Jahresauftakt-Tour nach Lütjensee'13, Tonndorf (Ber.+Bilder)

Benutzeravatar
Papa Boje
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2012, 19:51

Jahresauftakt-Tour nach Lütjensee'13, Tonndorf (Ber.+Bilder)

Beitragvon Papa Boje » 06.01.2013, 19:50

Moin, moin

Das neue Jahr ist schon wieder 6 Tage alt und Vorsätze müssen gehalten werden, u. a neue Erfahrungen sammeln und davon gab es heute welche.

Die Weihnachtsgeschenke wollten ausprobiert werden. Da war es egal, dass das Wetter nicht gut aussah. Die Wetterprognose war lt. wetter.com auch nicht vielversprechend. Alles egal, wenn man heiß ist. Es sah ja trocken aus. Also die neuen Klamotten angezogen und ab aufs Rad. Keine 50 m später vielen die ersten Tropfen - och nöö. Umdrehen? Nein, dazu war ich zu neugierig auf die für mich neue Strecke und gibt es noch mehr "Bekloppte" die bei so einem Wetter sich aufs Rad begeben? Ja, es gibt sie. :cool:

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20026.JPG">

Also machten sich glorreiche 7 auf den Weg. Der Regen sollte ja gleich aufhören. Tat er auch irgendwann. Da wir zum Anfang aber 2 Stopps wegen Reifenschaden hatten, dauerte es doch ein wenig bis die Kälte raus war. Den 3. Stop legten wir dann aber so clever, das gleich 2 Reifenschäden auf einmal repariert wurden.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20036.JPG">

Die Kopfsteinpflasterpassage hätte nicht sein müssen - ich wäre dafür auch einen Umweg gefahren. Egal, das Motto war: Erfahrung sammeln. Nach 70 km kam ich dann zufrieden zu Hause an. Da störte es auch nicht, dass der Schlüssel zur Eingangstür im Schloss stecken blieb. Frisch geduscht und einen Kaffee später war auch dieses Problem behoben.

Fazit des Tages:
- schöne Strecke
- Kopfsteinplaster muss ich nicht haben
- Reparaturstops sind lästig :roll:
- bei so einem Wetter (6°C, Regen/Nieselregen) muss ich nur raus, wenn ich heiss bin
- wenn man einen Gartenschlauch hat, ist das Radputzen nicht so schlimm wie befürchtet

Gruß
Ulf

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20032.JPG">
jusqu'au bout
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 07.01.2013, 08:29

War das die Tour von Pitt?
Le Rouleur
Benutzeravatar
Pitt
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 99
Registriert: 16.05.2012, 09:33
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

Beitragvon Pitt » 07.01.2013, 20:31

Ohhkay!
Ab sofort ohne Kopfsteinpflaster, ohne Regen und ohne Platten.
Mal sehen ob ich nächsten Sonntag Wort halten kann...
Pitt
jederzeit brachiale Leistung aus dem Drehzahlkeller...
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 07.01.2013, 20:47

Also, ich fands bisher immer super - vor allem das Kopfsteinpflaster in Friedrichsruh :D
Le Rouleur
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.01.2013, 01:28

Eigentlich wollte ich an dem Sonntag keine Tour fahren, hat mich deshalb nicht zur CTF-P in Schwarzenbek angemeldet. Dann ergab sich plötzlich doch die Möglichkeit. Weil ich meinte, bei dieser RR-Tour bereits um 13:30 Uhr trocken wieder daheim zu machen, meldete ich kurzentschlossen mein Teilnahme an. Trotz des Regens am Morgen fuhr ich hin,

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20024.JPG">

kam dann ob des kalten Wassers in den "wasserdichten" Schuhen halb erfrorene Zehen und völlig verdreckt um 15:00 Uhr zu Hause an. Ich machte einen auf Mitleid und durfte so trotzdem das Haus betreten.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20042.JPG">

Meine drei Reifenpannen (alle vorn, alle von neuen Steinchen) hatten viel Zeit gekostet. Die erste erwischte mich nach nicht mal einem halben Kilometer nur hundert Meter Luftlinie von unserem Haus entfernt. Wie der Zufall es so wollte, hielten wir direkt vor dem Haus meiner Facebook-Freundin „Eve Lyn“ und meines Feuerwehrkameraden „Schrauber“. Schrauber-Günther rückte mit seiner Standpumpe aus, aber Pitt war mit seiner transportablen schneller, hätte sich dafür in deren Haus die Hände waschen können.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20028.JPG">

Die zweite Panne folgte wenige Kilometer später, die dritte hatte Papa Boje ja bereits beschrieben. Pitt erzählte derweil von einer überstandenen Reifenflickaktion nachts allein im malayischen Dschungel während eines tropischen Regengusses, gegen die mir unsere bei Nässe, Wind und Kälte harmlos erschien.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20030.JPG">

Das stellte die wartenden Leute bei dem Wetter auf eine Probe, die sie mit Bravour bestanden. Unsere aus Entscheidendes Bewegen, Rennrad News und HFS zusammengesetzte Gruppe harmonierte gut.

Mit u. a. dem Pfefferberg und dem Finkhorster Berg hatte Pitt einige Höhenmeter in die Tour eingebaut. Touren mit Pitt führen auch immer mal wieder kurze Abschnitte über Sand, um schöne Abschnitte miteinander zu verbinden. Der Hammer war die Kopfsteinpflasterpassage. Übler habe ich noch keines erlebt, teils mit tiefen Fugen von bis zu geschätzt 3 cm Breite. Da bin ich mit den 24 mm breiten Reifen nur sehr vorsichtig rüber geeiert. Das in Friedrichsruh ist ein Witz dagegen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20033.JPG">

In Rahlstedt trennte ich mich von der Gruppe um noch Kuchen für mein Mädel und mich vom Caféhaus mitzubringen. Genau genommen heißt die 5 Sterne Konditorei „Das Caféhaus“, müsste aber „DAS Caféhaus“ heißen. Das folgende Bild, in der Schlange der erwartungsfrohen Kunden stehend aufgenommen, gibt nicht annähernd wieder, was einen dort erwartet, ein mehrere Meter langer Kuchentresen mit drei Etagen. Kuchen vom Allerfeinsten mit Zutaten nur aus der Region. Ein Tipp von vielen: Rumtopfcreme-Baumkuchen-Torte. Mein besonderer Tipp: Hausgemachte Bananen-Marmelade! Kein Wunder, dass diese Konditorei beeindruckende Auszeichnungen erhielt. Die weiteste Anreise lohnt sich!

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20037.JPG">

Jetzt sollte auch jedem klar sein, weshalb ich fast immer so eine große Sattelstützentasche an meinem Rennrad mit mir führe (oben Brötchen, Kuchen innen sicher verstaut).

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20041.JPG">

Noch mehr Zeitersparnis als durch die erhoffte frühe Heimkehr, hatte ich mir dadurch versprochen, dass ich über diese vermeintlich gewöhnliche Radtour keinen Bericht schreiben würde. Es kam halt anders. Dank dafür an meine Mitfahrer, unsere Helfer und das Caféhaus!

Rennradtouren mit Pitt von Entscheidendes Bewegen (eine Gruppe von Diabetikern) von um die 60 km gibt's ganzjährig ab 11:00 Uhr ab Bahnhof Tonndorf. Für mich war es die Dritte, sicherlich nicht die Letzte.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 09.01.2013, 08:23

:)

Für so ein Wetter gibt es doch Crossräder. Mein Rad sieht fast jeden Tag so aus, ist dann allerdings dank Gartenschlauch, Tuch und Innotec nach ca. 30 Min. wieder sauber. Die Radklamotten müssen allerdings 2-3 Mal herhalten bis zur Reinigung.

;-)
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 09.01.2013, 10:54

Mirco hat geschrieben:Für so ein Wetter gibt es doch Crossräder.
Aber nicht jeder hat und will Crossrad fahren ;)
Le Rouleur
eggeling
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 98
Registriert: 15.05.2010, 12:47
Wohnort: Suderburg/Uelzen

Beitragvon eggeling » 09.01.2013, 14:07

Mirco hat geschrieben:... Die Radklamotten müssen allerdings 2-3 Mal herhalten bis zur Reinigung.
Mich würden sie noch nicht einmal ins Dorf lassen, geschweige denn ins Haus, wenn ich mit 2-3 Mal gebrauchten Radklamotten antanzen würde. :HaHa:
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 11.01.2013, 19:26

stolk hat geschrieben:
Mirco hat geschrieben:Für so ein Wetter gibt es doch Crossräder.
Aber nicht jeder hat und will Crossrad fahren ;)
Kommt noch, warte mal ab.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 11.01.2013, 19:28

eggeling hat geschrieben:
Mirco hat geschrieben:... Die Radklamotten müssen allerdings 2-3 Mal herhalten bis zur Reinigung.
Mich würden sie noch nicht einmal ins Dorf lassen, geschweige denn ins Haus, wenn ich mit 2-3 Mal gebrauchten Radklamotten antanzen würde. :HaHa:
Deswegen haben wir ja auch ein eigenes Haus. Da stört es niemanden. :cool:
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 11.01.2013, 19:36

Mirco hat geschrieben:Deswegen haben wir ja auch ein eigenes Haus. Da stört es niemanden. :cool:
Und wenn man dann noch zu zweit ist!!! strreicheln

:wink: Marit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste