Nabendynamo, Garmin, Licht auf Langstreckenfahrten

Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Nabendynamo, Garmin, Licht auf Langstreckenfahrten

Beitragvon dirksen1 » 28.01.2014, 11:33

Hallihallo,

wahrscheinlich schon x-mal diskutiert, zig-mal durchgekaut und genausooft runtergespült, aber dennoch muss ich das Thema mal wieder aufwärmen…

Die Langstreckensaison kommt immer so plötzlich und nun sind folgende Parameter zu erfüllen:
  • * Laden eines Garmin Edge 705 WÄHREND er weiterhin routet und aufzeichnet
    * Speisen eines Frontscheinwerfers
Das alles über einen möglichst unendlichen Zeitraum, also auf einem langen Brevet dann so:
  • 1. Am Tage soll der Nabendynamo den Garmin auf 100% Akkuladung halten
    2. In der Nacht soll der Nabendynamo dann den Frontscheinwerfer betreiben
    3. Am folgenden Tag soll der Nabendynamo dann wieder den Garmin laden, WÄHREND dieser weiterläuft
    4.Usw. usf.
Welche Bauteile könnt ihr mir empfehlen und bitte: meine Bastelleidenschaft und noch mehr -fähigkeit ist arg begrenzt, also bitte keine Vorschläge, bei denen ich aus Titan eine Kiste löte, in diese dann eine handgeätzte Platine einbringe, die die Spannung vom Dynamo in eine brauchbare Konstante umwandelt und diese dann über selbstgeklöppelte Drähtchen ans Garmin bringt. :-)

Käme ein B&M-E-Werk in Frage?
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Indorain
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 179
Registriert: 19.01.2010, 16:25

Beitragvon Indorain » 28.01.2014, 16:34

Von Busch & Müller gibt es:

Der Lumotec IQ2 Luxos U hat eine USB-Ladefunktion:

http://www.bumm.de/produkte/dynamo-sche ... luxos.html

oder das E-Werk:

http://www.bumm.de/produkte/e-werk-usb-werk.html
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 28.01.2014, 21:28

Indorain hat geschrieben:Der Lumotec IQ2 Luxos U hat eine USB-Ladefunktion:

http://www.bumm.de/produkte/dynamo-sche ... luxos.html

oder das E-Werk:

http://www.bumm.de/produkte/e-werk-usb-werk.html
Der Luxos U ist ein toller Scheinwerfer (fahre ich selbst am TB), aber er ist mehr für Stadt und Land, weniger für die Straße (Rennrad) gemacht. Deshalb erachte ich die Idee mit dem E-Werk als die bessere. Für ein Smartphone mit großen Display würde ich den Pufferakku dazu verwenden wollen. Frag mal B&M, was die bei Deinem Garmin dazu sagen. Dazu nehme man einen Scheinwerfer, der nicht so in die Breite, mehr in die Ferne strahlt, z. B. von Busch und Müller den LUMOTEC IQ Cyo Premium senso plus (80 Lux ohne Nahfeldausleuchtung).

Als Nabendynamo würde ich zu einem SON raten. Da Du auch ein Gerät laden möchtest, zum SON 28, nicht SON delux. Hab ich mir von SON so empfehlen lassen und auch so an meinem neuen TB umgesetzt. Auch von diesem Hersteller und seinen Produkten bin aus 15-jähriger Erfahrung restlos überzeugt.
Zuletzt geändert von Helmut am 31.01.2014, 23:38, insgesamt 4-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Los Vannos
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 320
Registriert: 05.05.2012, 18:36
Wohnort: Hamburg - Ost

Beitragvon Los Vannos » 31.01.2014, 22:59

Ich würde es auch mit dem E-Werk und Pufferakku machen.

Wenn Garmin leer zu werden droht, mit dem Pufferakku aufladen und auch betreiben, wenn Pufferakku alle, am E-Werk laden usw.
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Re: Nabendynamo, Garmin, Licht auf Langstreckenfahrten

Beitragvon Speedmanager » 01.02.2014, 10:15

dirksen1 hat geschrieben:
  • * Laden eines Garmin Edge 705 WÄHREND er weiterhin routet und aufzeichnet
    * Speisen eines Frontscheinwerfers
Das alles über einen möglichst unendlichen Zeitraum, also auf einem langen Brevet dann so:
  • 1. Am Tage soll der Nabendynamo den Garmin auf 100% Akkuladung halten
    2. In der Nacht soll der Nabendynamo dann den Frontscheinwerfer betreiben
    3. Am folgenden Tag soll der Nabendynamo dann wieder den Garmin laden, WÄHREND dieser weiterläuft
    4.Usw. usf.
Käme ein B&M-E-Werk in Frage?
Bin in der Konfiguration NaDy, Cyo, E-Werk und Garmin Vista HCX ja 88 Stunden durch UK gefahren. Ging soweit problemlos, nachts hat der NaDy sowohl Scheinwerfer als auch E-Werk versorgt, bei kurzen Stopps füttern die eingebauten Akkus den Navi und tagsüber hab ich den Scheinwerfer halt ausgeschaltet.

Ging also auch ohne Pufferakku. Allerdings hat am Ende der Garmin aufgegeben, ob das mit Pufferakku anders gewesen wäre, bezweifle ich einmal. Seitdem habe ich einen Medion am E-Werk. Der stürzt zwar, genau wie der Garmin, hin und wieder ab. Aber im Gegensatz zum Garmin sagt der wenigstens Bescheid, so dass man ihn rechtzeitig neu starten kann.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste