Tipps fürs Biken im Winter

Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Tipps fürs Biken im Winter

Beitragvon Harterbrocken » 20.02.2012, 12:08

In der Neuen Züricher Zeitung habe ich einen schönen Artikel zum Thema "Winter-Biken" gefunden. Reifen- und Materialtipps sind lesenswert. Die Veranstaltung Iditabike kannte ich noch gar nicht. Wahnsinn, welche Extreme immer wieder ausgebrütet werden.

http://www.nzz.ch/magazin/mobil/oft_ent ... 36474.html
Benutzeravatar
MiMei
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 24.05.2011, 12:36
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitragvon MiMei » 20.02.2012, 14:23

*lach* da schaue ich dieses Jahr im November oder Dezember mal rein.

Der Frühling klopft schon an die Türe. :D
"Starte Dein Radtraining immer mit Rückenwind. Dann hast Du auf der Rückfahrt einen höheren Trainingseffekt."

RSV Mecklenburg-Vorpommern
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 20.02.2012, 17:56

ist unglaublich was Leute auf sich nehmen,
nee Radfahren im Kalten, das macht keinen Spaß, da mach ich indoor :)

übrigens, das
2012 Yukon Quest1,000 Mile International Sled Dog Race
ist gerade zu Ende gegangen - von 24 Starter 19 durch.

Bild

http://www.alaskadispatch.com/article/y ... ute-behind
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Winterfahren

Beitragvon Janibal » 21.02.2012, 09:18

Habe 1992 mal einen Iditabike Fahrer kennen gelernt. Beruf: Kurierfahrer und sonst noch RAAM, 24h Weltrekord (hat versucht, die 1000km zu schaffen) und sonst eigentlich ganz nett. Damals konnte ich ihn natürlich nicht einordnen, da das erst möglich ist, wenn du selbst ähnliche Erfahrungen gemacht hast. Er hat aber gesagt, schon damals, das Iditabike für ihn gestorben ist, da es auch in Alaska zur Klimaerwärmung gekommen ist und er mit "wasserdichten Socken" angetreten ist und alles was Eskimos sonst noch so brauchen, es aber getaut hat und eigentlich kurz/kurz mit Taucherbrille angesagt war, es gab wohl Flüsse auf dem Schnee. Auf alle Fälle hat er verloren und das konnte er garnicht ab...

Im Winter gibt es nur eins: fahre nie alleine. So macht es Spass und du weisst, du bist nicht der einzige Idiot der jetzt friert, nass ist und gegen den Nabendynamo antritt.

Und die Weissheit aus vielen Jahren Radaktivität sagt: Das Wetter ist immer falsch.
St. Jan
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 21.02.2012, 21:25

Moin

Gibt kein schlechtes Wetter. Gibt nur schlechte Kleidung, wobei man ja nicht viel braucht, weil es einem beim pedalieren ja warm wird.
Auch etwas stärkerer Wind, wie in den Wintermonaten üblich, ist keine Ausrede nicht zu fahren, denn Wind simuliert auf flachen Teilstücken die Steigungen, bzw. Abfahrten

Gruß

Mirco
Matthias32
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 09.02.2012, 20:14

aw

Beitragvon Matthias32 » 22.02.2012, 11:28

Ich fahre nur MTB. Habe mein Auto abgeschafft und im Winter ... wenn man fährt, dann friert man auch nicht. Gute Handschuhe und gute Schuhe.

Aber es wird wärmer und so kommen jetzt ersteinmal die Schlammfahrten dran.

Gruß

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste