Permanente auf Sylt?

Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 905
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Permanente auf Sylt?

Beitragvon Knud » 28.06.2018, 23:34

Hallo Leute,

gibt es eine RTF-Permanente auf Sylt?
Zugegeben mit 70 - 80 km kann man eine komplette Inselrundfahrt hinbekommen.
Ich habe bei meiner Suche keine Permanete gefunden, habe ich etwas übersehen oder gibt es auf der Insel keine?

Gruß

Knud
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 430
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Re: Permanente auf Sylt?

Beitragvon radfreunde » 30.06.2018, 21:48

Hallo Knut,

komme gerade aus dem Urlaub auf Sylt.

Eine Inselumrundung (alles mitnehmen Ost, Nord, Süd/West) sind 114 km. Man sollte allerdings robuste Reifen aufziehen, es ist selten ein 5* Asphalt, 1km auch Gravel (Rantumbecken - sehr schön). Ansonsten max. eine Handvoll Rennräder gesehen, aber Hunderte Pedelecs.

Für eine Permanente sind die Betreuungskosten viel zu hoch, kein Verein auf Sylt und in "Sichtweite".

Kannst ja im Frühjahr mit Audax SH Ahrensburg-List mitfahren. Oder selbst eine Tagestourmit einigen Mitstreitern organisieren, im Prinzip mit SH-Ticket (ca. 50 € für 5 Pers.) gut machbar, nur die Sicherheit der Fahrradmitnahme ist bei der Marschbahn leider nicht immer so.

Viele Grüße

wilf
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 905
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Permanente auf Sylt?

Beitragvon Knud » 04.07.2018, 23:52

Danke für die Bestätigung.

Ich weiß nicht, ob ich im Frühjahr jemals so fit sein werde, dass ich mir die Anreise von Ahrensburg zutraue. Hängt vom Winter ab. Dieses mal soll es allerdings familientauglich sein. Daher nehme ich eh meinen Crosser mit. Der ist mit Gepäckträger und Schutz"blech" etwas alltagstauglicher. Wir kennen die alte Inselbahntrasse, da würde ich mit dem Renner eh nicht gerne fahren.

Schaun wir mal..

Knud
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 643
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Permanente auf Sylt?

Beitragvon kocmonaut » 05.07.2018, 22:44

in diesem Zusammenhang erinnere ich mich an einige syltische Radanekdoten:

- Harterbrocken, der versuchte, den Sylter Strand auf seinem Fatbike zu umrunden. Hat aber nicht ganz geklappt. Genossen hat er sein Unterfangen trotzdem ...

- eine spanische (?) Familie, die von der Polizei auf dem Hindenburgdamm gestoppt wurde. Sie hatten irgendeinen Track geladen, der die Rettungstrasse neben der Bahnrtrasse als Radweg ausgewiesen hat ...

- eine Petition, die genau einen solchen Antrag (Rettungstrasse = Radweg) beim SH-Landtag einreichen wollte. Kamen dann wohl doch nicht genug Unterschriften zusammen ... (durften nicht mitbestimmen, die Spanier)

Lars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste