Das Rennrad - Ein Wegwerf-Produkt...

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Das Rennrad - Ein Wegwerf-Produkt...

Beitragvon Helmut » 13.03.2014, 21:45

Je nach Stimmung kann man mit seinem Rennrad dies machen - oder wie Marcel Kittel das hier mit seinem Giant (hat stolk entdeckt):

https://vine.co/v/MbvuWAevgAi

http://www.youtube.com/watch?v=tOjKfqei ... e=youtu.be

Auch nicht schlecht:

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... IW1MAvyPD4

@ Konkursus: Du siehst, auch Du könntest Dich noch steigern. ;-)
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 14.03.2014, 18:37

Augen auf bei der Berufswahl :-P
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Indorain
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 180
Registriert: 19.01.2010, 16:25

Beitragvon Indorain » 14.03.2014, 21:12

1997 Tour de France, 20 Etappe

Telekom rider Bjarne Riis has some problems in the final time trial.

http://www.youtube.com/watch?v=DFzteK_y1b4
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 634
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 15.03.2014, 05:17

Sein Rad wegwerfen- dafür habe ich kein Verständnis :(

Hier ist noch ein schönes Beispiel

https://www.youtube.com/watch?v=QhdVr2Cn1OY

meint MOTTA
_________________
ES LIEGT NIE AM RAD!
http://radsporteutin.de.tl
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 15.03.2014, 07:42

Radprofis sind schon eine besondere Spezies. Bei allen negativen Emotionen, wie kann man nur so mit seinem Sportgerät umgehen? Scheint ein Phänomen der Strassenfahrer zu sein. Ich habe noch nie einen Skifahrer gesehen, der nach Sturz seine Bretter zertrümmert. Oder einen Schützen, der sein Gewehr auf den Boden pfeffert. Oder einen Kanuten, der sein Paddel zerbricht. Richtig, Fußballer flippen schon mal aus und dreschen die Pille auf den Boden. Nur der Ball nimmt das nicht übel und kostet keine 8000 Euro.

Mich würde interessieren wie Kittels Arbeitgeber darüber denkt. Und Giant. Denn es könnte der Eindruck enstehen, das Rad war Schuld an dem Sturz. Ob es noch wieder eingesetzt wird? Der Carbonrahmen nimmt das doch bestimmt übel. Das Rad springt rund einen Meter nach dem Aufprall in die Höhe. Dass es ohne Risse bleibt, kann ich mir fast nicht vorstellen.

Als Teamchef würde ich Kittel zur Strafe beim nächsten Rennen auf einem Stahlrahmen fahren lassen. Die können solche Brachialbehandlungen besser ab.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 15.03.2014, 10:48

also, ich kann das sooo gut verstehen.

Und es hat doch mit Rad und Geld wenig bis gar nichts zu tun.

Es geht einzig und allein um Adrenalin und Emotionen und den Weg nach außen. Du gehst doch sonst vor die Hunde oder stirbst irgendwann an Krebs. Und bevor es noch Personen trifft, sind Gegenstände doch gut geeignet.


Ko
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 591
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 15.03.2014, 19:55

Harterbrocken hat geschrieben:... Scheint ein Phänomen der Strassenfahrer zu sein. Ich habe noch nie einen ...
Ich denke, Tennis-Profis kann man auch noch als Beispiel heranziehen. Ich will nicht wissen, wie viele Schläger McEnroe in seiner Karriere zerkloppt hat.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 16.03.2014, 11:01

Oder Formel 1 Fahrer, bei denen das 10k Lenkrad im hohen Bogen aus der Karre fliegt, weil sie einen fahrfehler begannen haben...
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 16.03.2014, 11:27

UweK hat geschrieben:Oder Formel 1 Fahrer, bei denen das 10k Lenkrad im hohen Bogen aus der Karre fliegt, weil sie einen fahrfehler begannen haben...
Formfehler, er muss es nach dem Aussteigen wieder drauf stecken!
Somit wäre es das letzte was er wegschmeißt.
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 16.03.2014, 11:39

Tribelix hat geschrieben:Formfehler, er muss es nach dem Aussteigen wieder drauf stecken! Somit wäre es das letzte was er wegschmeißt.
Glaub mir, wenn die richtig stinkig auf sich und die Welt sind, ist ihnen diese Regel egal. Außerdem gibt es diese auch erst seit ein paar Jahren.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 634
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Beitragvon motta » 16.03.2014, 13:34

Harterbrocken hat geschrieben:Als Teamchef würde ich Kittel zur Strafe beim nächsten Rennen auf einem Stahlrahmen fahren lassen. Die können solche Brachialbehandlungen besser ab.
Du hast im Prinzip recht - nur, ein Stahlrahmen ist viel zu schade für solche Rüpel...

Vielleicht ein Discounter-Billigrennrad aus Alu mit Shimano Sora!?

meint MOTTA
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.03.2014, 13:47

motta hat geschrieben:
Harterbrocken hat geschrieben:Als Teamchef würde ich Kittel zur Strafe beim nächsten Rennen auf einem Stahlrahmen fahren lassen.
Du hast im Prinzip recht - nur, ein Stahlrahmen ist viel zu schade für solche Rüpel...
Für Radprofis sind diese Räder Arbeitsgeräte, kein Kultobjekt.

Als junger Programmierer habe ich auf meine Datensichtstation und dessen damals 1.200 DM teure Tastatur eingeprügelt, wenn irgendwas nicht wie gewollt funktioniert hat. Wenn ich mit voller Wucht unter den Tisch trat, flogen die massiven Teile 5-10 cm hoch. Na ja, das ist schon 30 Jahr her. Heute beschimpfe ich nur noch den PC, wenn er sich mal wieder trottelig anstellt.
Zuletzt geändert von Helmut am 16.03.2014, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.03.2014, 13:51

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Wundersame Wendung in dieser Geschichte: Kittel hat sich entschuldigt - bei seinem Fahrrrad!

http://www.t-online.de/sport/radsport/i ... ihung.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 18.03.2014, 05:24

Na also, geht doch.

"Ich habe versucht, unsere Beziehung nach der gestrigen Auseinandersetzung wieder in Schwung zu bringen und mich bei meinem Liebling entschuldigt", schrieb der reuige Kittel via Twitter. Spricht man so zu einem Arbeitsgerät? Klingt plötzlich nach großer Liebe. Oder steckt Sponsor Giant dahinter?

Viel wichtiger: Ursache für Kittels Wutausbruch war ein vor dem Sturz gebrochener Lenker. Wie, bitteschön, kann das denn sein? Was ist das für Material? Bei einem Alltags- oder Amateurrad wäre das sofort Grund für einen Rückruf. Ich hätte jedenfalls kein Vertrauen mehr in dieses Rad.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 591
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 18.03.2014, 10:37

Harterbrocken hat geschrieben:...Ursache für Kittels Wutausbruch war ein vor dem Sturz gebrochener Lenker. Wie, bitteschön, kann das denn sein? Was ist das für Material?...
Ooch, da kann ich mich noch an Bilder des Teams Geröllheimer bei der Tour erinnern (frühe 2000er Jahre) als dort auf dem letzten km Ritchey-Lenker wegknickten.

Ich denke mal dass sowas gerade an Profi-Rädern schnell mal vorkommen kann: Da gehen die Fahrer im Laufe einer Etappe ab und an mal zu Boden und das Bauteil bekommt schon den Vorschaden der später eben zum Bruch führt.
Der Umgang mit dem Material ist generell nicht so liebevoll wie beim selbstzahlenden Freizeitsportler und auch wenn reichlich Ersatz im Werkstattwagen des Teams schlummert: Ein vorsorglicher Austausch steht sicher auch nicht immer ganz oben auf der Tagesordnung, wenn am Ende des Tages die Räder des ganzen Teams ganz schnell wieder startklar gemacht werden müssen.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 18.03.2014, 17:43

Hier die Austattung von Kittels Rad:

http://www.bikeradar.com/road/gear/arti ... deo-39792/
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
bort
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 148
Registriert: 23.03.2012, 14:02
Wohnort: Wedemark

Beitragvon bort » 19.03.2014, 08:45

Stem: PRO Vibe, 140mm x -10 degrees, 1 1/4in (possible prototype
140mm Vorbau mit -10° Neigung? Klingt brutal...
Die zweite Luft hat den längeren Atem
Benutzeravatar
Los Vannos
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 320
Registriert: 05.05.2012, 18:36
Wohnort: Hamburg - Ost

Beitragvon Los Vannos » 03.04.2014, 01:29

Sorry, ein absolutes No-Go von Kittel. So mit seinem Arbeitsgerät umzugehen, das gehört sich einfach nicht.

Ist erstmal eine sehr schlechte Vorbildfunktion, die er damit abgibt. Was sollen denn junge Nachwuchsfahrer davon halten? Die bekommen ihr Material ja auch meist gesponsert, auch wenn es da der Papa ist...

Und dann überhaupt... Hat er sich so schlecht unter Kontrolle, wenn ihm mal was unvorhergesehenes trifft?

Nee, ich hielt sonst immer zu Kittel und war begeistert von seinen Siegen. Aber das bringt ihm bei mir mehr Minus als Pluspunkte ein. Und dass er sich so lächerlich beim Arbeitsgerät entschuldigt, macht es nur noch schlimmer. Die Entschuldigung hätte vor der Kamera und an seine Fans gerichtet sein müssen, aber doch nicht in schwarz mit roten Rosen. :oops:

Er hat vom Teamchef einen au den Deckel bekommen, aber als Sponsor hätte ich verlangt, dass Kittel entweder rausfliegt (okay könnte für Ergebnisse kontraproduktiv sein) oder dass er zumindest nur noch dann die Gehalt bekommt, wenn er Siege einfährt (oder zumindest Podium)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste