Quo vadis, HFS?

HFS Webseite und Forum
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Quo vadis, HFS?

Beitragvon UweK » 21.06.2019, 20:44

Quo vadis, HFS? - Der Thread im Forum zum Diskutieren!
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, HFS?

Beitragvon UweK » 22.06.2019, 10:23

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Foris, liebe Radsportfreunde,

im Jahr 2002 hat Helmut Niemeier seine Fahrradseiten im Internet veröffentlicht. Seither haben sich Helmuts-Fahrrad-Seiten zu einem großen Online-Breitensportmagazin mit Schwerpunkt Radsport in Norddeutschland entwickelt. Zentraler Anlaufpunkt ist das Forum, in dem sich Foris ausgetauscht, kennengelernt, verabredet und geholfen haben. Als Helmut 2016 überraschend gestorben ist, haben Freunde und Mitstreiter von Helmut einen Verein gegründet, um die Helmuts-Fahrrad-Seiten und das Forum fortzuführen.

Nun ist es so, dass die Helmuts-Fahrrad-Seiten von der Mitwirkung vieler leben. Das gilt zum einen für die redaktionelle Betreuung, zum anderen aber auch für das Forum, die technische Betreuung im Hintergrund und für die Arbeit im Verein.

Bei der letzten Mitgliederversammlung des Vereins HFS – Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V. mussten wir feststellen, dass in allen Bereichen diese Mitarbeit merklich zurückgegangen ist. Auch die nötigen Vorstandsämter bekommen wir kaum besetzt. Und auch im Forum, in dem sich jeder mehr oder auch weniger beteiligen kann, beobachten wir, dass kaum noch Aktivität herrscht beziehungsweise sich nur ganz wenige Foris aktiv beteiligen.

Wir, also die aktiven Mitglieder des Vereins, fragen uns ob es überhaupt noch eine Zukunft für HFS gibt?

Wird ein Medium wie HFS für die norddeutsche Radsport-Szene (noch) gebraucht? Was lässt sich verbessern? Wie lassen sich Interessierte zur Mitarbeit gewinnen?

Oder müssen wir das Projekt HFS beenden? Das sind Fragen, mit denen wir uns angesichts dieser Situation beschäftigen müssen. Gerne dürft ihr mit uns in den nächsten Wochen und Monaten im Forum, per Email oder im persönlichen Gespräch darüber diskutieren.

Es grüßt Euch der
Vorstand HFS – Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 590
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Quo vadis, HFS?

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 22.06.2019, 12:24

Die Fragestellung hier ist ja etwas weitläufiger als dort: https://helmuts-fahrrad-seiten.de/forum ... 35&t=11953 , aber zum Forum finden sich ja schon ein paar Gedanken.

Die Frage "wird HFS noch gebraucht" würde ich mit "im Prinzip ja" beantworten.
Es ist eine Bereicherung und eine gute Infoquelle darüber, was wann wo los ist (speziell die Wochenübersicht ist Klasse), allerdings würden sich die Welt und die Räder natürlich auch ohne weiterdrehen.

Ohne jetzt die allermeisten Foris persönlich zu kennen ist meine Einschätzung, dass wir hier schon ein leicht überalterter Haufen sind. Um auf Sicht nicht auszusterben, braucht es also schon sporadisch neue, jüngere Mitmacher. Da habe ich den Eindruck, dass klassischen Foren von den neueren sozialen Netzwerken ziemlich der Rang abgelaufen wird. Insofern erreicht die Darreichungsform wohl so machen nicht. Wie man verschiedene Kanäle bedient und verknüpft, ohne dass das neuere Medium das ältere kannibalisiert weiß ich allerdings nicht.
An bestimmten Netzwerken habe ich auch überhaupt kein Interesse, so habe ich ganz bewusst z.B. keinen Facebook-Account.

Die Schwierigkeit/Leichtigkeit Vereinsämter zu besetzten korreliert sicherlich mit der Anzahl der Mitglieder. Da habe ich den Eindruck, dass die Öffentlichkeitsarbeit zu Sinn & Zweck und den Funktionen des Vereins mehr als ausbaufähig, weil bislang quasi nicht existent ist. Als. Beispiel sein mal der Verlauf dieses nun bald 3 Jahre alten Fadens genannt:
https://helmuts-fahrrad-seiten.de/forum ... 39&t=10500
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 928
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: Quo vadis, HFS?

Beitragvon Deichfahrer » 25.06.2019, 19:31

Ich tue mich unheimlich schwer eine klare Formulierung zu finden zum Thema hier. Die klare Formulierung ist für mich absolut im Heutigen vordergründig, ich hab kein Bock mehr in der Vergangenheit zu stöbern und das Motto aufrufen: Früher war alles besser. Irgendwann sollte es auch mal im Positiven voran gehen und neue Wege zu finden. Gedanken wurden schon gemacht von einigen Foris, alles kann man nicht umsetzen, jedoch besteht immer die Chance in kleinen Schritten etwas zu ändern.

Meinen Respekt habt ihr für eure Arbeit und Mühe, natürlich auch für einige Foris für die Schreiberei.

Ich habe immer betont; das Forum in abgesteckter Form zu betreiben/gestalten. Akzeptiert habe ich auch, nicht mehr jeden Fori auf der Strecke an zu treffen und doch dreht das Leben weiter auf der Strecke.

Ich würde es bedauern wenn HFS stirbt. Jedoch wäre ich für eine andere Alternative offen wie zum Beispiel WhatsApp, hier könnte man für die treuen Foris eine Gruppe für Termine und kleine Berichte aufbauen. So kann zumindest der Kontakt erhalten bleiben. Facebook brauche ich nicht.

Menschen für Vorstandsarbeiten kann man nicht begeistern, es ist undankbarer Job. Dafür habt ihr als HFS Vorstand Mut und Motivation, dazu gehört auch mal Risiko gehen.


Jetzt erwarte ich mal klare Kante was nun mit HFS passieren soll.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste