Seenotrettungskreuzer rettet Mountainbiker

Benutzeravatar
quasarmin
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 392
Registriert: 13.04.2006, 10:33
Wohnort: Eckernförde

Seenotrettungskreuzer rettet Mountainbiker

Beitragvon quasarmin » 07.09.2013, 12:33

Habs vorgestern im Radio gehört, und heute einen Bericht dazu gefunden:

http://www.seenotretter.de/presse/press ... 277f3047cf

Gruß
Armin
"Bei langen Missionen sind Läuse störend." -- Aus dem Samurai-Handbuch
"Hagakure", 17. Jhdt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.09.2013, 13:50

DGzRS - Die Seenotretter!

:ergebung:
Zuletzt geändert von Helmut am 08.09.2013, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 07.09.2013, 20:05

Sicher alle Mühen wert, aber da hätte man auch einen Hubschrauber rufen können.
Trotzdem eine tüchtige Leistung der Crew des Rettungsbootes.
<< Foto by Helmut
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 09.09.2013, 07:37

Reisender hat geschrieben:Sicher alle Mühen wert, aber da hätte man auch einen Hubschrauber rufen können.
Trotzdem eine tüchtige Leistung der Crew des Rettungsbootes.
Sorry Reisender, aber der erste Satz deines Kommentars ist überflüssig.
Lass uns das Positive dieses Posts im Vordergrund behalten. Es wurde einem Verletzten geholfen, Punkt!
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
ducdich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 116
Registriert: 03.11.2008, 22:41
Wohnort: Stade
Kontaktdaten:

Beitragvon ducdich » 09.09.2013, 20:20

Ich hab auch schon für die DGzRS gespendet, da ich auch begeisterter Wassersportler bin.
Nun sollten auch alle MTBiker,bzw. Radsportler mal darüber nachdenken und die Gesellschaft unterstützen ;)
Von nix kommt nix!
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 09.09.2013, 21:10

dirksen1 hat geschrieben:Sorry Reisender, aber der erste Satz deines Kommentars ist überflüssig.
Lass uns das Positive dieses Posts im Vordergrund behalten. Es wurde einem Verletzten geholfen, Punkt!
Findest Du? Über 1 Stunde Transport für einen Intensivverletzten.

Die DGzRS hat sich alle Mühe gemacht, darüber brauchen wir nicht diskutieren. Ich finde aber ganz deutlich, dass ein Rettungsheli hier besser, weil schneller und schonender für den Verletzten gewesen wäre.
<< Foto by Helmut
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 09.09.2013, 23:22

Also entweder man liest Berichte richtig, oder gibt einfach keinen Kommentar ab.
Mehr sag ich dazu nicht, eh schon zuviele Buchstaben verschwendet für etwas nicht bewertet werden muss, sondern unterstützt!

"bat der Landrettungsdienst die Seenotretter um Unterstützung"
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 10.09.2013, 08:09

Reisender hat geschrieben: Ich finde aber ganz deutlich, dass ein Rettungsheli hier besser, weil schneller und schonender für den Verletzten gewesen wäre.
Worauf begründet sich Dein Wissen, dass vor Ort überhaupt ein Hubschrauber hätte landen können?
dirk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste