der Abfahrt Elbchaussee viel Boden wieder gutmachen und bei Teufelsbrück folgte dann wieder der Zusammenschluß. Gottseidank dachte ich mir. Und das Beste: Die Gruppe war noch immer komplett, keine Ausreißer!

So ging es dann rasant weiter über die Reeperbahn in Richtung Innenstadt. Etwa 2 km vor dem Ziel wurde es dann nochmal schneller, aber trotzdem konnte ich noch gut mitfahren. Mein Ziel in die Top 100 zu fahren, sollte so auf jeden Fall drin sein... Dann kam in Höhe Großer Burstah / Einfahrt Mönckebergstr. eine Fahrbahnverengung direkt in der Kurve. Ich war auf der linken Seite unterwegs und sah wie 3-4 Fahrer auf der rechten Seite ein paar Positionen vor mir kollidierten. Leider wurden hierbei viele weitere Fahrer in den Sturz verwickelt und es krachte gewaltig. Brechendes Carbon ist echt saulaut! Leider stürzten auch einige Fahrer in die eben noch frei gewesene Gasse vor mir, sodaß ich ebenfalls zu Fall kam. Ich überschlug mich einmal komplett und schlug dumpf mit dem Kopf auf dem Asphalt auf.

Nach kurzem Aufrappeln und schauen, ob noch alles dran ist, Kette neu aufgelegt und wieder los gen Ziel. Die letzten etwa 600 m rollte ich dann mit Schmerzen in der Schulter und der Hand ins Ziel. Leider habe ich beim Crash mein Vorderrad und meinen Tacho eingebüßt, aber sonst ist mein Bike in Ordnung. Das Bike meines Kollegen Thomas hat´s leider vollkommen zerschossen, sodaß er nicht mehr ins Ziel gekommen ist. Trotz meines Sturzes habe ich aber tatsächlich noch mein Ziel erreicht und bin in die Top 100 gefahren, mit einer Zeit von 1:22:09, einem Schnitt von 41,34 km/h, Platz 71 gesamt und Platz 27 in meiner Alterswertung! Auch meine Tochter Sara-Melissa hat ihr Ziel sturzfrei erreicht und ihre Altersklasse gewonnen. Insgesamt wurde sie 27. der Frauenwertung. Respekt!!!

Nach dem Rennen und einem zünftigen Erdinger Alkoholfrei bin ich dann zu den Sanitätern vor Ort, bekam direkt eine dicke Schiene für meinen kleinen Finger, Verdacht auf eine Fraktur. Also ab nach Hause und dann direkt ins Krankenhaus. Zu meinem Glück diagnostizierten die Ärzte nur einen Kapselriss im kleinen Finger. Desweiteren habe ich Abschürfungen und die Schulter ist geprellt. Zum Auskullern am Folgetag hat es aber gereicht...

In diesem Sinne...Bis zum nächsten Rennen!

Gruss
Sascha
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 23.08.2012, 17:48

Ein Schnitt von über 41 km/h ist auch auf 55 km schon top, finde ich. Gute Besserung!
j.
Fotos + Videos der Tretroller-WM 2012 in Deutschland, Fotos und Videos der Liegerad-WM 2013 in Deutschland
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 967
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 23.08.2012, 17:59

das ist ja wohl top, zumal auf dieser Strecke ja der Kösterberg und der "Anstieg" von Teufelsbrück dabei sind, die einem noch den Schnitt versauen.


Konkursus
Benutzeravatar
Rennrad-Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 172
Registriert: 06.08.2011, 07:41
Wohnort: Großhansdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Rennrad-Nord » 24.08.2012, 17:57

Hallo zusammen,

anbei auch noch ein schöner Bericht von einem super motivierten Firmen Team. D+H Mechatronic AG

Das Firmenteam ist im letzten Jahr bereits auf Platz 12 in der Teamwertung gelandet. Dieses Jahr war das Ziel unter die Top 10 zu kommen. Ein großes Ziel. Am Ende wurde es sogar Platz 4. Emotionen Pur.

http://www.rennrad-nord.de/vattenfall-cyclassics-2012/

Sportliche Grüße
Florian
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 24.08.2012, 23:28

Vor den gebotenen Leistungen der Erstplatzierten eines Jedermannrennens habe ich großen Respekt, trotzdem ist es mir bekanntlich letztlich egal, wer welches Jedermannrennen gewonnen hat, weil es Ziel eines jeden Jedermannrennens sein sollte, dass jeder ein Gewinner ist. Und so will ich denn auch niemanden mit der Nennung der jeweils Ersten langweilen, aber auf bemerkenswerte Ergebnisse einiger Leute aus dem Umfeld von HFS hinweisen:

- <b>Arne Hinrichsen</b> gewann die 103 km Distanz mit einem Schnitt von 41,56 km/h. Arne ist Inhaber des Hamburger Radhaus, dem Kooperationspartner von Hamburg Bikes, dessen Inhaber HFS-Fori Micha ist. Arne und Micha laden grad über HFS zu einer Rennradrunde am 16.09. ein

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=5858

- <b>Susanne Plambeck</b> gewann die 100 km bei den Damen, war gar im Schnitt 0,02 km/h schneller als Arne. Susanne ist (stellvertretende?) Vorsitzende der Harburger RG. Die RG hatte im Frühjahr ihre RTF-Permanenten nacheinander geführt angeboten, zur Teilnahme daran über HFS eingeladen. Hier ein Bericht von so einer Tour mit der RG und Susanne:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=3812

- <b>Armin Raible</b> vom Team TRENGA DE-Masters wurde mit einem Schnitt von 42,09 km/h zweiter auf der 157 km Distanz. Armin ist ehemaliger Senioren-Weltmeister im Straßenradfahren und der Mann, in dessen Keller ich mich zuletzt einer Leistungsdiagnostik unterzogen habe, der zudem über das HFS-Forum für seine Fahrkurse wirbt und zusammen mit TRENGA DE über HFS kostenlose Trainingstouren anbietet. Hier ein Bericht von so einer Tour:

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=5486

Für einen Podiumsplatz hat es für sie alle trotzdem nicht gereicht, denn es gibt bei den Vattenfall Cyclassics keine Siegerehrung, weil alle ins Ziel gekommene Sieger dieses Rennens sind.

Einige schöne Bilder von den Cyclassics hat Wolfgang Schaaf vom Challenge Magazin geschossen. Auf einem ist zu sehen, wie HFS den Bogen von so unterschiedlichen Typen wie Janibal zu Heiko vom RV Trave spannt. Siehe

http://www.challenge-magazin.com/cms/in ... 2&Itemid=1

Bild
Zuletzt geändert von Helmut am 26.08.2012, 03:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 26.08.2012, 02:58

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20492.jpg">
Helmut hat geschrieben:Von gestern zu heute sind noch 330 + 212 Bilder von Ledersattels Frau Anne. Dazu 49 von Mirco. Schöne Bilder, aber sorry, in Summe überfordert mich das. Ich glaube aber eine Lösung gefunden zu haben.

Wer die Bilder sehen oder gar (in voller Auflösung!) runterladen möchte, kann dies direkt auf der HFS-Webfestplatte tun.
Da konnten sie so (1 GB) natürlich nicht ewig stehen bleiben. Sie einfach alle zu löschen, habe ich nicht über's Herz gebracht, dafür waren viele viel zu schön. Ich habe einen Extrakt ins HFS-Bilderalbum übernommen und sie dann erst gelöscht. Neu im Album zu sehen sind insbesondere HFS-Foris. Wer die sehen mag, kann das ab hier, denn hier kommen von Anne und Mirco

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... l">weitere 45 + 37 Bilder von den Vattenfall Cyclassics</a>.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... co%209.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon hanseat » 26.08.2012, 03:14

Helmut hat geschrieben:- <b>Arne Friedrichsen</b> gewann die 103 km Distanz mit einem Schnitt von 41,56 km/h. Arne ist Inhaber des Hamburger Radhaus, dem Kooperationspartner von Hamburg Bikes, dessen Inhaber HFS-Fori Micha ist. Arne und Micha laden grad über HFS zu einer Rennradrunde am 16.09. ein
Wenn schon mal namentlich erwähnt, dann auch richtig: Arne heißt, so weit ich weiss, "Hinrichsen"! Arne hatte mir etwa vor vier Jahren die ersten Tipps zum Thema Zeitfahren gegeben... Anmerkung Admin: So isses. Sorry Arne und danke Alex für den Hinweis.

Übrigens m. E. ein nicht akzeptabler Zustand, wie ich gestern von einem ehemaligen Gewinner der 155er Runde erfahren habe, dass die Cyclassics als größtes Jedermannrennen Europas mit nicht gerad kleiner Startgebühr keine Siegerehrung für die genannten Sieger ausrichten, es gibt weder Pokal noch einen warmen Händedruck! So finde ich diese kleine Anerkennung durch Helmut voll in Ordnung!
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
dave.
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2008, 04:16

Beitragvon dave. » 26.08.2012, 21:47

CGB hat geschrieben:Ein Verfolgerapp kenn ich sonst so nicht. also eine zum senden der aktuellen Position und eine zum Empfangen und darstellen der gleichen.
Hi

Ich nutze auch die Runtastic app (auf einem WindowsPhone 7.5)

Eine Lösung wie Ihr sie sucht, ist mir nicht bekannt,
ABER lest mal dort, evtl stellen wir da was auf die Beine.

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=5873
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.09.2012, 22:28

65 Bilder sind auch auf Roadbike.de erschienen. Siehe

http://www.roadbike.de/news/profi-und-j ... 3696.9.htm

Besonders angetan hat es denen Janibal, zu sehen auf Bild 02, 22 und 26.

Auch entdeckt: Das erste Pedelec, welches anscheinend unentdeckt mitfuhr!?! Zusehen auf Bild 39.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
harald_legner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 230
Registriert: 01.07.2006, 18:47
Wohnort: Hamburg (Lurup)
Kontaktdaten:

Beitragvon harald_legner » 03.09.2012, 22:36

Ich habe das Pedelec auf Seite 32 gesehen.
[hl]
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.09.2012, 22:38

Mag sein, aber die Bild-Nr. ist 39. Siehe

http://www.roadbike.de/galerie/663696/H ... 012-39.jpg

Deren CMS scheint etwas verwirrend zu sein...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
harald_legner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 230
Registriert: 01.07.2006, 18:47
Wohnort: Hamburg (Lurup)
Kontaktdaten:

Beitragvon harald_legner » 03.09.2012, 22:41

Wir meinen dasselbe Bild. :-) Ich bezog mich halt auf die sichtbare Nummerierung innerhalb der Galerie.
[hl]
ramona73
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 08.07.2008, 15:36
Wohnort: Hamburg

Fotos von den Cyclassics

Beitragvon ramona73 » 04.09.2012, 21:57

Hallo Helmut,

besteht die Möglichkeit, die Fotos Vattenfall Cyclassics 028 und Vattenfall Cyclassics 140 zu erhalten?

War ein tolles Rennen bei tollem Wetter und nicht so kalt wie am WE bei Rad am Ring 8)

Viele Grüße
Ramona
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.09.2012, 23:19

Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Carsten
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 148
Registriert: 25.08.2012, 12:54
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon Carsten » 05.09.2012, 00:03

CGB hat geschrieben:Ein Verfolgerapp kenn ich sonst so nicht. also eine zum senden der aktuellen Position und eine zum Empfangen und darstellen der gleichen.
Schau dir mal Glympse an.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste