Reiseversicherung fürs Fahrrad?

airwin
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2013, 08:29

Reiseversicherung fürs Fahrrad?

Beitragvon airwin » 01.03.2013, 17:29

Hi,

die Suche hat mir nichts angezeigt, deswegen mal frisch nachgefragt:

Mit dem neuen Radl soll es zum Einrollen nach Malle gehen. Nachdem letztes Jahr aus dem überwachten Keller des Hotels schon ein paar Räder verschwunden sind, mache ich mir ernsthaft Gedanken über eine Versicherung für solche Situationen.

Der ADAC bietet sowas als Teil einer Reiserücktrittversicherung an, dann werden aber knapp 100 Euro fällig. Viel für 10 Tage Angst, wie ich finde.

Gibt es vielleicht empfehlenswerte Anbieter, die ausschließlich Fahrräder gegen Diebstahl versichern?

Gruß
Airwin
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 979
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 01.03.2013, 19:10

Naja, empfehlen kann ich keinen Anbieter, aber ich kann dir eventuell den Rat mit den Weg geben. Da ich im Januar neues RR zugelegt habe und recht sehr teuer war, habe ich bei meiner Versicherung nachgefragt. Würde in die Hausratsversicherung reinfallen und somit entschied ich für ca. 50, - € im Jahr die extra Versicherung. Die Kosten richten je nach Art der Versicherung. gehe am besten zu deiner Versicherung.
uhlie
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2013, 15:34

Beitragvon uhlie » 03.03.2013, 15:59

Gibt es denn vergleichbare Hausratversicherungen auch für Reisen? Ich habe mal ein wenig gesucht, aber noch nichts konkretes gefunden.

Oder würde die Versicherung für das Fahrrad selbst dann doch über eine andere Police erfolgen?
Zuletzt geändert von uhlie am 19.11.2014, 11:57, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.03.2013, 16:38

Man versteht die Worte, aber keinen Sinn.

Troll?
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 762
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 03.03.2013, 22:35

Kauf Dir ein Hundertkiloschloss und schließe es mit einer Selbstschussanlage an Dein Rad an. Bewache Dein Rad zusätzlich 24 Stunden am Tag. Selbst der ADAC sichert sich in ähnlicher Art ab.

Mir wurde vor meiner Haustür mein Radio aus meinem Kombi geklaut. Und ich habe vor Freude geweint und gelacht, weil mein Rennrad noch hinten im Auto lag.

Denn Vollkasko für hochwertige Räder über Betrag X für wenig Geld gibt es selbst im Hausrat (wozu der verschlossene Kofferraum des Autos gehört) nicht, geschweige denn auf Reisen. Miete Dir also ein Rad. Wird es aus dem Keller des Vermieters geklaut, ist es sein Problem und nicht Deins. Dein Schatz wird Dir das Fremdgehen verzeihen und freut sich derweil sehnsüchtig auf das Wiedersehen.

kocmonaut
airwin
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2013, 08:29

Beitragvon airwin » 04.03.2013, 09:13

Hallo,

tja ... man kann es drehen und wenden wie man will. Je mehr ich vergleiche und das Kleingedruckte lese, desto günstiger kommt mir die Versicherung vom Autoclub vor.

Ob bei einem gemopsten Mietrad alles der Veranstalter trägt, weiß ich nicht, ich kann mir vorstellen, dass da auch Eigenanteile bei Diebstahl bezahlt werden müssen.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 762
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 04.03.2013, 23:26

siehe max hürzeler - faq - versicherungen und entscheide selbst über für und wieder.

kocmonaut
airwin
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2013, 08:29

Beitragvon airwin » 05.03.2013, 09:10

Das ist günstig und ein Nobrainer, und eigentlich geht es ja nur um den Radkeller. Allerdings bin ich nicht mit Hürzeler unterwegs.
airwin
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2013, 08:29

Beitragvon airwin » 07.03.2013, 17:31

... ich habe mich nun für die ARAG Fahrradversicherung entschieden.
Haben recht liberale Vorgaben (keine Schlossbindung etc.) und keine Fallstricke die mich groß Zweifeln ließen.
Pro 1000 Euro Radwert ist man mit 60 Euro für ein Jahr überall versichert. Das ist akzeptabel.
Andie
Forums-Novize
Beiträge: 1
Registriert: 14.06.2013, 18:10

Beitragvon Andie » 17.06.2013, 13:26

Ich glaube ich bin etwas zu spät. Wie bist du auf die Arag Fahrradversicherung gekommen? Ich wurde eher davon abgehalten, eine Versicherung bei der ARAG abzuschließen.

Für die, die noch auf der Suche sind. Auf http://www.reiseversicherung24.org/ kann man Tarife vergleichen und abschließen.

Hab mich nun für die Allianz Elvia entschieden. Die bieten ganz gute Konditionen an.

Beste Grüße

Andie
Zuletzt geändert von Andie am 17.07.2013, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.06.2013, 22:26

Andie hat geschrieben:Für die, die noch auf der Suche sind. Auf ... kann man Tarife vergleichen und abschließen.
Um Dich nicht des Verdachts auszusetzen, Du würdest hier in einem als redaktionell getarnten Beitrag für Dein Versicherungspotal werben, habe ich den Text wie folgt umformuliert:

Auf vielen Portalen kann man Tarife vergleichen und abschließen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste