RTF Vossy - Der Verunfallte wird wieder gesund

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

RTF Vossy - Der Verunfallte wird wieder gesund

Beitragvon Helmut » 24.09.2013, 22:36

Sicherlich erinnern sich einige von Euch an den Unfall bei der RTF Vossy ab Neu Wulmstorf am 2. Juni dieses Jahres.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20144.JPG">
Papa Boje hat geschrieben:
Wosi_reloaded hat geschrieben:... weiß jemand wie es dem Verunfallten geht? Das letzte was ich am Ziel hörte war, dass er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Ich hoffe es sah schlimmer aus als es ist... ?
Ich selbst bin bei der RTF nicht dabei gewesen. Im Fahrradladen meines Vertrauens haben wir uns über unsere Trainingsgruppe unterhalten. Dadurch kamen wir auf den Unfall und die Beteiligten zu sprechen. Es stellte sich heraus, dass es sich um ein Mitglied unserer Trainingsgruppe handelt. Leider waren die News nicht erfreulich.

Der Vater von 3 Kindern lag 2 Wochen im Koma und hatte folgende Verletzungen: Schädelbasisbruch, Lungenriss, Rippenbrüche und Schlüsselbeinbruch.

Inzwischen ist er nach Boberg verlegt worden, darf aber noch keinen Besuch empfangen, erinnert sich aber an seine Frau und Kinder.
Andreas schrieb heute:

Zur Info an die, die es wissen möchten: Als erstes 1000 Dank an alle Helfer!!!! Mehr kann ich nicht sagen. DANKE!!!!!!!!

Jedenfalls habe ich es überlebt! Nach 12 Wochen Krankenhaus und 4 Wochen Reha bin ich nun seit ein paar Tagen endlich wieder zu Hause! Im Oktober darf ich wieder arbeiten. Ich bin einigermaßen wiederhergestellt , noch nicht so ganz, aber es wird! Muß ja, will ja wieder auf den Renner (Bin ich verrückt? Wahrscheinlich!).

Die Verletzungen sind wohl mittlerweile bekannt. Schädel-Hirn-Trauma, 7 Rippen gebrochen, Lunge verletzt und Schlüsselbein gebrochen. Habe vom Hubschrauberflug nichts mitbekommen, leider - einige Wochen sowieso nichts, ist sicher auch besser so.

Wenn ich heute Radfahrer ohne Helm sehe, fehlen mir die Worte!! Mein Helm ist zwar im Ar..., aber er hat mir wahrscheinlich das Leben gerettet.

Bleibt was nach? Ich hoffe, nicht! Werd ich sehen, jedenfalls ist die psychische Belastung schon sehr hoch, auch für die Familie. Das Ganze war wohl sehr knapp.

Liebe Grüsse
Andreas

Anmerkung Admin: Bleibt mir nur, alles Gute zu wünschen. Mögen die Verletzungen restlos abheilen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
mike_the_bike
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 07.05.2012, 12:31

Beitragvon mike_the_bike » 28.09.2013, 10:41

Andreas, alles Gute und Gute Genesung weiterhin!
Benutzeravatar
ottoerich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 215
Registriert: 07.11.2008, 23:25
Wohnort: Altona a. d. Elbe

Beitragvon ottoerich » 28.09.2013, 17:02

Respekt! Unkraut vergeht nicht oder der Blitz schlägt nie zweimal in dieselbe Stelle.

Gute Genesung weiterhin.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste