Seite 1 von 1

Mehrheit der Befragten lehnt Vorfahrt für Radfahrer ab

Verfasst: 06.10.2014, 23:47
von BikeFuchs
Aus dem Abendblatt heute: (Titel!) :mad:

„Mehrheit der Befragten lehnt Vorfahrt für Radfahrer ab“
(- geht aber nur um Vorrang um die Alster -)

„…Relative Einigkeit herrscht über die großen Themen des Hamburger Wahlkampfs: Rund 57 Prozent der Befragten halten die Verkehrspolitik für das Spitzenthema, Bildung und Wirtschaft kommen nur auf 22 beziehungsweise 21 Prozent. Ein Aspekt ist dabei bei den Wählern besonders umstritten. Die Idee, dass Radfahrer rund um die Alster Vorrang bekommen sollen, finden 46,6 Prozent gut. 53,4 Prozent lehnen sie ab…“

Re: Mehrheit der Befragten lehnt Vorfahrt für Radfahrer ab

Verfasst: 07.10.2014, 14:03
von Kiezkicker
Diese Abendblatt-Umfragen sind zwar tendenziell reine Meinungsmache bzw. purer Unsinn, weder repräsentativ oder auch nur pseudo-wissenschaftlich untermauert, aber wenn immerhin fast die Hälfte der Hamburgerinnen und Hamburger Fahrradstraßen an der Alster gut fände, wäre das doch eine hübsche Aussage und sollte Ansporn sein, weitere Straßen in der Stadt umzuwidmen.

Re: Mehrheit der Befragten lehnt Vorfahrt für Radfahrer ab

Verfasst: 07.10.2014, 14:40
von Grotefend
Kiezkicker hat geschrieben:... sollte Ansporn sein, weitere Straßen in der Stadt umzuwidmen.

Eine sehr eigenwillige Interpretation von Mehrheit. Gemeinhin gelten 53,4 v. H. als deutliche Mehrheit, 46,6 v. H. dagegen als Ablehnung.

Re: Mehrheit der Befragten lehnt Vorfahrt für Radfahrer ab

Verfasst: 07.10.2014, 19:52
von Kiezkicker
Grotefend hat geschrieben:
Kiezkicker hat geschrieben:... sollte Ansporn sein, weitere Straßen in der Stadt umzuwidmen.

Eine sehr eigenwillige Interpretation von Mehrheit. Gemeinhin gelten 53,4 v. H. als deutliche Mehrheit, 46,6 v. H. dagegen als Ablehnung.
Wie gesagt, glaubt ja wohl keiner, dass diese zufälligen Stimmungsbilder relevante Umfragen darstellen. Aber wenn bei dieser Fragestellung und unter diesen Bedingungen dann immer noch fast die Hälfte positiv antwortet, wäre das für mich ein Ansporn, weiter in die gewünschte Richtung zu drücken. Ein Ansporn.

Verfasst: 07.10.2014, 22:50
von Knud
Ich kenne nun die genauen Fragen nicht. Daher kann ich auch nicht beurteilen, ob hier tendenziös gefragt wurde. Bezeichnend ist aber, was da aus den Ergebnissen herausgehoben wird. Und wenn das Abendblatt da nahelegt, dass die Mehrheit keinen Ausbau für den Radverkehr wollen, gibt die Frage nach einem konkretem Projekt das nicht her.

Ein Muster ohne großen Wert, in das jeder hinein interpretiert, was er will.

Knud