Shimano Alfine 8-Gang mutierte zur 1-Gangschaltung

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Shimano Alfine 8-Gang mutierte zur 1-Gangschaltung

Beitragvon Helmut » 06.10.2010, 00:25

Nachdem ich beim Rad meines Mädels die Reifen gewechselt habe, hatte ich die bei mir üblichen Schwierigkeiten die Shimano Alfine 8-Gang wieder richtig einzubauen. Auch der Ausbau erscheint mir nicht simpel, u. a. weil Shimano keine Aus- und Einbau-, sondern nur eine Montageanleitung bereitstellt, im Web ebenso wie bei Auslieferung eines bereits mit der Schaltung eingebauten Rades.

Nach langem Gefummel meinte ich die Schaltung wieder richtig drin zu haben. Irrtum! Jetzt schaltet sie nicht mehr. Man fährt immer im gleichen Gang. Rollt man das Rad zurück, drehen die Kurbeln starr mit. Bevor ich irre werde mit dem Teil, werde ich morgen einen Fachhändler die Montage korrekt ausführen lassen.

Welche Wohltat ist dagegen der Aus- und Einbau der Rohloff-Schaltung an meinem Fahrrad...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Re: Shimano Alfine 8-Gang mutierte zur 1-Gangschaltung

Beitragvon Grotefend » 06.10.2010, 12:46

Helmut hat geschrieben:Bevor ich irre werde mit dem Teil, werde ich morgen einen Fachhändler die Montage korrekt ausführen lassen.
Welche Wohltat ist dagegen der Aus- und Einbau der Rohloff-Schaltung an meinem Fahrrad...
Und was hältst du von folgender Idee: Wenn Lila nicht schon andere, dringendere Wünsche zum nicht mehr so fernen Weihnachtsfest hat, ihr denselben Komfort zu verschaffen, wie du ihn mit deiner Rohloff schon genießt?
Zudem würdest auch du davon profitieren, weil die Gefahr des Irrewerdens dann ja gebannt wäre.
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Shimano Alfine 8-Gang mutierte zur 1-Gangschaltung

Beitragvon Helmut » 06.10.2010, 21:50

Heut morgen hab ich mir das nochmal angeschaut. Die Schaltung ging nun in die eine Richtung gut, in die extrem träge. Etwas WD40 brachte kaum Besserung.

Ich rief beim Hersteller des Rades (TRENGA DE) an, schilderte die Fehlersituation. Florian Buck, Leiter der Produktion, war sich sicher, dass lediglich der Zug falsch verlegt war. Eine Alfine geht normaler Weise nicht kaputt, schon gar nicht nach "nur" ca. 12.000 km. Ich solle das Rad einfach bei ihm vorbei bringen. Zudem drehen bei einer Alfine beim rückwärts Schieben die Kurbeln immer mit. Es war mir zuvor nur noch nicht aufgefallen.

Bevor ich mich nun nur wegen einem vermeintlich falsch verlegten Zug auf den Weg zum Hersteller nach Harburg machte, brachte ich das Rad erst mal zur Fehleranalyse zu Harry Rad Station. Jan hörte sich mein Problem an, sah nach dem Zug, löste ihn ohne Werkzeug kurz aus der Halterung, setzte ihn wieder ein und ... nach weniger als einer Minute war alles wieder O.K.!

Vor der Tür traf ich Oldboy. Der bemerkte dazu nur: "Ja, der Lange (Jan) ist gut." So isses.
Grotefend hat geschrieben:Und was hältst du von folgender Idee: Wenn Lila nicht schon andere, dringendere Wünsche zum nicht mehr so fernen Weihnachtsfest hat, ihr denselben Komfort zu verschaffen, wie du ihn mit deiner Rohloff schon genießt?
Sie ist mit der Alfine sehr zufrieden, muss ja auch nicht dran rumwerken. Den Aufpreis für die Rohloff würde sie niemals gutheißen, mir vorhalten, dass sie das Geld dringend braucht, weil sie doch "keine" Klamotten im Schrank hat. So hat halt jede(r) seine/ihre Prioritäten...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1275
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 12.10.2010, 19:34

hehe... :)
die suche nach informationen bezüglich der alfine hat mich vor einiger zeit auf diese seiten geführt.
wurde somit beim lesen von helmuts beitrag von einem dauergrinsen überwältigt.

da ich mich ebenfalls nicht mit der technik beschäftigen wollte,
umgehe ich die demontage und wechsle schlauch und reifen direkt am rad.
also nur aus den ausfallenden lösen und los gehts...
tee-und eierlöffel dienen mir übrigens als montagehilfe.
vernünftigere reifenheber sind mir bislang nicht untergekommen,obwohl ich für neues offen bin.

gibt es schon neuigkeiten von der 11-gang-alfine ?
in der "tour" wird derzeit von neuen naben berichtet, aber von shimano war nichts zu sehen/hören.

schönen abend noch !
:Rauchen: tzy (nichtraucher)


edith sagt: nach dem wechsel auf den 28er conti 4season hat ötzy noch zwei 30er schwalbe speed-cruiser abzugeben...für lau oder `n hefeweizen...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste