9. RTF Oberes Örtzetal, Müden/Örtze (Berichte+Bilder)

Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 155
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

9. RTF Oberes Örtzetal, Müden/Örtze (Berichte+Bilder)

Beitragvon Burkhard » 26.05.2013, 15:46

Einige der Rahmenbedingungen stimmten: 100 Jahre MTV Müden in 2013, ein großes Sportprogramm, eben auch die 9. RTF in der Region.

Morgens 9 Uhr, alles ist vorbereitet, die Gruppen stehen ready-for-take-off, aber erst kommen die Repräsentanten der Region: die Schnuckenkönigin wünscht uns eine gute Fahrt, der 1. Pulk fährt los, dann Ansage der Stadtkönigin aus Bergen, die 2. Gruppe wird per Startschuss auf die Strecke geschickt, jetzt der Bürgermeister aus Müden, schickt mit netten Worten die Gruppe, in der ich starte, auf die Strecke. Vorher gab es noch Grußworte des 1. Vorsitzenden des MTV Müden.

Bis 12 Uhr war es trocken, tlw. sogar kurzzeitig sonnig, dann kamen am Kontrollpunkt Wietzendorf, wo es Gulaschsuppe zum Aufwärmen gab, die ersten kleinen Regenstippen. Soll ich bei Streckenteiler 86/115 abbiegen und trocken nach Hause kommen? Nein, heute muss zur Vorbereitung der Vaetternrundan mal eine "1xx" auf dem Tacho stehen. Also weiter die kleinen Magnetberge (unmerkliche Steigungen) gegen den NW Wind hinauf. Der Mini-Niederschlag wurde jetzt zu normalen Landregen.

Jetzt auch noch eine Abbiegung verpasst, ich fuhr versehentlich weiter bis Herrmannsburg, keine Schilder gesehen, also wieder zurück, wieder Herrmannsburg, ich ratlos, doch freundliche Eingeborene wiesen mir dann den Weg zum "Hof Grauen". Na klar, hier raus und in der Linkskurve rechts... Dann bei Poitzen rechts ein Schild nach Müden: 6 km, soll ich abkürzen? Nein, die Runde wird korrekt auf der ausgeschilderten Route zu Ende gefahren. Am Ende waren es durch den Fehler beim Abbiegen 6,5 km mehr.

Die schöne Strecke führt auf oft sehr guten Straßen und Wirtschaftswegen entlang, ganz viel in der Nähe oder durch den Truppenübungsplatz Munster, einige kurze Wagenkolonnen Y-Reisen überholten mich. Im Ziel gab es heißen Kaffee und guten Kuchen zu freundlichen Preisen.

Schade, dass das wahre Wetter sehr nah an der Wettervorhersage lag, das hat dem Veranstalter sicher viele Starter gekostet.

Grüße gehen an den Heimfelder Dirk, den ich nun mal in natura gesehn habe und das Team des MTV Müden.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: 9. RTF Oberes Örtzetal, Müden/Örtze (Bericht)

Beitragvon Heimfelder Dirk » 26.05.2013, 16:53

Burkhard hat geschrieben:Grüße gehen an den Heimfelder Dirk, den ich nun mal in natura gesehn habe und das Team des MTV Müden.
Gruß nach Buxtehude und nach Müden, Gemeinde Faßberg!
Verkehrsarme bis -lose Strecken mit gutem Belag, nette Leute, tolle Verpflegung. Für nur 8° und :regenschutz: kann keiner was.

Hat Spaß gemacht, komme gerne wieder!!
Flaschengeist59
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 46
Registriert: 27.05.2012, 15:44
Wohnort: im Dunstkreis von Hamburg

Das wahre Wetter...

Beitragvon Flaschengeist59 » 26.05.2013, 19:58

Burkhard hat geschrieben:Schade, dass das wahre Wetter sehr nah an der Wettervorhersage lag, das hat dem Veranstalter sicher viele Starter gekostet.
...das wahre Wetter ist ja trotz vieler Onlinewetterdienste nicht wirklich vorhersehbar...:Weissnicht: Das hat den Veranstalter mit Sicherheit viele Teilnehmer gekostet. Wir hatten uns diesmal bewußt für die 86er Strecke entschieden...sollte es doch ab 11:00 spätestens :regenschutz: Unterwegs kam dann sogar mal für wenige kurze Momente die :Sonnenschein: zum Vorschein, also doch 116er? Wolken wurden dichter und deutlich dunkler, Wind frischte merklich auf...bleiben wir heute doch lieber bei 86 km.

Nach der letzten Kontrollstelle haben wir unser Tempo dann ein bißchen forciert und kamen so fast noch vor dem einsetzenden Regen ins Ziel :), froh, trotz angesagtem "Mistwetter" gefahren zu sein. :D

Erwähnen möchte ich noch die besonders freundlichen Helfer vom MTV Müden, die fast verkehrsfreien Strecken und das absolut leckere Kuchenbuffet. :applaus:
Bin nächstes Jahr mit Sicherheit wieder dabei, bei hoffentlich so gutem Wetter, wie 2012. :Sonnenschein: :Sonnenschein: :Sonnenschein:

Grüße Frieda :wink:
Whatever your 100% looks like, give it!
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 26.05.2013, 22:24

Für mich was es das erste Mal auf einer Ortzetal RTF und ich hatte mir schon vorher fest vorgenommen, egal was für ein Wetter mich erwarten würde, die volle 159er Runde zu fahren.

Es wurde auf dem Parkplatz und bei der Anmeldung schnell klar, dass sich nur die Hartgesottenen eingefunden hatten und es ein übersichtliches Starterfeld werden würde.

Bild

Als alle schönen und wichtigen Menschen zu Wort gekommen waren und der Fotograf endlich seine leere Batterie gewechselt hatte, waren ging es dann mit dem Startschuss auf die Strecke. Bis K2 lief es rund in der ersten Gruppe und ich habe ein bisschen von der leckeren Suppe probiert, die gleichzeitig als kleines Katerfrühstück diente.

Bild

2 km nach K2 hatte ich dann einen Platten und musste die schöne Gruppe ziehen lassen. Als ich mit dem Wechsel durch war, küssten sogar ein paar Sonnenstrahlen meine Wangen und ich schaute blinzelnd in den Himmel. Ein einzelner Fahrer fragte, ob ich weiterfahren wolle und wir fuhren von da an die restliche Strecke zusammen (war wirklich super mit Dir!).

Bild

Der Wind war teilweise recht anstrengend, aber die schönen, meist guten leeren Strassen, die gut ausgestatteten Verpflegungspunkte und die netten Helfer haben für vieles entschädigt. Leider hat es sich dann auf den letzten 40 Kilometern eingeregnet und wir waren nass bis auf die Knochen. Ein heißer Kaffee am Ziel mit einem schönen Stück Käsekuchen war daher Pflicht.

Bild

Ich möchte dem MTV Müden ein ganz, ganz grosses Kompliment für die Organisation und die Liebe fürs Detail machen. Man hat gemerkt, dass hier wirklich jeder, der am Event beteiligt war, um das Wohl der Teilnehmer und den guten Eindruck des Events besorgt war. Schöne Strecken, gute Ausschilderung, günstige Preise, nette und gute Orga. Nur das Wetter musste man dem Zufall überlassen. Bei schönem Wetter sicherlich fast gleichwertig zur St. Pauli RTf aus dem letzten Jahr. :)

Danke MTV Müden, das habt ihr super gemacht!

Gruss
Peer
Joachim
Hobby-Schreiber
Beiträge: 12
Registriert: 26.05.2013, 14:42
Wohnort: Bad Fallingbostel
Kontaktdaten:

9. Radtourenfahrt Oberes Örtzetal Müden / Örtze

Beitragvon Joachim » 27.05.2013, 18:49

Schöne RTF Veranstaltung mit viel Verpflegung auf den Kontrollstellen. An der zweiten Kontrolle in Wietzendorf am Pietzhof gab es sogar warme Suppe. Am Start haben uns die Heideköniginnen auf die Strecke geschickt. :wink:

Die Wettervorhersage für die Tour war sehr schlecht, was sich leider negativ auf die Teilnehmerzahl auswirkte. Ich war auf der 115 km Strecke unterwegs. Bis zur vorletzten Verpflegung blieb es trocken bei ca. 10 Grad. Die letzten 30 km setzte der angekündigte Dauerregen ein.

Ich komme im nächsten Jahr wieder nach Müden zur RTF.
Allwetterfahrer
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 28.05.2013, 22:57

Hans-Dietrich Springhorn vom MTV Müden/Örtze schrieb:

Schlechtes Wetter – trotzdem waren 200 Radsportler bei der 9. RTF unterwegs

Die 9. RTF Oberes Örtzetal hatte am 25. Mai im Jubiläumsjahr des MTV Müden/Örtze v. 1913 e.V. bei Petrus keine guten Karten. Im Vergleich zum letzten Jahr waren diesmal nur halb so viele Radfahrer im Oberen Örtzetal unterwegs. Gestartet und „in Fahrt gebracht“ u. a. durch die Schnuckenkönigin von Müden und die Stadtkönigin von Bergen, waren alle Teilnehmer mit der ganzen Rad-Veranstaltung sehr zufrieden. Es gab keine Unfälle, die Streckenausschilderung und die Verpflegungs- und Getränkeangebote waren überall top.

<IMG src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RT ... stelle.jpg">

„Auch die 9. RTF Oberes Örtzetal hat unter den schlechten Witterungsbedingungen gelitten – wir sind aber trotzdem mit der Teilnehmerzahl und dem Verlauf sehr zufrieden.“ So Reinhardt Kaste, der diesjährige Organisationschef vom MTV Müden/Örtze. Und: „Immer wieder wird von den Radlern betont, dass unsere Veranstaltung besonders familiär abläuft und die Helfer ausgesprochen freundlich sind.“ Unter der Moderation von Detlef Peters starteten ab 9:00 Uhr die Schnuckenkönigin Lena Kaersten aus Müden-Faßberg, die Stadtkönigin Gunda Brammer aus Bergen, der stellvertretende Bürgermeister Kay Peters aus Faßberg und der 1. Vorsitzende des MTV Müden/Örtze Udo Berger die einzelnen Gruppen.

<IMG src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RTF/Mueden/Kay Peters-Gunda Brammer-Lena Kaersten-Udo Berger-v.l.JPG">
Kay Peters, Gunda Brammer, Lena Kaersten, Udo Berger - v.l.

Die überwiegend männlichen Radsportler waren dabei besonders von den beiden Königinnen sehr beeindruckt, denn sie hatten es noch nie erlebt auf einer RTF von zwei Königinnen begrüßt und angefeuert zu werden.

<IMG src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RT ... 0Start.jpg">

Ausgezeichnet wohl fühlte sich auch Andreas Ull, der Abteilungsleiter Leichtathletik des MTV Müden, als Mister 100 neben den Königinnen. Ull hatte sich passend zum Jubiläumsjahr schon früh morgens die Startnummer 100 organisiert.

<IMG src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RT ... %20100.jpg">

Die größten Teilnehmergruppen bei dieser RTF waren im sportlichen Bereich die Radsportler von Fortuna Celle und die Schnuckentreiber aus Müden. Bei den Freizeitsportlern gab es zwei große Familienverbände, einmal die Familie Mücke mit zehn Personen und die Familie Euhus aus Müden/Ö.. Die Mückes sind in unterschiedlicher Besetzung und über mehrere Generationen zum siebten Mal dabei; Anlass ist immer ein Familientreffen in Soltau.

<IMG src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RT ... Muecke.JPG">

Von Anfang an – seit 2005 - ist Dirk Wenzel aus Wedel ("mr.colnago") bei der RTF Oberes Örtzetal dabei. Er fährt im Alter von 57 Jahren ca. 70 RTF’s im Jahr. Für die 10. RTF im nächsten Jahr hat er sich schon angemeldet.

Eine große Überraschung war Ernst Suckut aus Hüsingen im Schwarzwald, der als 82 jähriger mit seiner Familie in Müden zu Besuch war. Seine Tochter fuhr mit Enkel die Fitnessstrecke. Ernst Suckut kam nach dem Krieg als Flüchtling nach Müden und hatte als junger Mann die Zimmererarbeiten an der Sporthalle des MTV Müden/Ö. - in den Jahren 49 bis 51 - mit ausgeführt und spielte damals auch Handball im Verein.

<IMG src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RT ... Suckut.jpg">

Weitere detaillierte Informationen, Fotos und Berichte zur 9. RTF Oberes Örtzetal unter www.mtv-mueden.de
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste