London Edinburgh London, 28.07.-03.08.

Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 02.08.2013, 01:20

So, Peter hat nun die letzte Kontrolle passiert, nun geht es ab ins Ziel...
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

im ziel!

Beitragvon Heimfelder Dirk » 02.08.2013, 07:11

Peter ist seit 3.55h im Ziel!!! :D :D :D :D
:Laola: u. :Hutab:

:Kopfüberklatschen: dirk
Benutzeravatar
pivo
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 46
Registriert: 26.07.2011, 14:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Danke!

Beitragvon pivo » 03.08.2013, 12:20

Die mir selbst gestellte Frage, ob ich diese Distanz in der vorgeschriebenen Zeit bewältigen kann, hat sich hiermit erledigt. ;)

Danke an alle, die mich hier und unterwegs per SMS, Mail und über FB angespornt haben. Das hat gut getan!

Ein Bericht folgt, wenn ich das Erlebte vollständig verarbeitet habe.

Peter
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Danke für die Begleitung bei LEL 2013

Beitragvon Dreckschleuder » 03.08.2013, 20:44

Bin seit heute wieder wohlbehalten und etwas erholt zu Hause.

Mein Fazit für die Veranstaltung ist großenteils positiv:

+ Die Organisation war ausgezeichnet
+ Die Strecke war über größere Abschnitte herrlich ruhig geführt (so wie ich es liebe...)
+ Die Betreuung in den Depots war sehr gut
+ Die eigene Form war angemessen
+ Die persönliche Vorbereitung war ausreichend aber fehlerbehaftet...
- Die Einschätzung der Strecke war etwas zu optimistisch (sie war härter zu fahren...)
- Das Wetter war über 1,5 Tage fordernd: regnerisch mit Gewittern und heftigen Starkregenphasen
- Der Straßenbelag war oft rauh, rollte schwer, sorgte für hohe Beanspruchung von Mensch und Material
- Die Verbindung von Regenwasser auf der Straße und fehlender Decke (teils kleine tiefe Löcher, teils nur Vertiefungen in der Straßendecke) machte das Finden der richtigen Spur teils recht schwierig, resultierte in heftigen Stößen
- Viel Sand und Flintstones auf der Straße sorgten bei mir trotz neuer Mäntel für 5 Platten (4 weitere beim Mitfahrer)
- Das überraschend wellige Profil und die viele Kurven machten Zusammenarbeit (Windschatten) schwierig. Größere Gruppen habe ich selbst nicht gesehen...
Freude am Radfahren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste