5. RTF/Radm. St. Pauli-Kaperfahrt, Barsbüttel (Ber.+Bilder)

Benutzeravatar
Bergamo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 29.09.2010, 12:37
Wohnort: Hamburg

5. RTF/Radm. St. Pauli-Kaperfahrt, Barsbüttel (Ber.+Bilder)

Beitragvon Bergamo » 06.09.2015, 18:15

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0564.JPG" width="800">

Endlich eine Kaperfahrt! Seit die Paulianer diese RTF veranstalten, habe ich immer Urlaub gehabt und war nicht in Hamburg. Dieses Jahr war es anders. Und so wollte ich unbedingt fahren - allen nicht so tollen Wetterprognosen zum Trotz (die leider viele Leute von einer sehr sonnigen Tour abgehalten haben).

Zur Sicherheit habe ich alles was ich an Regenklamotten besitze rausgesucht und mein Rad am Vorabend fertig gemacht. Am Morgen der RTF hatte ich dann aber hinten am Rennrad einen Platten entdecken müssen. :cry: Da ein Schlauchwechsel bei mir bis zu einer halben Stunde dauert und ich dann völlig eingesaut (und genervt) bin, habe ich mir meinen Crosser geschnappt. Schnell fahre ich eh nie - dann eben eine schöne Kaffeefahrt durch Storman. Die Sonne schien ja.

In netter Viererrunde ging es dann auf die 2-Punkte Strecke. Und natürlich hatte ich - mit den dicken, profilierten Crosser-Reifen - zur Halbzeit einen Platten. Zum Glück waren meine Mitstreiter im Schlauchwechsel routinierter als ich und es ging einigermaßen schnell. Dann hielt alles bis zum Ziel und ich konnte die Tour wirklich genießen.

<IMG src="https://lh4.googleusercontent.com/-DzRy ... t_0262.jpg" width="800">
Bild: bs

Zu Hause durfte ich übrigens den Schlauchwechsel noch mal üben, da ja das Hinterrad meines Rennrades platt war. Und dann durfte ich nochmal üben, weil der erste Schlauch auch nicht in Ordnung war. Ich werde noch zum Profi. :)

Nächstes Jahr wird der Urlaub wieder anders gelegt. Und falls mein Rennrad dann bereit ist, nehme ich mir die 3-Punkte Strecke vor.

Gruß Olav
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Auch ich hatte eine Regenjacke dabei.

Beitragvon bs » 06.09.2015, 18:50

Und es hat geholfen. Es blieb den Tag über trocken und zum Schluß gab es eine Burger.

<IMG src="https://lh6.googleusercontent.com/-hQRg ... t_0157.jpg" width="800">

Meinen kurzen Text zur Veranstaltung findet Ihr hier:

http://www.endspurt-hamburg.de/node/2330
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 932
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 06.09.2015, 19:22

Also Regen war mir egal, Starten war angesagt. Diesmal war die Anmeldung in einer kleinen kuscheligen engen Schulaula, was weiterhin nicht schlimm war. Das einzige Manko war die wahrscheinlich einzige Einzeltoilette für Herren (hier im Bild rechts, zu Beginn der RTF noch mit Warteschlange vorm Klo).

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0683.JPG" width="800">

Pünktlich ging es auf die Reise durch Holstein, Wetter trocken und die Sonne war zu sehen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0527.JPG" width="800">

Allerdings kam der heftige Wind von der Seite oder frontal. Die 1. Verpflegungsstelle im bekannten Büttenwarder wurde ausgelassen und so ging es mit dem Wind Richtung Mölln, kurze wellige Anstiege standen auf dem Programm. Auch nach der 2. Verpflegungsstelle ging es im welligen Bereich weiter. Diesmal ging es im Gegenwind zurück nach Mölln und Büttenwarder zur 3. Verpflegungsstelle. Dort wurde erstmals ausgiebig Pause gemacht.

Gestärkt ging es aber alleine zurück nach Barsbüttel, mal Seitenwind oder Gegenwind und doch ging es zügig voran. War eine herrliche Tour bei gutem Wetter.

Leider geht die Saison auf das Ende zu und doch stehen einige Herausforderungen bei doch hoffentlich gutem Wetter.

Tolle Strecke mit sehr guter Ausschilderung, Verfahren war nicht möglich. Vielen Dank für die Veranstaltung an alle ST PAULIANER.
Fernhusumerin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 29.08.2010, 18:58
Wohnort: Kiel

Kapernfahrt mit viel Wind

Beitragvon Fernhusumerin » 06.09.2015, 19:55

Auch ich hab mich auf dem Weg nach Barsbüttel gemacht... Den Start erstmal etwas gesucht, ich gehöre noch zu den Leuten ohne Navi und die Startausschilderung kommt immer mehr aus der Mode... Wir waren aber noch rechtzeitig da. Am Start bekannte Gesichter, aber keine Vereinskollegen getroffen (obwohl ich ja nun schon in 2 Vereinen bin). :HaHa:

Mit meinem Bekannten ging es los, die Gruppen waren mal wieder zu schnell für mich.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0595.JPG" width="800">

Wie Deichfahrer schon schrieb: die Ausschilderung war super, einziger Minikritikpunkt, die Ausschilderung der Streckenteilung (wer wie fahren muss) könnte etwas früher kommen, wenn man mit ner großen Gruppe kommt, könnte dies zu Problemen führen...

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0613.JPG" width="800">

Die Verpflegung war top... das Erdinger in Büttenwarder :Freibier: hat mich nach der Windstrecke vor der Kontrolle wieder aufgebaut.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0588.JPG" width="800">

Fazit: 122 anstrengende Kilometer (Hügel und Wind) auf sehr verkehrsarmen Straßen mit Herbstsonne! :Sonnenschein: Vielen Dank den St. Paulianern. ;-)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 06.09.2015, 21:31

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0516.JPG">

Hier kommen von Heimfelder Kerstin (Bild oben 2. v. r.) und mir

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">213 Bilder von der RTF St. Pauli Kaperfahrt</a>.

Etwas Text kommt auch bald von mir.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

schön (warm) war's

Beitragvon axiom 1 » 06.09.2015, 22:21

Ich hätte dem Wetterbericht trauen sollen, dann wären meine Trikottaschen nicht so voll gewesen.

Vor dem Start liefen mir Helmut und Heimfelder Dirk über den Weg. Ich war spät dran und schlüpfte in den 1. Block zu den Trave-Kollegen, die dann wieder ordentlich Gas gaben, so dass die erste Gruppe schon am Ortsausgang Barsbüttel zerlegt wurde.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0525.JPG">

Eigentlich sollte es gemütlich werden, doch der Wind hat mich dann doch in schnellere Gruppen getrieben. Nach der Feldertrennung 75 / länger wurde es allerdings recht einsam auf der Strecke und die Gruppen winzig. Im letzten Drittel konnte ich dann noch auf Hei.di auffahren und so ging eine schöne RTF schnell vorbei.

Die Orga wird auf hohem Niveau immer noch besser. In Büttenwarder sah das schon fast nach einer Grossküche aus, der Output war wieder oberlecker.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0585.JPG">

Die Wespen waren nervig und haben mir meinen ersten Stich seit langer Zeit beschert. Danke für die tolle RTF, liebe Mitglieder des besten Fussballclubs der Welt.

Schließlich war zügiger Aufbruch angesagt, ich wollte mir noch das Rennen der RG Hamburg in Volksdorf ansehen, wo wieder großer Sport geboten wurde.
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
WalterH
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.2015, 00:09

Beitragvon WalterH » 06.09.2015, 23:58

Mir hat es super gefallen, ich hatte ausser dem doch heftigen Wind nichts auszusetzen. Es blieb immerhin trocken. Die Stecke empfand ich als sehr schön und abwechslungsreich. 6 km zuviel gefahren auf der 76 km-Schleife... naja, die Augen waren in dem Moment mal nicht auf der ansonsten sehr gut ausgeschilderten Strecke komplett wach - es war egal.

Danke für das Engagement an meine geschätzten VereinskollegInnen aus der Abteilung Radsport und deren Helfer!

Und Danke an den netten Plausch über kleine Internas mit dem Vorsitzenden des Ehrenrates, der seinen Dienst heute an der Anmeldung tat. Wir sehen uns im CCH zur Mitgliederversammlung.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.09.2015, 00:38

Es war wieder eine tolle RTF. Einzig ist bei Ihr, dass man mit dem Applaus der zahlreichen St. Paulianer auf die Strecke geschickt wird.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0555.JPG">

Dass dazu „Hells Bells“ und „Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren“ erklingt, passt dazu. Noch viel besser hat mir die Musikuntermalung am Ziel gefallen. Die jungen Leute spielten auch Oldies, die heute noch frisch klingen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0682.JPG">

Es hätten gern ein paar mehr Leute sein dürfen, die sich von den heftigen Schauern am Samstag nicht einschüchtern ließen. Viel mehr hätte es aber am Ausweichstandort nicht sein dürfen, anderseits empfand ich das von Gebäuden eingefasste Gelände als stimmungsvoller als das offene Gelände vor dem „regulären“ Standort. Vielleicht kann man etwas davon durch einen anderen Aufbau der Tische/Bänke dort mit hinüber retten?

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0671.JPG">

Kaum zu steigern war die große Anzahl an Helfern, die es sich am Ziel locker leisten konnten, dass nicht alle arbeiten mussten.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0702.JPG">

Das zeugt davon, wie gut die Stimmung im Fahrrad Club St. Pauli ist, auch mit den Mitgliedern der anderen Sparten des FC, die den Radsportlern gern gesehene Gäste sind. Das liegt sicherlich auch daran, dass der Fahrrad Club einen „Leit-Wolf“ hat.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0711.JPG">

Die Verpflegung war top – wie eigentlich immer im Raum Hamburg. Leider nicht mehr selbstverständlich ist es, dass die Zielverpflegung wie hier zu volkstümlichen Preisen abgegeben wird. Kuchen 1 Euro, Kaffee 50 Cent, Wurst 1,50 – das gefällt sicherlich nicht nur mir und lässt trotzdem noch was für die Vereinskasse übrig.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0685.JPG">

Rosi war voll des Lobes über den gegrillten Burger, dessen Größe für sie zur Herausforderung wurde. Den hab ich mir mal wieder verkniffen, hatte genug mit dem Kuchen und Würsten zu tun.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0689.JPG">

Schade fand ich, dass keine Radwanderer aus Hamburg oder Schleswig-Holstein an den Start kamen. Eine 45 km lange Radtour nach Büttenwarder ließe sich bestens propagieren. Das ist nicht Aufgabe der St. Paulianer, sondern der Verbände. Die sind in Sachen Radwandern in der Region anscheinend leider schwach aufgestellt.

Die RTF-Szene im Norden ist mir ohnehin zu sehr auf „Leistung“ ausgerichtet. Es trauen sich leider viel zu wenige Leute an den Start, die auf „Genießen“ setzen und deshalb nicht mit dem Rennrad fahrend auf das Hinterrad ihres Vordermanns starren.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0627.JPG">

Das geht nicht gegen die „Racer“! Denen gönne ich ihren Spaß mit einem Schnitt > 40 km/h durch die Gegend zu brettern von Herzen. Die würden sich an Leuten mit einem Schnitt < 20 km/h sicherlich auch nicht stören. Leider hab ich davon niemanden erspähen können.

Ärgerlich finde ich, dass der Radsportverband Hamburg seit Monaten Breitenradsportveranstaltungen wie diese ignoriert. Betrachtet man deren Homepage, sind scheinbar alle im Verband nur noch mit Radrennen beschäftigt. Das empfinde ich als Herabwürdigung eines großen Teiles seiner Mitglieder und deren ehrenamtlichen Arbeit. Z. B. der Bericht und die Bilder von bs über diese RTF belegen, dass es nicht an Kontent mangelt, nur am Willen, diesen auf den Seiten des RV veröffentlichen zu lassen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0571.JPG">

HFS und die Seiten der Nordverbände stehen nach meiner Überzeugung in keinerlei Konkurrenz zueinander – sie ergänzen sich und profitieren voneinander. Das funktioniert aber nur, wenn es etwas zu ergänzen und aufeinander zu verweisen gibt. Das hat früher auch in Hamburg gut funktioniert. Höchst ungern kritisiere ich öffentlich Verbände, mit denen ich doch zusammenarbeiten möchte, aber hier fühle ich mich nicht nur als Herausgeber von HFS, auch als einfaches Mitglied des RV Hamburg unangemessen behandelt.

Nur 3,5 km vom Ziel wohnend holte ich mein Mädel nach der Runde ab, damit sie etwas von der Atmosphäre am Ziel mitbekommt (ihre „erste RTF“). Erst wollte sie nicht mit (Was soll ich da? Du quatscht mit jedem und ich kenne keinen.), aber dann dass saß sie fröhlich schnatternd bei Stauder Volker und fand alles prima und nicht nur Volker nett.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0705.JPG">

Der FC hat das Glück, vom guten Image seine Profi-Fußballer zu profitieren. Dass sehe ich mit als Grund an, weshalb er sogar Radsport-Fanartikel verkaufen kann. Mein Mädel erstand ein „Buff“ für ´nen Zehner. Baff war sie, wie herzlich sich der „Verkäufer“ dafür bei ihr bedankte.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0679.JPG">

Zur Frau mit dem süßesten Lächeln erklärte sie Speedy Gonzales – mein Mädel und ich haben den gleichen Geschmack.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0697.JPG">

Helmut

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 20Lila.jpg">
Bild: Lila
Zuletzt geändert von Helmut am 22.09.2015, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

welch eine Tour...

Beitragvon Dreckschleuder » 07.09.2015, 10:30

Es war schon beeindruckend, wie hoch die Prio des Marathons war!!

Gleich 2 Verpflegungsstellen und ca. 120 Km Strecke ausschließlich für Marathonis gibt es wohl sonst nirgends. Und jede mit mehreren Helfern besetzt, Wahnsinn.

Leider hat der Wind insbesondere die Windrichtung (starke seitliche Komponente) dieses Mal bei der eigentlich unerwünschten Gruppendezimierung/-Teilung unterstützt. So waren wir schon ab dem 1. Depot, Büchen, Km 50 nur noch zu Zweit unterwegs. Auf den ersten 5 Kilometern war die Gruppe noch ca. 30 Mann stark gewesen.

Irgendwie sind wohl auch kaum Teilnehmer die 155 Kilometer-Strecke gefahren. So einsam waren wir wohl noch nie unterwegs.

Und im Ziel haben wir auch nicht mehr so viele Teilnehmer angetroffen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0717.JPG">

Vielen Dank an die Organisatoren der Kaperfahrt: Tolle Orga, hat Spaß gemacht!
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 197
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 07.09.2015, 21:31

Ein großes :Danke: an die Verantwortlichen Herren, Rambatz und Möhlenhof, stellvertretend für die vielen freundlichen Helfer des Fahrrad Club St. Pauli für die tolle Veranstaltung. Sie haben wieder zu der familiären Atmosphäre, wie es die Teilnehmer bereits aus den Vorjahren angenehm in Erinnerung hatten, beigetragen.

Das sehr unterhaltsame und abwechslungsreiche Programm am Start/Ziel und die vielseitige besondere Verpflegung an den Depots, darauf haben sich die vielen Fahrer gefreut, die den Wettervorhersagen trotzten und am Start waren. Sie wurden nicht enttäuscht. Dafür eine :Laola: auf die zahlreichen Helfer.

Die Stimmung war von Anfang an gut und hellte sich bei den Fahrern noch mehr auf, als die Teilnehmer, ohne den :regenschutz: zu benötigen, wieder im Ziel waren. An der landschaftlich abwechslungsreichen und anspruchsvollen langen Streckenabschnitten gab es nichts zu :meckern:. Die Ausschilderung und die Hinweise bei Streckenteilungen waren rechtzeitig und umsichtig angebracht. Wer sich dabei verfuhr, muss sich selbst hinterfragen.

Ich ließ es diesmal gemütlich angehen und begleitete Harald aus Henstedt-Ulzburg auf seiner ersten 3-Punkte RTF, die er trotz zeitweise kräftigen Gegen- und Seitenwindes gut bewältigte. Beim zweiten Halt in Grönwohld gönnte ich mir eine längere Pause. Nach meinem Plausch mit Frau Oetjen, der Wirtin, und ihren Stammgästen vom "Dorfkrug in Büddenwarder", genoss ich bei Sonnenschein das für mich vom Verein bereitgestellte Weizen :kipprein: in entspannter Atmosphäre :swingen-2: auf der Sitzbank vor der Gaststätte.

In den Vorberichten wurde schon ausführlich auf die tolle Stimmung bei der Kapern-RTF hingewiesen. Diesmal erlebten die Teilnehmer im Start-/Zielbereich durch die aufgrund des Umbaues der Turnhalle, zwangsweisen Standortverlegung zwischen den Holzgebäuden eine noch familiärere Atmosphäre.

Als Schlußwort bleibt mir nur, "wer nicht dabei war, hat etwas versäumt". :D Wir sehen uns im kommenden Jahr
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Speedy Gonzales
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2011, 13:26
Wohnort: Hamburg

ST. PAULI-Kaperfahrt 06.09.2015

Beitragvon Speedy Gonzales » 07.09.2015, 22:20

Hallo Helmut!
Vielen lieben Dank für die Blumen! Das Kompliment gebe ich gerne weiter an alle fröhlichen Radler und an die charmante Jury!!! :)
:Laola:

Dass ich überhaupt noch lächeln konnte, verdanke ich einzig und allein meinen beiden Rettern Henry und Hauke von der RG Uni Hamburg und einem Riesenstück Mandarinenkuchen! :D Nach ca. 85 km Vollspeed waren meine Speicher leer und die beiden sammelten mich freundlicherweise ein. Bei km 100 dann bei mir noch dicke Beine hinzu... :( Henry und ich motivierten uns gegenseitig und wir versuchten Zähne knirschend an Hauke dran zu bleiben. :mad: Hilfreich waren dazu auch die km-Angaben mit 10, 5 und 1 km kurz vor dem Ziel, obwohl wir das nicht so recht glauben konnten!!! ;)
Vielen Dank Henry und Hauke für euren Windschatten! Er hat mir sehr geholfen! :Danke:
Vielen Dank auch an alle St. Paulianer und Helfer für diese wieder wunderschöne Strecke und die exzellente Bewirtung incl. der leckeren Kraftkugeln! :Danke:

Bis zum nächsten Mal, ich freu' mich drauf! :cool:
Arriba ! Arriba ! ''' Andale ! Andale ! '''
Benutzeravatar
WalterH
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.2015, 00:09

Beitragvon WalterH » 24.12.2015, 04:18

Der "Blickpunkt" ist das Vereinsmagazin des FC St.Pauli. Er hat eine inzwischen sehr hohe Auflage per Print und landet in über 20.000 Briefkästen so 5-6 mal p.a. So auch bei mir.

Schwerpunktthema in der aktuellen Ausgabe ist die JHV aus dem CCH vom November. Klar, die sportliche Entwicklung um die Truppe von Ewald Lienen ist Kernpunkt gewesen.

Das zweite fette Thema in unserer Mitgliederzeitschrift ist allerdings die Kaperfahrt der Abteilung Radsport. Ich selbst nahm teil zwei Wochen nach den Cyclassics.

Und was hoffentlich freut: ein direkter Hinweis dort in der Print auf dieses Forum von Helmut.

Ich wollte das nur mal gesagt haben, weil ich mich im abgelaufenen Jahr sehr über gewisse Veranstaltungen und auch Leute als Rookie auf RTF gefreut habe. Und die Kaperfahrt 1A war!

Mit lieben Grüssen auch an Manfred Heinzinger, der im CCH gewohnt gut seinen Bericht abgab. Und der Mitglied der Radsportabeilung ist. Wir sprachen uns morgens vor der RTF in Barsbüttel.

Und viele Grüsse an andere, die ich kennen lernen durfte, vor allem auch an Helmut.

Schöne Weihnachten allen!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 24.12.2015, 04:41

WalterH hat geschrieben:Der "Blickpunkt" ist das Vereinsmagazin des FC St.Pauli. Er hat eine inzwischen sehr hohe Auflage per Print und landet in über 20.000 Briefkästen so 5-6 mal p.a. So auch bei mir.

...

Und was hoffentlich freut: ein direkter Hinweis dort in der Print auf dieses Forum von Helmut.
Weihnachten fängt gut an. Freut mich sehr.
WalterH hat geschrieben:Und viele Grüsse an andere, die ich kennen lernen durfte, vor allem auch an Helmut.

Schöne Weihnachten allen!
Wünsch ich Dir und den Deinen ebenfalls! Weiter viel Freude auch auf dem Rad.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste