Bundes-Radsport-Treffen: Die Woche, Boltenhagen (Ber.+B.)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Bundes-Radsport-Treffen: Die Woche, Boltenhagen (Ber.+B.)

Beitragvon Helmut » 28.07.2015, 22:56

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6242.JPG" width="800">

Nachdem es ja bereits Berichte über die ersten beiden Tage gibt,

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=9584

wird hier von Bernd Schmidt, BDR-Beauftragter Bundes-Radsport-Treffen, täglich ein Bericht mit seinen Bildern erscheinen. Bis einschließlich Samstag kann man jeden Tag drei verschieden lange Touren fahren, sich einfach vor Ort anmelden.

http://www.bundes-radsport-treffen2015.de/

28.07.2015 Boltenhagen im Regen

Das sind doch nahezu ideale Radfahr-Bedingungen beim Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen an der Ostsee. Schier endlose Hügelchen, strammer Wind meist von vorne und ab und zu ein kräftiger Regenschauer. Ok, das ist zwar nicht Jedermanns Sache, aber trotzdem machten sich über 400 Radler auf die drei Strecken. „Was soll`s, wir sind ja nicht zum Vergnügen hier,“ scherzt Bernd Schmidt, BDR-Beauftragter für das Bundes-Radsport-Treffen und schwingt sich auf sein Rad.

Schließlich will man das Orga-Team um Kristin und Uwe Meinke ja auch nicht im Stich lassen. Die nicht ganz so zahlreichen Helfer zeigten aber großes Engagement und hatten alles im Griff. Am dritten Tag macht sich schon Routine breit und an den beiden Verpflegungsdepots gab es alles, was das Radfahrerherz begehrt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6248.JPG" width="800">

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6255.JPG" width="800">

Die Streckenauswahl war wieder sehr harmonisch, manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass eine etwas stärker befahrene Straße benutzt werden muss; oftmals sind die Radwege auch besser als die Straßen. „Durch die Lage direkt an der Ostsee, fehlen uns ca. 180° der verfügbaren Landschaft. Da kann es vorkommen, dass der eine oder andere Weg auch mehrfach gefahren wird,“ erklärt Uwe Meinke, der auch gleichzeitig der Streckenchef ist. Heute ging es westwärts parallel zur Ostsee nach Dassow und Selmsdorf vor die Tore Lübecks, zum Schluss dann direkt an der Ostsee an der Steilküste entlang nach Boltenhagen.

Wieder im Ziel, kann man noch gut an der Grundschule Boltenhagen verweilen. Auf der Radsport-Bühne gibt es Musik und Programm, die Gastronomie lässt keine Wünsche offen. Und täglich gibt es eine Verlosung, der Erlös geht zu Gunsten von kranken Kindern aus der Region.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6258.JPG" width="800">

Morgen geht es Richtung Wismar durch das Küstenvorland. Viel Spaß in Boltenhagen beim Bundes-Radsport-Treffen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 29.07.2015, 22:37

Bernd Schmidt, BDR-Beauftragter Bundes-Radsport-Treffen, schrieb:

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6284.JPG" width="800">
Der Erinnerungsteller des Bundes-Radsport-Treffens findet reißenden Absatz

29.07.2015 Stabile Lage in Boltenhagen

Das Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen ist der Renner der Breitensport-Szene. Immer mehr Teilnehmer reisen an und nutzen die gute Stimmung und die schönen Touren an der Ostsee. Das Wetter ist unverändert, ein Mix aus Sonne und Wolken, viel Wind und ab und zu ein Regen-Schauer. Die Strecken sind gut ausgeschildert, die Verpflegung reichlich, die Helfer freundlich und motiviert. Radler-Herz, was willst du mehr.

„Mr. Bundestreffen“ Willi Schmidt aus Kiel ist weiter fleißig dabei, Vereine für Vereinswertung des Bundestreffens zu akquirieren. Denn wer mit mindestens 4 Vereinsmitgliedern beim Bundestreffen dabei ist, kann sich für die Vereinswertung anmelden. Unter dem Motto „Fahre für deinen Verein“ werden alle Kilometer gesammelt. Am Freitag werden die gesammelten Kilometer zwischen 15.00 und 18.00 Uhr am BDR-Stand abgegeben. Gleichzeitig findet auch der BDR-Breitensport-Stammtisch statt, wo die Radler mit den Mitgliedern der Kommission Breitensport ins Gespräch kommen können. Die Kommission Breitensport nutzt das Bundes-Radsport-Treffen für ihre Sommer-Tagung und ist deshalb vollzählig anwesend, allen voran der Vizepräsident Peter Koch und Bruno Nettesheim, der Leiter des Referats Breitensport auf der BDR-Geschäftsstelle.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6266.JPG" width="800">
"Mr. Bundestreffen" Willi Schmidt und seine Frau Eleonore, die den Startstempel aufdrückt

Die Touren heute gingen durch das Küstenvorland zwischen Boltenhagen und der Hansestadt Wismar. Einige sind ganz überrascht, wie viele Hügel es hier gibt. Die Tour hätte auch gerne „Durch das hügelige Küstenhinterland“ heißen können. Heute gab es auch eine spezielle Radwanderung unter Führung des SC Boltenhagen mit 40 Teilnehmern. Morgen steht ein Highlight der Radsportwoche bevor, es geht zum Schweriner Schloss und um den Schweriner See herum; deshalb ist die morgige große Tour auch 138 km lang – eine lohnende Ausnahme. Kurzentschlossene können natürlich noch vorbei kommen, anmelden und mitfahren. Viel Spaß beim Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6268.JPG" width="800">
So wird der Nachwuchs an den Radsport heran geführt

Fotos: Bernd Schmidt
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.07.2015, 21:50

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0565.JPG" width="800">

Bernd Schmidt, BDR-Beauftragter Bundes-Radsport-Treffen, schrieb:

30.07.2015 Gegen alles…

Das anhaltend mäßige Wetter beim Bundes-Radsport-Treffen drückt auf das Gemüt. Nicht nur beim Veranstalter, sondern auch bei den Teilnehmern. Wer sich heute auf das Rad gesetzt hat, wurde mit 100 %iger Sicherheit nass. Und es ging gegen die Hügel, gegen den Wind und manchmal auch gegen die Strömung. Das ließ viele Radler in ihre Quartiere oder zu Alternativprogrammen ausweichen. Die, die sich aufs Rad geschwungen haben, erlebten eine anspruchsvolle und sehenswerte Tour.

Heute war das Schweriner Schloss das Ziel. Das dortige Depot hatte mit Helmuth Pittermann, dem Ehrenvorsitzenden des Radsportverbandes M-V, und Peter Wenner, dem Ausrichter des letztjährigen Bundestreffens, eine prominente Besetzung. Der Schweriner See wurde umrundet, die Strecke bot reizvolle Ausblicke. OK, bei Sonnenschein hätte es noch reizvoller ausgesehen. Da das Ziel lohnend war, erstreckte sich die lange Tour auf 138 km.

Parallel zum Bundes-Radsport-Treffen tagt die BDR-Kommission Breitensport. Die Vertreter der unterschiedlichen Breitensport-Bereiche reden über die aktuellen Themen des Breitensports, Generalausschreibungen, Nachwuchsgewinnung, Senioren- und Gesundheitssport, natürlich auch über das Bundes-Radsport-Treffen und die demnächst anstehenden Regional-Konferenzen. Viele Themen stehen an und sind sinnbringend zu bearbeiten. Dazu gehört auch der Breitensport-Stammtisch, der gleichzeitig mit Abgabe der Vereinsunterlagen am morgigen Freitag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr stattfindet. Hier kann man die Breitensportverantwortlichen kennen lernen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0505.JPG" width="800">

Übrigens: Für die Vereinswertung haben sich bereits 38 Vereine angemeldet. Ist dein Verein auch dabei?

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... C_0689.JPG">

Fotos: Bruno Nettesheim
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.08.2015, 04:23

Bernd Schmidt, BDR-Beauftragter Bundes-Radsport-Treffen, schrieb:

31.07.2015 Endlich Sonne

Nach vier Tagen Regen schien endlich die Sonne für die Radfahrer beim Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen. Heute gingen knapp 750 Starter auf die Touren durch den „Klützer Winkel. „Da steigt doch gleich wieder die Stimmung“, freut sich Chef-Organisator Uwe Meinke. Der Wind und die Hügel blieben zwar, aber alle waren froh, dass sie mal trocken fahren konnten. An den Depots in Schönberg und Grevesmühlen war Hochbetrieb, MEV-Landestrainer Erich Eichberg kam beim Stempeln ins Schwitzen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6296.JPG" width="800">
Verpflegungsdepot in einer alten Maschinenhalle

Zum Bundes-Radsport-Treffen gehört auch die Bundes-Ehren-Gilde, die Veteranenorganisation des BDR, die gleichzeitig mit dem BRT ihren Gilde-Kongress stattfinden lässt. Am Morgen gab es einen kleinen Empfang durch die Gemeinde Boltenhagen, anschließend wurde eine kleine Runde mit dem Rad gefahren. Am Nachmittag tagten die BEG-Obleute der Landesverbände, vor dem Gilde-Kongress am Abend wurde gegrillt. Kameradschaft wird in der Gilde groß geschrieben.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6306.JPG" width="800">
Treffen der Bundes-Ehren-Gilde

Am Nachmittag konnten die Vereine ihre gefahrenen Kilometer beim BDR abgeben. Dafür waren drei Stunden eingeplant, aber es dauerte doch etwas länger. „Wir haben knapp 40 Vereine in der Wertung, so viele waren es noch nie.“ BDR-Beauftragter Bernd Schmidt ist über die große Resonanz begeistert. „Das hat den Zeitrahmen etwas gesprengt, aber wir haben allen Vereinen die erforderliche Zeit für die Abrechnung gegeben.“

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6304.JPG" width="800">
Gabi Rubin von der BDR-Geschäftsstelle und Bernd Schmidt sind konzentriert bei der Abrechnung der Kilometer

Wer nun die meisten Kilometer zusammen geradelt hat, wird morgen Nachmittag um 15.00 Uhr bei der großen Abschlussveranstaltung an der Grundschule Boltenhagen bekannt gegeben. Doch vorher geht es zum letzten Mal gemeinsam mit dem Rad raus in die schöne Mecklenburger Ostsee-Küstenlandschaft. Bis zu 1.000 Radler werden erwartet.

Bilder: Bernd Schmidt
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 02.08.2015, 01:46

Bernd Schmidt, BDR-Beauftragter Bundes-Radsport-Treffen, schrieb:

01.08.2015 Und Tschüß

Finale grandioso beim Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen. Noch einmal gingen knapp 700 Radler auf die Strecken an der Ostseeküste. Noch einmal wurden fleißig Brote geschmiert und Getränke gereicht. Und noch einmal war das Wetter so, wie wir uns das die ganze Woche gewünscht hätten. Das Ziel, gemeinsam vor Ort Rad zu fahren, wurde bravourös erreicht, die Gruppen waren bunt gemischt und alle hatten Spaß.

Am Nachmittag gab es dann das große Abschlussfest, der Hof der Grundschule Boltenhagen war prall gefüllt. Mit großem Applaus wurde der Familie Meinke und der Stammhelfercrew gedankt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6338.jpg" width="800">
Orga-Familie Meinke wird unter großem Applaus vorgestellt. v. l. Wiebke, Christin, Uwe, Katrin und René

Orga-Chef Uwe Meinke gab das Lob an alle Helfer von den benachbarten Vereinen weiter. Insgesamt war die Helferdecke recht dünn, aber vollkommen ausreichend. Mit viel Engagement wurde an die Sache gegangen, immer mit einem Lächeln oder einem freundlichen Wort.

Tradition hin oder her – der „Banner-Einmarsch“ gehört dazu! Viele Vereine bringen ihre Fahnen und Wimpel mit, um das Banner des BRT-Ausrichters entgegen zu nehmen. Anschließend übernahm BRT-Chef Bernd Schmidt die Moderation und führte durch die Zeremonie. Alle 38 Vereine schickten einen Vertreter auf die Bühne, die nach und nach den Porzellanteller aus der Hand von BDR-Vize Peter Koch entgegen nahmen,

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6404.JPG" width="800">
38 Vereine warten auf ihre Platzierungen

bis nur noch 10 Vereine übrig blieben.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6434.JPG" width="800">
Die zehn erstplatzierten Vereine

Die Spannung stieg, die absolvierten Kilometerleistungen auch. Über 20.000 km in einer Woche hatten nur noch zwei Vereine gefahren und das waren zwei altbekannte, die die Vereinswertung unter sich ausmachen. Der RK Solidarität Gera hatte zwar 43 Teilnehmer mit nach Boltenhagen gebracht, aber der RV Wanderlust Salzgitter-Beddingen hatte mit seinen 40 Teilnehmern ein paar Kilometer mehr gefahren und siegte zum 10. Mal bei der Vereinswertung zum Bundes-Radsport-Treffen. Glückwunsch nach Salzgitter und die anderen 37 Vereine. Insgesamt fuhren die 619 Vereinsfahrer 233.731 km! Die Ergebnisse stehen <a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... f">hier</a>.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6470.JPG" width="800">
Siegerverein RV Wanderlust Salzgitter-Beddingen

Schlusspunkt der Zeremonie ist die Staffelstabübergabe an den folgenden Ausrichter. Das nächste Bundes-Radsport-Treffen findet vom 24. bis 30. Juli 2016 in Bonn im Radsportbezirk Mittelrhein-Süd statt. Bezirksvorsitzender Helmut Elfgen übernahm den Staffelstab aus den Händen von Wiebke Piepenhagen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_6496.JPG" width="800">
Tschüß aus Boltenhagen. v.l. BDR-Vize Peter Koch, Ausrichter 2016 Bez.Vors. Helmut Elfgen, BRT-Chef Bernd Schmidt, BEG Gildemeister Karl-Heinz Kubas, Ausrichter 2015 Vors. Wiebke Piepenhagen.

Damit verabschieden wir uns aus Boltenhagen mit einem großen „Daaaaankeeeeee“ und freuen uns auf Bonn. Und auch der Autor der täglichen Berichte verabschiedet sich. In den nächsten Tagen wird noch ein Resümee gezogen und dann kehrt erst Mal Ruhe ein. Übrigens, wir suchen noch einen Ausrichter für 2017…

Bilder: Bernd Schmidt
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 547
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

Beitragvon Stockumer Junge » 03.08.2015, 13:29

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... sfahrt.jpg" width="800">

Schön war es. Besten Dank an Familie Meinke und die anderen Helfer. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit. Aber da kannste machen nichts. Die Strecken waren bis auf die Ortsdurchfahrung von Grevesmühlen (und am Sonntag Wismar) verkehrsarm. Das ein oder andere Pavé sorgte für Abwechslung.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... sfahrt.jpg" width="800">

Das Motto im Breitensport passt hier hundertprozentig: Radsport-Gemeinsam-Erleben: Morgens Radfahren und abends beim Après-Bike treffen. Das macht den Reiz der Veranstaltung aus.

Bei geschickter Vermarktung hat diese Veranstaltung Potential für wesentlich mehr Teilnehmer. Von südlich des Mains kamen kaum Teilnehmer. Die Lage des nächsten BRT bietet sich zudem an, zusätzlich zur dänischen Gruppe auch noch Fahrer aus den Beneluxstaaten dazu zu gewinnen. Einbettung in die Interlandtroffee wäre eine Maßnahme. Zudem wurde dieses Jahr das Thema CTF wieder ausgespart. Ich habe mal in meinen Unterlagen gewälzt. Wir hatten bei der BRT-CTF im letzten Jahr insgesamt 207 Teilnehmer. So schlecht fand ich das nicht.

Bis zum nächsten Jahr. Bonn erwartet uns dann. Dann werden wohl ein paar mehr Höhenmeter zu erklimmen sein.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.08.2015, 23:44

André Kayser, Koordinator RTF/CTF des Radsportverbandes Niedersachsen e.V., schrieb:

Bundes Radsport Treffen 2015 in Boltenhagen – BRT-Rekord bei der Vereinswertung!

Zur Vereinswertung haben sich zum Bundes Radsport Treffen 2015 in Boltenhagen 38 Vereine gemeldet (BRT Rekord!!!), insgesamt 31 Vereine meldeten zusammen alleine NDS, NRW und SH. Mit nur 8 gemeldeten Vereinen radelten 107 Teilnehmer aus dem Landesverband Niedersachsen rund 50.000 Wertungs-Kilometer zusammen. Top war NRW mit 12 gemeldeten Vereinen, 183 Teilnehmern und 66.000 Wertungs-Kilometern, SH radelte mit 11 Vereinen und 192 Teilnehmern rund 63.000 Wertungs-Kilometern. Bringt man das auf pro Teilnehmer Wertungs-Kilometern ergäbe sich folgende Rangliste:

1. NDS mit 478 km pro Teilnehmer
2. NRW mit 360km pro Teilnehmer
3. SH mit 330 km pro Teilnehmer

Starke Leistung des Landesverbandes aus NDS! Nicht zuletzt sind es beim BRT die Radwanderer, die es zu diesen Teilnehmerzahlen und Kilometerleistungen bringen. Zum Radwandern gehören Statistiken, Statistiken führen zum Zahlenspiel.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... telsen.jpg">

Aber auch die RTF Vereine haben starke Fraktionen gebildet und wir vom TuS Eicklingen 1910 e.V. waren erstmalig beim BRT mit dabei. Mit 17 Teilnehmern radelte der TuS Eicklingen stolze 7.288 Wertungs-Kilometer zusammen, ein Kernteam von nur 10 FahrerInnen (darunter 6 Frauen !!) verbrachte über die gesamte BRT Woche so gut wie jeden Tag auf der Piste und schaffte damit rund 95 % der Gesamt Vereinswertungs- Km. Damit erreichte der TuS Eicklingen aus dem Stand den 12. Platz in der Vereinswertung, was uns super stolz macht.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 0dabei.jpg">

Über die gesamte Woche betrachtet hatten wir jede Menge Spaß am Rennradfahren, trafen überall super nette RadlerInnen aus diversen Vereinen , nahmen viele RadlerInnnen in unseren Reihen auf

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... eunden.jpg">

und sind überwältigt von der super Organisation und Freundlichkeit der Familie Meinke mit Kerstin, Uwe und Familie sowie allen Beteiligten. Wir Radsportler vom TuS Eicklingen bedanken uns bei der gesamten Familie Meinke und allen Helfern für diesen großartig inszenierten Event.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... rstand.jpg">

Anmerkung Admin: Von André sind 21 Bilder ins Album eingeflossen. Damit man diese neuen schneller findet, stehen sie ganz oben bei den

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">200 Bildern vom Bundes-Radsport-Treffen in Boltenhagen</A>.
Zuletzt geändert von Helmut am 04.08.2015, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.08.2015, 23:49

Stockumer Junge hat geschrieben:<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... dkarte.JPG">

Von südlich des Mains kamen kaum Teilnehmer.
Dass NRW die Radhochburg im D-Land ist, zeigte sich auch beim BRT, war an den Trikots abzulesen. Diese Karte zeigt auch, wo der Breitenradsport nördlich des Main sein Potential nicht ausschöpft, Bremen und vor allem Berlin.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Lupus
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 30.05.2011, 15:57

Beitragvon Lupus » 05.08.2015, 08:27

Moin,

sicherlich wird das BRT von den Radwanderern dominiert und diese sollen auch entsprechend gewürdigt werden und Statistiken kann jeder auslegen oder ausrechnen wie er mag. So ist es klar, dass auch die Vereine mit den meisten Teilnehmern auch die meisten Km gefahren sind. Legt man aber mal die gefahrenen Km zugrunde und teilt diese durch die jeweiligen Vereinsmitglieder, gibt es nur einen Verein, der die maximale Kilometerleistung von 600 km pro Teilnehmer erbracht hat, dieser rangiert allerdings im letzten Drittel der Tabelle.

Die Hauptsache ist natürlich, dass es allen Spaß gemacht hat, auch wegen der doch teilweise widrigen Wetterumstände.

Gruß
Lupus
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.08.2015, 08:27

Jürgen Hofeldt vom RV Schleswig schrieb:

Schleswiger Radsport Verein Spitze beim Bundesradsporttreffen in Boltenhagen

Beim jährlich stattfindenden Bundesradsporttreffen, diesmal in Boltenhagen vom 26.07. bis 01.08.2015, erreichten die 26 angereisten RadlerInnen vom Radsport Verein Schleswig einen hervorragenden 4. Platz von bundesweit 38 teilnehmenden Vereinen. Damit waren die Schleswiger die besten aus Schleswig-Holstein.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 0Preis.jpg" width="800">

Sie fuhren in diesen Tagen gemeinsam 11.757 km. Dabei waren die Witterungsbedingungen nicht gerade freundlich. Es war bis zum Donnerstag sehr windig und auch regnerisch.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... rInnen.jpg" width="800">

Für den einen oder anderen waren auch die zu leistenden Höhenmeter etwas ungewohnt. Es reihte sich Hügel an Hügel, der zu bewältigen war. Insgesamt starteten jeden Tag 400 bis 800 RadlerInnen auf die unterschiedlich langen Strecken. Zwischen ca. 50, 70 oder 110 km konnte gewählt werden. Nur am ersten Tag wurde als Auftakt eine Marathonstrecke mit angeboten. Die Organisation des Treffens war gelungen. Es gab unterwegs immer genügend Stationen, wo Trinken und weitere Stärkungen gereicht wurde.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste