12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 283
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon SvenK » 29.12.2019, 18:00

Nabend zusammen,

dann fange ich mal an, und sag DANKE für die Organisation, Verpflegung und Co. Gestern noch kurzfristig die Mitfahrt geplant, weil ich heute im "Springer" nicht zum Dienst verdonnert wurde, machte ich mich mit einem tollen Sonnenaufgang auf den Weg nach Handeloh. Um von dort entspannt in meinem Tempo Richtung Undeloh zu radeln.... Auto geparkt, Schuhe an, Warm eingepackt machte ich mich auf den Weg...
Bild
In Undeloh auf dem obligatorischen Treff am Parkplatz schloss ich mich Lars und dem Rest an um dann langsam den Berg hoch zu ackern.... Warum machen wir das nach den Feiertagen??? Aber langsam kommt man auch ans Ziel.... Überraschend viele Foris bei dem tollen Wetter auf dem Berg.....
Bild
Der Schatzmeister checkt wohl noch mal die Konten :cool: ....
Bild
Langsam füllte sich der Platz....
Bild
Alle Altersklassen waren vertreten...
Bild
Ulli übernahm den Job des Paparazzo, vielen Dank dafür, wir freuen uns auf deine Bild-Beiträge....
Bild
So konnte Mike die Kamera zu Hause lassen und mit uns radeln. An dieser Stelle vielen Dank an Sonja und Mike für viele Bilder, Berichte und Arbeit im Hintergrund in 2019.... Muss ja auch mal gesagt werden ;)
Bild
Nach dem Abstecher zum Totengrund, den einige auch noch fleißig umrundeten...
Bild
wartete Marion am Parkplatz in Undeloh mit Kaffee, Apfelpunsch und vielen Leckereien auf die eintrudelnden Foris.....
Bild
Nach dieser Stärkung fuhr ich wieder entspannt zu meinem Auto und dann nach Hause.

Wünsche allen einen entspannten Rutsch ins neue Jahr #RideOn #CUin2020

Sven
#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 800
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon kocmonaut » 29.12.2019, 20:28

Nun bin ich schon so lange Fori, dennoch war dies mein erstes HFS Jahresabschlusstreffen. Nun passte es, und da Kanarienvogel Lars eine längere Anfahrt ausgearbeitet hatte, gab es auch ein angemessenes Verhältnis zwischen Zeit für Anreise und Zeit auf dem Rad. Versteht mich dabei nicht falsch: heute ging es nicht um Radfahren sondern um die Community rund um Helmut und die weiter lebenden HFS. Und ich war positiv überrascht, wie viele alte und junge HFS- und Radbegeisterte sich auf dem Wilseder Berg getroffen haben!

Ich habe sowohl viele lang nicht mehr gesehene Radsportfreunde wieder gesehen als auch noch nicht persönlich bekannte Foris kennen gelernt. Erkenntnis: HFS lebt, nur einige potentielle Schreiberlinge sind zu zögerlich. Merke: wir alle (und nicht 'die da') sind HFS. Heute hatten wir dank HFS einen sehr schönen und sehr kalten Tag mit gemeinsamen Radfahren, Community und einem netten Ausklang mit Fachsimpelei in kleiner Runde in der Stube von Marion und Lars. Auch das noch: zu Hause angekommen gab es einen schönen Tagesabschluss mit meiner Lieblingspasta: Pasta alla Zio Remo.

Und weil es mir keiner verbieten kann schreibe ich meine Eigenkreation hier auch auf: Man nehme eine "dicke" Pasta (z.B. Pici, Casarecce oder Fusilli). Während dessen die kocht eine Pfanne mit Olivenöl und Knobi erhitzen und darin jeweils klein geschnibbelt (und wegen unterschiedlicher Garzeiten in dieser Reihenfolge) eine Salsiccia (kleine, würzige Salami), in Öl eingelegte sonnengetrocknete Tomaten, Oliven und Feta anbraten. Alle Zutaten/Mengen nach Belieben verwenden (oder weglassen). Zum Schluss die Pasta einmal durch die Pfanne ziehen, damit sich Pasta und Salsa perfekt vereinigen können. Das Ganze wird vorzugsweise mit einem kräftigen Rotwein (z.B. Sangiovese oder Primitivo) oder trink doch was Du willst kredenzt.

Guten Appetit und Guten Rutsch

Lars
Zuletzt geändert von kocmonaut am 29.12.2019, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SvenK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 283
Registriert: 16.12.2017, 13:31
Wohnort: Himmelpforten
Kontaktdaten:

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon SvenK » 29.12.2019, 20:43


kocmonaut hat geschrieben: Zum Schluss die Pasta einmal durch die Pfanne ziehen, damit sich Pasta und Salsa perfekt vereinigen können. Das Ganze wird vorzugsweise mit einem kräftigen Rotwein (z.B. Sangiovese oder Primitivo) oder trink doch was Du willst kredenzt.

Guten Appetit und Guten Rutsch

Lars

Danke, jetzt hab ich Lust auf Pasta........
;-)


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

#JustRideAndHaveFun
Alle Berichte/Meinungen meinerseits sind subjektive Eindrücke
Bild
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 893
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 29.12.2019, 21:27

Hier gibt´s schon mal meine Bilder: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 9-12-2019/. Bericht folgt später.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 30.12.2019, 00:36

Tolle Berichte, Fotos und tolle Bilder Top


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1178
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Tribelix » 30.12.2019, 08:04

kocmonaut hat geschrieben:
29.12.2019, 20:28

Und weil es mir keiner verbieten kann schreibe ich meine Eigenkreation hier auch auf: Man nehme eine "dicke" Pasta (z.B. Pici, Casarecce oder Fusilli). Während dessen die kocht eine Pfanne mit Olivenöl und Knobi erhitzen und darin jeweils klein geschnibbelt (und wegen unterschiedlicher Garzeiten in dieser Reihenfolge) eine Salsiccia (kleine, würzige Salami), in Öl eingelegte sonnengetrocknete Tomaten, Oliven und Feta anbraten. Alle Zutaten/Mengen nach Belieben verwenden (oder weglassen). Zum Schluss die Pasta einmal durch die Pfanne ziehen, damit sich Pasta und Salsa perfekt vereinigen können. Das Ganze wird vorzugsweise mit einem kräftigen Rotwein (z.B. Sangiovese oder Primitivo) oder trink doch was Du willst kredenzt.

Guten Appetit und Guten Rutsch

Lars


Da ist man wegen Bereitschaft einmal nicht dabei, schon werden leckere Rezepte ausgetauscht :?
Danke fürs Rezept, alle Sachen dabei die ich gerne mag :D :trommel:

Für den Primitivo noch einen kleinen Tipp (gerade jetzt in der Jahreszeit)

Der "Doppio Passo" ist jetzt ab und zu für 4,99 im Angebot, sonst 7,49

WICHTIG der braucht mindestens 1 Stunde Luft :idea:

Wer es ganz schwer mag, nimmt die Riserva Variante
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 482
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 30.12.2019, 15:30

Jepp, früh war es :mrgreen: .....um 8:30 machten wir uns auf den Weg zum Treffpunkt in Undeloh um auch in diesem Jahr wieder den Wilseder Berg als Jahresabschluß zu erklimmen.

Wir, das waren die HFS Foris Sonja1, Mike667, Kocmonaut, RSG Arne, Knud und Franky, von der RSG Nordheide mein Vereinskollege Daniel und meine Wenigkeit der sich ja beiden Fraktionen zugehörig fühlt.

Bild

Nicht nur früh sondern auch ganz schön kalt war es und daher ging es schnell in den Wald um den doch ab und zu aufkommenden Wind zu entfliehen. Nach dem ersten kleinen Trail sah man schon was am heutigen Tag, das größte Hindernis bzw. das größte „Ärgernis“ sein würde :? . Es waren die von Autos oder von den Harvester eingefahrenen Spurrinnen :Schimpfen: , die jetzt hart gefroren waren oder sogar glatte Eisschichten in sich trugen. Die gute Laune ließen wir uns dadurch allerdings nicht verderben.

Bild

Alle achteten darauf das beim intensiven klönen keiner zurückblieb, selbst ein kurzfristiger Stop wegen eines Schleichers in einem Hinterrad konnte unseren Zeitplan nicht durcheinander bringen. So erreichten wir gut gelaunt und ohne Hast den Parkplatz gegenüber vom Heideerlebniszentrum.

Großes Hallo :wink: von den hier schon wartenden unter anderem auch Flaschengeist59 mit ihrem Reiner die ihre Tour in Tostedt gestartet waren.

Bild

Nach kurzer Begrüßung ging es dann auch schon los zum „Gipfel“, immer wieder mit einer kleinen Pause, damit Nachzügler aufschließen konnten. Die letzten 1000 Meter konnte dann jeder in seiner eigenen Geschwindigkeit fahren.

Whow, was für ein Andrang dort auf dem Berg. Viele waren schon oben oder aus anderen Richtungen gekommen. Besonders gefreut habe ich mich über meine Eicklinger Radsportfreunde Gudrun & Andreas, den QR-Code Papst Reinhard Kaste und den lieben Coorstian von Fortuna Celle, wenn ich es richtig verstanden habe reisten sie von Soltau aus an.

Jetzt aber erst einmal den obligatorischen Schnaps

Bild

und das Gruppenfoto

Bild

dann ging es schnell weiter zum Totengrund.

Kurz Retour…….wenn ich richtig gezählt habe, waren es 45 Fahrer/innen oben auf dem Berg. Das finde ich doch recht ordentlich :GrosseZustimmung: .

Als ich am Totengrund ankam waren schon einige nicht mehr dort :? . Sie waren entweder schon auf der Runde durch das schöne Tal oder auf dem Rückweg zum Parkplatz. Meine Gruppe war noch vollzählig anwesend und außer ein paar Ausnahmen gingen wir gemeinsam auf die Totengrundrunde. Jaaaa, sie ist nicht einfach diese 2,5 Kilometer lange Tour aber unsere beiden Cracks Max und Jacob (ich glaube sie sind beide 10 Jahre) zeigten uns schon wie wir uns zu verhalten haben :Empfehlung: :) . Immerhin mischen sie ja auch gerade den Stevens Cup auf :applaus: .

Nachdem die Totengrundrunde beendet war, fuhren auch wir wieder hinunter zum Parkplatz wo Marion schon mit warmen Punsch, Kaffee und allerlei verschiedenen Keksen (auch wieder dabei….Sonjas phänomenale Fahrradkekse) wartete.

Bild

Ja, Stärkung ist gut aber Kälte nicht….und die kroch langsam immer mehr unter die Radkleidung. Daher machte sich meine Gruppe auch wieder auf den Rückweg. Außer Franky…..der fuhr von Undeloh mit einem anderen Harburger Teilnehmer direkt Richtung Hansestadt……machten wir uns auf den Weg der jetzt ein wenig anders aussah als der Hinweg. Zuerst durch den Undeloher Forst ging es dann ab Wehlen den Seevetrail entlang nach Handeloh und von dort immer der Heidebahn folgend bis fast nach Buchholz. Nach vier Stunden reiner Fahrzeit und knappen 70 Kilometern erreichten wir unseren Startort wieder und saßen noch eine Weile bei warmen Getränken und den restlichen Keksen zusammen.

Bild

Ein schöner Tag mit einem tollen „Brauch“, so kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal mit vielen Freunden und Bekannten zusammen auf dem Rad zu sitzen.

Ich hoffe wir behalten es bei………

……………und wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!!

Lars
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1178
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Tribelix » 30.12.2019, 19:21

Danke Lars,
Ist zwar eine Chorizo, aber sehr lecker mit dem Primitivo.
Das nächste mal, werde ich etwas mehr Feta nehmen, geschmolzen umschmeichelt er die Fusilli BildBild

Gesendet von meinem HTC U12+ mit Tapatalk

HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 893
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 30.12.2019, 21:27

Sonntag Morgen, 6 Uhr, minus 2 Grad – was macht man dann? Nochmal im Bett umdrehen und weiterschlafen? :Unentschlossen: Neeiiinnn NehNeh , nicht wenn man Radsportler ist und die Jahresabschlußrunde ruft :wink: . Da steht man Sonntag morgens gaaanz früh aus, zieht sich warm an und fährt in die Nordheide zum Kanarienvogel.

Nach langem Hin und Her hatten wir uns dann doch dazu entschlossen, nicht nur die „kurze“ Runde auf den Wilseder Berg zu fahren, sondern auch noch die An- und Abfahrt mit Kanarienvogel mitzunehmen. Und so fuhren wir bei minus 2 Grad Richtung Süden. Die Außentemperatur entwickelt sich laut Autoanzeige am Anfang in die richtige Richtung: minus 1,5, minus 1 Grad. Juhu! Es wird immer wärmer :D . Aber dann, was ist das? :geschockt: Minus 2,5, minus 3, minus 3,5 Grad. Bei minus 4 Grad meinte Mike667 nur „wenn das noch kälter wird, fahre ich nicht.“ ;) Aber wir hatten „Glück“. Es blieb bei minus 4 Grad. Brrrr, ganz schön frisch!

Aus dem warmen Auto ging´s erstmal ins warme Haus, wo wir auf die weiteren Teilnehmer warteten. Gegen 8:30 Uhr machten wir uns dann auf den Weg. War es am Anfang wirklich frisch, fuhren wir uns aber recht schnell warm. Und dann ist es wirklich großartig, morgens durch die Heide zu fahren :GrosseZustimmung: .

Bild

Bild

Pünktlich in Undeloh angekommen, trafen wir dann schon auf viele weitere „Bergsteiger“. Bis wir weiterfuhren, verging jedoch noch ein wenig Zeit, die ich dazu nutzte, meine Füße wieder aufzuwärmen: Jogging auf dem Parkplatz hilft da ungemein :Empfehlung: . Und dann ging es auch schon weiter – ab auf den Berg. Ich hab mich sehr gefreut, daß auch der Nachwuchs dabei war.

Bild

Und überrascht war ich dann, als ich oben war: Mann, waren wir viele da oben :shock: . Wie schön! :Tanzen: Es wurde auch ganz schön eng auf dem obligatorischen Gruppenfoto, aber wir haben alle Fahrer ablichten können (bis auf Uli, der das Foto gemacht hat :Danke: ).

Bild

Dann ging´s wieder abwärts. Da war ich mit meinem neuen Rad irgendwie recht flott unterwegs. Das hat richtig Spaß gemacht :D . Unten angekommen fuhren wir weiter zum Totengrund. Dort bin ich bisher zweimal gefahren – beide Male hat es mir nur so halb Spaß gemacht :sad: . Daher entschied mich, dieses Jahr nicht durch den Totengrund zu fahren. Im Nachhinein war das vielleicht die falsche Entscheidung, denn so geriet die Wartezeit auf die Totengrund-Fahrer recht lang und ich kühlte doch merklich aus. Vielleicht fahre ich nächstes Jahr doch da durch :Weissnicht: – einfach nur, um in Bewegung und warm zu bleiben…

Am Parkplatz wartete Marion mit heißen Getränken und Keksen. Dieser Service ist einfach jedes Mal großartig. Danke, Marion! :Danke:

Nach der – für mich persönlich zu langen – Pause machten wir uns dann etwas reduziert (mit nur noch 6 Personen) auf den Rückweg. Dieser war traillastiger als der Hinweg und hat mir dadurch noch mehr Spaß gemacht als der Hinweg. Aber am Ende war ich auch froh, als wir wieder bei Lars und Marion angekommen waren. Viele Kilometer bei viel Kälte sind doch recht anstrengend :schlafen: . Und der eine oder andere Höhenmeter war ja schließlich auch noch dabei. Wir ließen den wirklich schönen Tag noch im kleinen Kreise ausklingen, bevor es dann wieder Richtung Norden ging.

Ich danke Kanarienvogel und Marion für die Tour und den Support, allen Mitfahrern für die rege Teilnahme und Franky und Daniel für die guten Gespräche. Ich habe euch gestern ein bißchen besser kennengelernt. Was für ein schöner Nebeneffekt :Empfehlung: . In diesem Sinne: Kommt alle gut ins nächste Jahr! ;-)
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
NoWie
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2013, 19:50
Wohnort: Norderstedt

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon NoWie » 31.12.2019, 09:50

:cool: Nun will ich mich auch einmal zum Jahresabschluss auf den Wilseder Berg melden:
Dank an Lars für die Streckenführung, Dank an Dirk der mich so net beim hochklettern betreute und besonderen Dank an Marion für die köstliche Verpflegung im Ziel als Rosi und ich endlich wieder zurück waren.
Allen Radsportlern ein gesundes und unfallfreies 2020.
Norbert der Bergwandererhttps://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/forum/pos ... 23&t=12160#
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1080
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon Knud » 31.12.2019, 16:08

Es ist wohl fast alles gesagt, aber noch nicht von jedem. :zwinkern:

Ich kann es also kurz machen. Der Abholservice von Kocmonaut hat mir mindestens eine halbe Stunde mehr Schlaf gebracht. Auch dafür bin ich dankbar. Bei Kanarienvogel gab es dann noch eine Kaffee bis wir gemeinsam aufgebrochen sind.

Musste ich im letzten Jahr noch Klamotten leihen, hatte ich jetzt neu beschaffte Oberbekleidung an. Ausgelegt ist das allerdings für Plusgrade. Die Investition hat sich dennoch bewährt, kalt war mir nur anfangs an den Fingern und zeitweise an den Füssen.

Bewährt hat es sich auch, sich an diesem Tag Kanarienvogel anzuschließen und auf seine Orts- und Wegkenntnis zu verlassen.
IMG_20191229_113211221.jpg
IMG_20191229_113211221.jpg (574.43 KiB) 5924 mal betrachtet
Ähnliche Wege wie im letzten Jahr, die sich ganz anders anfühlten. Das lag nicht nur an der geänderten Richtung. ;)
Nach einer schönen Tour trafen wir schon viele Bekannte auf dem Parkplatz. Auf dem Wilseder Berg zeigte sich, dass sich noch viele andere auf den Weg gemacht hatten. Und da wartete schon
IMG_20191229_110258077_HDR.jpg
IMG_20191229_110258077_HDR.jpg (537.32 KiB) 5924 mal betrachtet
Da ich deutlich fitter bin, als vor einem Jahr, habe ich mich an die Runde durch den Totengrund getraut. Auch wenn es ein paar Stellen gibt, die ich wohl immer hochschieben werde, war es wieder eine tolle Runde. Die Stärkung am Parkplatz wurde herbeigesehnt.
IMG_20191229_120909170.jpg
IMG_20191229_120909170.jpg (438.49 KiB) 5924 mal betrachtet
Die Rücktour hat mich durchaus gefordert, hat aber auch viel Spaß gemacht. Und in der warmen Stube haben wir uns dann richtig festgeschnackt. Das waren für mich die letzten Radkilometer des Jahres und sie gehören zu den schönsten.

Ein großes :Danke: :Danke: :Danke:
an alle, die dabei waren, Kanarienvogel für Tour und Guiding, Marion für das mobile Depot und heimatliche Bewirtung, Sonja für einzigartige Kekse und an alle, die ich hier vergesse.

Knud
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 800
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 12. Jahresabschlußtreffen Wilseder Berg, 29.12.2018 (Berichte und Bilder)

Beitragvon kocmonaut » 01.01.2020, 18:05

auch hier: Frohes Neues Jahr 2020

@ Tribelix: Sieht lecker aus! Im Forum "Rund um das Fahrrad" gibt es auch nen Ordner "... Ernährung ...". Da können wir Pastakreationen gerne mal zum Thema machen und regelmäßig über den Tellerrand gucken. Smile!

@ Sonja: Die Tageshöchsttemperatur von plus 3 Grad hatten wir um 17 Uhr ... als wir schon im Auto saßen.

@ all: Fehlt nur noch der Versprecher des Tages: "Hier sieht es aus wie auf Johannas Foto mit dem Baum im Wald." - ? ? ? - "Äh - ich meine Johannas Foto mit dem RAD im Wald." (Einige von Euch erinnern sich bestimmt noch an das Foto "Harry-Potter-Wald".)


Lars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast