Seite 1 von 1

Geisterfahrer

Verfasst: 27.01.2017, 10:13
von krmueller
Weil er zum chinesischen Neujahrsfest nach Hause wollte, aber kein Geld für ein Bahnticket hatte, setzte sich ein junger Mann aufs Rad. Dass er in die falsche Richtung fuhr, bemerkte er erst, als die Polizei ihn stoppte, weil er auf der Autobahn fuhr.

http://www.stern.de/reise/fernreisen/ch ... 00208.html

Re: Geisterfahrer

Verfasst: 28.01.2017, 11:30
von UweK
Ups. Aber zumindest musste er dann nicht 3000km nach Hause radeln :)

Re: Geisterfahrer

Verfasst: 20.05.2020, 15:20
von pudding
In China bekommt er die Fahr spendiert. In Deutschland hätte man ihm den Lappen schon abgenommen + Punkte und 200 Euro

Re: Geisterfahrer

Verfasst: 06.07.2020, 09:57
von Atorre
Es sind echt oft viele krasse Sachen, die man als Radfahrer alles erlebt auf der Straße! Aber nicht immer sind die Autofahrer, diejenigen die Blödsinn anstellen, oft sind es eben die"Kollegen" auf dem Zweirad... Irgendwie denkt sich da jeder, dass wenn er ohne Motor fährt, ist ihm alles im Straßenverkehr erlaubt, wo sich Autofahrer an strenge Regeln halten müssen. Da würde es mich interessieren ob es für Radfahrrer, die grobe Fehler machen so was ähnliches wie die Tabelle da auch gibt: https://www.punkte-flensburg.de/bussgeldkatalog/ Das würde, denke ich, den Radlern zu mehr Bewusstsein für die Verkehrsregeln verschaffen... Sonst macht jeder was er will und gefährdet dabei nicht nur sich selber...

Re: Geisterfahrer

Verfasst: 06.07.2020, 10:36
von sonja1
Atorre hat geschrieben:
06.07.2020, 09:57
Da würde es mich interessieren ob es für Radfahrrer, die grobe Fehler machen so was ähnliches wie die Tabelle da auch gibt: https://www.punkte-flensburg.de/bussgeldkatalog/ Das würde, denke ich, den Radlern zu mehr Bewusstsein für die Verkehrsregeln verschaffen... Sonst macht jeder was er will und gefährdet dabei nicht nur sich selber...
Die StVO gilt für jedermann - also natürlich auch für Radfahrer und Fußgänger. Und auch im Bußgeldkatalog (https://www.gesetze-im-internet.de/bkat ... nlage.html) finden sich selbstverständlich Bußgelder für Verstöße von Radfahrern und Fußgängern. Die Problematik besteht meiner Einschätzung nach in einer geringen Kontrolldichte. Außerdem sind Autofahrer anhand ihrer Kennzeichen natürlich leichter zu identifizieren als Radfahrer oder Fußgänger.

Re: Geisterfahrer

Verfasst: 06.07.2020, 10:45
von Atorre
Danke, Sonja! Das ist eine super informative Seite!! Du ast vollkommen recht, dass es einfach schwierig zu kontrollieren und zu erfassen ist... Leider kommt es zu so etwas nur dann, wenn schon eine Gefährdung oder eine Unfall (mit Zeugen) stattgefunden ist... Dann ist es aber schon leider zu spät, um Bewusstsein für solche Regeln und Verantwortung fürs Fehlverhalten zu stärken...

Re: Geisterfahrer

Verfasst: 06.07.2020, 22:02
von kocmonaut
Außerdem sind Autofahrer anhand ihrer Kennzeichen natürlich leichter zu identifizieren als Radfahrer oder Fußgänger
Tja, und jetzt ratet mal warum es bei RTFs Rückennummern gibt ... ohne Identifikationsmöglichkeit der Teilnehmer (die sich evtl. verkehrswidrig verhalten könntenten) kriegt der verantwortliche Ausrichter keine Genehmigung von den Behörden ...

Lars