28. RTF Durch Auen und Moore, Norderstedt (Berichte+Bilder)

bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

28. RTF Durch Auen und Moore, Norderstedt (Berichte+Bilder)

Beitragvon bs » 21.06.2015, 18:10

<IMG src="https://lh6.googleusercontent.com/-MTju ... a_0214.jpg" width="800">

Mein Wetterbericht von der Veranstaltung hatte noch ein wenig Regen im Programm, aber zum Start schien die Sonne und geregnet hat es dann doch nicht. Ein paar Worte und weitere Bilder gibt es hier:

http://www.endspurt-hamburg.de/node/2297

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20420.JPG" width="800">
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 345
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 21.06.2015, 20:11

Ich fahre diese RTF unheinlich gern, weil die Strecke in großen Teilen einen guten Flow zulässt. Am Start wie immer viele bekannte Gesichter, darunter Burkhard, Mike667, Heimfelder Dirk, Kocmonaut und "Micha" Kusch, mit dem ich ein großenTeil der Tour in einer Gruppe fuhr. Auch zu Ledersattel habe ich jetzt ein Gesicht, da ich vor der Anmeldung ein paar Worte mit ihm wechselte.

Für mich und mein Material sollte es ein letzter Test vor der am 03.07. startenden Quäldich.de-Deutschlandtour sein. Entgegen meiner Absicht, waren wir recht schnell unterwegs und aus den geplanten 75 wurden doch wieder 110 km (wenn's läuft - dann läufts) dazu noch An- und Abreise mit dem Rad, so waren es dann gesamt 150 km. Fazit: Die Form stimmt, das Material bedarf noch ein wenig Feintunning, wie ich in der heimischen Garage feststellte.

Vielen Dank an den RV Germania für die tolle Organisation und die Unterstützung unserer Aktion "Rennrad-Nord.de - Bike for SMA".

Game on! ;-)
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstützen "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
Benutzeravatar
Speedy Gonzales
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2011, 13:26
Wohnort: Hamburg

RTF "Durch Auen und Moore" Norderstedt 21.06.2015

Beitragvon Speedy Gonzales » 21.06.2015, 20:53

... das Bike ist gewaschen, der Salzrand abgeduscht und die Waschmaschine läuft (man beachte die Reihenfolge ;)). Einen großen Dank an die Organisatoren und alle Helfer der RV Germania Hamburg für diese tolle Strecke, die Ausschilderung und die Verpflegung! Perfekt, ich bin begeistert!!! :GrosseZustimmung:

Auf der 150er Runde bin ich heute mit super Fahrern unterwegs gewesen! Perfektes kreiseln, Anzeigen von Schlaglöchern und Richtungswechsel sowie Rücksichtnahme bei Abriss! Klasse Jungs! DANKE!!! :Laola:

Bei km 110 verließen mich meine Kräfte, aber durch Klausi's beherztes und kräftiges Anschieben am Berg konnte ich bald wieder im Windschatten fahren. Vielen Dank nochmals dafür! :Danke:

Besonders bedanken möchte ich mich bei meinen Vereinskameraden Martin, Klausi, Chris, Harald sowie bei Kocmonaut, Florian, Olaf, dem Hamburger Endspurt-Fahrer und all jenen Fahrern, welche mich heute auf der großen Runde begleitet haben! :Danke: Dank euch habe ich heute 2 neue persönliche Rekorde aufstellen können: die schnellsten 40 km mit 1:13:06 h und die größte + schnellste Distanz von 153 km! :hurra:

Bis zum nächsten Mal :cool:

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20413.JPG">

PS: Den idyllischen Seerosen-Teich mit quakenden Fröschen bei K 4/Sievershütten schaue ich mir im nächsten Jahr an! ;)
Arriba ! Arriba ! ''' Andale ! Andale ! '''
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 21.06.2015, 21:47

Die Strecke der RTF ab Norderstedt hatte ich als eine der reizärmeren in Erinnerung, empfand sie dann aber doch als lohnend.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20405.JPG">

Weil das Team Hamma-Wolfgang und die Burgfräuleins früh gestartet waren und ich den Anschluss an meine Jungs verloren hatte, lief mir die wie ich spät gestartete Antje zu. Mit Bergamo fand sich schon bald ein angemessener Burgherr für sie, während ich die Verfolgung meiner Leute aufnahm.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20400.JPG">

Eine rote Ampel führte uns zusammen und bis zum Ziel der 75er Runde blieb ich dann dran. Mit um die 35 km/h waren wir unterwegs, weit schneller als ich sonst RTF fahre, aber die Gruppe lief einfach gut und so mochte ich nicht abreißen lassen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20469.JPG">

Die Hammaburger haben übrigens auch vorzeigbare Kerle in ihren Reihen, die mir allerdings sonst mit den Damen drumherum nicht so auffallen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20411.JPG">

Baff war ich, weil das Team Romantica in Kompaniestärke aufgelaufen war. Ich dachte, das gibt's gar nicht mehr und Chris fährt mit deren Trikot nur noch aus nostalgischen Gründen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20380.JPG">

Mike667 hatte Carsten vom Integrativen Sportverein Norderstedt mit dabei, einen geistig behinderten Fahrer. Mike passte wie ein Luchs auf ihn auf, gab klare Zeichen, wie er fahren solle. Das klappte bestens. Ich empfand unseren freundlichen „Gastfahrer“ als Bereicherung, hätte Carsten gern wieder mit dabei. Probleme bereitet mir nur der Umgang mit Leuten, die sich für oberschlau halten, es aber nicht sind.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20442.JPG">

Bei geistig behindert denke viele Leute ja an „irre“, aber das ist was ganz anderes. Als „irre“ wurde ich von kocmonaut tituliert, nicht böse gemeint und doch schluckte ich. Etwas bescheuert bin ich ja vielleicht, aber doch nicht irre… und so wäre ich lieber die zeitgleiche RTF im Wendland gefahren, weil ich auf einer Radtour jedes Auto als störend empfinde. Um als Hamburger lange Strecken nur auf verkehrsarmen Straßen fahren zu können, muss man allerdings weit ins Umland hinaus fahren. 35 Minuten Anfahrt mit dem PKW nach Norderstedt, 1:40 Std. nach Clenze, errechnete mein Routenplaner, also entschied ich mich für mehr Autos und weniger selbst Auto fahren.

Der relativ kurze Anfahrtsweg und unsere flotte Fahrt ermöglichte es Stauder Volker und mir noch einen Abstecher zur Fahrradsternfahrt zu machen. Bei der Hinfahrt standen wir mit dem PKW vor einer extrem langen, aus Norderstedt kommenden, unseren Weg querenden Sternfahrern. Ab Wandsbek gesellten wir uns mit unseren Rädern dazu.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20513.JPG">

Neben der Sternfahrt mit um die 20.000 Teilnehmern gab es noch den Halbmarathon mit 8.500 Läufern und die wegen der Vollsperrung der A7 für viele umständliche Anfahrt. So sind denn 700 Teilnehmer ein sehr gutes Ergebnis. Nächstes Mal werde ich wohl wieder auf die 3-Punkte-Tour gehen. Die Strecke hat es verdient. Dank auch dafür an die RV Germania.
Hier kommen meine

108 Bilder von der RTF ab Norderstedt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20464.JPG">
Bild: Ledersattel
Zuletzt geändert von Helmut am 20.07.2015, 08:55, insgesamt 12-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 670
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 21.06.2015, 22:04

Schon wieder eine RTF "umme Ecke", die Anreise mit dem Rad ermöglicht. Sonjas Rat befolgend, wähle ich doch nicht die A7. Die 60 km Anreise sind dennoch schnell abgespult. In K1 treffe ich RGH-Admin Thomas, mit dem ich mich über die Raffinessen und Produkte der italienischen Küche unterhalte (Tipp: www.lavialla.it - auf deutsch). Als wir los wollen, treffe ich meine ebenfalls mit dem Rad angereisten Vereinskollegen Inge und Georg, deren Anruf für eine gemeinsame Anfahrt ich leider verpasst habe:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18407852603" title="P1000696 by MacBady, auf Flickr"><img src="https://c4.staticflickr.com/4/3950/1840 ... 827f_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000696"></a>

Ich sehe Helmut 10 Meter neben uns, so gehen wir zu Helmut herüber. Aus Inge platzt ein "Ach Du bist der irre Helmut" heraus. Ups! Hat sie das etwa von mir? @Helmut: also "irre" ist in Neumünster ein Kompliment! Die Sprache hier ist zwar nicht so vornehm wie in der Metropole Hamburg, aber immer herzlich!

Nach K2 Gönnebek bin ich vorübergehend allein unterwegs. Also warte ich in K3 (wieder Gönnebek) auf Mitfahrer - ist ja schließlich ne RTF. So bin ich wie schon von Foristin "Speedy Gonzales" bis K4 mit ihr und einer Gruppe weiterer Hammaburger und Anhang unterwegs.

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18842328729" title="P1000704 by MacBady, auf Flickr"><img src="https://c1.staticflickr.com/1/462/18842 ... 66f0_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000704"></a>

Damit Ihr auch einen Eindruck von mir bekommt, habe ich hier mein Spaghetti-Ärmchen gleich mit fotografiert:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/19002287336" title="P1000713 by MacBady, auf Flickr"><img src="https://c1.staticflickr.com/1/256/19002 ... b065_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000713"></a>

In K4 heißt es "Ade" (@Speedy: wo ist das Foto?), denn hier gebe ich meine Nummer ab und fahre nach Hause. 227 km sollen für heute genug sein.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20417.JPG">
Benutzeravatar
Speedy Gonzales
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2011, 13:26
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Speedy Gonzales » 21.06.2015, 22:27

Danke Kocmonaut !
... wurde soeben gespeichert ! :)


:cool:
Arriba ! Arriba ! ''' Andale ! Andale ! '''
Benutzeravatar
CP_Biker
Hobby-Schreiber
Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2015, 13:00
Wohnort: Henstedt - Rhen

Vollee Kanne oder bester Durchschnitt...

Beitragvon CP_Biker » 22.06.2015, 08:07

Kaum waren wir an der Moorbekhalle auf die 2 Punkte Fahrt gestartet, waren wir auch schon wieder zurück. :Radler: Unser kleines Peloton hat mächtig Dampf gemacht. Die Stecke war schnell gemeistert. Mein persönlicher Rekord wurde definitiv geknackt. Auch meine Familie (meine Fans), die am Straßenrand stand :wink: , war begeistert.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20440.JPG">

Wiedereinmal war ich mit Michael und Ledersattel Gerhard unterwegs. Michael brachte noch Carsten mit und so fuhren wir, häufig von Volker gezogen und mit einigen anderen tollen Fahrern (die Namen sind mir nicht alle bekannt) eine flotte Runde.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20434.JPG">

Das Wetter war zwar nicht das Beste, aber es war trocken und das war auch gut so. An den Kontrollstationen war wiedermal alles super. Eine kleine Pause, etwas Stärkung und ein Getränk und dann ging es auch gleich weiter.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20457.JPG">

Ich möchte hier auch meinen Dank an RV Germania Hamburg aussprechen. Es war eine tolle Veranstaltung. :GrosseZustimmung:
Ich werde im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei sein.

Bild

Das Foto wurde von meinen Fans geschossen... ;)

Danke auch an Helmut, der wiedereinmal tolle Bilder geschossen hat. Auch wenn es "nur" eine Leihkamera war.
Zuletzt geändert von CP_Biker am 23.06.2015, 11:36, insgesamt 5-mal geändert.
Gruß von CP_Biker
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 670
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

ein "irre"führdendes Kompliment

Beitragvon kocmonaut » 22.06.2015, 19:27

Helmut schrieb: "Als „irre“ wurde ich von kocmonaut tituliert, nicht böse gemeint und doch schluckte ich. Etwas bescheuert bin ich ja vielleicht, aber doch nicht irre…"

Hallo Helmut,

Entschuldigung, ein Kompliment, das in die Trägerhose ging: laut Duden online steht "irre" auch synonym für: einzigartig, außergewöhnlich, kolossal, sagenhaft, originell, sensationell!

Das wollten wir Dir sagen - verrückt sind wir doch auch ...
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 670
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 26.06.2015, 21:14

Speedy Gonzales schrieb: "Den idyllischen Seerosen-Teich mit quakenden Fröschen bei K 4/Sievershütten schaue ich mir im nächsten Jahr an!"

Meinst Du den hier?:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18996781679" title="P1000730 by MacBady, auf Flickr"><img src="https://c4.staticflickr.com/4/3865/1899 ... 8913_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000730"></a>

Die Frösche habe ich nicht gesehen. Du musst tatsächlich noch mal wieder kommen.

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18995241620" title="P1000739 by MacBady, auf Flickr"><img src="https://c1.staticflickr.com/1/542/18995 ... e9c1_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000739"></a>
Benutzeravatar
Speedy Gonzales
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2011, 13:26
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Speedy Gonzales » 27.06.2015, 11:09

Hallo Kocmonaut !

Er könnte es sein ...
Den Tipp habe ich vom Hamburger Endspurt-Fahrer bekommen. Leider weiß ich nicht seinen Namen.

Als wir die letzten 20 km in Angriff nehmen wollten, war er schon los. :shock:
Ich dachte noch, es wäre ihm evtl. zu langsam gewesen und er will noch mal richtig Gas geben ...
Im Ziel trafen wir uns dann wieder und er schwärmte für diese kleine Idylle, wofür er gerne eine Extra-Schleife von 3 km auf sich nahm !

Auf Deinen Bildern sieht es sehr danach aus, vielen Dank!
... ich warte nicht bis nächstes Jahr ! :foto:

Beste Grüße,

:cool:
Arriba ! Arriba ! ''' Andale ! Andale ! '''
Benutzeravatar
flotonus
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2015, 10:31

Premiere 150 aka 160

Beitragvon flotonus » 29.06.2015, 11:09

Ja, die Feierabend-Trainingsrunde - kenn ich. Haken dran. Und klar, die gemütliche Wochenend-Tortenrunde im Pulk - verspeist! Solo-Expedition im mitdrehenden Wind mit Schauern und verpasster Elbfähre? - Erlitten! (Ist ja für den guten Zweck.) Und auch die erste RTF war für den 2014-Rennrad-Newbie dabei: Der Bad Oldesloer Giro Stormarn vergangenes Jahr. Ein perfekter Einstand mit großartiger Streckenführung durch wunderbare Landschaft bei strahlendem Wetter - das macht Hunger auf mehr, sehr großen Hunger! (A propos: Hier habe ich auch eine goldene Regel gelernt: Vergiss den zuckerfreien Monat, wenn es hausgemachten Kuchen gibt!) Und doch: Nie waren es mehr als 100 km. Wird es in der Saison 2015 dabei bleiben…?

Vor rund 4 Wochen also Nortorf - Rund am Mittelpunkt. Super, dass ich in der Bahn Mitfahrerin Maren von der RG Uni Hamburg kennengelernt habe, die sich ebenfalls die 120 km vorgenommen hatte. Das bestärkt das Vorhaben und kneifen geht jetzt ohnehin nicht mehr. Es war eine klasse gemeinsame Runde mit Speed-Abschnitten (ich sage nur: RV Trave-Tandem) und insgesamt flottem Durchschnittstempo um die 34 km/h. Und dann waren da beim Zielkaffee schließlich Ralf & Conny vom RV Trave (Ralf und einige Radler vom RV Altona nahmen mich in ihre Gruppe zum Endspurt auf - hart aber fair - Danke!): „Na dann fährst Du nächstes Mal die 150!“ - Schon klar, logisch :HaHa: :Sehrlachend:

Und jetzt die RTF Norderstedt - Durch Auen und Moore der RV Germania. Das Formular hatte ich schon zuhause ausgefüllt - zumindest fast. Eine Angabe fehlte noch bis 8.45 Uhr: die Distanz. Aus dem Augenwinkel sah ich, wie plötzlich mein rechter Arm beherzt zum Stift Griff und den Kringel um die 150 machte. War der denn noch zu retten? :shock: Er musste sich wohl von dieser elektrisierenden Atmosphäre vor dem Start beeinflusst haben lassen… Nun gut - damit waren Tatsachen geschaffen und mir die Entscheidung abgenommen. Dann mal ran an den Speck. Noch einen Muntermacher-Kaffee und ein Brötchen einverleibt - :kipprein: - dazu blieb vor der Anreise aus Hamburg mit der Bahn einfach zu wenig Zeit.
Auf zum Start, es muss so der 5., 6. Block gewesen sein. :Sonnenschein: Neben mir fand sich der ehemalige Profiruderer Michael ein, mit dem ich locker plaudernd und seinen Profierfahrungen lauschend die erste Etappe absolvierte. Nach der ersten Energieversorgung und einem weiteren Stück gemeinsamer Fahrt tauchte dann - dieses Mal im linken Augenwinkel - etwas sehr schnelles Orangenes auf… Hey! Das sind doch alte Bekannte: das RV Trave-Tandem! Nichts wie hinterher, gib Gummi! Es macht wirklich galaktischen Spaß mit diesem Tempo hinter derart gleichmäßig tretenden und vorausschauend fahrenden Radlern dahinzufliegen. Stets mit klaren Handzeichen unterstützt, traute ich mich, von nun an dicht am Hinterrad zu kleben. Große Klasse & Kompliment an dieser Stelle! :applaus: :Respekt:

Es dauerte nicht lange, bis unser Zug deutlich anwuchs. Michael gesellte sich mit der nächsten Rast ebenfalls wieder dazu. Aber: Was machen die denn? Biegen einfach rechts ab auf die 110er-Runde! :arrow: :Clown: Mein Windschatten - dahin! Jetzt hieß es also selber beißen, was ich doch eine gute Zeit vorne im Wind für die kleine Gruppe tat, ohne vom Gas zu gehen. :Pumpen: Hmm… Das stand für meine ersten 150 km definitiv nicht auf der Agenda. Ich fragte mich zunehmend, ob sich das schnelle Tempo zu Beginn am Hinterrad des Tandems nicht bald rächen würde. Bei der nächsten Rast - die Sorgen erst einmal zerkaut, mit Nutella geschmeidig gemacht und hinuntergespült. Vielleicht wäre es ratsam, sich nicht alleine der Herausforderung zu stellen, sondern ein paar MitradlerInnen für die große Runde zu finden? Michael würde sich demnächst verabschieden. Und tatsächlich war da ein Grüppchen von Fahrern und nicht zu vergessen die Fahrerin SpeedyGonzales vom SC Hammaburg, die mich in ihr Team aufnahmen - perfekt! :swingen-2: :Radler: Herzlichen Dank für den physischen und moralischen Geleitschutz an Martin, Klaus, Chris, Harald, Kocmonaut, Olaf, den beiden Fahrern von Endspurt Hamburg und natürlich unbedingt an SpeedyGonzales, dass sie ihr 150 km-Premieren-Feeling mit mir teilte!!! :Anbeten: :OK:

Das letzte Drittel war nicht ohne, aber wenn man erst einmal die 120 km voll hat, ahnt man, dass nun nicht mehr viel schief laufen kann. Dass die Strecke dann doch rund 10 km länger als erwartet ist, weiß man besser nicht - denn die 10+ sind einem dann letztlich auch wurscht. Oder wie ein Mitradler es formulierte: „Dann halt umkehren…“ NehNeh

<IMG src="https://lh3.googleusercontent.com/NQeJn ... 15-h911-no" width="800">

Dass man Glück & einen guten Schutzengel braucht, wurde mir auf der Tour zweimal bewusst - einmal selbstverschuldet, einmal durch unsere 4-rädrigen Freunde: Im Zuge eines Führungswechsels in der 2er-Reihe blickte ich mich kurz nach dem 2. Steuermann um, verzog leicht und dann war da auch schon der Fahrbahnrand. Ich musste mich entscheiden, ob ich das zu halten versuche, mit großem Risiko, oder einen Ausflug ins Grüne mache. GelbeKarte Letzteres war meine Wahl und ich hatte wirklich Glück, dass da kein Graben neben der Fahrbahn war. So blieb es bei einem Hoppeln über den Grasstreifen rüber auf den Fußweg daneben bei 38 km/h. Kurz danach war eine Einfahrt, sodass ich schnell wieder ins Feld zurück fahren konnte. Muss man nicht haben, kann einem aber im Selbstversuch zeigen, dass man wirklich verdammt aufpassen muss und stets konzentriert bleiben. :Greis: Gleichzeitig bin ich ein wenig stolz, dass ich das gehalten habe und intuitiv in Sekundenbruchteilen die richtige Entscheidung getroffen habe. Alles andere wäre vermutlich verheerend gewesen, da unmittelbar nach mir ja noch 6 Leute anschlossen.

Zweiter Adrenalin-Pusher: Nach dem vielleicht nicht ganz flotten und etwas mittigen Start an einer Kreuzung macht eine Autofahrerin regelrecht Jagt auf uns. Zunächst versucht sie uns wegzuhupen, überholt dann extrem dicht. Nicht genug: Sie bremst scharf ab, um uns zum Anhalten zu zwingen. Dann suggeriert sie, dass sie vor einem parkenden Auto rechts hält und uns vorbei lässt. Weit gefehlt: Als wir ankommen, zieht sie in die Fahrbahnmitte und erzwingt wiederum, dass wir scharf abbremsen müssen, um nicht in die Autoseite zu fahren. Das war wirklich knapp! Uns fehlen die Worte und die Freude über die geschafften 160 km ist auch etwas dahin. Eigentlich müsste man sich mit so jemandem doch mal länger unterhalten, um zukünftig Schlimmeres zu verhindern… :meckern:

Dennoch wir haben es ein klein wenig ausklingen lassen mit einer Bockwurst, Kaffee und Kuchen, was unbedingt dazu gehört - und nach dieser Leistung auch dringend nötig war :-) appetithaben :trommel: :kipprein: Manche zogen auch die luftige Variante vor... :Kiffen2:

Nochmals herzlichen Dank an alle MitfahrerInnen! :Danke: :GrosseZustimmung: Meine ersten 150 km und realiter 160 km werden eine intensive und sehr positive Erinnerung bleiben! Pokalhoch

<IMG src="http://lh3.googleusercontent.com/iqhMIe ... 2-h1294-no" height="600">

P.S.: Sorry für die späte Bereitstellung des Gruppenfotos - hatte eine kleine technische Hürde. :Surfen: Und wenn die Woche erst mal losrennt... :kapitulieren:
"Aua" - but beautiful!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Premiere 150 aka 160

Beitragvon Helmut » 29.06.2015, 12:39

Wow, welch ein fulminanter Einstieg in die Radsportszene und ins HFS-Forum!
flotonus hat geschrieben:Aus dem Augenwinkel sah ich, wie plötzlich mein rechter Arm beherzt zum Stift Griff und den Kringel um die 150 machte. War der denn noch zu retten? :shock:
:)
flotonus hat geschrieben:Bei der nächsten Rast - die Sorgen erst einmal zerkaut, mit Nutella geschmeidig gemacht und hinuntergespült.
:Sehrlachend:
flotonus hat geschrieben:Herzlichen Dank für den physischen und moralischen Geleitschutz an Martin, Klaus, Chris, Harald, Kocmonaut, Olaf, den beiden Fahrern von Endspurt Hamburg und natürlich unbedingt an SpeedyGonzales, dass sie ihr 150 km-Premieren-Feeling mit mir teilte!!!
Was für ein Gedächtnis für Namen und Details, kombiniert mit der Gabe, sie höchst unterhaltsam vorzutragen. :Respekt:
Zuletzt geändert von Helmut am 29.06.2015, 21:34, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
flotonus
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2015, 10:31

Beitragvon flotonus » 29.06.2015, 13:43

Herzlichen Dank für die Lorbeeren, Helmut. :D

Es soll nicht der letzte Beitrag bleiben! Und natürlich auch nicht bei den 160 km. :gruss:
"Aua" - but beautiful!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 29.06.2015, 13:47

flotonus hat geschrieben:Es soll nicht der letzte Beitrag bleiben! Und natürlich auch nicht bei den 160 km.
In beiderlei Hinsicht sind nach oben keine Grenze gesetzt. :cool:

Covadonga ist immer auf der Suche nach gutem Stoff für gute Bücher. Seit Nero Rom in Brand setzte, wissen wir allerdings, dass man ein Epos erleiden muss, bevor man darüber singen kann.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Speedy Gonzales
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2011, 13:26
Wohnort: Hamburg

150er Premiere

Beitragvon Speedy Gonzales » 29.06.2015, 20:29

Hallo flotonus!

Vielen Dank für diesen sehr schönen Bericht mit deinen Erfahrungen als "Einsteiger"! Ich hatte teilweise Tränen in den Augen, weil ich mich in einigen Szenen voll ertappt fühlte. Gleichzeitig empfand ich es aber als sehr beruhigend, dass andere Fahrer genauso ticken. ;)

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit dir und den anderen Jungs die große Runde zu fahren! Am besten war dann bei Kilometer 140 die Ansage: "EIN LIED!" und alle stimmten ein! Nur ich nicht, denn ich war mehr als am Limit und hatte dafür keine Luft mehr... So etwas hatte ich auch noch nie erlebt, super! :GrosseZustimmung:

Ich hoffe, wir sehen uns auf den nächsten RTF und lassen es wieder krachen!

Übrigens: Das RV Trave-Tandem ist beim "Holsteiner Pfeil" nur so an mir vorbeigerauscht, dass ich das Gefühl hatte, ich stehe!!! Keine Chance, sich in den Windschatten zu hängen! :mad: ... aber ich arbeite daran. ;)

Bis demnächst,
Speedy Gonzales
Arriba ! Arriba ! ''' Andale ! Andale ! '''
Benutzeravatar
flotonus
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2015, 10:31

Beitragvon flotonus » 30.06.2015, 19:25

Covadonga ist immer auf der Suche nach gutem Stoff für gute Bücher.
Und schon wieder etwas dazu gelernt! Der Verlag für Radsportliteratur war mir bisher kein Begriff. :lies:
Seit Nero Rom in Brand setzte, wissen wir allerdings, dass man ein Epos erleiden muss, bevor man darüber singen kann.
:applaus: Sehr schön gesagt - top Motivation, weiterzuleiden! :mad: Und im übrigen bin ich der Meinung, dass der Schweinehund zerstört werden muss! (Ceterum censeo porcinum canem esse delendam)
"Aua" - but beautiful!
Benutzeravatar
flotonus
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2015, 10:31

Hallo Premieren-Genossin

Beitragvon flotonus » 30.06.2015, 19:32

Hey Speedy,

supi - dann hat sich das ja doch noch gelohnt, den Text reinzusetzen :D

Stimmt, das mit dem Lied war wirklich ganz GROSS :Tanzen: - und dann noch im Rhythmus getreten - wow :chearleader: Das sind die mentalen Kraftspritzen, für die man bei diesen Distanzen dankbar ist.

Genau: Wir sehen uns bei der nächsten RTF ;-)

Viele Grüße

flotonus
"Aua" - but beautiful!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste