Körperlicher Übergriff durch Motorradfahrer in Neuendeich

Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

Körperlicher Übergriff durch Motorradfahrer in Neuendeich

Beitragvon rozzzloeffel » 26.04.2014, 17:01

Hallo zusammen,

Janina und mir ist heute gegen 11:30 Uhr in 25436 Neuendeich im Kreis Pinneberg in der Marsch etwas Unschönes widerfahren. Wir waren mit unseren Rädern unterwegs und wurden von zwei Motorradfahrern bedrängt und bespuckt.

Der Reihe nach: Wir fuhren auf der Straße "Binnendiek" Richtung Uetersen, als wir hinter uns Geschimpfe mit Motorengeräusch hörten. Wir wurden langsamer und drehten uns um. Da überholten uns sehr dicht ein Harleyfahrer und ein weiterer Chopperfahrer. Wir kamen ins Trudeln. Zudem wurde Janina Richtung Brust begrapscht und wir beide zutiefst unter der Gürtellinie beleidigt.

Ich sagte zum Harleyfahrer, dass er sich verziehen soll. Nun sagte er zu mir: was sagst Du? Was willst Du? Er scherte nun abrupt ein und brachte etwa 2 m vor uns seine Harley zum stehen und stieg ab. Der andere Fahrer blockierte uns ebenfalls. Wir konnten kaum reagieren und wichen hektisch auf den Grünstreifen aus. Janina stürzte fast.

Die beiden Biker stiegen wieder auf ihre Chopper, fuhren nun weiter, positionierten sich neben uns, beleidigten uns erneut und bespuckten uns. Durch das Spucken wurden wir auch getroffen. Nun gaben beide mit Drohgebärden Gas.

Wir haben bei der Polizei Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gestellt. Uns liegen die Kennzeichen (Hamburger Kennzeichen) vor sowie ein neutraler Zeuge (Anwohner) vor.

Da besonders der Harleyfahrer gewaltbereit und aggressiv wirkte: Ist heute welchen von Euch ggf. ähnliches durch diese Personen passiert (weinrote Harley-Davidson, Mitte 50er mit Rauschebart, Kennzeichen HH-C-3XX)? Wir haben wie erwähnt Anzeige gegen beide Personen erstattet!
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 27.04.2014, 08:25

Was für ein krasser Vorfall. Die Anzeige ist sicherlich der richtige Weg. Wie geht es jetzt weiter? Weitere Zeugen wären hilfreich. Denn wahrscheinlich sind die Typen schon öfter unangenehm aufgefallen. Halt uns mal auf dem Laufenden, ob es zu einem Bußgeld- oder Strafverfahren kommt. Alles andere wäre nicht akzeptabel.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 27.04.2014, 18:42

Hoffentlich gibt es eine saftige Geldstrafe. Würde mich sehr freuen.
Schlendrian
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 22.04.2014, 08:51

Beitragvon Schlendrian » 28.04.2014, 13:52

Das hört sich ja richtig gruselig an. Ich hoffe, die Polizei findet raus, um wen es sich da handelt und verteilt die entsprechenden Strafen. So darf sich auf jeden Fall niemand aufführen. Ich selber bin von solchen "Bekanntschaften" bisher zum Glück noch verschont geblieben.
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 08.05.2014, 21:50

Das ja übel, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Aber gerade in der Ecke um Wedel / Uetersen schon öfter etwas harmlosere Sachen, es scheint in dieser Ecke sehr viel Aggressivität gegen Radler zu herrschen.

Aber ein riesen Vorteil, dass ihr das Kennzeichen hattet und eine genaue Personenbeschreibung. Haltet das Thema bitte auf dem laufenden.
<< Foto by Helmut
Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

Beitragvon rozzzloeffel » 11.05.2014, 22:09

Reisender hat geschrieben:Haltet das Thema bitte auf dem laufenden.
Sobald es Neuigkeiten gibt, halte ich natürlich auf dem Laufenden. Jetzt heißt es erstmal abwarten. Was bisher sehr positiv rüberkam, war die Hilfsbereitschaft der Polizeidiensstelle Elmshorn.
Schlendrian
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 22.04.2014, 08:51

Beitragvon Schlendrian » 12.05.2014, 15:12

Das ist schon mal gut, wenn die Polizei das Thema ernst nimmt. Leider ist das nämlich nicht immer der Fall. Ich hatte zwar bisher zum Glück noch nicht so einen Fall aber oft das Gefühl, dass die Anliegen von Fahrradfahrern manchmal auch nicht soooo ernst genommen werden...
Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

Beitragvon rozzzloeffel » 12.05.2014, 20:15

Schlendrian hat geschrieben:Das ist schon mal gut, wenn die Polizei das Thema ernst nimmt.
Das fiel mir sehr positiv auf, dass die Polizei die Sache sehr ernst nahm. Keine bösen Blicke, keine blöden Bemerkungen, keine dummen Fragen - nein, wir erfuhren eine absolut seriöse Unterstützung der Beamten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste