RTF-Kaffeeklatsch, 18.1.20 (Berichte und Bilder)

Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1004
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

RTF-Kaffeeklatsch, 18.1.20 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Knud » 24.01.2020, 00:02

Alles ganz anders und doch genauso! Der gewohnte Raum beim NDR stand dieses mal nicht zur Verfügung. Aber der geänderte Ort hat die Breitensportler nicht abgehalten. Rund 80 waren gekommen, um sich auszutauschen, Neuigkeiten zu hören oder natürlich um ordentlich vom Kuchen zu testen.

Die Moderation teilten sich Michael Scheibe und Arne Naujokat.

Bild

Am Anfang stand die Bilanz. Es wurden mit 715 rund 90 Wertungskarten weniger ausgegeben als im Vorjahr. Davon sind nur etwa die Hälfte zurück gegeben worden. Auf vielen Wertungskarten sind nur eine oder zwei Touren eingetragen. Michael bedauerte, dass auch der Frauenanteil sinke. In der Summe wurden aber über 2000 Touren zurück gelegt und 152 Auszeichnungen "erfahren".

Arne Naujokat berichtet von einer Geschichte, die auch auf HFS schon mal Thema war. Konflikte zwischen Verkehrsteilnehmern bleiben auch in der Haseldorfer Marsch nicht aus. Ein Fall von Rennradgruppe gegen Autofahrer endete mit gegenseitigen Anzeigen. Das ist mit Anlass gewesen, dass der Kreis Pinneberg als genehmigende Behörde bei der RTF in Blankenese u.a. als Auflage, die Bildung von Verbänden untersagte. Damit waren Radwege zu benutzen. Die örtliche Polizei kontrollierte. (HFS berichtete) Das ist ärgerlich genug.

Nun ist so eine Auflage unsinnig. Da man das beim Kreis zunächst nicht so sehen wollte. Die RSG Blankenese hat Klage beim Oberverwaltungsgericht erhoben. Ziel sei es festzustellen, dass „Geschlossene Verbände“ im Sinn der StVO §27 nicht untersagt werden können. Derzeit ist man aber noch im Gespräch mit dem Landkreis. Das ist sicher besser, als sich vor Gericht zu streiten. Wollen wir hoffen, dass die Genehmigungsauflagen im Rahmen bleiben.

Arne berichtete von der Bundeskonferenz des BDR. Die Initiative "Schule auf's Rad" soll breiter werden. Es gebe auch in Hamburg gute Beispiele. Allerdings fehlt die Kapazität für ein flächendeckendes Angebot. Die Radtreff-Datenbank kann genutzt werden. Man kann so andere Trainingspartner finden. Damit keine Karteileichen entstehen, werden Einträge nach sechs Monaten gelöscht. Es wird wieder Regionalkonferenzen geben. Die Zentrale des BDR möchte wissen, welche Themen bewegen. Außerdem ist die elektronische Wertungskarte in Vorbereitung. Mit einer App und QR-Codes an Start, Ziel und Zwischenkontrollen will man in die Zukunft gehen.

Im Norden gab es das Planungstreffen für die Termine. Dort sind auch immer weitere Themen auf der Tagesordnung. Nachdem der Preis für eine RTF-Teilnahme seit zehn Jahre stabil ist, wird in der kommenden Saison der Start 7 bzw.12 Euro kosten (mit/ohne Wertungskarte). Die Termine für 2020 stehen damit. In Hamburg wird es zwei RTF weniger geben: keine RTF in Blankenese und statt der Helmut-Niemeier-RTF wird es einen Brevet geben.

Es sind mehrere Landeszielfahrten geplant, darunter zum Rago am Pfingstmontag und zum Bundes-Radsport-Treffen (BRT 2020) in Schwerin. Das sollen ca. 103 km werden, Start also am Ostrand Hamburgs. Für 2021 ist das BRT an den Radsport-Bezirk Köln-Bonn nach Siegburg vergeben worden.

Michael hat noch mal intensiv auf den 31 RMCD hingewiesen. Für ein Finisher-Trikot müssen zwar fünf Marathons gefahren werden. Aber weiter als Bremen und Schwerin muss man dazu nicht nicht fahren.

Ehrungen gab es natürlich auch. In den verschiedenen Altersklassen (m/w) wurden die jeweils drei Besten namentlich aufgerufen erhielten Urkunden. Die die da waren, habe ich fotografiert. Besonders hervorheben möchte ich die Leistung von Fori Hans47.

Bild

Er räumte nicht nur den ersten Platz bei den Männern mit 147 (?) Punkten ab, er war sogar der einzige, der das Finisher-Trikot des Radmarathon Cup Deutschland ab. Vielleicht lassen wir ihn da in der kommenden Saison nicht alleine.

Natürlich mußte Radsanne kurz auf die Bühne, damit Sie und ihr Kuchenbuffet den angemessene Beifall bekommen konnte.

Bild

Leider gab es hier einen dicken Wermutstropfen, war es das letzte Buffet für den Kaffeeklatsch. Auch an dieser Stelle ein großes :Danke: für viele Jahre leckeren Kuchen.

Knud

[Bilder folgen, wenn sie online sind]
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 471
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: RTF-Kaffeeklatsch, 18.1.20 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 24.01.2020, 13:41

So......und hier sind dann auch Knud's Bilder anzuschauen: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 8-01-2020/
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast