Titan-Schloss TiGr für 180 Euro in 10 Sekunden geknackt

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Titan-Schloss TiGr für 180 Euro in 10 Sekunden geknackt

Beitragvon Helmut » 24.09.2013, 15:40

Bild

Die Stiftung Warentest informiert:

Titan-Schloss TiGr für 180 Euro in 10 Sekunden geknackt

Das Fahrradschloss TiGr, bei dem Diebe selbst mit Bolzenschneidern angeblich keine Chance haben, ist von den Testern der Stiftung Warentest in weniger als 10 Sekunden geknackt worden. Das 180 Euro teure Schloss, das in Deutschland von Manufactum oder dem Onlinehändler Spybike vertrieben wird, nennen die Tester deshalb "überteuerten Sperr-Müll".

Die US-Herstellerfirma Stanton Concepts aus New Jersey zeigt auf ihrer Homepage im Webvideo Aufbruchversuche mit einem Bolzenschneider. Hier wird der Eindruck erweckt, dass die Schlösser aus Titanlegierung ihnen "unendlich" lange standhalten. Auch Versandhändler Manufactum behauptet, die Titanlegierung der TiGr Lock-Schlösser würde durch einen Bolzenschneider "nur gequetscht, aber nicht durchtrennt".

Die Tester der Stiftung Warentest haben bei drei TiGr Bügelschlössern mit 19 Millimeter Breite den Bolzenschneider angesetzt - und jedes innerhalb von 10 Sekunden geknackt. Und dabei waren keineswegs nur kräftige Prüfer am Werk, sondern auch Volontärin Frederike. Mit Sägen konnten die Tester den Stahl in weniger als 90 Sekunden durchtrennen. Die Aufbruchsicherheit ist damit völlig unzureichend. Die Stiftung plädiert dafür, dass die Händler die Schlösser freiwillig zurücknehmen. Wirklich gute Fahrradschlösser gibt es ab 40 Euro, zum Beispiel das Bügelschloss Abus Sinero.

Hier der ausführliche Schnelltest zum Fahrradschloss TiGr Lock samt Video

http://www.test.de/Fahrradschloss-TiGr- ... 4608639-0/

und die Testergebnisse zu Fahrradschlössern (test 4/2013)

http://www.test.de/Fahrradschloesser-Nu ... 4518107-0/
Zuletzt geändert von Helmut am 25.09.2013, 04:56, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Indorain
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 180
Registriert: 19.01.2010, 16:25

Beitragvon Indorain » 24.09.2013, 21:52

Das kann für den Hersteller teuer werden, wenn ein Rad mit dem tollen Schloss gestohlen wird. Eigentlich darf das ja nicht passieren, wenn man den Werbeaussagen glaubt...

Denn lieber so etwas:

<IMG src="http://www.aceshowbiz.com/images/still/ ... mage09.jpg" width="800">
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.09.2013, 05:16

Manufactum reagiert prompt und im besten Kundensinne auf den erschreckenden Testbericht. :Respekt:

http://www.manufactum.de/fahrradbuegels ... an-c-2903/

SpyBike bietet dieses fabrikneue Stück Altmetall noch immer für 210 Euro an. Man kann nur hoffen, dass die bald jemand wach küsst.

http://www.fahrrad-diebstahl.com/produk ... s-der-welt
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.09.2013, 15:20

Helmut hat geschrieben:SpyBike bietet dieses fabrikneue Stück Altmetall noch immer für 210 Euro an. Man kann nur hoffen, dass die bald jemand wach küsst.

http://www.fahrrad-diebstahl.com/produk ... s-der-welt
Nun hat auch SpyBike reagiert, verweist darauf, dass man nicht die getestete 19, sondern 32 mm Variante vertreibt. Dessen Sicherheit sei identisch mit dem des ABUS Bordo X-Plus 6500, bei deutlich geringeren Gewicht.

Die 32 mm breite Ausführung des TiGr ® Locks wurde der ART ® Foundation getestet zertifiziert, der Organisation in den Niederlande, dort Fahrradschlösser für Versicherungen und Verbraucher zertifiziert und bewertet.

http://www.fahrrad-diebstahl.com/blog/d ... Article/28
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 25.09.2013, 20:28

Es soll dazu auch ein lustiges Youtube-Video geben. Wobei lustig hier die falsche Vokabel ist.

Hat das jemand gefunden?
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.09.2013, 20:40

Harterbrocken hat geschrieben:Es soll dazu auch ein lustiges Youtube-Video geben.
Hat das jemand gefunden?
Vermutlich meinst Du das hier:

http://www.test.de/ajax/MovingImage24Li ... iid=563288
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 25.09.2013, 20:51

Ja, das wird es sein.

Die Tester haben drei Schlösser für 540 Euro gekauft - Respekt!
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 26.09.2013, 20:58

Leider muss ich aus Erfahrung sagen, es gibt keine sicheren Schlösser... Bei einem Schloss geht es einfach nur darum, dass es nicht gleich jeder Depp auf bekommt und dass man schon etwas grobe Gewalt braucht, damit es auffällt.

Aber was hilft das? Es wurde leider schon mehrfach bewiesen, dass Passanten vorbei laufen, wenn Fahrradschlösser in der Öffentlichkeit geknackt werden... Das andere Problem ist, dass die meisten Leute ihre Fahrräder auch nicht vernünftig anschließen, z. B. Schloss nur am Vorderrad festgemacht und das hat Schnellspanner...

Und so etwas finde ich ganz erschreckend...

http://www.youtube.com/watch?v=EiLSj84sGPQ
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 26.09.2013, 21:50

tierfreund23 hat geschrieben:Und so etwas finde ich ganz erschreckend...

http://www.youtube.com/watch?v=EiLSj84sGPQ
M. W. geht das nur bei älteren Bordos, bei denen die Zylinder abgenutzt sind.

Der Mann in dem Video hat ein klares Ziel: "Polenschlüssel" verkaufen zu 25 Euro das Stück. Wenn die dann bei Diebstahlversuchen nicht funktionieren, wird sie trotzdem niemand reklamieren. Klever, oder?
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Indorain
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 180
Registriert: 19.01.2010, 16:25

Beitragvon Indorain » 27.09.2013, 11:24

tierfreund23 hat geschrieben:Und so etwas finde ich ganz erschreckend...

http://www.youtube.com/watch?v=EiLSj84sGPQ
Schlimmer noch, wenn man das Schloss mit einem Kugelschreiber auf bekommt:

http://www.youtube.com/watch?v=_2vLtpVPqhI
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 27.09.2013, 20:33

Und was sagt uns das?
Am besten das geliebte Rad nicht aus den Augen lassen...
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste