P-CTF S.C. Hammaburg Billetrail 01'14, Reinbek (Ber.+Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

P-CTF S.C. Hammaburg Billetrail 01'14, Reinbek (Ber.+Bilder)

Beitragvon Helmut » 06.01.2014, 01:14

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20028.JPG">

<b>CTF Permanente Billetrail des S.C. Hammaburg mit Schlangenweg und Krim
Geeignet für Jedermann, aber nicht für jeden</b>


Die CTF Permanente Billetrail des S.C. Hammaburg ist nichts für Anfänger. Weil die Betreiber des üblichen Startortes sich in den Betriebsferien befinden, starteten wir auf einem Supermarkt-Parkplatz, kamen so trotz Zusatzschleife auf "nur" 40 km Strecke mit 300 Höhenmetern, die aber hatten es ich sich. Der Trailanteil lag bei geschätzt 80 %! Glitschige Wurzeln und Steine, Matsch und rutschige Hänge erfordern ein geländegängiges Rad und einen Fahrer, der mit seinem Gefährt vertraut ist. Man könnte auch noch mehr Schieben (statt Stürzen), als wir es taten, dann aber leidet der Spaß darunter.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20025.JPG">

Weil an diesem Wochenende keine Veranstaltung ausgelobt war, entstand die Idee, wieder ein HFS-Jahresauftaktradeln anzubieten. Nach der Diskussion hier im HFS-Forum, ob man diese CTF Permanente der Hammaburger anbieten dürfen, lag es nahe, diese anlässlich dessen einfach mal abzufahren. Mit Harterbrocken hatten sogar wir den Hammaburger Gestalter der Runde und Stempelgewaltigen für die RTF-Wertungspunkte dabei, nur ohne Stempel, weil der im geschlossenen Prahls Gasthof lag. Als Ausgleich hatte er ein Heißgetränk dabei, dass diesen Namen verdient. Nach zwei Stunden (!) in der Thermoskanne floss es noch immer dampfend in die von ihm ebenfalls mitgebrachten Becher.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20049.JPG">

Harterbrocken hatte eine Perlenkette von Trails aufgereiht. Nur den Schlangenweg über die Krim kannte es wohl nicht, ich auch nicht. Bernie sei Dank, dass er uns darauf hinwies und Tribelix, dass er uns darüber führte. Der Weg heißt so, weil er sich durch hügeliges Waldgelände schlängelt. Krim ist der Name der nicht asphaltierten Straße, die der Weg am höchsten Punkt quert. Um einen ähnlich schönen Weg zu finden, muss man weit fahren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20077.JPG">

An mindestens zwei Stellen musste man arg aufpassen, dass man nicht abschmierte und in der kalten Bille landete. Folgendes Bild lässt nur erahnen, wie knapp es teils war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20094.JPG">

Einen Weg hatten die schweren Maschinen der Waldarbeiter derart mit Geäst übersäht, dass er sich als unfahrbar erwies, egal ob mit Crosser oder MTB.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20066.JPG">

Das Wetter war gut, für einen Januartag recht warm und durchgehend trocken von oben. Tags zuvor hatte das Regenradar noch Regen von 10 bis 14 Uhr vorhergesagt, sicherlich mit ein Grund dafür, dass wir nur elf Leute am Start waren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20004.JPG">

Zu der Zeit fuhr noch eine zweite Gruppe Mountainbiker die Gegend ab. Wanderer sahen wir kaum, nur einige Leute mit ihren Hunden oder auf ihren Pferden. Das ist einer der Vorteile des Crossens im Winter.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20067.JPG">

Dass selbst ich die Runde ohne Krämpfe und Muskelkater überstand, belegt, dass sie für viele, aber eben nicht für jeden machbar ist. Im Sommer, nach längerer Trockenheit sollte die Strecke erheblich einfacher zu fahren sein. Dann wird sie auch noch schöner sein. CTF Permanente kann man das ganze Jahr fahren. Ich würde die Tour gern nochmals an einem Abend um die kommende Sonnenwende herum fahren – sowieso wieder im nächsten Winter, allerdings nicht auf Schnee, auch wenn ich das sonst liebe. Diese Runde halte dafür für zu gefährlich, weil man dann viele Wurzeln und Steine nicht sehen könnte. Ab dem 10. Januar kann man sich bei Prahls wieder die Startunterlagen und seinen Stempel abholen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20092.JPG">

Weil neben Prahls auch die umliegenden Gasthöfe geschlossen hatten, verlegten wir den Abschluss auf den Reinbeker Eiszauber, einer Schlittschuhbahn unter einem Zelt, das direkt neben dem Parkplatz stand. Satte vier Stunden Brutto-Fahrtzeit hatten wir gebraucht, da war es mir recht, dass es nur zu einem kurzen Abschluss ohne Kuchentafel reichte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20107.JPG">

mad.mat reinigte zuvor erfolgreich sein High-tech-Rad aus der Frühzeit des Fullys mit seinem Akku-Hochdruckreiniger. Etwas Wasser blieb sogar für mein 27,5er übrig. Nächstes Mal solle er neben dem Hochdruckreiniger einen Kanister mit 50 Liter Wasser für alle mitbringen, trug ich ihm auf.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20100.JPG">

Meine Bilder vermögen nur Ansatzweise die Schwierigkeiten und Schönheiten der Strecke wiederzugeben. Sie sind halt größtenteils im Fahren entstanden und dabei hat man nicht immer eine Hand frei. Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 69 Bilder von der CTF Permanente Billetrail des S.C. Hammaburg <<<</a>.

Es war eine schöne HFS-Jahresauftaktour. Ich fühle mich gewappnet für viele schöne Touren, die in 2014 noch folgen sollen.

Alle Infos über die CTF-Permanente des S.C. Hammaburg stehen hier: http://sc-hammaburg.de/66.0.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Re: P-CTF S.C. Hammaburg Billetrail 01'14, Reinbek (Ber.+Bil

Beitragvon Harterbrocken » 06.01.2014, 10:38

Helmut hat geschrieben:Im Sommer, nach längerer Trockenheit sollte die Strecke erheblich einfacher zu fahren sein. Dann wird sie auch noch schöner sein.
Stimmt genau Helmut. Freut mich, das Euch das Streckenprofil und die landschaftlichen Schönheiten gefallen. Die Trails sind anspruchsvoll, aber selbst bei feuchter Witterung fahrbar. Wer wenig Übung auf MTB und Crosser hat, sollte warten, bis die Tour wieder einmal geführt angeboten wird.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 06.01.2014, 13:45

Helmut hat geschrieben:An mindestens zwei Stellen musste man arg aufpassen, dass man nicht abschmierte und in der kalten Bille landete. Folgendes Bild lässt nur erahnen, wie knapp es teils war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20094.JPG">
An der Stelle wäre Helmut beinahe selbst in der Bille gelandet. In Längsrichtung liegende Wurzeln richtig getroffen, kam er Richtung Wasser ins Straucheln und ich sah im Bruchteil einer Sekunde schon ein “Mann-über-Bord-Manöver“ auf mich zukommen. :shock:

Eine tolle Tour mit tollen Mitfahrer(inne)n, hat mal wieder richtig Spaß gemacht ;-)
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Re: P-CTF S.C. Hammaburg Billetrail 01'14, Reinbek (Ber.+Bil

Beitragvon Janibal » 06.01.2014, 13:46

Helmut hat geschrieben:<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20067.JPG">

Dass selbst ich die Runde ohne Krämpfe und Muskelkater überstand, belegt, dass sie für viele, aber eben nicht für jeden machbar ist...
Klar, hoch zu Ross gibt es nur Kater durch Muskelvskaya.

Oder sind meine Sinne voller Mut, Helm neu und Helmut nicht erkannt?

Wir wissen ja, dass du gerne neues Material ausprobierst und keine Freund von Leichtbau bist, aber:

+ Die Schaltzüge doch etwas überdimensioniert sind, aber die Befestigung an der Schaltnase gefällt mir. Auch die Integration der Lenkung in die Schaltung, anderes herum wie bisher üblich.

+ Der Sattel etwas schwer scheint, vielleicht auf die Polsterung verzichten. Gut hier, die Ein-Riemen-Befestigung (One-Rim-Fixi) und Verzicht auf eine Sattelstütze (Materialwahl entfällt).

+ Die Pedale sind noch ein Prototyp, würde ich sagen. Aber keine Kompatibilitätsprobleme - One Size Fits All, Klicks, Gamaschen (Gummistiefel) und Schuhe.

+ Bodenfreiheit von min. 29" (Twentyminer)

+ Flexibles Schutzblech hinten

+ XC-Version, weil keine Flaschenhalter

Bisschen gewichtsoptimieren, Schnittchen nachher einnehmen und den Schnitten folgen. Sollte den Schnitt in zweistellige Dimensionen treiben.

Das war witzig!
St. Jan
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 06.01.2014, 19:56

Das war eine schöne Runde und sie ist im Sommer eine wahre Pracht zu fahren (MTB wird im Sommer mal eingestreut). Der Schlangenweg lässt sich von Osten, noch besser fahren als von Westen. Der Trail hat was, egal zu welcher Jahreszeit, du kommst nie auf den Gedanken, dass du im Norden bist.
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 14.01.2014, 20:54

Bild

Dieses Bild wollte ich Euch nicht vorenthalten. Es ist von der anderen Seite aufgenommen wie das erste Foto ganz vorne in diesem Thread. Heimfelder Dirk kennt die Stelle auch... :HaHa: ;-)
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 15.01.2014, 08:58

HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste