6. Lauf WWBT '14, Möhnesee (Berichte+Bilder+Video)

Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 547
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

6. Lauf WWBT '14, Möhnesee (Berichte+Bilder+Video)

Beitragvon Stockumer Junge » 09.02.2014, 19:05

6. Lauf Westfalen Winter Bike Trophy 2014 in Möhnesee

Entgegen der Vorhersage war heute meistens Sonnenschein am Möhnesee um im Arnberger Wald. Nur ein fieser und kalter Südwestwind machte den Radlern das Leben schwer. Leider fuhr man gerade auf dem Haarstrang dem Wind direkt entgegen. Aber Wind von vorne stärkt ja bekanntlich die Moral.

Ich habe mich heute für die 68er Runde entschieden und dafür aufgrund des Gegenwindes die Heimfahrt mit dem Rad abgesagt. Die neu ins Programm genommene Strecke ist wirklich klasse. Ab dem Jagdschloß St. Meinolf ging eine Extrarunde durch den Arnsberger Wald. Für die Teilnahme dieser Runde bekam man extra noch ne kleine Karte mit auf den Weg. Dort stand drin, dass sich gefallene Bäume auf der Strecke befinden. An dieser Stelle angekommen, musste man also erst das Rad rüberwerfen und dann über den Baum klettern. Training also für den ganzen Körper. Auch fahrtechnisch war die ganze Sache nicht ohne.

Klare Sache: Tolle Tour, tolles Wetter!

Der Bericht der Heimatzeitung mit einer Photostrecke:

http://www.soester-anzeiger.de/sport/lo ... 56864.html

http://www.soester-anzeiger.de/sport/lo ... 56522.html
Benutzeravatar
VeloC
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 429
Registriert: 05.10.2010, 13:55
Wohnort: Duisburg

Beitragvon VeloC » 09.02.2014, 21:05

Video von Dennis

Schön war's! :P
Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 718
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

9. Westfalen Winter Bike Trophy – 6. Lauf in Soest

Beitragvon olaf » 09.02.2014, 21:20

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/c ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-9rjK ... CF4116.JPG" height="480" width="640" /></a>

9. Westfalen Winter Bike Trophy – 6. Lauf in Soest am 9. Februar 2014

Heute also ein paar Höhenmeter und ordentlich Wind! Das sah gestern nicht wirklich danach aus als wenn es was werden würde. War doch der Start der Winterlaufserie in Duisburg von einem echt nervigen Dauerregen begleitet. Naja, ist doch noch was geworden :D

Wir waren aber wirklich schon hart am überlegen den Sonntag lieber im Bett zu verbringen! Gut das wir es uns doch anders überlegt haben :Freu:

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/f ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-SJoe ... CF4018.JPG" height="480" width="640" /></a>

Sonntag dann schon morgens Sonnen satt! Kein Regen, kein Schnee, kein Frost oder andere Dinge die einem den Spaß verderben könnten. Die Anfahrt nach Günne am Möhnesee erfreulich stressfrei und selbst ein Parkplatz ohne Probleme gefunden. Angemeldet, Kaffee und ein verspätetes Brötchen und ab zum Start und auf die Strecke.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/1 ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-IZyJ ... CF4021.JPG" height="480" width="640" /></a>

Die ersten Höhenmeter warteten dann auch direkt nach dem Start auf uns. Leider ging da heute nix. Der etwas verpatzte Start bei der Winterlaufserien in Duisburg steckte noch in den Beinen. Egal, uns hetzt ja keiner Bild

. <a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/K ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-MqDZ ... CF4035.JPG" height="480" width="640" /></a>

Nach der ersten wirklich schönen Abfahrt dann mal was für die Trail Junkz. Dürft 3x raten für welchen Weg wir uns entschieden haben?

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/1 ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-IJVy ... CF4049.JPG" height="480" width="640" /></a>

An der Verpflegung dann die erste Überraschung! Die Weihnachtsmänner sind alle! Dafür kleine Küchlein und Tee bzw. Wasser. Jetzt konnten die letzten 35 Km ruhig kommen. Wer hier dann schon genug hatte, der konnte auf der kleinen Runde direkt zum Möhnesee zurück fahren. Alle anderen Entschieden sich für die großen Runden.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/l ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-_a_G ... CF4068.JPG" height="480" width="640" /></a>

Ab hier ging es in den Wald und es folgten einige Anstiege die es wirklich in sich hatten. Dafür wurde man aber auch wieder mit vielen, richtig genialen Abfahrten belohnt!

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/X ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-UtRe ... CF4076.JPG" height="480" width="640" /></a>

Mitten im Wald haben wir dann dieses “Hexenhäuschen” entdeckt. Blair Witch Project im Sauerland. Es waren sogar noch sämtliche Möbel im Haus Bild

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/h ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-GmTP ... CF4095.JPG" height="480" width="640" /></a>

Ab der K2 dann einige schöne Abfahrten durch den Wald. An diesem „Bäumchen“ wollte allerdings keiner testen ob er noch einen perfekten „Bunny Hop“ beherrscht. Auf der 68er Strecke sollen noch ein paar wesentlich dickere Dinger quer gelegen haben. Spätfolgen des Sturms vom Freitag?

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/a ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-oSvY ... CF4100.JPG" height="480" width="640" /></a>

An der K3 dann die Entscheidung für die “vermeintlich” kürzere 46er Strecke zum Ziel. Die 68er stand für uns eh nicht auf der Agenda. Hätten uns besser für die flache 48er entschieden. Der Wind hatte doch wieder ziemlich aufgefrischt und die letzten Kilometer zum Ziel wurden dann echt zu einer Quälerei. Hat es uns doch teilweise fast vom Roller gepustet und Abfahrten im Gegenwind machen auch nicht wirklich Spaß.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/U ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-Rjca ... CF4114.JPG" height="480" width="640" /></a>

Endlich wieder am Möhnesee angekommen das obligatorische “Seniorengedeck”! Alleine dafür lohnt es sich schon fast zur WWBT zu kommen. Gab es doch bisher nach jeder Runde leckeren Kuchen und auch herzhaftes!

Dafür noch mal vielen Dank an das Team von Hansa Soest! Eine super ausgeschilderte Tour und eine klasse Organisation. Nächste Jahr nehmen wir die Runde auf jeden Fall wieder mit auf den Plan!

Unterwegs gab es viele nette Gespräche mit den Bikern und es sind immer noch viele erstaunt das wir mit dem Roller auf solch eine Tour gehen. Ihr dürft es gerne auch selber einmal ausprobieren!

Ein paar Bilder von mir gibt es natürlich auch Bild

Westfalen Winter Bike Trophy – RSV Hansa Soest vom 9. Februar 2014

Nächsten Sonntag geht es dann in Dortmund-Aplerbeck beim ASC 09 weiter!

Bis dahin!

Olaf
Benutzeravatar
Grunzi
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 76
Registriert: 09.08.2010, 21:40
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Grunzi » 09.02.2014, 23:16

So, etwas verspätet dann auch noch etwas Senf von mir :wink:

Der Regen der Vortage ließ vermuten, das es diesmal eine matschige Angelegenheit wird...aber: weit gefehlt. Bei strahlendem Sonnenschein kam ich in Günne an und mich traf fast der Schlag. Zum einen waren 10 Grad auf dem Thermometer, zum Anderen erhaschte ich denselben Parkplatz wie letztes Jahr: PERFEKT!!

Bild
2013

Bild
2014

Die 10 Grad gaben mir zu denken: verdammt, zu warm angezogen. Aber als ich ausstiegt, relativierte sich dieser Gedanke, es pustete nämlich ganz schön. Somit wurden heute nicht die Höhenmeter oder der Matsch zum "Feind", sondern der Wind!!

Da ich mal (zur Abwechslung ;)) verschlafen hatte, diesmal aber nichts vergessen hatte, kam ich erst gegen halb 11 am Möhnesee an. Die lange Schlange der Spontan-Mitfahrer ließ mich schmunzeln, als Serienfahrer geht's doch um einiges schneller!

Startstempel (warum gibt es den nicht an der Feuerwache???) und ab gings. Strecke war wieder perfekt ausgeschildert und noch perfekter befahrbar. Kein Schlamm ala Capelle oder Werne.

Nach ca. 10 km dann die erste Möglichkeit: Straße oder Wurzelpfad. Die Wurzeligkeit endete in einer Mini"abfahrt" mit Brücke und anschliessendem 1. Kontroll-/Verpflegungspunkt. Kontrollstempel und weiter gings.

Bild

Es folgte ein längeres Bergaufstück. Rechst im Wald tummelten sich 3 Gestalten und auf meine Nachfrage, ob sie zurecht kämen, wurde mir signalisiert, daß sie Hilfe gebrauchen konnten. Bei einem war klassisch die Kette übers grosse Ritzel gesprungen und hatte sich zwischen Kassette und Nabenflansch verkeilt. Mit beherztem Ruck wurde die Situation entschärft und ich stellte fest, das der Anschlag des Schaltwerkes falsch eingestellt war, dadurch konnte überhaupt erst die Kette den imaginären Gang finden.
Nach kurzer Einstellung schien alles wieder OK und ich hatte meine gute Tat für diese Tour getan. Ich hoffe, die Schaltung funktionierte bis zum Schluss???!!?

Weiter ging es zum nächsten Kontrollposten, von dort aus bergab durch den Wald bis runter zum See. Dort entweder links (kurz) oder rechts (mittel/lang). Also: rechts rum. :OK: Denn eigentlich hatte ich die 68 km Runde im Sinn, da diese so toll im Vorfeld angepriesen wurde. Zitat:

Unser Angebot: ab Kontrolle 3, eine zusätzliche Schleife mit hohem Singletrailanteil und schönsten Wurzelpfaden!

Bild

Bild

An der 3. Kontrolle angekommen, wurde mir dann mitgeteilt, das die 68'er Runde nicht mehr freigegeben ist, weil es zum einen zeitlich knapp würde und zum anderen kaum befahrbar wäre. Naja, dem schenkte ich mal Glauben und nach kurzer Stärkung und obligatorischem Stempel machte ich mich also auf die 46 km Schleife.

Bild
Bild

Die letzten 20 Minuten bis zum Ziel ging es dann voll gegen den Wind. Selbst auf einem längeren steilen Bergabstück musste man treten, um nicht stehen zu bleiben. Böser Wind!!

Bild

Kurz vor Ende dann nochmal die Möglichkeit, geradeaus über Asphalt oder links rein auf eine Wiesenpassage. Dort überholte ich 2 Rollerfahrer, immer wieder erstaunlich!! Wiese konnte ich keine mehr entdecken, dafür aber Matsch...aber alles human und fahrbar. Auch hier machte mir der Gegenwind mehr zu schaffen als der Untergrund. So war ich denn doch ganz froh das es mit der 68'er Runde nicht geklappt hat und das Ziel erreicht war.

Fazit: Auch wenn ich traurig war, dass es nicht so winterlich gewesen ist wie letztes Jahr, war es ein echtes Highlight! Besten Dank an alle, die dazu beigetragen haben. :wink:

Dies war schon der 6. Lauf...und kein Winter in Sicht!!!

Bild

Nächste Woche: Dortmund Aplerbeck
Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 718
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

Beitragvon olaf » 10.02.2014, 22:19

Grunzi hat geschrieben: Dort überholte ich 2 Rollerfahrer, immer wieder erstaunlich!! Wiese konnte ich keine mehr entdecken, dafür aber Matsch...
Das waren wahrscheinlich wir und du warst dann der Biker der Hallo gesagt hat. :wink:

Die beiden Anderen waren schon im Ziel. Wir hatten in Soest eh nicht vor mit full speed zu Fahren.

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/R ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-k2i4 ... CF4127.JPG" height="480" width="640" /></a>

Apropos full speed Bild Wenn man sich überlegt, dass da nur 7 cm Luft unter dem Trittbrett sind und jeder etwas fettere Stein oder 'ne Wurzel zu 'ner glatten Vollbremsung führt Bild
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 10.02.2014, 22:25

Schon einmal als Androhung: Wir werden nächstes Jahr wieder kommen, denn Mirco hat noch eine Rechnung mit der 68km Strecke offen. :HaHa:
Irgenwie war am Sonntag "Mirco-Einsammeltag"! :mad: Das erste Mal habe ich ihn 2 km nach dem Start eingesammelt. Umschalter gerissen. Aber schon nach kurzer Zeit ward er im Gegenwind nicht mehr gesehen.

Als ich allerdings nach 25 km gerade die Waldabfahrt genossen habe, stand er da schon wieder. Reifen vorne und hinten platt. Naja, wenn man wie die MTBs da so den Weg runterbrettert, muss man sich auch nicht wundern! :Aetsch:

So waren wir jetzt Ersatzschlauchlos und somit hat sich Mirco dann die 68 km Strecke geschenkt. Man weiß ja nie, an solchem "Kaputtmachtag" :Schimpfen: Zusammen sind wir dann die 46 km Strecke gefahren. Allerdings noch mit einem Umweg auf die Möhnseetalsperre. Das war eine Strecke ganz nach meinem Geschmack. Wenig Matsche und gut zu fahrende Waldwege. Die 700 HM liessen sich so gut fahren und der dichte Wald hat uns dann doch vor dem stürmischen Wind bewahrt.

Eigentlich wollten wir nächsten Sonntag mal zu Hause bleiben. Eigentlich! Wir sehen uns in Dortmund Aplerbeck (mit jeweils 2 Erstsatzschläuchen und vollen CO2-Kartuschen)! :D :mrgreen:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast