CrossFest am 31.08.2019 im Cyclocrossland in HH-Volcxdorf (Berichte + Bilder)

Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 442
Registriert: 03.04.2012, 14:35

CrossFest am 31.08.2019 im Cyclocrossland in HH-Volcxdorf (Berichte + Bilder)

Beitragvon Mike667 » 01.09.2019, 20:16

Moin,

die Bilder vom CrossFest und - in Teilen - dem Fianllauf des Stevens Sommercross findet ihr unter

https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 1-08-2019/
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 676
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: CrossFest am 31.08.2019 im Cyclocrossland in HH-Volcxdorf (Berichte + Bilder)

Beitragvon sonja1 » 01.09.2019, 21:24

30 Grad im Schatten :Sonnenschein: – nicht gerade das Wetter, das man üblicherweise beim Crossen erwartet. Aber es stand das Crossfest auf dem Programm. Also machten wir uns auf den Weg ins CX-Land nach Volksdorf. Mike667 war mit seiner Kamera :Photo: bewaffnet, ich mit meinem Crosser :Radler: .

Vor Ort machte ich mich zunächst auf die Suche zu meiner Orchestermitspielerin Kirstin, die ich eingeladen hatte, zum Crossfest zu kommen. Sie fährt ein bißchen Cross, aber nicht so viel. Und da war es doch eine Top-Gelegenheit, sich mal beim Crossfest ein paar Sachen anzusehen. Als wir uns gefunden haben, haben wir erstmal eine kleine Proberunde gedreht. Puh, in der Hitze gar nicht so einfach.

Dann trafen wir uns bei Benita zum Frauen-Workshop ein.

Bild

Ich habe schon letztes Jahr daran teilgenommen und fand es klasse. Also war klar, daß ich auch dieses Jahr mitmache. Und Kirstin natürlich auch. Als erstes stand „Aufsteigen“ auf dem Programm. Das hatten wir letztes Jahr schon einmal. Ich hab auch fleißig geübt, kann es aber noch nicht so richtig. Und so habe ich mir nochmal ein paar Tips abgeholt. Und sooo schlecht sah es doch gar nicht aus, oder?

Bild

Nur am Rande: Als Benita fragte, wer aufspringen kann, meldeten sich als einzige die beiden Kinder in unserer Gruppe… :shock:

Nach dem Aufsteigen haben wir das Absteigen geübt. Ich habe bei dieser Einheit festgestellt, daß ich letztes Jahr Basics gelernt habe und dieses Jahr dadurch gezieltere Einzelfragen stellen konnte. Das war richtig gut.

Bild

Als nächstes ging es an die Baumstämme. Wie überwindet man diese am besten? Absteigen und laufen? Oder doch lieber springen? :Weissnicht: Ich hab´s erst mit der Laufvariante probiert. Da kann man auch prima die Lerneinheiten von vorher, nämlich auf- und absteigen üben.

Bild

Und dann fing es in meinem Kopf an zu arbeiten. Schaffe ich die Baumstämme zu springen? Das müßte eigentlich machbar sein, aber irgendwie scheinen sie doch recht hoch… :Unentschlossen: Ich hab hin- und herüberlegt – und dann den Sprung gewagt. Und – seht selbst – sieht doch ganz gut aus, oder?

Bild

Bild

Ich war mächtig stolz auf mich :swingen-2: . Und das ist das Geile am Crossen: Man kommt immer ein Stück voran und hat Erfolgserlebnisse. Ich hätte vor einem Jahr nicht gedacht, daß ich ein sooo hohes Hindernis überspringen kann. Und jetzt geht´s. Einfach toll! :GrosseZustimmung:

Dann ging´s auf die Strecke. Und da drohte schon wieder Ungemach: Der Schräghang :Missfallen: . Das kann ich überhaupt nicht. Der Kopf, der Kopf… Aber gut, es ist ja ein Workshop, bei dem man was lernen soll und kann. Also, ran an den Schräghang. Benita erklärte, wie es geht. Viele Mädels machten sich auf den Weg. Also versuchte ich auch, meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Und siehe da: Ich habe ihn gemeistert :lockern: . Stilistisch kein Meisterwerk, aber immerhin geschafft.

Bild

Nach dem Schräghang ging es hoch hinaus. Das habe ich leider nie ganz hoch geschafft. Ich glaube zwar, daß die Kraft möglicherweise gereicht hätte, aber dieses auf Sand durchdrehende Hinterrad hab ich einfach noch nicht richtig gut in den Griff bekommen. Das lerne ich dann nächstes Jahr ;-) .

Bild

Es folgten Abschnitte, die mir technisch keine größeren Probleme bereiteten. Aber dann… oh je… es ging wieder runter :shock: . Und unten war es sandig und ging rechts rum. Panik! :geschockt: Das sieht immer so einfach aus, aber wenn man da oben steht… Puh, was für eine Herausforderung. Das Schöne war, daß viele Mädels richtig Respekt davor hatten und dadurch nie das Gefühl aufkam, daß man unter Gruppendruck gerät oder die anderen genervt sind, weil ich sehr viel Überlegungszeit benötigte. Am Ende bin ich doch gefahren – und heil und glücklich unten angekommen. Geht doch! :Empfehlung:

Bild

Der Rest der Strecke war dann nicht mehr schlimm. Ok, an einem kleineren Anstieg gab es Stau, so daß ich nicht ganz hochfahren konnte und kurz vor oben umkippte. Wieder ein blauer Fleck mehr, aber ohne ist es ja auch kein Cross, oder? Am Ende gab´s noch ein Gruppenbild.

Bild

Und dann war der Workshop auch schon wieder vorbei. Es war wieder klasse! :GrosseZustimmung: Großer Dank an Benita und alle Mädels, die mitgemacht haben. :Danke: :Danke:

Danach konnte ich noch ein paar Rennen beobachten. An dieser Stelle möchte ich einmal die Stadtteilschule Stellingen erwähnen, die neben den Machern vom Cyclocross-Land großartige Nachwuchsarbeit leisten und mit einer beeindruckenden Zahl von Fahrern am Start waren.

Bild

Bild

Für mich ging der Crosstag dann auch schon wieder zu Ende. Ich war noch eingeladen. Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht. Ich freu mich auf die Cross-Saison. :wink: :D
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste