Equipe Wedemark - Radsport in der Wedemark

Benutzeravatar
bort
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 148
Registriert: 23.03.2012, 14:02
Wohnort: Wedemark

Equipe Wedemark - Radsport in der Wedemark

Beitragvon bort » 20.03.2014, 22:32

Hallo miteinander,

ich wollte in Zeiten allgemeinen Mitgliederschwunds in (Sport-)Vereinen, mangelnden Engagements im Ehrenamt und der "Jedermann frisst den Vereinsmann"-Thematik ein positives Gegenbeispiel bringen.

Ich hole dazu ein bisschen aus (das sei gut für den Spannungsbogen. hat meine Lehrerin immer gesagt). Seit meiner Kindheit fahre ich täglich Rad. Zur Schule, zur Ausbildung und später zur Arbeit bin ich nach Möglichkeit immer mit dem Rad gefahren und tue es heute noch. Vor 4 Jahren erst habe ich die sportliche Komponente des Radfahrens für mich entdeckt und bin seit dem regelmäßig mit dem Rennrad unterwegs. Tolle Sache!

Ich wohne in der Wedemark, die sich nördlich von Hannover befindet und grob von Wunstorf und dem Steinhuder Meer im Westen, Walsrode im Norden und Celle im Osten eingefasst wird. Die Gegend hier ist schön, dafür aber ziemlich dünn besiedelt. Viel Landschaft, wenig Mensch - das pure Landleben eben. Dadurch waren meine Trainingseinheiten in den letzten Jahren meist "Einzelzeitfahren", sprich: ich war alleine unterwegs. Wenn ich mal andere Fahrer getroffen habe, dann kamen sie mir meist entgegen - ebenfalls im EZF-Trainingsmodus.

"So kann es nicht weitergehen", dachte ich mir und schaute mich nach Radsportvereinen in der Gegend um. Mittlerweile war ich regelmäßiger HFS-Leser und beneidete ein wenig Foris aus HH und Umgebung, ob der großen Auswahl an Vereinen und der gemeinsam besuchten Veranstaltungen. Ich wollte nun auch einem Verein beitreten, um den Radsport in einem Team zu erleben.

Das Ergebnis meiner Suche nach Vereinen in der Umgebung war allerdings ernüchternd: es gab keine - jedenfalls keine, die nicht 20 km entfernt sind, wie z. B. die Celler Fortunen oder BG Langenhagen. Radsportlich gesehen war die Wedemark ein weißer Fleck auf der Landkarte. Also weiter alleine rumzirkeln? Das kann's ja auch nicht sein...

Im November 2013 traf ich bei der Allertal CTF Helmut und wir haben uns unter anderem über die Vereinslandschaft in Hannover und Umgebung und der Situation in HH und SH unterhalten. Während ich im Gespräch auf die Misere der wenigen hiesigen Vereine hinwies, keimte in meinem Kopf die Idee: "Man könnte doch selber was auf die Beine stellen..." - über das Gespräch mit Helmut kam ich quasi zur Lösung.

In den nächsten Wochen überlegte ich hin & her, wie ich es anpacken sollte. Einfach einen Trainingstreff starten und per Social Media & Co. unverbindlich verabreden? Oder gleich einen eigenen Verein gründen? Ja-Nein-Doch-Vielleicht-Oder-Oder-Oder... argh! Aber der Gedanke, etwas eigenes auf die Beine zu stellen, war verlockend und wollte nicht wieder weg.

Kurz vor Jahreswechsel bin ich zum hiesigen Mehrspartensportverein gegangen und habe gefragt, ob es Nachfrage nach der Gründung einer Radsportabteilung gibt - und falls nicht, was man tun müsste, um eine solche Abteilung zu gründen. Tags drauf hatte ich dann bereits ein erstes Gespräch mit dem 1. Vorsitzenden, der die Idee begrüßte und mir jede Unterstützung zusicherte, sollte ich mich denn dazu entscheiden, diese Abteilung aufzubauen. Ich überlegte nicht lange und sagte zu.

Dann ging alles recht schnell: Die Formalitäten wurden geregelt und der Vorstand beschloss die Gründung der neuen Radsportabteilung im Januar 2014. Um dem Ganzen den nötigen PR-Schwung zu verschaffen, habe ich die Lokalpresse eingebunden, ein Logo entworfen und Flyer drucken lassen. Trotz der Euphorie war meine Erwartungshaltung allerdings nicht groß. Ich hatte keine Ahnung, ob sich überhaupt irgendjemand für "organisierten Radsport" in der Wedemark interessieren würde....

Kaum war der Artikel in der Zeitung und die Flyer verteilt, stand das Telefon hier nicht mehr still. Innerhalb kürzester Zeit hatten sich über 30 Interessenten gemeldet, darunter sogar einige ehemalige Amateurfahrer. Ich war baff - damit hatte ich nicht gerechnet. Das Feedback war unisono: "Danke! Darauf haben wir gewartet!"

Am 16.02. fand dann die erste gemeinsame Ausfahrt der Equipe Wedemark (so unser Name) statt. Bei besten Wetter standen Sonntagsmorgens 16 Rennradler vor dem Vereinsheim. Ok, die erste Fahrt war wie zu erwarten etwas chaotisch, aber mittlerweile hat sich alles eingespielt. Wir fahren jeden Sonntag um 10:00 Uhr mit 15-18 Leuten los, rollen uns ca. 15 km zusammen in einer großen Gruppe ein und teilen uns dann in 2 Leistungsgruppen auf. Wer möchte, trifft sich danach im Vereinsheim auf ein alkfreies Weizen - alles aber ohne Zwang. Ab Ende März werden wir den Trainingsbetrieb auch auf Termine in der Woche ausweiten.

Bild

Mittlerweile sind wir über den Verein Mitglied im BDR und im RSVN und werden bei RTFs und Jedermannrennen dabei sein. Als nächste Aufgabe steht das Trikotdesign und die Beschaffung der Trikots an - am liebsten wären uns noch ein paar Sponsoren, aber das scheint eine harte Nuss zu sein. Neben den reinen Rennradlern haben sich übrigens auch andere Interessensgruppen gebildet: einige würden gerne Radwandern, andere ab und zu eine MTB-Tour machen. Offensichtlich zieht die Abteilung also auch andere Rad(sport)disziplinen an.

Kurzum: ich bin froh, dass ich diesen Schritt getan habe und im Kleinen etwas für den Radsport tun kann. Ich war vorher kein "Vereinsmensch" und fühle mich auch jetzt nicht wie einer - aber ich freue mich darüber, dass sich über den Verein und die "Equipe" Menschen zum gemeinsamen Radfahren zusammenfinden.

Wer ähnliches vorhat, den kann ich nur ermutigen. Es lohnt sich!

Und wer auch in der Wedemark oder Umgebung wohnt und mitfahren möchte: einfach vorbeikommen, wir freuen uns auf Dich!

Viele Grüße,
Dirk

Alle Infos und Kontaktdaten gibt's hier: http://www.mellendorfer-tv.de/cms/front ... ?idcat=848
Zuletzt geändert von bort am 24.03.2014, 08:01, insgesamt 1-mal geändert.
Die zweite Luft hat den längeren Atem
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 20.03.2014, 22:53

Großartig! Dein Beispiel zeigt, dass der Bedarf da ist, man muss die Leute anscheinend nur richtig ansprechen. Gut gefällt mir auch Euer Teamname und ich hoffe wohl zu recht auf ein ansprechendes Trikot, das man sich gerne überstreifen mag.

Aber ich hab's ja immer gesagt, bort verfügt über genügend bort-eigene Mittel. :cool:
Noch'n Kalauer: War doch klar, dass die Leute bei dem Wetter Schlange stehen, wenn der Eismann kommt. :bruellwitz:
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Sven1975
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 74
Registriert: 11.07.2011, 15:10
Wohnort: Metropolregion Oldenburg

Beitragvon Sven1975 » 23.03.2014, 09:19

Hallo,

Das ist ja super! Ich bin auch in der Wedemark aufgewachsen und sehr viel Rad gefahren. Leider gab es damals erst recht keine Gleichgesinnten. Es gab ja auch kein Internet, um inoffizielle Gruppen zu finden... :sad:

So staubte mein Rennrad ein und ich musste lange Zeit später erst weit wegziehen, um endlich im Verein und anderen Kumpels Rennrad zu fahren. Aber mein kleiner Bruder hat gerade mein Rennrad übernommen und wohnt noch in Mellendorf - vielleicht seid ihr bald wieder einer mehr... ;-)

Wir sehen uns!
Überlege was Dir wirklich wichtig ist - das Leben ist kurz!
Benutzeravatar
bort
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 148
Registriert: 23.03.2012, 14:02
Wohnort: Wedemark

Beitragvon bort » 24.03.2014, 08:04

Moin,

ich bin zugezogener Wedemärker, fühle mich hier aber pudelwohl.

Sag Deinem Bruder gerne Bescheid - gestern waren wir 13 Leute, nächsten Sonntag vermutlich eher weniger, da einige von uns bei der RTF "Flughafenrunde" von Blau-Gelb Langenhagen mitfahren werden.

Bild

Grüße,
Dirk
Die zweite Luft hat den längeren Atem
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 27.03.2014, 09:06

Moin

Warum fahrt ihr denn nicht alle bei der RTF in Langenhagen mit und nutzt die Veranstaltung als Werbeträger? So viele RTF's gibt es im Wedemark Einzugsbereich nicht, da bietet sich die Flughafenrunde doch förmlich an.

Uns verschlägt es z.B. zunehmend nach NRW, weil dort die Landschaft nicht so flach ist, aber Langenhagen nehmen wir mit. ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste