Wasser in den Schuhen- wie abdichten?

Bagdad-Biker

Wasser in den Schuhen- wie abdichten?

Beitragvon Bagdad-Biker » 30.10.2008, 13:31

Moin,moin.

Nach jeder MTB-Tour im Regen habe ich das Gefühl mir würden Schwimmhäute zwischen den Zehen wachsen. Im Sommer nicht so schlimm, stellt das bei derzeitigen Temperaturen ein echtes Problem dar.
Das Wasser dringt dabei meistens gar nicht von oben, sondern von unten durch die Cleataufnahme in die Schuhe ein. Den Schuhen liegt zwar in der Regel eine Klebefolie bei, die von innen über die Cleatverschraubung geklebt werden und die Schuhe somit abdichten soll. Der Erfolg hält sich aber in Grenzen.
Um die Sohle in diesem Bereich wirklich abzudichten, habe ich mir überlegt, ob man ein Stück mit Epoxidharz getränktes Glasvlies in den Schuh einkleben kann. Oder ruiniere ich mir damit meine Schuhe gänzlich? Wie dichtet Ihr eure Schuhe ab? Vielleicht hat ja jemand eine noch viel bessere Idee?

Meine zweite Sorge sind die Cleatverschraubungen im Allgemeinen.Wer kennt es nicht. Nach einer gewissen Zeit der Benutzung lassen sich die Schrauben an den Cleats nicht mehr oder nur schwer lösen. Meistens vergnaddelt der Innensechskant derartig, dass nur noch das Ausbohren der Schraube und ein Neukauf der Cleats weiterhilft.
Ich würde die Originalschrauben gerne gegen welche aus Edelstahl tauschen, doch gibt es die überhaupt? Und wenn ja, wo bekomme ich die her?

Hat jemand hierfür eine Lösung parat???
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.10.2008, 15:40

Moin Olli,

einfachste Lösung bis dahin: Platiktüte über die Strümpfe ziehen. Dadurch sollten sie auch wärmer gehalten werden, was nur im Sommer stören sollte.

Gruß, Helmut
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 30.10.2008, 19:21

Das gibt aber Stinkfüße :D

Nein, mal ernsthaft. Das mit der Plastiktüte hab ich auch schon mal ausprobiert. Als Notbehelf sicher ganz gut, aber der Fersenhalt wird durch die glatte Tüte auf ein Minimum reduziert. Zudem werden die Füße irgendwann im ``Eigensaft´´ schrumpelig.
Ganz wasserdicht wird ein Schuh ja ohnehin nie. Irgendwann ist auch das beste Material durchgeweicht. Nur dringt das Wasser derzeit völlig ungehindert durch die Sohle. Ich hab auch mal irgendwo was von Neoprensocken gelesen. Ob das was taugt?
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 31.10.2008, 19:41

Benutzeravatar
harald_legner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 230
Registriert: 01.07.2006, 18:47
Wohnort: Hamburg (Lurup)
Kontaktdaten:

Beitragvon harald_legner » 31.10.2008, 20:29

kolo@post.cz hat geschrieben:da brauchste Überschuhe
Der Überschuh hält von oben Wasser ab, unten ist der Überschuh am Cleat aber natürlich auch offen - das löst das Problem nicht.
Passt in den Schuh vielleicht noch eine wasserdichte Zwischensohle?
Zu den Cleatschrauben: Ich schraube die immer gut gefettet ein. Wenn ich dann noch auf Nummer sicher gehen will, überprüfe ich jedes halbe Jahr die Verschraubung - also Schraube raus, neu fetten und wieder rein.
[hl]
Benutzeravatar
kolo@post.cz
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 370
Registriert: 20.12.2006, 10:17
Wohnort: BUDWEIS

Beitragvon kolo@post.cz » 31.10.2008, 20:36

also die MTB Schuhe sind normaler Weise nach unten dicht, anders schaut das bei RennRadSchuhe aus.

Bild
bjoern
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 57
Registriert: 05.08.2008, 14:56
Wohnort: Fiefbergen/Kiel

Beitragvon bjoern » 03.11.2008, 18:06

Moin Olli,

auf der Suche nach guten Winterhandschuhen bin ich beim Stöbern im Internet sowie in den Radläden u.a. auf die Marke Seal Skinz gestossen. Die bieten auch "wasserdichte" Socken an. Bei BOC hatten sie auch welche im Sortiment. Ist auch gar nicht so teuer. Nur ganze 40 Euronen. Zur Zeit bei Raddiscount.de für 23 Euronen im Angebot.

Björn
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 04.11.2008, 18:38

harald_legner hat geschrieben:
kolo@post.cz hat geschrieben:da brauchste Überschuhe
Der Überschuh hält von oben Wasser ab, unten ist der Überschuh am Cleat aber natürlich auch offen - das löst das Problem nicht.
Passt in den Schuh vielleicht noch eine wasserdichte Zwischensohle?
Zu den Cleatschrauben: Ich schraube die immer gut gefettet ein. Wenn ich dann noch auf Nummer sicher gehen will, überprüfe ich jedes halbe Jahr die Verschraubung - also Schraube raus, neu fetten und wieder rein.
Ich hab die Cleatschrauben jetzt mit Kupferpaste eingefettet. Mal abwarten, wie der Langzeiterfolg ausfällt. Eine Wasserdichte Zwischensohle ist ja nur in der Fläche wasserdicht. Das Wasser wird durch die Cleatverschr. zwischen Schuh- und Einlegesohle und schließlich am Rand an letzterer vorbeidringen.
Wirklich dicht wäre sicherlich das Einkleben von Epoxidharz. Allerdings hab ich die Befürchtung, das Material könnte beim Laufen durch die Bewegung brechen. Dann haste immer´ne scharfe Kante im Schuh.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 10.11.2008, 11:13

Moin Olli,

mein Kumpel hat das gleiche Problem. Von oben ist die beste Lösung Überschuhe, von unten legt er einige Lagen Zeitungspapier unter die Sohle. Das isoliert auch im Winter und ist leicht und kostengünstig auszutauschen. :wink:
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 10.11.2008, 12:06

mad.mat hat geschrieben:Moin Olli,

mein Kumpel hat das gleiche Problem. Von oben ist die beste Lösung Überschuhe, von unten legt er einige Lagen Zeitungspapier unter die Sohle. Das isoliert auch im Winter und ist leicht und kostengünstig auszutauschen. :wink:
Würde Zeitungspapier wasserabweisende Eigenschaften aufweisen, hättest Du eine Marktlücke entdeckt und könntest Recycling-Regenjacken verkaufen :D
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 26.03.2009, 08:37

Seit zwei Jahren fahre ich im Winter und bei Regen mit wind- und wasserdichten Stiefeln Shimano SH-MT90L. Wasserdicht sind sie nicht außen, sondern innen, weil ihr Futter aus Gore-Tex gefertigt ist. Damit bin ich trockenen Fußes einen ganzen Tag bei Regen durch den Schwarzwald gefahren.

Den gleichen Effekt sollte man erzielen, wenn man in seinen "normalen" Schuhen Socken aus Gore-Tex trägt. Die sind nicht billig, aber dieser Stoff ist äußerst effektiv und es ist billiger als ein zweites paar Schuhe zu kaufen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste